Ex-Nationalspieler zum Kehler FV

Fußball-Verbandsligist verpflichtet Yacine Abdessadki

Autor: 
Fritz Bierer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juni 2018

Yacine Abdessadki ist der momentan prominenteste Neuzugang beim Kehler FV. ©Kehler FV

Fußball-Verbandsligist Kehler FV rüstet weiter auf. Gestern meldete die sportliche Leitung mit Ex-Bundesligaspieler Yacine Abdessadki einen hochkarätigen Neuzugang. Der 37-jährige Mittelfeldspieler bestritt acht Länderspiele für Marokko.
 

Der neue sportliche Leiter des Kehler Fußballvereins, Karim Matmour, hat  zusammen mit den Spielausschuss-Mitgliedern Lothar Bohnert und Wissam Badr für einige Bewegung im neuen Spielerkader des Ex-Oberligisten gesorgt und hat offensichtlich die 5. Liga wieder ins Visier genommen. Denn gestern meldete die sportliche Leitung nach Kemal Sert (SV Oberachern), David Göser (SV Linx), Yannick Assenmacher (VfR Willstätt) und Dominik Schwarz (SV Niederschopfheim) weitere drei Neuzugänge. 
Sicher ein Hochkaräter ist der achtmalige Marokkanische Nationalspieler Yacine Abdessadki, der auch die französische Staatsbürgerschaft besitzt.
Der 37-Jährige bringt sehr viel Erfahrung mit zum KFV  – 55 Spiele in der Bundesliga und 32 in der zweiten Liga für den SC Freiburg, 107 Erstligaspiele in Frankreich mit Racing Straßburg sowie vier UEFA-Cup-Einsätze im Trikot der Elsässer. »Er ist zwar 37 Jahre alt, aber nach wie vor topfit«, erklärte Wissam Badr. 
Bestätigt wird von der  sportlichen Leitung der Grenzstädter zwei weitere Neuzugänge. Arthur Muginov und Samuel Manguele haben in dieser Woche bei den Grenzstädtern unterschrieben. 
Arthur Muginov soll im Probetraining die Verantwortlichen überzeugt haben und man ist sicher, dass der 23-jährige und 1,87 Meter große defensive Mittelfeldspieler das KFV-Spiel bereichern kann. Muginov spielte bis 2016 bei Volgar Astrakhan bzw. Shinnik Yaroslavl in der 2. Liga Russlands und in der vergangenen Saison bei Chaika Peschanokopsoe (3. Liga).  

