Fußball-Verbandsliga

Für SV Stadelhofen gilt: Verlieren verboten!

Autor: 
Fritz Bierer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

Für Stadelhofens Interimstrainer Franz Benz zählt im Heimspiel gegen den SC Hofstetten nur ein Sieg, wenn man die Verbandsliga halten will. ©Stephan Hund

Während Spitzenreiter SV Linx (77 Punkte) am Mittwoch die vorgezogene Partie des 31. Spieltages in der Fußball-Verbandsliga mit 3:0 gegen den FV Lörrach-Brombach gewonnen hat und sich damit auf das SBFV-Rothaus-Pokalfinale gegen Oberligst FC Villingen am kommenden Montag vorbereiten kann, stehen zwei Ortenau-Derbys im Blickpunkt.  Bereits am heutigen Freitag gibt der Kehler FV (8./48) beim punktgleichen Tabellensiebten SC Lahr seine Visitenkarte ab. Beide Teams können »sorgenfrei« aufspielen. Dagegen hat der SV Stadelhofen (13./33) ordentlich Druck. Das Duell im Mührigwald-Sportpark gegen Schlusslicht SC Hofstetten (10) müssen die Renchtäler gewinnen, sonst droht der Sturz auf einen direkten Abstiegsplatz von dem man nur noch einen Zähler entfernt ist.
 

Lahr – Kehler FV
Heute, 18.45 Uhr

Beim Kehler FV blickt man dem heutigen Ortenau-Derby im Stadion Dammenmühle gegen den SC Lahr zuversichtlich entgegen.  »Jetzt geht es um die Tabellenplätze. Für uns ist es ein Dreikampf zwischen dem OFV, Lahr und Kehl. Klar, dass wir nach sieben ungeschlagenen Spielen jetzt den Ehrgeiz haben nachzulegen und die bestmögliche Position in der Tabelle herauszuholen«, ist Jürgen Sax optimistisch, dass die Braun-Elf in der Tabelle weiter nach oben klettern kann. »Weder nach oben noch nach unten kann was passieren – eigentlich kann man die Spiele jetzt genießen«, weiß der KFV-Sport-Vorstand. »Beide Mannschaften, Lahr und wir, können am Freitagabend auf Sieg spielen, deshalb wünsche ich mir und den Fans ein offensives  Spiel, bei dem man auch einige Tore sieht. Das wäre toll für die Zuschauer«, so Sax. 
Voraussichtlich kann KFV-Trainer  Heinz Braun auf den kompletten Kader setzen, auch wenn Arber Paqarizi und  Elyes Bounatouf die letzte Trainingseinheit nicht komplett absolvierten. »Ich bin sicher, beide sind dabei«, ist Jürgen Sax auch hier optimistisch.
Zuversicht strahlt der sportliche Leiter des KFV auch bei der Personalplanung für die kommende Saison aus. Bis Ende kommender Woche sollen die internen Planungen abgeschlossen sein. »Es sieht danach aus, dass bis auf die bereits bekannten Abgänge alle Spieler an Bord bleiben. Es gab entsprechende Zusagen, es fehlen nur noch die Unterschriften«, erklärt Sax. Auch extern ist der KFV offensichtlich wieder ein Thema. »Wir hatten vier auswärtige Spieler im Training, die haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Jetzt müssen wir abwarten, ob sie sich bei den abschließenden Gesprächen für uns entscheiden. Auch haben wir einen Stürmer, der kommende Woche seine Entscheidung uns mitteilen wird.«      

