Leichtathletik

Gute Ergebnisse der LG Offenburg in Mannheim

Autor: 
red
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020
Nele Neumann, Jan Knosp, Elija Calließ, Malik Skupin-Alfa, Alexander Schnurr, Johann Daniels und Maximilian von Neveu (v. l.).

(Bild 1/2) Nele Neumann, Jan Knosp, Elija Calließ, Malik Skupin-Alfa, Alexander Schnurr, Johann Daniels und Maximilian von Neveu (v. l.). ©Privatfoto

Beim Hallenmeeting der Leichtathleten in Mannheim, einem Vorbereitungswettkampf vor allem für die U18-Altersklasse für die am nächsten Wochenende in Sindelfingen stattfindenden baden-württembergischen Meisterschaften, gab es für die LG Offenburg einige gute Ergebnisse.

Malik Skupin-Alfa ging bei der U18 sowohl über 200 m als auch über 400 m an den Start. Im 200-m-Lauf steigerte er sich um vier Zehntel auf 23,28 Sekunden. Über 400 m konnte er seine Zeit aus dem letzten Jahr um starke vier Sekunden auf 51,73 Sekunden verbessern. Mit der 400-m-Zeit gehört er zu den Besten in Deutschland. Somit hat der Mittelstreckler gute Sprint-Ausgangswerte für seine Paradedisziplin 800 m. 

Neumann im Bereich der Bestleistung

Nele Neumann konnte gleich im ersten Versuch an ihre Weitsprungleistung aus dem vergangenen Jahr anknüpfen. Mit 5,48 m erreichte sie den dritten Platz und blieb im Bereich ihrer Bestleistung. Beim 60-m-Sprint wurde sie Siebte in 8,20 Sekunden. Im Vorlauf lief sie 8,15 Sekunden. 

Felix Frühn wurde über 60 m guter Zweiter in 7,11 Sekunden. Jan Knosp sprintete 7,83 Sekunden und verpasste nur knapp das Finale. 

Calließ zufrieden

Am Abend wurden dann noch die 400-Meter-Läufe in Zeitläufen ausgetragen. Elija Calließ lief trotz einer recht harten Trainingswoche seine zweitbeste Zeit mit 51,43 Sekunden und kann somit mit dieser Leistung als sehr gutem Saisoneinstieg zufrieden sein. Im Gesamtfeld belegte er Platz vier. 

Drehstoß-Neulinge

Gleich zwei Drehstoß-Neulinge versuchten sich in Mannheim. Leonie Hunker gewann zwar bei den Frauen das Kugelstoßen, war aber mit 11,64 m noch nicht zufrieden. Sina Hilß verlor nach fünf Versuchen Drehstoß die Lust und machte dann noch einen Versuch in der alten Angleittechnik. Dieser ging dann auf 10,22 m und brachte ihr Platz fünf im starken Feld der Altersklasse U18. 

- Anzeige -

Daniels mit Norm

Johann Daniels musste im Hochsprung bei 1,68 m starten. Das ist drei Zentimeter höher, als seine bisherige Bestleistung. Im dritten Versuch überquerte er die Höhe und konnte sich dann noch auf tolle 1,72 m steigern. Das bedeutete Platz zwei und die Norm für die süddeutschen Meisterschaften. 

Justus Kalt pulverisierte seine Weitsprungbestleistung von 5,70 m auf 6,00 m. Somit gelang ihm ein perfekter Einstieg in die neue Altersklasse U18. 

Nicht ganz zufrieden war Maximilian von Neveu. Er startete über 400 m in die Hallensaison. Die ersten 200 m begann er zu zögerlich und kam trotz eines starken Endspurts nur noch auf 54,65 Sekunden. Dass er schneller laufen kann, wird er bei den kommenden Meisterschaften beweisen. 

