Kunstradsport

Gutachs Duo Nattmann/Wurth startet mit Weltcup-Sieg in Saison

Autor: 
Karin Wurth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. März 2019

Titelverteidigerinnen wieder vorne: Caroline Wurth (von links) und Sophie-Marie Nattmann freuten sich bei der Siegerehrung in Prag über ihren fünften Weltcup-Sieg in Serie. ©Karin Wurth

Ihren fünften Weltcup-Sieg in Folge feierten Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth, das Kunstradpaar vom RSV Gutach, beim Auftakt der Weltcup-Serie 2019 in Prag.

Ein weiteres Mal trafen sich die Elite-Kunstradfahrer in Prag zum Auftakt der zweiten Weltcup-Serie. Es waren 39 Starts und mehr Teilnehmer als bei der Premiere 2018, die  an der Moldau in der kleinen Sporthalle des TJ Pankrac aufmarschierten. Aus zwölf Nationen kamen die Radartisten im Einer-, Zweier und Vierer-Kunstradfahren zum ersten Wettbewerb der vierteiligen Wettkampfserie 2019. Da sich die Teilnahme an der Qualifizierung zur Weltmeisterschaft 2018 orientiert, war am Samstag fast die komplette Weltklasse am Start, die Weltmeister und Vize-Weltmeister von Lüttich gaben sich ein kleines Stelldichein. Seit dem belgischen Großereignis im vorigen Jahr fuhren die meisten Elite-Sportler ihr Trainingspensum etwas zurück und gönnten sich eine Wettkampfpause, um mit frischen Kräften in die neue Saison zu starten. 

Schon jetzt in Top-Form

Umso überraschender war, dass das Gutacher RSV-Paar Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth mit einem so starken Ergebnis ihren fünften Weltcup-Sieg in Folge feiern konnten. Die Elemente ihrer Kür präsentierten beide bestens, allein bei der Abstimmung aufeinander hakte es noch etwas. »Wir haben uns gut auf den Boden einstellen und die Routine aus der letzten Saison ausspielen können«, sagte Caroline Wurth, »die Kür haben wir mit drei neuen Übungen erweitert: Lenkerdrehung auf einem und zwei Rädern sowie Kehrreitsitzsteigermühledrehung«. Die aktuellen Deutschen Meisterinnen lieferten eine überzeugende Vorstellung ab, obwohl sie zurzeit noch nicht in Höchstform sind. Mit 140,49 herausgefahrenen Punkten legten sie nun zu Saisonbeginn die Messlatte für die Zweier-Paare ziemlich hoch. Bei der Siegerehrung bekamen sie ein weiteres Leader-Shirt übergestreift. 

- Anzeige -

Drei der sechs deutschen Zweier-Paare kämpften um die Podestplätze. Ihre schärfsten Konkurrentinnen, die Weltmeisterinnen 2018 Lisa und Lena Bringsken (127,57) vom RCV Böhl-Iggelheim/Pfalz, konnten mit ihrer Kür nicht dominieren. Dahinter platzierte sich das Duo Selina Marquardt/Helen Vordermeier (RV Oberjesingen/112,54). Danach folgten die Zweier aus der Schweiz (104,02) und vom elsässischen VC Schiltigheim (81,84) sowie das Paar aus der Slowakei (55,45).

