Leichtathletik

Gute Ergebnisse der LG Offenburg in Mannheim

Autor: 
red
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Januar 2020
Nele Neumann, Jan Knosp, Elija Calließ, Malik Skupin-Alfa, Alexander Schnurr, Johann Daniels und Maximilian von Neveu (v. l.).

(Bild 1/2) Nele Neumann, Jan Knosp, Elija Calließ, Malik Skupin-Alfa, Alexander Schnurr, Johann Daniels und Maximilian von Neveu (v. l.). ©Privatfoto

Beim Hallenmeeting der Leichtathleten in Mannheim, einem Vorbereitungswettkampf vor allem für die U18-Altersklasse für die am nächsten Wochenende in Sindelfingen stattfindenden baden-württembergischen Meisterschaften, gab es für die LG Offenburg einige gute Ergebnisse.

Malik Skupin-Alfa ging bei der U18 sowohl über 200 m als auch über 400 m an den Start. Im 200-m-Lauf steigerte er sich um vier Zehntel auf 23,28 Sekunden. Über 400 m konnte er seine Zeit aus dem letzten Jahr um starke vier Sekunden auf 51,73 Sekunden verbessern. Mit der 400-m-Zeit gehört er zu den Besten in Deutschland. Somit hat der Mittelstreckler gute Sprint-Ausgangswerte für seine Paradedisziplin 800 m. 

Neumann im Bereich der Bestleistung

Nele Neumann konnte gleich im ersten Versuch an ihre Weitsprungleistung aus dem vergangenen Jahr anknüpfen. Mit 5,48 m erreichte sie den dritten Platz und blieb im Bereich ihrer Bestleistung. Beim 60-m-Sprint wurde sie Siebte in 8,20 Sekunden. Im Vorlauf lief sie 8,15 Sekunden. 

Felix Frühn wurde über 60 m guter Zweiter in 7,11 Sekunden. Jan Knosp sprintete 7,83 Sekunden und verpasste nur knapp das Finale. 

Calließ zufrieden

Am Abend wurden dann noch die 400-Meter-Läufe in Zeitläufen ausgetragen. Elija Calließ lief trotz einer recht harten Trainingswoche seine zweitbeste Zeit mit 51,43 Sekunden und kann somit mit dieser Leistung als sehr gutem Saisoneinstieg zufrieden sein. Im Gesamtfeld belegte er Platz vier. 

Drehstoß-Neulinge

Gleich zwei Drehstoß-Neulinge versuchten sich in Mannheim. Leonie Hunker gewann zwar bei den Frauen das Kugelstoßen, war aber mit 11,64 m noch nicht zufrieden. Sina Hilß verlor nach fünf Versuchen Drehstoß die Lust und machte dann noch einen Versuch in der alten Angleittechnik. Dieser ging dann auf 10,22 m und brachte ihr Platz fünf im starken Feld der Altersklasse U18. 

- Anzeige -

Daniels mit Norm

Johann Daniels musste im Hochsprung bei 1,68 m starten. Das ist drei Zentimeter höher, als seine bisherige Bestleistung. Im dritten Versuch überquerte er die Höhe und konnte sich dann noch auf tolle 1,72 m steigern. Das bedeutete Platz zwei und die Norm für die süddeutschen Meisterschaften. 

Justus Kalt pulverisierte seine Weitsprungbestleistung von 5,70 m auf 6,00 m. Somit gelang ihm ein perfekter Einstieg in die neue Altersklasse U18. 

Nicht ganz zufrieden war Maximilian von Neveu. Er startete über 400 m in die Hallensaison. Die ersten 200 m begann er zu zögerlich und kam trotz eines starken Endspurts nur noch auf 54,65 Sekunden. Dass er schneller laufen kann, wird er bei den kommenden Meisterschaften beweisen. 

Schnurr nahe an Bestzeit
Von der Sprint-Hürden-Trainingsgruppe der LG Offenburg kam Alexander Schnurr im 60-m-Sprint als Vorlaufsieger in 7,39 Sekunden und mit einer Steigerung im A-Finale auf 7,37 Sekunden nahe an seine persönliche Bestzeit (7,35) heran und bestätigte als Dritter seine gute Form. Bei seinem ersten 200-m-Rennen überhaupt bezahlte er auf der schwierig zu laufenden Hallenbahn etwas Lehrgeld, indem er in einem packenden Finish auf den letzten Metern das Gleichgewicht verlor und knapp hinter dem Sieger mit einem kleinen Sturz das Ziel erreichte. Zu allem Unglück fiel auch noch die Zeitmessung aus. Handgestoppt lief er jedoch als ganz ordentlich einzustufende 23,5 Sekunden und sammelte wertvolle Erfahrung.