Schnurr nahe an Bestzeit
Von der Sprint-Hürden-Trainingsgruppe der LG Offenburg kam Alexander Schnurr im 60-m-Sprint als Vorlaufsieger in 7,39 Sekunden und mit einer Steigerung im A-Finale auf 7,37 Sekunden nahe an seine persönliche Bestzeit (7,35) heran und bestätigte als Dritter seine gute Form. Bei seinem ersten 200-m-Rennen überhaupt bezahlte er auf der schwierig zu laufenden Hallenbahn etwas Lehrgeld, indem er in einem packenden Finish auf den letzten Metern das Gleichgewicht verlor und knapp hinter dem Sieger mit einem kleinen Sturz das Ziel erreichte. Zu allem Unglück fiel auch noch die Zeitmessung aus. Handgestoppt lief er jedoch als ganz ordentlich einzustufende 23,5 Sekunden und sammelte wertvolle Erfahrung.

Probleme über die Hürden

Alle drei Starterinnen über 60 m Hürden in der U18-Altersklasse hatten dann Probleme. Emely Sommer kam als Vorlaufdritte auf 10,06 Sekunden, die neu für die LGO startenden Vögele-Zwillinge Lena und Anne aus Welschensteinach liefen 10,38 (persönliche Bestzeit) und 10,54 Sekunden. Keine war an diesem Tag in der Lage, den sogenannten 3-Schrittrhythmus für den Sprint zwischen den Hürden umzusetzen. Bei weiterem intensiven Training wird dies jedoch für alle drei in naher Zukunft möglich sein, womit sie dann ein deutlich wettbewerbsfähigeres, höheres Leistungsniveau erreichen würden. Anne Vögele kam beim Weitsprung mit 4,82 m nah an ihre Bestleistung (4,85 m) heran und verpasste als Neunte knapp den Endkampf der besten acht. Lena Vögele sprang mit 4,57 m ebenfalls in ihrem momentanen Leistungsbereich. Emely Sommer lief zum Abschluss die 200 m nach viel zu verhaltener Startphase, aber starkem Finish in 28,64 Sekunden.

Bestleistung eingestellt
Für die LG Brandenkopf gingen Carla Zimmermann und Clara Itt an den Start, die ebenfalls in dieser Trainingsgruppe trainieren. Zimmermann stellte im 60-m-Vorlauf in 8,46 Sekunden ihre persönliche Bestleistung ein. Im B-Finale ließ sie sich dann durch die vielen Pannen und Verzögerungen in der Wettkampforganisation etwas irritieren, es gelang ihr kein guter Lauf. In 8,57 Sekunden belegte sie Platz sieben. In ihrem ersten Hallenrennen über 200 m lief sie anschließend 28,10 Sekunden. Clara Itt lief zum ersten Mal überhaupt die 400 m und kam in 66,79 Sekunden ins Ziel.

