Fußball-Verbandsliga

Hausaufgaben für Kehl und Oppenau

Autor: 
Fritz Bierer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2018

(Bild 1/2) Nach seiner Roten Karte im Derby gegen den Offenburger FV mut Oppenaus Torhüter und Kapitän Jose Poveda (HIntergrund) am Wochenende pausieren, ist für ein Spiel gesperrt. ©Ulrich Marx

Am 6. Spieltag der Fußball-Verbandsliga haben sowohl der Kehler FV (gegen Neuling FSV Rot-Weiß Stegen) als auch der TuS Oppenau (gegen FC Waldkirch) ein Heimspiel vor der Brust. Und beide Ortenauer Teams wollen nach ihren jüngsten Niederlagen punkten – die Oppenauer peilen den ersten Saisonsieg an.
 

Kehl – Stegen
Samstag, 15.30Uhr

Das 1:4 gegen den FC Radolfzell war ein satter Dämpfer für den Kehler FV. Vor allem in Halbzeit zwei war es ein ganz schwacher Auftritt der Grenzstädter. »Leider konnte da fast kein Spieler sein Potenzial abrufen«, bestätigte Jürgen Sax. Die Pleite wurde inzwischen deutlich angesprochen und aufgebarbeitet, wie der Sport-Vorstand erklärt: »Unser Chef-Trainer Karim Matmour, der am Samstag wegen eines Trainerlehrgangs fehlte, konnte durch unseren TV-Total-Zugang, den wir seit dieser Runde haben, das komplette Spiel live und im Nachtrag anschauen. Er hat eine sehr genaue Analyse ausgewertet und den Spielern ihre Missstände aufgezeigt. Auch Heinz Braun hat einige Unzulänglichkeit angesprochen, die es gilt, gegen Stegen besser zu machen.« Erfreulich ist für Sax, dass alle Spieler Moral zeigen und sehr hart im Training arbeiten.  
Die Stimmung im Kader sei jedenfalls gut. »Vielleicht brauchen wir auch wirklich noch das ein oder andere Spiel bis die Trainer zufrieden sind und die Spieler die neue Spielphilosophie umsetzen können. Wir sind uns aber alle einig, es wird kommen«, ist er überzeugt.
Neuling Stegen hat noch keines seiner fünf Spiele im Verbandsoberhaus gewonnen, aber dafür dreimal Remis gespielt. »Wie allen Gegnern die wir spielen zollen wir auch Stegen allerhöchsten Respekt. Stegen ist Aufsteiger und wird noch etwas Zeit brauchen. Wir werden das Team mit Sicherheit nicht unterschätzen«, weiß Jürgen Sax.  
Die Personalsituation hat sich beim KFV deutlich verbessert, denn Kevin Sax und Anis Bouziane sind zurück im Training, und sollten am Samstag wieder im Kader sein. Tarik Aras beendete am Donnerstag seinen Urlaub. »Dann sind wir wieder komplett. Dies ist auch für das Training wichtig, denn nur mit komplettem Kader kann hocheffizient gearbeitet werden«, ist der KFV-Sportvorstand froh und gleichzeitig auch überzeugt: »Wir werden am Samstag eine KFV-Mannschaft auf dem Platz spielen sehen, die alles geben wird um attraktiven und erfolgreichen Fußball zu spielen.«
Oppenau – Waldkirch
Sonntag, 15 Uhr 

