Lokalsport

Ganz besonders wichtige FFW-Saison: Qualifikation für heimische Endrunde

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Oktober 2001
Es wird in den nächsten vier Monaten für Offenburgs Feuerwehr-Faustballer viel kraftraubende Arbeit nötig sein, damit Mitte Februar das große Ziel erreicht wird, das da heißt: als Ausrichter der DM-Endrunde auch selbst dabei zu sein. Und dafür ist Platz drei in der am Samstag beginnenden Punkterunde der Südstaffel der 1. Bundesliga absolut Pflicht.
Offenburg. Gedanken an frühere Jahre müssen Offenburgs Faustballer allerdings aus dem Gedächtnis streichen, denn DM-Gastgeber war Offenburgs Faustballgemeinschaft schon zweimal, aber weder 1974 in der Oberrheinhalle noch 1980 in der Hohberghalle konnten sie sich als Ausrichter dieser Titelkämpfe qualifizieren. Kein gutes Omen für die derzeitige FFW-Mannschaft und so heißt es für das Wochenende 2. und 3. März 2002: entweder Bier zapfen oder selbst um die Meisterschaft mitspielen - Arbeitsdienst in der Willstätter Hanauerlandhalle oder bei der Titelvergabe im Sechser-Teilnehmerfeld der besten Teams aktiv mitreden? Mit diesem Druck muss das Team um Spielertrainer Ralf Herp nun ab kommendem Wochenende bis Mitte Februar in 16 Bundesliga-Punktespielen klarkommen. Der dritte Rang im Neunerfeld der Süd-Liga ist Bedingung, um ans Ziel der Wünsche zu gelangen. »Natürlich wird es nicht einfach, aber wir fühlen uns stark genug, um das zu schaffen«, sagt FFW-Abwehrspieler Axel Rottenecker. Nicht nur die eingespielte Mannschaft ist dabei ein Trumpf, sondern auch das Erfolgserlebnis im Juli 2001 in der Feldsaison, als eben jene Offenburger Mannschaft unter der Bezeichnung OFG deutscher Vizemeister wurde. Das hat das Selbstbewußtsein der Truppe enorm gestärkt. Und dieser Triumph könnte der Mannschaft nun weiter Flügel verleihen. Diese sind auch nötig, denn es kommen große Aufgaben auf den achtköpfigen FFW-Faustball-Kader in den nächsten zehn Monaten zu. FFW-Vorsitzender Hans Rottenecker hat das Riesenprogramm schon im Kopf: »Nicht nur allein die neue Punkterunde bis Mitte Februar und die DM-Ausrichtung im März beschäftigt uns, sondern im Jahr 2002 dürfen wir als amtierender Vizemeister im Juli am Europapokal teilnehmen. Zuvor, inmitten der Bundesliga-Feldsaison, findet auch noch an Pfingsten das Deutsche Turnfest in Leipzig statt, bei dem sich die besten deutschen Mannschaften gegenüberstehen.« Stress bis zum Sommer Da gibt es ab sofort für das FFW-Team kaum mehr Zeit zum Atemholen. »Einige von uns haben in den letzten Wochen schon Urlaubstage vorweggenommen, weil wir bis zum nächsten August 2002 kaum noch Gelegenheit dazu haben werden«, schildert Axel Rottenecker die Situation, bevor es ab Samstag ernst wird. Und Verschnaufpause gibt es keine, weil man sich in der Punkterunde keinen Durchhänger leisten kann, will man Mitte Februar zumindest Rang drei erobern. Koblenz und Vaihingen sind wie immer die ersten heißen Endrundenanwärter. Sollte noch ein Überflieger in der Südstaffel mit guter Form Ansprüche auf einen Spitzenplatz anmelden, könnte man plötzlich mit leeren Händen dastehen. Davor hat man Angst, also gilt es für die Feuerwehrler, so schnell wie möglich für klare Fronten zu sorgen. Oggersheim und Wiederaufsteiger Eibach greifen neu in die Saison der Südstaffel ein, wobei die Offenburger den Neuling aus der Pfalz von früheren Zweitligazeiten her noch kennt. Das Vertrauen in die eigene Spielstärke nährt bei Offenburgs Faustballern die Zuversicht, dass es in vier Monaten ein Happyend gibt. Die unverändert stark besetzte Mannschaft ist bestens eingespielt und kann auch genug, als dass sie sich vor jemandem fürchten muss. Eigentlich dürften höchstens schwerwiegende Ausfälle das Vorhaben DM-Endrunde ins Wanken bringen. Die Bestätigung dazu lieferte das FFW-Team am letzten Samstag in Württemberg beim letzten Vorbereitungsturnier gegen Erst- und Zweitligisten. »Wir haben im Finale Vaihingen geschlagen und unseren ersten Gegner Weil ziemlich deutlich besiegt«, berichtete Spielertrainer Ralf Herp. »Ich glaube, wir sind gut gerüstet. Aber Bestform ist auch nötig, um in dieser Wintersaison unser Ziel erfolgreich in Angriff nehmen zu können.« Der FFW-Kader: Bernd Konprecht Angriff Stefan Birth Zuspieler Ralf Herp Abwehr/Zuspiel Stephan Lutz Angriff Axel Rottenecker Abwehr Mathias Ruf Abwehr André Prokopp Abwehr Dirk Bürkle (ExMüller) Angriff Spielertrainer Ralf Herp - Abgänge keine. Zugänge keine. Die Termine TuS RW Koblenz 27. 10. / 15.00 SV Weil der Stadt 28. 10. / 14.00 TuS Oggersheim 3. 11. / 15.00 TV Weisel 11.11. / 10.00 WSV Aschaffenburg 18. 11. / 10.00 TV Eibach 24. 11. / 15.00 TV Waibstadt 25. 11. / 10.00 NLV Vaihingen 1. 12. / 15.00 TuS RW Koblenz 8. 12. / 15.00 TuS Oggersheim 15. 12. / 15.00 TV Weisel 16. 12. / 10.00 SV Weil der Stadt 20. 1. / 10.00 TV Waibstadt 26. 1. / 15.00 TV Eibach 3. 2. / 10.00 WSV Aschaffenburg 16. 2. / 15.00 NLV Vaihingen 17. 2. / 10.00 Fett gedruckte Termine sind FFW-Heimspiele in der Offenburger Schillerhalle. Endrunde um die Deutsche Meisterschaft (Ausrichter FFW Offenburg) am 2./3. März 2002 in der Hanauerlandhalle in Willstätt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 3 Stunden
Fußball-Testspiel in Lautenbach
Mit einem 4:3 (3:1)-Sieg im Testspiel am Mittwochabend gegen Regionalligist 1. FC Saarbrücken hat Fußball-Zweitligist SV Sandhausen sein viertägiges Trainingslager im Lautenbacher Sonnenhof beendet. 
