Tennis-Regionalliga

Herren 40 des TC BW Bohlsbach mit Auftakt nach Maß

Autor: 
mb/az
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Mai 2019
Der ehemalige Weltklassespieler Jiri Novak vom TC BW Bohlsbach hatte bei seinem Einzelerfolg in Karlsruhe-Durlach keine Mühe.

Der ehemalige Weltklassespieler Jiri Novak vom TC BW Bohlsbach hatte bei seinem Einzelerfolg in Karlsruhe-Durlach keine Mühe. ©Ulrich Marx

Der zweifache deutsche Meister TC BW Bohlsbach ist mit einem 7:2-Auswärtssieg beim TC Karlsruhe-Durlach in die Tennis-Regionalliga der Herren 40 gestartet. Einen gelungenen Einstand im Team der Ortenauer feierte Frank Moser.

Nach den beiden Meistertiteln in der höchsten deutschen Spielklasse in den Jahren 2017 und 2018 war die Vorfreude auf den Saisonstart in den Reihen des TC BW Bohlsbach vor dem Auswärtsspiel beim TC Karlsruhe-Durlach groß. So sollte doch wieder mit einem Sieg im ersten Spiel der Grundstein für den dritten deutschen Meistertitel in Folge gelegt werden.
Trotz widriger Wetterbedingungen konnte die erste Spielrunde mit den ersten drei Einzeln im Freien eröffnet werden. Marcus Hilpert traf an Position 4 auf Markus Sator. Bohlsbachs H45-Europameister machte wie gewohnt kurzen Prozess und gewann klar 6:1/6:0.

Back muss aufgeben

Bohlsbachs ehemaliger Daviscup Spieler Alexander Waske, der einst Rafael Nadal beim Rasenturnier in Halle/Westfalen bezwingen konnte, spielte an Position 2 gegen Frederik Neyheusel. Mit seinem schnellen Spiel hatte Waske jederzeit seinen Kontrahenten im Griff und gewann deutlich 6:0/6:2.
Nach seiner Schulterverletzung in der letzten Saison kam an Position 6 Christoph Back wieder zum Einsatz. Im Spiel gegen Marcel Grimme ging Back schnell mit 5:0 in Führung. Dann verdrehte sich der Bohlsbacher unglücklich das Knie. Gehandicapt kämpfte er weiter, hatte auch noch beim Stande von 5:4 einen Satzball, den er jedoch nicht nutzen konnte. Bei eigener 6:5-Führung musste Back dann doch aufgeben.
Somit gingen die Bohlsbacher mit einer 2:1-Führung in die letzten drei Einzel. Bohlsbachs Daviscup-Spieler Martin Sinner siegte souverän 6:0/6:1 gegen Gregor Rummel. Auch Frank Moser zeigte in seinem ersten Spiel für den TCB, dass er eine weitere Verstärkung im Kampf um den dritten deutschen Meistertitel ist. Gegen Philipp Lücke gewann er souverän 6:1/6:0.

Regenpause kann Novak  nicht stoppen

- Anzeige -

Im Spitzeneinzel des Tages traf Bohlsbachs Tscheche Jiri Novak, der 2003 beim ATP-Turniersieg in Gstaad Roger Federer bezwungen hatte, auf Thomas Randel. Zu Beginn konnte Randel auf dem hohen Niveau mithalten, mit zunehmender Spieldauer diktierte jedoch Novak das Spiel. Er gewann nach kurzer Regenpause schließlich souverän 6:2/6:0.
Auch in den abschließenden Doppeln spielte Bohlsbach seine Stärke aus und gewann die ersten beiden Paarungen klar. Mit diesem gelungenen 7:2-Saisonstart geht es nun in das erste Heimspiel am kommenden Samstag (13 Uhr) gegen den TEC Waldau Stuttgart, der am 1. Spieltag überraschend den favorisierten TC Bad Ems bezwingen konnte.