Info

Skupin-Alfa mit der DM-Norm

Die Leichtathleten Milo Skupin-Alfa und Simon Bitterberg von der LG Offenburg gaben ihr diesjähriges Hallendebüt über 
200 m bei einem kleinen Sportfest in Luxemburg. Bitterberg kam gut durch die Kurven und zeigte mit 22,27 Sekunden einen guten Saisoneinstieg. Skupin-Alfa kam nach einem etwas holprigen Kurvenlauf nach 21,88 Sekunden ins Ziel und war ebenfalls zufrieden. Die Zeit bedeutet so ganz nebenbei schon die Qualifikationsnorm für die deutschen Hallenmeisterschaften. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 14 Stunden
Unter der Lupe: ASV Ottenhöfen (Handball-Landesliga)
Nach einer starken Rückrunde sieht sich der ASV Ottenhöfen auch dank mehrerer Neuzugänge gut aufgestellt für die neue Saison der Handball-Landesliga. Allerdings fehlt in der Schwarzwaldhalle die so wichtige „familiäre Atmosphäre“.
vor 17 Stunden
Handball, A-Junioren-Bundesliga
Die A-Jugend-Handballer des TuS Helmlingen treffen in ihrem ersten Bundesliga-Spiel am Sonntag auf den TV Bittenfeld
KSC-Trainer Christian Eichner (links), hier mit Neuzugang Benjamin Goller, hofft mit dem Karlsruher SC im Heimspiel gegen den VfL Bochum auf die ersten Punkte der Saison.
vor 20 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Christian Eichner, Trainer des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, will Neuzugang Jung im Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Bochum nicht überstürzt einbauen, hofft aber noch auf Torjäger Hoffmann.
Der ausgeliehene Florian Müller wird auch im ersten Heimspiel gegen Wolfsburg das Tor des SC Freiburg hüten.
vor 23 Stunden
Fußball-Bundesliga
Baptiste Santamaria, der Neuzugang des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg, gehört am Sonntag beim ersten Heimspiel gegen Wolfsburg erstmals zum Kader von Trainer Christian Streich, der im Tor auf Florian Müller setzt.
Der Mühlenbacher Nicolai Chireacov (rot) und Igor Gruneschow vom KSV Appenweier (blau) werden sich nach der Absage der Oberliga vorerst nicht auf der Matte begegnen.
25.09.2020
Ringen
Über die kurzfristige Saison-Absage für Oberliga und Verbandsliga herrscht bei den Ringern in Appenweier, Lahr und Urloffen große Enttäuschung. „Schwieriger gemeinsamer Schritt“ des Kinzigtal-Trios.
Ab sofort steht Trainerin Nora Häuptle dem SC Sand vollumfänglich zur Verfügung. Und gleich wartet auf die Schweizerin und ihr neues Team ein ganz wichtiges Spiel.
25.09.2020
Frauenfußball-Bundesliga
Zwei Spiele, zwei Niederlagen, null Tore – so die bisherige Ausbeute des SC Sand in der noch jungen Saison der Frauenfußball-Bundesliga. Dennoch wäre es zu früh, von einem Fehlstart zu sprechen. Richtungsweisend ist jetzt das Auswärtsspiel am Sonntag (14 Uhr) beim MSV Duisburg.  
Die 18-jährige Jana Kirner könnte ins vordere Paarkreuz aufrücken.
25.09.2020
Tischtennis
Zu Saisonbeginn erwartet die DJK Offenburg in der 2. Tischtennis-Bundesliga am Sonntag (14 Uhr) mit der DJK SV Kolbermoor II gleich einen Hochkaräter.   
Michael Cziollek will sich selbst als Trainer und die Mannschaft weiterentwickeln.
25.09.2020
Unter der Lupe: TuS Altenheim II (Handball-Landesliga)
Trainer Michael Cziollek ist zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. Mischung aus Routiniers und jungen Wilden soll dem Reserveteam des TuS Altenheim den Klassenerhalt in einer „harten Liga“ bringen. 
25.09.2020
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV will nach der ersten Saisonniederlage am Sonntag beim SV Bühlertal in die Erfolgsspur zurückkehren – keine leichte Aufgabe, wie Trainer Frank Berger weiß.
25.09.2020
Bundesliga-Tippspiel
Die Mittelbadische Presse sucht den Bundesliga-Tippmeister! An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren.
Dimitrios Tsolakis kehrt gegen den FC Waldkirch wieder in der Kader des Offenburger FV zurück.
25.09.2020
Fußball-Verbandsliga
Benjamin Pfahler, Trainer des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV, will gegen den FC Waldkirch dreifach punkten.
25.09.2020
Unter der Lupe: TV Oberkirch (Handball-Südbadenliga)
Mit praktisch unverändertem Kader will der TV Oberkirch an die Erfolge der letzten beiden ­Spielzeiten in der Handball-Südbadenliga anknüpfen. „Authentisch bleiben“, lautet die Philosophie von Trainer und Verein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...