Probleme über die Hürden

Alle drei Starterinnen über 60 m Hürden in der U18-Altersklasse hatten dann Probleme. Emely Sommer kam als Vorlaufdritte auf 10,06 Sekunden, die neu für die LGO startenden Vögele-Zwillinge Lena und Anne aus Welschensteinach liefen 10,38 (persönliche Bestzeit) und 10,54 Sekunden. Keine war an diesem Tag in der Lage, den sogenannten 3-Schrittrhythmus für den Sprint zwischen den Hürden umzusetzen. Bei weiterem intensiven Training wird dies jedoch für alle drei in naher Zukunft möglich sein, womit sie dann ein deutlich wettbewerbsfähigeres, höheres Leistungsniveau erreichen würden. Anne Vögele kam beim Weitsprung mit 4,82 m nah an ihre Bestleistung (4,85 m) heran und verpasste als Neunte knapp den Endkampf der besten acht. Lena Vögele sprang mit 4,57 m ebenfalls in ihrem momentanen Leistungsbereich. Emely Sommer lief zum Abschluss die 200 m nach viel zu verhaltener Startphase, aber starkem Finish in 28,64 Sekunden.

Bestleistung eingestellt
Für die LG Brandenkopf gingen Carla Zimmermann und Clara Itt an den Start, die ebenfalls in dieser Trainingsgruppe trainieren. Zimmermann stellte im 60-m-Vorlauf in 8,46 Sekunden ihre persönliche Bestleistung ein. Im B-Finale ließ sie sich dann durch die vielen Pannen und Verzögerungen in der Wettkampforganisation etwas irritieren, es gelang ihr kein guter Lauf. In 8,57 Sekunden belegte sie Platz sieben. In ihrem ersten Hallenrennen über 200 m lief sie anschließend 28,10 Sekunden. Clara Itt lief zum ersten Mal überhaupt die 400 m und kam in 66,79 Sekunden ins Ziel.