- Anzeige -

Stadelhofen – Hofstetten
Samstag, 16 Uhr

Ein Sieg, zwei Niederlagen, so die Bilanz des SV Stadelhofen seit Interimstrainer Franz Benz das Kommando übernommen hat. Ein Zähler trennt die Renchtäler von einem Abstiegsplatz – die restlichen vier Partien sind nur noch »Endspiele« um den Ligaerhalt. 
Bei der 2:4-Niederlage beim FC Auggen war die Benz-Elf über weite Strecken auf Augenhöhe mit dem Tabellenneunten, der den Klassenerhalt bereits sicher in der Tasche hat. Franz Benz war mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden, zumal man auf ein sehr starkes Team getroffen ist. »Leider konnten wir das 2:2 nicht halten. Ich hoffe aber, dass wir an die gute Leistung und vor allen Dingen das große Engagement anknüpfen können.«  Franz Benz weiß, dass gegen den SC  Hofstetten nur ein Sieg zählt, denn die folgenden Partien werden nicht einfacher. »Uns ist auch klar, dass Hofstetten eine kompakte Mannschaft hat, die unbeschwert aufspielen kann und dies zeigt das Team Woche für Woche. Wollen wir in der Verbandsliga bleiben, dann müssen wir gewinnen und ich kann nur sagen, dass alle dieses große Ziel erreichen wollen«, ist der Coach überzeugt.
 Personell ist Franz Benz mit der aktuellen Lage gar nicht zufrieden, weil nach seiner Ansicht Markus Kopf und Volker Springmann »zu viel Ehrgeiz hatten«. Bei beiden Stammspielern sind die alten Verletzungen wieder aufgebrochen, so dass sie definitiv gegen den SC Hofstetten fehlen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Trainer Nico Baumann und Raphael Herrmann (r.) starten mit dem TuS Schutterwald zu Hause gegen Muggensturm/Kuppenheim in die Saison.
Handball-Südbadenliga
vor 14 Minuten
Rund einen Monat vor Saisonbeginn hat der Südbadische Handball-Verband (SHV) den Spielplan der Südbadenliga veröffentlicht.
Team-Heimat-Fahrer Patrice Heidmann vom RSV Hofweier ist nur noch eine Top-Ten-Platzierung vom Aufstieg in die B-Klasse entfernt.
Radsport
vor 14 Minuten
Beim Rundstreckenrennen in Bellheim hat Radsportler Patrice Heidmann vom Team Heimat nur knapp das Podium verfehlt, als Fünfter aber einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die B-Klasse gemacht.
Laufer Schützentrio für DM qualifiziert
vor 14 Minuten
Sowohl in Einzel- als auch Mannschafts-Wettbewerben feierten die Laufer Sportschützen Erfolge. Sascha Zimmer, Korvin Kürner und Routinier Stefan Lamm haben sich für die Deutschen Meisterschaften in Münrchen qualifiziert.
Tim Nuding (2. von vorne), hier hinter Teamkollege Andreas Schreier, wurde beim Kriterium in Bellheim Vierter.
Radsport
vor 14 Minuten
Mit Marcel Fischer und Jonas Tenbruck vertraten zwei Fahrer das in Kippenheim ansässige Radsport-Team Belle beim siebten Bundesliga-Rennen der Saison am Samstag im Rahmen der 2. Sauerland-Rundfahrt. 
Fußball-Verbandsliga
vor 14 Minuten
Der SC Lahr und der Offenburger FV haben beim Einstieg in die neue Verbandsliga-Saison ein heftiges Konstrastprogramm abgeliefert. Um so interessanter ist jetzt die Reaktion, die am Wochenende erfolgt. Lahr muss am Samstag zum Vorjahresvizemeister Freiburger FC – der OFV wartet am Sonntag auf...
Fußball-Verbandsliga
vor 6 Stunden
Im Derby gegen den TuS Oppenau hat der Kehler FV den ersten Saisonsieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Kevin Sax erzielte vor 432 Zuschauern im Rheinstadion den einzigen Treffer des Abends.
Fußball, DFB-Pokal
vor 10 Stunden
Hermann-Josef Kruß (57) aus Goldscheuer ist seit vielen Jahren ein treuer Anhänger des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse sprach der Jugendleiter der SF Goldscheuer über seine Liebe zum »Club« und was er vom anstehenden DFB-Pokalspiel (Sa. 15.30 Uhr,...
Erfolg im bayerischen Kirchstockach
vor 13 Stunden
Zu Beginn der Freiluftsaison hatte Sascha Braun vom Reitclub Achern gleich mehrfach Springen der schweren Klasse gewonnen. Nachdem es im Juni und Anfang Juli zunächst etwas ruhiger wurde, hatte Acherns Vorzeigereiter in den letzten Wochen wieder die Siegerhosen an. 
Mountainbike
vor 16 Stunden
In Neustadt/Weinstraße starteten auf Deutschlands schönster Marathonstrecke hunderte Mountainbiker beim 15. »Sigma-Bike-Marathon«. David Schnurr, Swars Kern und Tim Eble vom SC Hausach belegten bei den Junioren die Plätze 2, 3 und 4. Ihr Trainer Alfred Klausmann fuhr als Sechster seiner...
Fußball-Verbandsliga
vor 19 Stunden
Nur eine Woche nach dem Kräftemessen der beiden Ortenauer Verbandligisten in der 1. Runde des SBFV-Pokal, das der Kehler FV mit 3:1 n.V. für sich entscheiden konnte, gastiert der TuS Oppenau am Mittwochabend um 18.30 Uhr zur Neuauflage des Derbys in der Fußball-Verbansliga im Kehler Rheinstadion...
Kunstradsport
vor 22 Stunden
Sophie Nattmann und Caroline Wurth haben auch im fernen Hongkong ihre Führung im neu eingeführten Weltcup der Kunstradsportlerinnen verteidigt. Wie zuvor in Prag und Heerlen/Niederlande schaffte das Duett des RSV Gutach die höchste Punktzahl in der Elite-Klasse der Frauen.
Sommer-Skispringen in Bad Griesbach
15.08.2018
Nach dem Jubiläum »50 Jahre Sommer-Skispringen Bad Griesbach« im Juli und dem Auftakt-Wettbewerb im Juni, verspricht das kommende Wochenende viel Spannung bei der Abschlussveranstaltung der Dreier-Konkurrenz 2018.