Mit dem FC Waldkirch erwartet Neuling Oppenau ein Team, mit dem man auf Augenhöhe sein könnte. Das glaubt auch Sport-Vorstand Toni Kimmig, der die Elztäler bei deren 0:1-Niederlage gegen den 1. SV Mörsch beobachten konnte und von der Qualität einzelner Spieler im FC-Team durchaus überrascht wurde. »Das ist eine gute Mannschaft, aber trotzdem wollen wir am Sonntag eine gute Leistung abrufen und werden versuchen den ersten Saisonsieg zu notieren. Das wird aber nicht einfach«, ist er überzeugt.  Zumal mit Jose Poveda, nach seiner Roten Karte im Gastspiel beim OFV, der Stammkeeper und Kapitän der Mannschaft  fehlt, ebenso Spielertrainer Christian Seger (Elternteilzeit). Während Poveda nur am Sonntag nicht dabei ist (eine Woche Sperre) pausiert der Coach zwei Spieltage. »Wir haben mit Julian Fischer einen guten Ersatz im Tor. Er ist top drauf und kann Jose sicher gut ersetzen«, ist Toni Kimmig überzeugt. Auf welchem Belag am Sonntag am Oppenauer Haldenhof gespielt wird – Natur- oder Kunstrasen – hängt von der Witterung ab. »Das Untergrund ist nicht entscheidend. Es ist ein Heimspiel für uns und da wollen wir versuchen was zu holen. Aber da muss dann schon alles passen«, so Kimmig.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball-Verbandsliga
vor 1 Stunde
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 4 Stunden
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 4 Stunden
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
vor 4 Stunden
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Bundesliga-Tippspiel
vor 5 Stunden
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Eva Schaub gegen Patrick Schmider.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 7 Stunden
Schon am dritten Kampftag kommt es zum großen Lokal-Derby zwischen den benachbarten Ringerhochburgen KSV Haslach und VfK Mühlenbach. Kampfbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Eichenbach-Sporthalle.
Voller Einsatz – wie hier von Rene Wöhrle – ist beim TuS Schutterwald auch am Samstag im Spiel beim TV Oberkirch gefragt.
Handball-Südbadenliga
vor 10 Stunden
Nach dem erfolgreichen Saisonstart wartet auf Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald die nächste hohe Hürde: Am Samstag um 20 Uhr steigt in der Oberdorfsporthalle das Ortenau-Derby beim TV Oberkirch, vor dem TuS-Coach Nico Baumann sagt: »Zwei Punkte sind unser Anspruch.«
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 12 Stunden
In der Fußball-Oberliga Baden Württemberg hat der SV Linx eine lösbare Auswärtsaufgabe vor der Brust. Der Neuling gastiert am Samstag um 14 Uhr beim aktuellen  Schlusslicht FC Normannia Gmünd.
Stefano Anzaldi (l.) vom Offenburger FV und der Kehler David Assenmacher könnten sich nach dem Pokalduell am Samstag in der Liga erneut über den Weg laufen.
Fußball-Verbandsliga
vor 12 Stunden
Nach dem überzeugenden und leistungsgerechten 7:2-Heimsieg des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV gegen den spielstarken FC Radolfzell gastiert die Mannschaft von Trainer Florian Kneuker am Samstag (15.30 Uhr) zum Derby im Rheinstadion beim Kehler FV, der zuletzt beim FC Denzlingen eine...
Abwehrchef Joe Obosso (r.) fehlt dem SC Lahr nach seiner Roten Karte aus der Vorwoche in Endingen.
Fußball-Verbandsliga
vor 12 Stunden
Im Jahre 1954 verfasste die französische Autorin Françoise Sagan ihr bekanntestes Werk »Bonjour Tristesse«. Der Titel könnte sich ohne Weiteres auch auf die derzeitige Situation bei Verbandsligist SC Lahr (14. Platz/4 Punkte) übertragen lassen. Bei den Ortenauern rauchen vor dem Auswärtsspiel am...
Fußball-Landesliga Staffel 1
vor 12 Stunden
Der 8. Spieltag in der Fußball-Landesliga, Staffel 1, wird vom SV Oberachern II (6. Platz/12 Punkte) am heutigen Freitagabend eröffnet, der den Tabellenzweiten SC Durbachtal (16 Punkte) empfängt. Der SV Stadelhofen (13./4) wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Ob dieser nun beim Neuling FV...
Handball-Südbadenliga
vor 12 Stunden
Nach dem Auftaktsieg beim Neuling TuS Oberhausen erwartet Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen  am Sonntag, 17 Uhr, in der Rhein-Rench-Halle im ersten Heimspiel der Saison die SG Köndringen/Teningen II.