Fußball-Kreisliga A, Nord

FV Auenheim erwartet Primus Oberschopfheim

Autor: 
Ariane Haase
Jetzt Artikel teilen:
01. Dezember 2017

Nachdem bis auf die Partie Oberschopfheim gegen Ottenheim (2:0) auch in der Fußball-Kreisliga A, Nord, zuletzt der gesamte Spielbetrieb abgesagt wurde – als Nachholtermine sind der 3. und 4. März 2018 geplant – hofft man jetzt am Wochenende auf besseres Wetter. Bereits am Samstag spielen Auenheim gegen Oberschopfheim (14.30 Uhr) und um 16.15 Uhr Freistett II gegen Linx II. Alle anderen Begegnungen finden am Sonntag um 14.30 Uhr statt.

Auenheim – Oberschopfheim
Ein dickes Brett haben die abstiegsbedrohten Gastgeber am Samstag zu Bohren. Spielausschuss Roman Adler: »Falls überhaupt gespielt wird freuen wir uns auf die Gäste aus Oberschopfheim, die zwar inzwischen wieder souverän die Tabelle anführen, in letzter Zeit aber auch das ein oder andere überraschende Ergebnis produzierten. Der Liga-Primus hat Schwächen gezeigt und die werden wir versuchen zu nutzen. Man sagt ja, dass gerade im hinteren Tabellendrittel die unangenehmsten Gegner warten und so möchten wir uns präsentieren. Wir haben nichts zu verlieren. Wir brauchen aber auch dringend Punkte und werden alles geben, um etwas Zählbares in Auenheim zu behalten.«
Freistett II – Linx II
Der Freistetter Trainer Christoph Denni erwartet für sein Team eine schwierige Aufgabe: »Linx II will ja noch aufsteigen. Wir möchten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung versuchen unseren 1:0-Vorrundensieg zu wiederholen. Unsere Jungs sind zusätzlich motiviert, weil es für Sven Reichmann, für den ich ja das Traineramt übernommen habe, offiziell das letzte Spiel ist und er in Zukunft nur noch sporadisch zur Verfügung steht.« Die Gäste kassierten im Nachholspiel am Mittwoch gegen Stadelhofen II eine unglückliche Niederlage. Nach 0:3 Rückstand brachten Daniel Schaffelke und David Göser die Linxer zwar noch auf 2:3 heran, doch Gästeschlussmann Berg verhinderte mit sehenswerten Paraden den Ausgleich. Jetzt müssen die Linxer beim Förderteam des SV Freistett antreten und da hofft Coach Stefan Wendling auf eine bessere Chancenverwertung. Zudem gilt es die unglückliche 0:1-Niederlage aus der Vorrunde wettzumachen. 
Zell-Weierb. – Ödsbach
Gästespielertrainer Patrick Braun vor der Reise in die Offenburger Vorstadt. »Auf uns wartet wieder ein Spiel, in dem wir nichts zu verlieren haben. Ich hoffe, dass wir unsere Lehren aus dem Hinspiel (0:3) ziehen konnten. Individuell ist Zell-Weierbach stark besetzt. Darauf werden wir uns einstellen müssen.«
Windschläg – Sand
Beim SC Sand verbindet man die Hoffnung für die Partie in Windschläg auf doch noch ein Erfolgserlebnis mit der damals guten Leistung bei der knappen 3:4-Vorrundenniederlage. Favorit schon aufgrund des Heimvorteils sind dennoch die Gastgeber.
Legelshurst – Appenweier
Kein einfaches Spiel erwartet TuS-Trainer Dietmar Baas  »Der Gast blieb bisher unter seinen Möglichkeiten. Man hat einen guten Kader und kann in der Liga mit jedem Gegner mithalten. Das Spiel in Appenweier (3:3) haben bei uns alle bestimmt noch in Erinnerung. Wir stehen zurzeit mit 20 Punkten auf Platz neun und dies ist kein Ruhekissen. Damit wir die Punkte behalten müssen wir Einsatzbereitschaft zeigen und voll konzentriert sein.«
Punkten möchten natürlich auch die Gäste vom SV Appenweier. Trainer Michael Berger: »Im letzten Spiel 2017 wollen wir natürlich etwas Zählbares mitnehmen, denn dieses Ergebnis müssen wir in der ganzen Winterpause mit uns tragen. Meine Mannschaft weiß genau um was es geht und in welcher Situation wir sind. In Legelshurst wird uns absolut nichts geschenkt und dementsprechend müssen wir auftreten.« 
Tiergarten – Renchen
In Tiergarten bleiben die Platzverhältnisse angesichts des Wetters schwierig. Spielausschuss Philipp Ell: »Falls gespielt wird ist Renchen natürlich eine harte Nuss. Das Team um Spielertrainer Francis Makaya kommt immer besser in Schwung und steht in der Tabelle direkt hinter uns. Im Hinspiel haben wir dort nach schwacher Leistung 0:4 verloren. Wir haben also etwas gutzumachen. Ich erwarte ein intensives Spiel. Personell werden wir am Freitag nach dem Abschlusstraining wissen, wie sich unser Kader zusammensetzt.« Eine knifflige Aufgabe erwartet Gästevorsitzender Gerhard Schrempp: »Die Spielabsagen bringen uns total durcheinander. So wie die Wetterlage sich abzeichnet bleibt abzuwarten ob dieses Jahr nochmal angepfiffen wird. In Tiergarten haben wir uns immer schwer getan und wir werden uns sehr anstrengen müssen um was Zählbares zu erreichen.«
FV Wagshurst – Stadelhofen II
Die heimstarken Gastgeber werden sicher alles versuchen, um die 0:1-Niederlage aus der Vorrunde wettzumachen. So einfach wird das aber nicht werden, denn die junge Gästetruppe  aus dem Renchtal reist nach ihren 3:2-Sieg im Nachholspiel am Mittwoch bei der hoch gehandelten Linxer Reserve bestimmt mit viel Selbstvertrauen an. SVS-Trainer Christian Wolf: »Für uns war einfach nur wichtig, endlich einmal wieder mit drei Punkten nach Hause zu fahren. Es war in Linx ein großes Spiel meiner Truppe gegen einen klasse Gegner und wir hatten letztendlich auch das Quäntchen Glück auf unserer Seite, welches man gegen ein Spitzenteam haben muss. In Wagshurst wartet eine enorm heimstarke Truppe auf uns und es gibt ein Wiedersehen mit meinem ehemaligen Teamkollegen Tobias Mohr«.aha

