Fußball-Bundesliga

Freiburgs Trainer Streich schwärmt und warnt

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. März 2021
Freiburgs Philipp Lienhart musste in Leverkusen nach einem Zusammenprall ausgewechselt ­werden, trainiert seit Mittwoch aber wieder voll mit und ist bereit für Leipzig.

Freiburgs Philipp Lienhart musste in Leverkusen nach einem Zusammenprall ausgewechselt ­werden, trainiert seit Mittwoch aber wieder voll mit und ist bereit für Leipzig. ©dpa

RB Leipzig gehört nicht erst in dieser Saison zu den Topteams der Fußball-Bundesliga, und trotzdem kann sich die Bilanz des SC Freiburg gegen den Champions-League-Achtelfinalisten und Bayern-Verfolger mehr als sehen lassen. Der Sport-Club hat die jüngsten drei Heimspiele gegen Leipzig gewonnen und gegen keinen anderen Verein eine längere Siegesserie im eigenen Stadion. „Das ist wunderbar und war immer schön“, sagte Christian Streich grinsend. Der SC-Trainer sieht seine Mannschaft für das kommende Heimspiel gegen RB (Samstag, 15.30 Uhr) dennoch nicht als Favorit an. 

 

Sein Team müsse so spielen wie letzten Sonntag beim Sieg in Leverkusen, „nur noch mal eine halbe Klasse besser“, um auch diesmal gegen Leipzig eine Chance zu haben. „Wir freuen uns drauf, wir sind in einer guten Situation“, betonte Streich. Schließlich haben die Freiburger inzwischen schon 34 Punkte und müssen in der Tabelle nicht mehr nach unten schauen, können sogar mal einen Blick nach oben riskieren. Die Spieler sprechen das inzwischen auch öffentlich aus. Ihr Trainer möchte sich damit nicht so gerne beschäftigen, auch wenn alle immer die größten Träume hätten: „Wir wollen nichts lieber als Europapokal spielen oder Champions League oder Nationalmannschaft, darum machen wir das alles.“

Belastungen international sehr groß 
Bei ihm ist aber immer im Hinterkopf, welche Belastungen die internationalen Einsätze für einen kleinen Verein wie den Sport-Club bedeuten. Das sei nur mit einem entsprechend großen Kader und wenigen Verletzten zu schaffen, weiß er auch aus eigener Erfahrung der Saison 2013/14, als die Freiburger in der EuropaLeague-Gruppenphase gespielt haben. „Sevilla war ein großartiges Erlebnis für uns alle“, schwärmte Streich. Aber er habe vor der Partie auch die harte Entscheidung treffen müssen, unter anderem den damaligen Kapitän Julian Schuster nicht mitzunehmen, damit er für das Ligaspiel fit ist. „Es war richtig, denn wir haben gerade so die Klasse gehalten.“

- Anzeige -

Sport-Club derzeit Achter
Streich würden allerdings hunderte europäische Mannschaften einfallen, gegen die er noch nicht gespielt hat, die er aber als reizvoll empfinden würde: „Molde, Everton, Olympique Marseille, Lyon, Angers“ würden dazu gehören. So weit ist es aber noch längst nicht, auch wenn die Freiburger als Achter derzeit punktgleich sind mit Union Berlin, deren siebter Platz zu den Playoffs für die neu geschaffene Conference League berechtigen würde, wenn der DFB-Pokalsieger sich für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert. Sonst würde das für den Sechsten gelten, der Fünfte tritt in der Europa League an.

Leipzig gewann Hinspiel 3:0
Doch jetzt bekommt es der SC erst mal mit dem Tabellenzweiten Leipzig, der das Hinspiel mit 3:0 gewann, zu tun und dessen „Körperlichkeit, Tempo und nicht zuletzt enormer fußballerischer Qualität“ (Streich). Um dem standzuhalten müssten seine Spieler „bereit sein, sich zu quälen und alle Kanäle offen haben, in Bezug auf Aufmerksamkeit und Handlungsschnelligkeit, besonders gegen den Ball“. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen haben dem SC-Coach sowohl die beiden „super herausgespielten Tore“ als auch große Teile der Defensivleistung gefallen.