vor 6 Stunden
Lokalsport
Nach elf Wochen Sommerpause startet die Südstaffel der Fußball-Kreisliga A am Wochenende vom 17. und 18. August in die neue Saison. Baden Online zeigt, welche Zu- und Abgänge die Mannschaften haben und was sich auf der Trainerposition getan hat. 
vor 8 Stunden
Lokalsport
Wer die Spiele von Racing Straßburg besucht, wird am dem 25. Juli auch das Wappen des Europa-Parks im Meinau-Stadion sehen. Seit heute ist der Ruster Freizeitpark nämlich Sponsor des französischen Fußball-Erstligisten.
Für Tobias Grallert lief es bei der Senioren-EM in Budapest sportlich nicht optimal.
vor 9 Stunden
Tischtennis
Mit großartigen Eindrücken kehrten die Steinacher Tischtennis-Asse Elke Stremlow und Tobias Grallert von der Senioren-Europameisterschaft aus Budapest zurück. Sportlich strichen beide in der Trostrunde die Segel.  
Oskar Beck.
vor 12 Stunden
Kolumne
Boris Becker kann mit seiner Zwangsversteigerung der Andenken an seine große Zeit zufrieden sein – aber Auktionen tun auch weh.
vor 15 Stunden
26. Acherner Sparkassen-Fußball-Stadtmeisterschaft
Die 26. Acherner Sparkassen-Fußball-Stadtmeisterschaften werden vom 24. bis  einschließlich 29. Juli im Hornisgrindestadion ausgespielt – Cupverteidiger ist Oberligist SV Oberachern.  
Der Gengenbacher Routinier Michael Wußler war bisher bei allen elf Auflagen des Turn-Mix dabei.
vor 20 Stunden
Turnen
Eine hochkarätige Turn-Show erwartet die Ortenauer Sportfans am Freitagabend ab 18.30 Uhr in der Kinzigtalhalle. Der TV Gengenbach und sein Förderverein für Kunstturnen laden zum 12 Gengenbacher Turn-Mix ein.  
vor 20 Stunden
2. Sommer-Skispringen in Bad Griesbach
Das zweite Springen der internationalen Dreier-Konkurrenz um den Georg-Thoma-Pokal findet am kommenden Samstag und Sonntag auf der Kreuzkopfschanze in Bad Griesbach statt.
vor 20 Stunden
Truck-Rennsport
Vor einem Jahr zog der dreimalige Europameister Gerd Körber den Rennoverall aus – beendete seine Karriere. Am Wochenende unterbricht er das Rennfahrer-Rentnerdasein und startet auf dem Nürburgring. 
Nathalie Möschle in ihrem Opel Corsa.
vor 20 Stunden
Motorsport
Die Jugend des MSC Offenburg hat wieder ein strammes und gleichzeitig erfolgreiches Wochenende hinter sich. Insgesamt elf Podiumsplätze, darunter fünf Siege, konnten eingefahren werden.  
17.07.2019
Am Samstag in March
Hochspannung vor dem Verbandstag des Südbadischen Handball-Verbandes (SHV) am Samstag (10 Uhr)  in der Festhalle March-Buchheim: Neben Neuwahlen kommt es unter anderem zur Abstimmung über Punktabzüge bei fehlenden Schiedsrichterstellen. Der Ausgang scheint offen, rund 130 Vereine sind...
Timo Beck und Cento du Rouet sind gut drauf: Der Springreiter aus Bodersweier würde am Sonntag gerne seine fünfte Landesmeisterschaft feiern.
17.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaft
Elf Titel werden bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Reiter von Donnerstag bis Sonntag in Schutterwald vergeben – sechs im Springen, fünf in der Dressur. Seinen fünften Titel kann Timo Beck aus Kehl-Bodersweier bei den Springreiter-Senioren gewinnen. Aber auch andere der 22 Starter...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.