- Anzeige -

Stürmer aus Brasilien

Mit Samuel Manguele wurde schließlich ein Angreifer verpflichtet, der sowohl auf der linken Außenbahn als auch im Zentrum für Gefahr sorgen kann. Der 27-jährige in Brasilien geborene Stürmer spielte in seiner  Heimat für den FC Fluminense und Sport Recife. Zuletzt ging der 1,86 m große Rechtsfüßler  beim FA Illkirch-Grafenstaden auf Torejagd und hat einige Trainingseinheiten bei den Kehlern absolviert. Sein höchster Marktwert in seiner Zeit beim FC Fluminense als 21-Jähriger wird bei den Spielerprofilen mit 1,5 Millionen Euro angegeben. Den doppelten Marktwert hatte sein künftiger Team-Kollege Yacine Abdessadki 26-jährig als Spieler beim Racing Straßburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 6 Stunden
    Eröffnung am 30. März
    Beim Grillen wird es jetzt richtig heiß: Der Obi Markt in Offenburg eröffnet am Samstag, 30. März, seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« – und macht sich zur Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. Zur...
  • 19.03.2019
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
Fußball
Mit dem Betrieb eines fest installierten Kamera-Systems betritt der SC Hofstetten »Neuland im Bereich der Digitalisierung«, so Vorstandssprecher Edgar Mäntele. In Kooperation mit der sporttotal.tv GmbH werden künftig alle Heimspiele der ersten Herren-Mannschaft live im Internet übertragen.
vor 7 Stunden
Volleyball-Oberliga der Männer
Mit einem 3:0 (25:20; 25:15; 25:23)-Erfolg am vergangenen Samstag bei den »Unterseevolleys« Radolfzell sicherte sich das Team des TV Kappelrodeck in der Volleyball-Oberliga Baden die Vizemeisterschaft hinter dem USC Konstanz.
Zu Recht stolz: Bianca Zimmermann freut sich über ihre 690 Kegel, die neuen Bahnrekord bedeuten.
vor 8 Stunden
Sportkegeln
Gemischte Gefühle bei den Sportkeglern des SKC Unterharmersbach. Während die Männer trotz des 6:2 (3678:3522 Kegel)-Erfolgs über den SC Regensburg den Meistertitel in der 2. Bundesliga im 0,5 Mannschaftspunkte verpassten, stellte Bianca Zimmermann beim 7:1 (3359:3018 Kegel)-Erfolg der Landesliga-...
Zurück an der Badstraße: Lucas Zind.
vor 10 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Die Kaderplanungen des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV für die Saison 2019/20 laufen weiter auf Hochtouren. Lucas Zind, 24-jähriger Kapitän des Bezirksligisten SV Niederschopfheim, schließt sich zur kommenden Runde dem OFV an. Zudem haben Luca Ernst und Sinan Süme um eine weiter Saison beim...
Die Turner der WKG Hofweier-Ichenheim (hinten) gratulieren der Furtwanger Riege zum verdienten Sieg.
vor 13 Stunden
Turnen, Landesliga
Im zweiten Wettkampf der Landesliga-Süd mussten sich die Turner der WKG Hofweier-Ichenheim gegen eine unerwartet starke Mannschaft des TV 1872 Furtwangen mit 250,40:255,95 Punkten geschlagen geben. 
Das Team des SSV Lahr bei den Meisterschaften in Freiburg (hinten v. l.): Trainer Marco Sinner, Kathrin Ermantraut, Anastasia Savenkov, Franziska Roth, Daria Ermantraut, Lara-Marie Karl, Edvin Hirsch, Jaqueline Kolling, Karlis Lozbergs. Mitte v. l.: Maximilian Spathelf, Emma Häußermann, Enzo Fath, Martina Lausen, Manuel Tomm, Daniel Toryanik, Svilen Damyanov, Amelie Kaufmann. Vorne v. l.: Pauline Bazlen, Theo Gerdt, Nick Beratz, Julius Spathelf, Danil Osipenko, Marlene Schmidt und Susanne Reibel-Oberle.
vor 16 Stunden
Schwimmen
Am vergangenen Wochenende fand in Freiburg die Meisterschaft des Bezirks Oberrhein im Schwimmen statt. In die Wettkämpfe integriert wurde die badische Masters-Meisterschaft ausgetragen. Der SSV Lahr war mit insgesamt 25 Sportlern vertreten und dabei äußerst erfolgreich. So schwammen die Lahrer 67...
vor 19 Stunden
Kolumne
Stuttgart lacht, die Harlem Globetrotters kommen - das verspricht eine grandiose Show. Die Basketball-Zauberer haben sogar bewiesen, dass Kapitalismus lustiger ist als Kommunismus
vor 21 Stunden
Turnen
Die erneute Wahl von Inge Wolber-Berthold aus Schiltach zur Präsidentin des Badischen Schwarzwald Turngaus (BSTG), die Ernennung des langjährigen Kassierers Dieter Schneider zum Gauehrenmitglied und Infos über das Sturzpräventionskonzept »Pro Balance« standen im Mittelpunkt des Gauturntages des...
vor 21 Stunden
Sportkegeln
Die erste Mannschaft des SKC 86 Schapbach schaffte souverän die Meisterschaft in der Bezirksliga und steigt wieder in die Landesliga B auf. 
vor 21 Stunden
Reitverein Kehl-Sundheim
Pauline Kelly vom RV Kehl-Sundheim qualifiziert sich im oberbayerischen Kreuth für die Dressur-Landesmeisterschaften 2019 in Schutterwald.
vor 21 Stunden
Synchron-Gymnastik
Jule und Nena Schumann wurden am Wochenende Deutscher Vizemeister im Synchron-Wettkampf in Sersheim. Das Geschwisterpaar sicherte sich damit bereits zum dritten Mal die Silbermedaille.
Das Team vom Schiller (hinten v. l.): Stephan Steiger, Evelyn Stremel, Marit Petersen, Nina Schmeyer, Pauline Karcher, Mara Boschert, Nadja Kaufmann und Nancy Klingler. Vorne v. l.: Chiara Ruf, Lucy Klingler, Luisa Sauerbrey und Lilly Huber.
19.03.2019
Schulhandball
Im Landesfinale der Wettkampfklasse 2 bei »Jugend trainiert für Olympia« gelang den Handballerinnen des Schiller-Gymnasiums Offenburg der zweite Platz. Sie mussten sich im Finale um das begehrte Bundesfinale in Berlin dem Justus-Knecht Gymnasium aus Bruchsal geschlagen geben.