Lienhart wieder im Training
Lukas Kübler, der beim Gegentor von Leon Bailey weggerutscht war, machte er keinen Vorwurf, denn das sei auch einfach eine „Wahnsinnsaktion“ des Jamaikaners gewesen. Trotzdem stehe die Aufstellung für das Heimspiel noch nicht. Die Offensiven ­Roland Sallai und Wooyeong Jeong, die zuletzt eingewechselt wurden „kratzen“ laut Streich. Und auch in der Defensive gibt es Alternativen. Philipp Lienhart, der nach einem Zusammenprall mit Schwindelgefühlen ausgewechselt werden musste, ist schon wieder im Training.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Das Kopf-an-Kopf-Rennen um den Einzug ins Playoff-Viertelfinale hauchdünn verloren: Schwenningens Top-Scorer Andreas Thuresson (links) im Zweikampf mit Straubings Brandon Gormley.
vor 54 Minuten
Eishockey
Die Schwenninger Wild Wings verpassen im Fernduell mit den Straubing Tigers hauchdünn den Sprung ins Playoff-Viertelfinale und damit den größten Erfolg seit einem Vierteljahrhundert.
Stephan Mayer sammelte in Nals beim Sunshine Race erneut Weltcup-Punkte.
vor 1 Stunde
Mountainbike
Im Rahmen des 22. Marlene Südtirol Sunshine Race in Nals (Italien) wurde ein Rennen der UCI Junior Series durchgeführt. Stephan Mayer (SC Hausach/Team Tekfor Schmidt BikeShop) sammelte bei den Junioren (U19) als drittbester Deutscher erneut fünf Weltcup-Punkte.
Patrik Lerch, Spielausschuss SV Nußbach, Carlo Daino und Florian Huber (v. l.), Vorstand Sport FV Bottenau, freuen sich auf die Zusammenarbeit.
vor 1 Stunde
Fußball
Fußball-A-Kreisligist SG Nußbach/Bottenau präsentiert einen neuen Trainer und damit den Nachfolger von Asbet Asa.
Mit der Playoff-Finalserie endete am Donnerstag auch die Zeit von Markus Steuerwald beim VfB Friedrichshafen. Mit Ehefrau Julianne und den Töchtern Paloma (3 Jahre) und Stella (5 Monate) ist es für den Hausacher nun Zeit für etwas Neues.
vor 9 Stunden
Volleyball
Nach insgesamt neun Jahren beim VfB Friedrichshafen kehrt Libero Markus Steuerwald dem Bodensee nun den Rücken. Der gebürtige Hausacher bricht zu neuen Ufern auf.
Rico Frädrich (r.) hat sich erneut dem FV Schutterwald angeschlossen.
vor 12 Stunden
Fußball
Fußball-Landesligist FV Schutterwald hat seine Kaderplanungen weitgehend abgeschlossen.
Für die A-Jugend des TuS Helmlingen um Trainer Thomas Schuppan geht es am Samstag nach München-Allach.
vor 15 Stunden
Handball
Die A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft des TuS Helmlingen, die bisher in sechs Spielen mehr oder weniger deutliche Niederlagen erlitten hatte, kehrt zurück auf das Feld.
SIG-Trainer Lassi Tuovi (r.) mit Yannis Morin (l.) und Ishmail Wainright (M.)
vor 18 Stunden
Basketball, Ligue 1
Nach den zuletzt etwas schwächeren Leistungen zeigte sich Straßburg IG in der französischen Basketball-Liga Pro A stark verbessert und gewann beim heimstarken Team von Cholet mit 97:90.
Thomas Kastler
vor 21 Stunden
Lokalsport
Der Fußball funktioniert nach seinen eigenen Regeln - auch wenn sie manchmal außer Kraft gesetzt werden. Wie durch Hansi Flick, der beim FC Bayern um Vertragsauflösung bittet. Die CDU/CSU hingegen verstrickt sich bei der Kür des Kanzlerkandidaten immer mehr.
Racing Straßburg konnte in Nimes einen wichtigen Punkt einfahren.
19.04.2021
Fußball, Ligue 1
Mit einem 1:1-Unentschieden trat der französische Fußball-Erstligist Racing Straßburg die Heimreise vom Ligue-1-Konkurrenten Olympique Nimes an. Für die Straßburger bedeutet der Punktgewinn, dass der Abstand zur Abstiegszone gewahrt werden konnte.
Annika Wendle aus Altenheim, hier bei der WM in Nur-Sultan, startet ab Donnerstag bei der EM in Warschau.
18.04.2021
Ringen
Vor rund 14 Monaten feierte Ringerin Annika Wendle in Rom ihren bis dato größten Erfolg im Aktivenbereich. Die junge Frau aus Altenheim gewann bei den Europameisterschaften die Bronzemedaille. An diesem Dienstag startet sie eine neue Reise, wartet eine neue Chance.
David Assenmacher (r.) verlässt den Kehler FV nach 23 Jahren.
18.04.2021
Fußball-Oberliga
Zwei weitere Spieler vom Kehler FV spielen künftig beim Fußball-Oberligisten SV Linx. Dessen Trainer Leberer warnt vor einer zu großer Oberliga-Staffel und plädiert für Pokalspiele im Juli.
Patricia George (r.) vom SC Sand brachte in dieser Szene den Ball nicht an der Frankfurter Torfrau Merle Frohms vorbei.
18.04.2021
Frauenfußball-Bundesliga
Trotz der verdienten 0:4-Niederlage in der Frauenfußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt hat der SC Sand am Sonntag Glück, dass ­Konkurrent SV Meppen ebenfalls patzte. Die Chancen auf den Klassenerhalt bleiben also intakt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...