- Anzeige -

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Ringen
21. Februar 2018
Die Südbadischen Ringer-Meisterschaften sind immer etwas Besonderes für die Jugendlichen. Das belegen auch die Zahlen der Teilnehmer am Wochenende in der Haslacher Eichenbach-Sporthalle, wo es für den Nachwuchs des KSV Hofstetten und des VfK Mühlenbach nur zu jeweils einer Bronze-Medaille reichte.
Jana Kirner spielte in Kaiserslautern groß auf.
Tischtennis-Regionalliga
21. Februar 2018
Am vergangenen Samstag gastierte die zweite Damenmannschaft der DJK Offenburg in der Tischtennis-Regionalliga bei der TSG Kaiserslautern und erspielte sich beim spannenden 7:7 einen Punkt. 
Der talentierte Daniel Heppner rückt in den Kader der ersten Mannschaft auf.
Handball-Südbadenliga
21. Februar 2018
Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald treibt seine Kaderplanungen weiter voran und baut vor allem auch auf den Nachwuchs. Allerdings stehen nun auch zwei Abgänge fest.
Skisport
21. Februar 2018
Mit sieben Startern in den Schülerklassen war das alpine Rennteam des TuS Gutach beim Final-Wertungslauf im »Wälderpokal« vertreten. Nicole Klausmann gewann die Gesamtwertung bei den Schülerinnen und durfte freudestrahlend den begehrten Glaskugel-Pokal entgegennehmen.
Leichtathletik
21. Februar 2018
Petra Glöckler, Sara Disselhoff und Emily Kimmig vom TV Haslach glänzten gleich zu Beginn der Leichtathletik-Saison 2018 mit guten Leistungen bei den Badischen Hallen- und Wintermeisterschaften in Mannheim. 
Ringen
21. Februar 2018
Wie 2017 richtete der KSV Haslach die Südbadischen Meisterschaften aus. Mit 275 Teilnehmern stark besetzt, waren die Gastgeber und die Funktionäre des Ringerverbandes mehr als zufrieden mit beiden Kampftagen. Den Heimvorteil konnten die Haslacher Athleten jedoch nicht gesamtheitlich in Erfolge...
Gelungene Saison-Premiere der Verbandsliga-Turner der WKG Sasbach/Oppenau
21. Februar 2018
Am ersten Wettkampfwochenende startete die WKG Sasbach/Renchtal mit einem Heimsieg gegen den TV Sexau in ihre erste Turn-Verbandsligasaison. Zum ersten Mal fand der Heimwettkampf der Wettkampfgemeinschaft mit Turnern aus Sasbach und dem Renchtal in Oppenau in der Günter-Bimmerle-Halle statt. 
Südbadische Meisterschaften der Ringer in Haslach
21. Februar 2018
In Haslach im Kinzigtal fanden am Wochenende die südbadischen Ringer-Meisterschaft en statt. Am Samstag gingen die C-Jugend und die Männer im klassischen Stil auf die Matte. Der ASV Urloffen schickte am ersten Wettkampftag zehn Athleten ins Kinzigtal – acht in der C-Jugendliche und zwei Männer. 
Der Offenburger Nachwuchs (hinten v. l.): Johann Daniels, Shkumbim Kryeziu, Fynn Schmid, Justus Kalt, Daniel Weith und Malik Skupin-Alfa. Vorne v. l.: Sara Lischka, Lara Strauch, Nicole Jansen und Leonie Ammann.
Leichtathletik
21. Februar 2018
Am Sonntag war der ETSV Offenburg in der U16-Altersklasse bei den badischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Mannheim mit zehn Athleten vertreten und erreichte neben sechs Medaillen weitere Topplatzierungen.
Robert Grüner kehrt zum SC Offenburg zurück.
Fußball-Bezirksliga
21. Februar 2018
Fußball-Bezirksligist SC Offenburg meldet für kommende Saison die Rückkehr von Robert Grüner. Der langjährige SCO-Kapitän feierte mit seinem Heimatverein einige Aufstiege, darunter 2014 in die Verbandsliga. Nach dem Abstieg aus der höchsten Verbandsklasse war Grüner zum VfR Willstätt gewechselt.
Olympia-Kolumne
20. Februar 2018
Dabei sein ist alles für Olympioniken und fast genauso viel für viele Fernsehzuschauer. Na dann!
Nächster Abgang beim Fußball-Verbandsligisten
20. Februar 2018
Bei Vereinen und Spielern werden derzeit intensiv die Planungen für die kommende Fußball-Saison vorangetrieben. Aktuell überwiegt beim Verbandsligisten Kehler FV der Aderlass, was sich aber durchaus noch ändern kann.