Kunstradsport

Gutacher Duo erstmals im EM-Trikot am Start

Karin Wurth
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2022
Beim dritten Weltcup in Oberfranken traten Sophie-Marie Wöhrle (rechts) und Caroline Wurth erstmals mit dem blau-weißen Trikot als Europameisterinnen an.

Beim dritten Weltcup in Oberfranken traten Sophie-Marie Wöhrle (rechts) und Caroline Wurth erstmals mit dem blau-weißen Trikot als Europameisterinnen an. ©Karin Wurth

Hinter den amtierenden Weltmeisterinnen landen die Europameisterinnen Sophie-Marie Wöhrle und Caroline Wurth vom RSV Gutach beim dritten Weltcup in Oberfranken auf Platz 2. Der Trainingsrückstand ist aber spürbar.

Der Kunstradsport-Weltmeister Lukas Kohl lud erstmals zusammen mit seinem Heimatverein Kirchehrenbach in die Stadthalle im oberfränkischen Ebermannstadt. Ein begeistertes Publikum füllte die Halle und goutierte die Leistungen der Akteure beim dritten Weltcup mit viel Applaus. Sophie-Marie Wöhrle und Caroline Wurth vom RSV Gutach bestritten zum ersten Mal im blau-weißen Europameisterinnen-Trikot diesen Wettbewerb um Weltcup-Punkte, nachdem das Duo beim zweiten Weltcup in Schiltigheim krankheitsbedingt nicht antreten konnte. Am Samstag standen die beiden Gutacherinnen auf dem Siegerpodest auf Platz 2.

Absteiger kosten Sieg

Das deutsche Teilnehmerinnenfeld im Zweier-Kunstradfahren verjüngte sich mit Anika Papok/Anna-Sophia von Schneyder vom RV Lottstetten am Hochrhein. Dieses Duo kam mit 120,14 Punkten auf den 3. Rang. Die 19-Jährigen rückten für die überraschend zurückgetretenen Vize-Europameisterinnen Henny Kirst und Antonia Bärk (RV Bonn-Duisdorf) nach. Die stärksten Konkurrentinnen und aktuellen Weltmeisterinnen Selina Marquardt und Helen Vordermaier aus Württemberg dominierten an diesem Tag und holten mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 146,07 ausgefahrenen Punkten den Tagessieg. Die Gutacherinnen leisteten sich dagegen Absteiger und erreichten daher mit 132,95 Punkten den 2. Rang.

- Anzeige -

Wie immer betraten sie als letzte Starterinnen in der Gruppe mit den höchsten aufgestellten Punkten von 153,60 das Parkett. Bei der doppelten Lenkerstanddrehung auf einem Rad mussten allerdings beide abspringen, was viele Punkte kostete. Auch bei einer Steigerübung auf zwei Rädern kam es zu einer Bodenberührung und zum Ende der Kür lief ihnen die Zeit davon. Trotzdem waren beide relativ zufrieden, da sie in den letzten Wochen krankheitsbedingt kaum trainieren konnten.