Herren 40, Regionalliga: TC Karlsruhe-Durlach – TC Bohlsbach 2:7
Thomas Randel (LK2) – Jiri Novak (LK 2) 2:6/0:6, Frederik Neyheusel (LK 4) – Alexander Waske (LK 3) 0:6/2:6, Philipp Lücke (LK 6) – Frank Moser (LK 3) 1:6/0:6, Markus Sator (LK 8) – Marcus Hilpert (LK 4) 1:6/0:6, Gregor Rummel (LK 8) – Martin Sinner (LK 4) 0:6/1:6, Marcel Grimme (LK 9) – Christoph Back (LK 5) 5:6 (Aufgabe Back), Randel/Grimme – Waske/Moser 2:6/4:6, Neyheusel/Rummel – Novak/Sinner 2:6/0:6, Lücke/Sator – Hilpert/Back (Bohlsbach nicht angetreten).

Herren 50 ohne Probleme

Einen sehr guten Start in die Südwest-Liga verzeichnete die Herren 50 des TC BW Bohlsbach. Im Heimspiel gegen den TC Hechingen konnten die Ortenauer bereits nach den Einzeln die Partie für sich entscheiden. Denn lediglich Jürgen Schäfer musste sich in einem hochklassigen Spiel an Position 1 gegen Oliver Mohr geschlagen geben (4:6/2:6). Alle übrigen Einzel konnte der TCB für sich verbuchen. Für ein Highlight sorgte dabei Martin Strelba (ehemalige Nummer 53 der ATP-Weltrangliste), der an Position 2 seinem Gegner Andreas Koch keine Chance (6:2/6:2) ließ. Die abschließenden Doppel wurden nicht mehr gespielt und mit 2:1 für die Bohlsbacher gewertet.