Info

Skupin-Alfa mit der DM-Norm

Die Leichtathleten Milo Skupin-Alfa und Simon Bitterberg von der LG Offenburg gaben ihr diesjähriges Hallendebüt über 
200 m bei einem kleinen Sportfest in Luxemburg. Bitterberg kam gut durch die Kurven und zeigte mit 22,27 Sekunden einen guten Saisoneinstieg. Skupin-Alfa kam nach einem etwas holprigen Kurvenlauf nach 21,88 Sekunden ins Ziel und war ebenfalls zufrieden. Die Zeit bedeutet so ganz nebenbei schon die Qualifikationsnorm für die deutschen Hallenmeisterschaften. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Die siegreiche U13 des OFV (hinten v. l.): Lukas Bühler, Aaron Ehret, Nils Kiefer, Lukas Jäger, Thomas Jäger, Trainer Patrick Kreins. V. v. l.: Alex Mühlhaus, Tolga Isik, Luca Volk, Leon Schwendemann und Maurice Roche.
vor 2 Stunden
Hallenfußball
Die Finalrunde der Hallenfußball-Bezirksmeisterschaft der D-Junioren wurde am Wochenende in der Sporthalle in Wolfach ausgetragen. Insgesamt sechs Teams aus dem Bezirk Offenburg stellten sich dem abschließenden Vergleich, nachdem alle Mannschaften bereits erfolgreich die Vor- und Zwischenrunden...
Das Team des SSV Lahr in Freiburg (hinten v. l.): Edvin Hirsch, Amelie Kaufmann, Anastasia Savenkov, Emma Häußermann, Franziska Roth, Kathrin Ermantraut, Trainer Marco Sinner; vorne v.l.: Manuel Tomm, Nick Beratz, Danil Osipenko, Theo Gerdt, Pauline Bazlen, Lara-Marie Karl.
vor 5 Stunden
Schwimmen
Ein gelungener Start ins neue Sportjahr gelang der jungen Wettkampfmannschaft des SSV Lahr am Sonntag bei den Langstreckenmeisterschaften des Bezirks Oberrhein in Freiburg.
Bundesligisten Borussia Mönchengladbach wirbt heftig um den Straßburger Mittelfeldspieler Youssouf Fofana (blaues Trikot).
vor 7 Stunden
Fußball in Frankreich
Am Mittwochabend um 21.05 Uhr gastiert Racing Straßburg im Achtelfinale des französischen Fußball-Pokals im Stade Vélodrome bei Olympique Marseille. 
vor 14 Stunden
Ringen
Mit Luca Megerle aus Hofstetten, Patrick Schwendemann aus Hausach und Timo Stiffel aus Haslach wurden drei Ringer aus dem Kinzigtal von der Polizei Baden-Württemberg und Innenminister Thomas Strobel für ihre sportlichen Erfolge 2019 geehrt.
Matschige Angelegenheit: Jörg Scheiderbauer auf dem Mountainbike beim Dirty Race in Murr.
vor 17 Stunden
Cross-Duathlon
Für das Offenburger Racextract Racing Team fand am vergangenen Samstag bei der 19. Auflage des Cross-Duathlons Dirty Race in Murr das erste Kräftemessen der Saison 2020 statt. Das Rennen war gleichzeitig der erste Start des amtierenden deutschen Meisters im Cross-Duathlon, Jonas Hoffmann, im Trikot...
vor 20 Stunden
Volleyball-Oberliga
Volleyball-Oberligist TV Kappelrodeck kassierte am vergangenen Wochenende eine erwartete Niederlage. Gegen die Zweitliga-Reserve des FT 1844 Freiburg war beim 0:3 (17:25, 18:25, 11:25) nichts zu holen.  
vor 23 Stunden
Hallenfußball
Zwei Tage lang stand die Willstätter Hanauerlandhalle am letzten Wochenende im Zeichen des Frauen- und Mädchenfußballs. Greuther Fürth, der Karlsruher SC und die SGM Donzdorf holten sich den Sieg beim Hallenturnier des SC Sand.  
Verlässt den OFV zum Saisonende in Richtung Linx: Lukas Martin (l.).
28.01.2020
Fußball-Oberliga
Die Verantwortlichen des Fußball-Oberligisten SV Linx waren fleißig während der Winterpause und haben neben der anstehenden Rückrunde auch die nächste Saison fest im Blick. Erster Neuzugang bei den Rheinauern für die Saison 2020/21 ist Lukas Martin (22), der vom Offenburger FV zu den Linxern...
28.01.2020
Handball, 3. Liga
Als Adrian Fritsch am Freitag die Willstätter Hanauerlandhalle betrat, wurde er direkt sentimental. „Da kamen jede Menge Kindheitserinnerungen hoch“, beschrieb der 25-Jährige seine Gefühle, als der Wechsel von der SG Nußloch zum TV Willstätt in der 3. Handball-Liga perfekt war und er sich für die...
Marco Schiemann kehrt kommende Saison auf die Trainerbank zurück.
28.01.2020
Handball
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte Marco Schiemann den TuS Schutterwald als B-Jugendtrainer verlassen und die Herausforderung beim Handball-Drittligisten TV Willstätt angenommen. Dort musste er  Ende September gehen. Ab 1. Juli hat der A-Lizenz-Inhaber wieder einen sportlichen Nebenjob. 
Hohbergs Spitzenspieler Kestutis Zeimys gab gegen Altshausen im Doppel und Einzel keinen einzigen Satz ab.
28.01.2020
Tischtennis-Oberliga
Die TTSF Hohberg haben ihren Negativlauf in der Tischtennis-Oberliga beendet. Am vergangenen Samstag schlug der Aufsteiger aus der Ortenau die TTF Altshausen in der heimischen Reisengasse mit 9:3. 
Jörg Danzeisen spielte mit der DJK Offenburg in Niklashausen groß auf.
28.01.2020
Tischtennis-Badenliga
Am Samstagabend startete die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg in die Rückrunde der Tischtennis-Badenliga. Als Tabellenführer gewann das Team um Mannschaftsführer Tim Karcher beim Siebten SV Niklashausen mit 9:2.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -