Fußball-Oberliga Baden-Württtemberg

Heimpremiere des SV Linx gegen Spielberg

Autor: 
Dieter Heidt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2018

Der Linxer Alexander Merkel hat auch schon das Trikot des SV Spielberg getragen. ©Iris Rothe

Mit dem Heimspiel am Samstag im Hans-Weber-Stadion startet der SV Linx als Neuling in die Fußball-BW-Oberligasaison. Um 15.30 Uhr gibt der SV Spielberg mit Ex-Profi Edmond Kapplani (FC Augusburg/Karlsruher SC) die Visitenkarte ab.
 

Verbandspokal, Oberliga, DFB-Pokal – beim SV Linx geht es zurzeit Schlag auf Schlag. Mit dem Heimspiel gegen den SV Spielberg startet der Aufsteiger am Samstag in die Oberligasaison. Für die Linxer ist es die neunte Runde in Baden Württembergs höchster Fußball-Amateurklasse. Einmal 1993 bis 1997 unter Trainer Patrick Ehle hielt man vier Runden durch, ansonsten war es jeweils nur ein einjähriges Gastspiel. Getragen von Meisterschaft, Pokalsieg und DFB-Pokalteilnahme hofft Trainer Sascha Reiss, dass ausreichend Selbstvertrauen aufgebaut wurde, um einen guten Saisonstart hinzulegen. 
Der Gast aus dem Karlsbader Teilort Spielberg konnte die Klasse nur deshalb halten, weil der Karlsruher SC seine zweite Mannschaft abgemeldet hat. Zu Glanzzeiten, als Spielberg eine Saison lang Regionalliga spielte, waren die beiden SVL-Fußballer Norman Riedinger und Alexander Merkel für den SV Spielberg im Einsatz. Während Spielbergs Kicker im Hans-Weber-Stadion ihr Debüt geben, ist SVL-Keeper Reidinger als Trauzeuge bei seinem Ex-Spielberger Kapitän Florian Benz im Einsatz. Mit Kevin Mury, der Norman Riedinger nach seiner Verletzung im Oktober vertreten hat, und Neuzugang Joshua Hülsenberg hat Trainer Sascha Reiss aber guten Ersatz im Tor. Etwas düsterer sieht es in der Abwehr aus, denn mit Innenverteidiger Dennis Kopf (Syndesmosebandanriss) und Geoffrey Feist (Hochzeitsreise) fehlen dem Coach zwei Leistungsträger. Beim Turnier in Bahlingen (3. Platz) hat Sascha Reiss, gerade im Spiel gegen Ligakonkurrent Bahlinger SC geschickt taktiert und die Lücken gut geschlossen. 
Gespannt darf man sein, wie die Linxer »Superstürmer« Marc Rubio und Adrian Vollmer, die maßgeblich an den 100 Verbandsligatoren des SV Linx beteiligt waren, auch in der Oberliga zurechtkommen. »Wir sind in der Lage die Klasse zu halten«, sieht Reiss der neuen Spielklasse optimistisch entgegen. Dafür spricht, dass der Kader der letzten Saison weitgehend zusammen blieb. Mit nur 35 Gegentoren stellte Linx die beste Abwehr und gerade auf das Defensivverhalten wird es in der neuen Liga im Wesentlichen ankommen. 

- Anzeige -

Mit Ex-VfB-Profi?

Diesbezüglich hat sich in der vergangenen Woche ein Ex-Profi (VfB Stuttgart/Racing Straßburg) beim SV Linx angetragen. »Es soll mal eine Woche mittrainieren dann wird man sehen«, reagiert Spielleiter Dieter Wendling gelassen auf das Interesse des 35.jährigen Abwehrspielers. 
Beim Gast SV Spielberg hat es einen enormen Umbruch gegeben. Acht Neuzugängen stehen 16 Abgänge gegenüber. Prominentester Neuzugang ist der 35-jährige Ex-Profi Edmond Kapplani (FC Augsburg/KSC). Der gebürtige Albaner soll in Spielberg als Spieler und Co-Trainer neben Tobias Winter tätig sein. Auch er konnte nicht verhindern, dass der SVS in der letzten Woche im Badischen Verbandspokal gegen den FC Nöttingen (1:2) ausgeschieden ist. 
Das haben die Linxer besser gemacht. Sie haben mit einem 5:0 Auswärtssieg gegen Landesligaaufsteiger TSV Loffenau dank des dreifachen Torschützen Adrian Vollmer die erste Hürde souverän übersprungen und mussten dabei zu keiner Spielphase an die Leistungsgrenze gehen. 
Mal sehen, wie weit es in der neuen Pokalsaison geht. Der nächste Gegner ist der SC Lahr und da haben die Linxer Heimrecht. Der angesetzte Termin (22. August) trifft aber nicht zu, denn da spielt die Reiss-Truppe in der wegen des DFB-Pokalspiels gegen den 1. FC Nürnberg verlegten Oberliga-Nachholpartie   beim SSV Reutlingen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Sport-Vorstand Andreas Bornemann sieht den »Club« für die Bundesliga gut aufgestellt.
DFB-Pokal, 1. Runde
vor 3 Minuten
Das DFB-Pokalspiel am Samstag, 15.30 Uhr, im Kehler Rheinstadion gegen den Fußball-Oberligisten SV Linx ist für Andreas Bornemann, den Vorstand Sport des Bundesliga-Aufsteigers 1. FC Nürnberg, eine Reise Richtung alte Heimat. Der 46-jährige diplomierte Betriebswirt stammt aus Neuenburg am Rhein und...
Fußball-Bundesliga
vor 3 Stunden
Wäre es nach dem SC Freiburg gegangen, wäre Luca Waldschmidt schon im vergangenen Winter vom Norden in den Süden gewechselt. Doch der Hamburger SV wollte den Offensivspieler nicht abgeben. Im Sommer lag die Entscheidung dank einer Ausstiegsklausel bei Waldschmidt, und er entschied sich für den...
Der Sportliche Leiter des SV Ohlsbach, Mathias Lang (l.), und Trainer Christian Lang (r.) freuen sich auf die Neuzugänge Ruben Wohlfarth (2. v. l.) und Martin Geppert (2. v. r.).
Handball-Landesliga
vor 6 Stunden
Beim Vorbereitungsturnier »Aqua Römer Sommer Cup« des HGW Hofweier waren am vergangenen Samstag erstmals die beiden Neuzugänge des Handball-Landesligisten SV Ohlsbach im Einsatz.  
Anna Hug (l.) vom gastgebenden TC Zell musste sich in der Damen-Konkurrenz erst im Finale Anna Frey (TC Binzen) geschlagen geben.
Tennis
vor 9 Stunden
Bei den 3. Harmersbach Open beim TC Zell 2005 kämpften am Wochenende 75 Tennisspielerinnen und -spieler aus ganz Südbaden um Punkte für die Leistungsklassen. Die Turniersiege in den verschiedenen Altersklassen sicherten sich Anthony Holfeld (TC BW Bohlsbach), Markus Maus (TC Wolfach), Raphael...
Fußball
vor 12 Stunden
Beim SC Hofstetten geht es weiter reichlich emotional zu – seit Monaten. Erst die Meisterschaftsfeier 2017, dann die gruselige Vorrunde in der Verbandsliga und die mehr als tröstende Rückrunde. Nach dem Abstieg ein fulminantes 6:1 im Pokal gegen Ottenau, gefolgt von Enttäuschungen beim Liga-Start ...
Gleich zweimal durfte sich Jacqueline Dietrich aus Ebersweier bei der Studierenden-WM über Bronze freuen.
Radsport
vor 15 Stunden
Radsportlerin Jacqueline Dietrich aus Durbach-Ebersweier hat zwei Bronzemedaillen bei der Studierenden-WM in Braga gewonnen – und ist nach einigen Tagen in der Heimat schon wieder im Höhentrainingslager.
Fußball-Bezirksliga
vor 17 Stunden
Im zweiten Saisonspiel der Bezirksliga erkämpfte sich der SV Oberwolfach beim Landesliga-Absteiger VfR Willstätt nach einem 0:2-Halbzeitrückstand ein verdientes 3:3 und ist somit saisonübergreifend seit zehn Ligaspielen ungeschlagen.
Fußball-Bezirksliga
vor 17 Stunden
Der SV Hausach verlor am Sonntag das Derby beim SV Oberharmersbach verdient, aber etwas zu hoch mit 0:3 (0:1). Während der SVH in der vorigen Landesliga-Saison beim SVO noch gewinnen konnte, gaben diesmal Defensivstärke und Effizienz den Ausschlag zu Gunsten der Elf von Trainer Manfred Hellmig, der...
Der Sulzer Trainer Jan Herdrich kann sogar den Ausfall seiner beiden etatmäßigen Torhüter kompensieren.
Fußball, Bezirksliga
vor 17 Stunden
Gleich beide Torhüter fehlten dem FV Sulz am Freitagabend im Bezirksliga-Duell mit dem SC Offenburg. Abwehrspieler Florian Krüger stellte sich zwischen die Pfosten und hatte seinen Anteil am 2:1-Erfolg der Mannschaft von Trainer Jan Herdrich.
Dieter Eckstein im November 2015 bei einer Lesung der Mittelbadischen Presse zu seinem Buch »Immer nach vorne« in Willstätt-Sand.
DFB-Pokal, 1. Runde
13.08.2018
»Mein Herz schlägt für den Club«, sagt Ex-Nationalspieler Dieter Eckstein aus Kehl im Interview mit der Mittelbadischen Presse vor dem DFB-Pokalspiel des Fußball-Oberligisten SV Linx am Samstag im Kehler Rheinstadion gegen seinen Ex-Klub, den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg.
Sands Trainer Sascha Glass gönnt seinen Spielerinnen nach der ersten Vorbereitungsphase eine Woche Urlaub.
Frauenfußball-Bundesliga
13.08.2018
Eine Woche Urlaub haben die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand, bevor Trainer Sascha Glass die zweite Hälfte der Vorbereitung mit einem Testspiel bei Champions-League-Sieger Olympique Lyon einläutet.
Der 16-Jährige Dominik Hamm (RFV Ottenheim) zeigte mit seinem Pferd »Delaila« und Beifahrer Philipp Faißt (links) eine ambitionierte Leistung im Gelände.
Pferdesport
13.08.2018
Seit 2005, seinerzeit als Ausrichter badischer Meisterschaften, konnte der Reit- und Fahrverein Ottenheim nicht mehr so viele Gespanne bei seinem dreitägigen Fahrturnier begrüßen. Angereist waren Gäste aus ganz Baden-Württemberg, den angrenzenden Bundesländern und auch aus der Schweiz. Wie gewohnt...