Weltrekord geknackt

Bei den Einer-Frauen knackte die deutsche Meisterin Milena Slupina aus Bayern mit einer herausragenden Leistung den Weltrekord mit 194,31 Punkten.
Rolf Halter vom Förderverein Indoorcycling Worldwide informierte auf der BDR-Homepage »rad-net« übrigens: »Jetzt arbeiten wir an einem Marketingkonzept, um die finanziellen Möglichkeiten für die Ausrichter und Teilnehmer zu verbessern. Es liegen für die nächsten Jahre genügend Anfragen vor, um die Wettkampfreihe weiterführen zu können«. Die nächsten Weltcups sind am 25. Mai in Merelbeke (Belgien) und 10. August in Bokod (Ungarn). Das Finale soll wieder im württembergischen Erlenbach am 30. November sein, zu dem auch die asiatischen Sportler anreisen, um eine Woche später bei der WM in Basel antreten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Oberacherns Luca Fritz (r.) im Kopfball-Duell mit Bahlingens Mittelfeldspieler Yannick Häringer.
vor 21 Minuten
Fußball-Oberliga
Für die einen ging es um die Meisterschaft, für die anderen gegen den Abstieg – und am Ende feierte nur der Bahlinger SC, der durch einen 3:0-Erfolg am Samstag beim SV Oberachern die vorzeitige Meisterschaft in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg feierte. Für die Achertäler geht es dagegen am...
Freut sich mit Innenverteidiger Dennis Kopf über den vorzeitigen Klassenerhalt: der Linxer Trainer Sascha Reiß.
vor 3 Stunden
Fußball-Oberliga
Die Fußballer des SV Linx haben am Samstag in der Fußball-Oberliga kein gutes Auswärtsspiel gezeigt. Die Gäste verloren beim FV Ravensburg vollkommen verdient mit 2:5. Trotz der hohen Niederlage hatten die Linxer am Ende aber doch Grund zum Feiern.  
18.05.2019
Fußball
Viel Arbeit kommt auf SC-Sand-Trainer Sascha Glass für seine Frauenmannschaft zu. Zwar ist das Team erfolgreich, aber zwölf Spielerinnen werden gehen – und bislang stehen erst drei Neuzugänge fest. Wie will Glass das stemmen? Im Interview spricht er darüber.
18.05.2019
17 Finalisten
Zum dritten Mal sind wir auf der Suche nach dem Tipp-Meister der Ortenau. 17 Leserinnen und Leser haben sich für das große Finale qualifiziert. Weiter geht es mit dem 34. Spieltag.
18.05.2019
Relegations-Rückspiel zur Handball-Südbadenliga
Mit dem 28:22-Auswärtserfolg im ersten Relegationsspiel zur Handball-Südbadenliga gegen die HU Freiburg hat der ASV Ottenhöfen den Grundstein für die nächste Runde gelegt. Das Rückspiel findet am Sonntag, 17 Uhr, im Achertal in der Schwarzwaldhalle statt.  
Die KSC-Fans wollen am Samstag im Wildpark noch einmal richtig den Zweitliga-Aufstieg feiern.
18.05.2019
3. Fußball-Liga
Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC empfängt zum Saisonabschluss der 3. Fußball-Liga am Samstag den Halleschen FC.
17.05.2019
Fußball-Bundesliga
Den am Sonntag beginnenden Urlaub haben Spieler und Trainer des SC Freiburg schon vor Augen, trotzdem wollen sie im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (Samstag, 15.30 Uhr) noch einmal in den Wettkampfmodus umschalten. Nach dem Spiel gegen den Absteiger soll der Saisonabschluss und der Bundesliga-...
17.05.2019
Tennis
In der Woche vor den French Open holen sich zahlreiche Top-Tennisspielerinnen den letzten Schliff beim WTA-Turnier in Straßburg. Gleicher Belag, gleiche Bälle – besser könnte die Vorbereitung kaum sein. Entsprechend dürfen sich die Tennisfans in der Region in diesem Jahr auf ein starkes...
17.05.2019
Frauenfußball-Regionalliga Süd
Zum letzten Saisonspiel in der Frauenfußball-Regionalliga Süd am Sonntag um 14 Uhr empfängt der SC Sand II das Tabellenschlusslicht SC Regensburg. Das Spiel im Orsay-Stadion steht im Zeichen des Abschieds. 
17.05.2019
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Vier Spieltage vor Rundenende in der Fußball-Bezirksliga Offenburg ist die Meisterfrage entschieden, doch im Tabellenkeller ist einiges offen. Zwar stehen der SC Durbachtal II und SV Hausach   als Absteiger fest, doch gefährdet sind mindestens weitere fünf Teams, darunter auch der SV Oberkirch (14...
Mark Borho und Kollegen blicken der Heimaufgabe zuversichtlich entgegen.
17.05.2019
Faustball-Bundesliga
Nach dem Sieg gegen den TSV Calw blickt Faustball-Bundesligist FBC Offenburg nun auf eine eher leichtere Aufgabe. Am Samstag um 16 Uhr erwartet der FBC den TV Vaihingen Enz. Sonntag in Pfungstadt wird es aber wieder schwerer.
Milan Susic wechselt zum FV Unterharmersbach.
17.05.2019
Fußball-Bezirksliga
Fußball-Bezirksligist FV Unterharmersbach freut sich über einen weiteren Neuzugang! Der 19-jährige Offensivspieler Milan Susic wechselt in der kommenden Saison vom Zeller FV zum FVU.