Herren 50, Südwest-Liga: TC BW Bohlsbach – TC Hechingen 7:2
Jürgen Schäfer (1, LK6)  – Oliver Mohr (3, LK6) 4:6, 2:6; Martin Strelba (2, LK6) – Andreas Koch (4, LK7) 6:2, 6:2; Patrick Stuber (4, LK7) – Uwe Briel (5, LK7) 6:3, 6:4; Jens Stüdemann (5, LK8) – Ralf Kaupp (7, LK8) 4:6, 4:2 Aufgabe Kaupp; Thomas Huber (6, LK9) – Juergen Merkel (20, LK14) 6:0, 6:1; Peter Sachs (10, LK11) – Bernd Odermatt (22, LK15) 6:0, 6:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 21 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Die Spieler von Union Berlin konnten mit dem 2:2 im Relegationshinspiel beim VfB Stuttgart gut leben.
vor 4 Stunden
Fußball-Bundesliga
Mit dem 2:2 fünf Tage zuvor in Bochum hatte der 1. FC Union Berlin gehadert, weil es den direkten Aufstieg kostete. Nach dem 2:2 am Donnerstagabend im Relegationshinspiel beim Bundesliga-Drittletzten VfB Stuttgart herrschte beim Zweitliga-Dritten aus der Bundeshauptstadt dagegen »kontrollierte...
Schutterwalds Gürkan Balta eröffnete den Torreigen.
vor 4 Stunden
Fußball-Landesliga
Ein verrücktes Spiel bekamen die Zuschauer im Schutterwälder Waldstadion am vorletzten Spieltag der Fußball-Landesliga zu sehen. Der FV Schutterwald führte gegen den SC Hofstetten bereits mit 4:0 und musste in der 91. Minute noch den 4:4-Ausgleich hinnehmen.  
Gregor Dörflinger (vorne) traf zum zwischenzeitlichen 2:1 für den SV Oberachern II.
vor 4 Stunden
Fußball-Landesliga
Im vorgezogenen Spiel des 29. Landesliga-Spieltags kam der SV Oberachern II nicht über ein 2:2 (1:2)-Unentschieden beim FV RW Elchesheim hinaus. 
Torschütze Felix Weingart (r.), hier im Duell mit Christian Neumaier, gewann mit dem Kehler FV das Derby in Lahr.
vor 4 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV spielt auch in der Saison 2019/20 in der Fußball-Verbandsliga. Die Mannschaft von Interimstrainer Bora Markovic sicherte sich am Freitagabend durch einen verdienten 2:0 (0:0)-Derbysieg beim SC Lahr den ersehnten Klassenerhalt.  
Der deutsche Vizemeister von 1979 (vorne v. l.): Simon Schobel, Franz Bechler, Klaus Cybulski, Siegfried Stöcklin, Hans-Jürgen Schatz, Gerd Leibiger, Erich Quarti, Arno Ehret. Hintere Reihe v. l.: Abteilungsleiter Dietmar Isen, Arnulf Meffle, Wolfgang Ehrler, Gerhard Gaiser, Armin Emrich, Josef Schienle, Roland Birnbreier und Physiotherapeut Kurt Pietzack.
vor 7 Stunden
Handball
Am Sonntag jährt sich zum 40. Mal der Tag, an dem die Handballer des TuS Hofweier deutscher Vizemeister geworden sind. An diesem Samstag treffen sich (fast) alle Helden von 1979 zum gemeinsamen Essen im »Rössle« – wo der Aufschwung begann.
vor 10 Stunden
Handball-Qualifikations-Turnier in Helmlingen
Die zweite Qualifikationsrunde zur A-Jugend-Handball-Bundesliga wird am Sonntag, ab 11 Uhr, in der Rhein-Rench-Halle in Helmlingen gespielt. Auch der Nachwuchs des gastgebenden Tus ist im Teilnehmerfeld.  
vor 10 Stunden
Deutsche U19-Handallerinnen in Lautenbach und Oppenau
Die Auswahl der weiblichen U19-Handball-Nationalmannschaft trifft sich vom 5. bis 10. Juni zu einem Lehrgang im Lautenbacher Hotel »Sonnenhof« und trainiert in der Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle. Am 7. Juni spielt das Team gegen Drittligist SG Kappelwindeck/Steinbach.
Oliver Späth hat eine Einladung für einen Kader-Lehrgang erhalten.
vor 13 Stunden
Faustball-Bundesliga
Im Männerbadstadion haben die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg die Chance, sich weiter in Richtung DM-Qualifikation zu bewegen. Dazu gehört am Sonntag ab 14 Uhr ein Heimsieg gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf.
Trainer Martin Heuberger (rechts), hier mit Florian Fahner, will die A-Jugend des TuS Schutterwald erneut in die Bundesliga führen.
vor 14 Stunden
Handball, Jugend-Bundesliga
Nach einer dreiwöchigen Pause nimmt die männliche A-Jugend des TuS Schutterwald am Samstag das Rennen um die erneute Qualifikation zur Jugend-Bundesliga wieder auf.  
vor 16 Stunden
Relegationl zur Handball-Südbadenliga
Nach den beiden Siegen gegen die HU Freiburg in den Duellen der Landesliga-Vizemeister, gastiert der ASV Ottenhöfen in Runde zwei der Relegation zur Handball-Südbadenliga beim Drittletzten des Verbandsoberhauses, SG Kappelwindeck/Steinbach. Anpfiff ist Sonntag, 17 Uhr, in der Steinbacher Sporthalle...
vor 19 Stunden
Ringen
Das Brüderpaar Julian und Patrick Neumaier geht am Wochenende erstmals gemeinsam auf DM-Medaillenjagd. Südbadens Ringerverband hat die beiden Hofstetter Greco-Asse für die deutschen Titelkämpfe vom 24. bis 26. Mai nominiert, die in der Eishalle Kaufbeuren über die Matte gehen.
vor 21 Stunden
Fußball-Landesliga
Der vorletzte Spieltag in der Fußball-Landesliga (vier Teams haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen) verspricht einiges an Spannung sowohl im Tabellenkeller (Ottenau und Rastatter SC sind so gut wie abgestiegen) als auch im Gerangel um den Relegationsplatz zwei. Der abstiegsgefährdete SV...