Die Hochsaison startet

Diesen Trainingsrückstand wollen sie nun in den nächsten Wochen aufholen, um dann am 27. August beim ersten „German Masters“ in Bad Salzuflen (NRW) neu angreifen zu können. Denn in der zweiwöchigen German-Masters-Serie geht es um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften am 9. Oktober in Mainz und den Weltmeisterschaften vom 4. bis 6. November in Gent (Belgien). Am Wochenende davor findet am 29. Oktober in Erlenbach das Weltcup-Finale statt. Nun beginnt also die Hochsaison im Wettkampf-Circus der Kunstradsport-Elite.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Nadine Czok (r.) ist eine von fünf neuen Spielerinnen des TuS Schutterwald.
vor 6 Minuten
Handball-Oberliga
Am Samstag um 17.30 Uhr steht endlich das erste Heimspiel für die Oberliga-Handballerinnen des TuS Schutterwald an. Zu Gast in der Mörburghalle wird die HSG Fridingen/Mühlheim sein, die als Aufsteiger ihr zweites Oberligaspiel überhaupt bestreitet.
Gregor Roll tritt mit seinem Team am Samstag bei der SG Gutach/Wolfach an.
vor 16 Minuten
Lokalsport
Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie will der Landesligist am Samstag (20 Uhr) bei der SG Gutach/Wolfach in der Curt-Liebich-Sporthalle Gutach wieder in die Erfolgsspur zurück.
Tobias Buchholz und Trainerkollege Marco Barbon hoffen auf eine erfolgreiche Auswärtsfahrt nach Kuppenheim.
vor 34 Minuten
Lokalsport
Die Südbadenliga-Handballerinnen sind am Samstag bei der SG Muggensturm/Kuppenheim gefordert.
Martin Schwaderer steht dem SV Zunsweier am Samstag nicht zur Verfügung.
vor 36 Minuten
Lokalsport
Am Samstag (19.30 Uhr) muss der Landesligist bei den Panthers Gaggenau erneut auswärts antreten.
Lisa Krägeloh (vorne) und die Kehler Volleyballerinnen starten am Samstag in die Saison.
vor 44 Minuten
Volleyball
Das Warten hat ein Ende: Am Samstag starten die Volleyball-Damen der Kehler Turnerschaft in das Abenteuer Landesliga.
Der Hausacher Felix Klausmann (vorne) auf dem Weg zum WM-Platz 6 in Barcelona.
vor 1 Stunde
Mountainbike
Zum Saisonfinale wurden in Barcelona die Weltmeisterschaften im Eliminator-Sprint ausgetragen. Am Font Monjuic nahe des Olympiastadions kämpften die MTB-Asse um den WM-Titel. Felix Klausmann (SC Hausach/Team Tekfor Schmidt BikeShop) landete auf Platz 6.
Henning Einloth konnte zuletzt nicht trainieren.
vor 1 Stunde
Handball-Südbadenliga
Premierenspiel am Samstag in der Hohberghalle gegen den Aufsteiger SG Scutro. Personelle Probleme beim Gastgeber.
Sebastian Metelec (r.) konnte zuletzt im Spiel bei der SG Scutro nur auf der Bank Platz nehmen. Auf der Bank der SG Ohlsbach/Elgersweier von links: Fabian Keßler, Adrian Kurz, Maximilian Waidele, Simon Huber, Sebastian Bruder und Sebastian Metelec.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Für Handball-Südbadenligist­ SG Ohlsbach/Elgersweier (12. Platz/0:4 Punkte) steht erneut eine Auswärtsfahrt auf dem Programm. Die Reise geht am Samstag (20 Uhr) in die Sporthalle am Cuppamare in Kuppenheim zur SG Muggensturm/Kuppenheim.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Der Handball-Südbadenligist empfängt am Samstag um 20 Uhr in der Breisgauhalle den Spitzenreiter HU Freiburg.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Der Spitzenreiter der 2. Handball-Bundesliga empfängt am Samstag, 19 Uhr, den Tabellenneunten TSV Dormagen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Am Freitag, 20 Uhr, kommt mit dem HC Elbflorenz Dresden ein Schwergewicht der Liga und eine von vielen Experten vor der Saison als Geheimfavorit auf den Aufstieg gehandelte Topmannschaft in die Schänzle-Hölle.
Nick Dittrich droht bei der SG Scutro am Samstag auszufallen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Mit 4:2 Punkten auf dem Konto fährt der Südbadenliga-Aufsteiger am Samstag zum HGW Hofweier in die Hohberghalle nach Niederschopheim. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Im neu eingerichteten Küchenstudio können die Kunden 40 Musterküchen in Augenschein nehmen.
    30.09.2022
    4. bis 15. Oktober: Küchen-Service-Wochen bei Möbel Seifert
    Fünf Etagen, 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, Qualität zu fairem Preis und immer wieder Sonderaktionen – das ist Möbel Seifert in Achern. Aktuell rücken die Küchen in den Fokus. Im neu eingerichteten Studio gibt es ab 4. Oktober Sonderkonditionen beim Küchenkauf.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen.
    30.09.2022
    Attraktives Konzept: AcherApartments – Wohnungen fürs Alter
    Wir werden immer älter, bleiben dabei meist fit und gesund. Neue Wohnformen für die Generation 65plus sind gefragt. Und genau hier wird in Achern eine Lücke gefüllt. "Unser Konzept ist einzigartig in der Region", so Diplom Ingenieur und Architekt Michael Wilhelm.