Handball-Südbadenliga

HGW Hofweier müht sich am Ende gegen den TuS Helmlingen

Autor: 
pes
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2018
Steffen Stocker traf für den HGW Hofweier dreimal.

Steffen Stocker traf für den HGW Hofweier dreimal. ©www.handball-server.de

Handball-Südbadenligist HGW Hofweier mühte sich am Mittwochabend gegen den TuS Helmlingen. Im letzten Spiel vor der Winterpause geriet der 30:27 (17:10)-Heimerfolg in der Schlussphase noch in Gefahr. 

 

»Zauberlehrlinge waren in der zweiten Hälfte am Werk.« Diese Aussage von HGW-Zuschauer Lothar Utz traf den Nagel auf den Kopf, wobei die Betonung auf Lehrlinge zu legen ist, denn vieles wurde in der zweiten Hälfte versucht, aber wenig Produktives kam dabei heraus.

Kunde und Florian Herzog treffsicher
Anders war das zwischen der 14. und 32. Minute, da unterstrichen die HGW-Akteure, dass man zu Recht an der Spitze der Tabelle steht und man wohl das Zaubern beherrscht. In dieser Phase wurde der Gast regelrecht an die Wand gespielt. Ausgehend von einer felsenfesten Abwehr und einem meisterhaften Nebojsa Nikolic im Tor, rollte Angriff um Angriff auf das von Maximilian Zimmer gehütete Gehäuse. Das spielte vor allem Philipp Kunde und Florian Herzog in die Hände. Kunde begeisterte mit seinen Wurfvariationen, Herzog überzeugte mit seiner Trefferquote: neun Versuche, acht Treffer. Absolut oberstes Limit. 

Helmlingen schien sein Schicksal anzunehmen. Marc Müller und Cedrik Lauppe, die Protagonisten im Team, mussten erst mal Luft holen und ihre Mitspieler waren alleine nicht in der Lage, wirksam gegenzuhalten. 

- Anzeige -

Acht-Tore-Führung zur Pause
Begonnen hatte die Partie jedoch mit klaren Vorteilen für den Gast. Mit zwei entschärften Strafwürfen und weiteren Großtaten hielt Nikolic jedoch alleine den Gästeangriff im Zaum. Erst danach fanden die Hausherren zum gewohnten Leistungsniveau. Das Resultat war eine Acht-Tore-Führung kurz nach der Pause.

Doch wer gedacht hatte, Helmlingen würde sich ergeben, lag falsch. Die Gästespieler waren hochmotiviert aus der Kabine gekommen und nutzten die Nachlässigkeiten der Gastgeber gnadenlos aus. Als in der 50. Minute der Rückstand auf drei Tore (22:25) geschmolzen war, schöpfte man neuen Mut, während bei den einheimischen Besuchern die Gesichtsmimik immer ungläubiger wurden. Mit Unterstützung der Fans und über die individuelle Stärke einzelner Akteure gelang es aber, den knappen Heimsieg über die Ziellinie zu wuchten. 

Mit 24:4 Punkten geht man nun in die »Winterpause«, die für den HGW am 26. Januar mit dem Rückspiel in Helmlingen beginnt. 

Hofweier – Helmlingen 30:27 (17:10)
Hofweier:
Nikolic, Knuth; Graf, T. Stocker 3, Wildt, S. Stocker 2, F. Herzog 8, Barbon 1, Schade, M. Herzog 1, Vucetic 4, Kunde 7, R. Einloth, Dittrich 4.
Helmlingen: Zimmer 1, Hamadi; Mink, S. Schmitt, Zimmer-Zimpfer 5, Lasch 3, Huber, Kraus, Müller 10, J. Schmitt, Reichenberger, L. Schmitt 1, Pomiankiewicz, Lauppe 7/3.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Nadine Prohaska (l.) möchte mit dem SC Sand am Sonntag den ersten Heimsieg des Jahres 2019 einfahren.
vor 12 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Nach dem Pflichtsieg beim Schlusslicht Borussia Mönchengladbach empfängt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand (8. Platz/18 Punkte) am Sonntag um 11 Uhr im Orsay-Stadion mit dem 1. FFC Frankfurt (7./21) einen unmittelbaren Tabellennachbarn
vor 15 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen (6. Platz/19:15 Punkte) hat am Sonntag (17 Uhr, Rhein-Rench-Halle) ein weiteres Heimspiel vor der Brust. Es gastiert Neuling HSG Ortenau Süd (12./11:23).  
vor 18 Stunden
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Neuling SV Linx überraschte vor einer Woche beim Start ins neue Fußballjahr mit dem Heimsieg gegen den ambitionierten SSV Reutlingen. Am Samstag (Anpfiff 15 Uhr) gastiert der Oberligist beim heimstarken FSV Bissingen.  
vor 20 Stunden
Handball
Die Frauen und Männer der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg haben am Sonntag drei Heimspiele in der Triberger Jahnsporthalle gegen starke Teams.
Freiburgs Kapitän Mike Frantz kann am Samstag gegen den FC Augsburg wieder spielen und könnte den gesperrten Linksverteidiger Christian Günter ersetzen.
22.02.2019
Fußball-Bundesliga
Ohne Christian Günter, aber mit Kapitän Mike Frantz geht Fußball-Bundesligist SC Freiburg ins Heimspiel (Samstag, 15.30 Uhr) gegen den direkten Konkurrenten FC Augsburg. Während FCA-Trainer Manuel Baum das Spiel zum »Charaktertest« ausgerufen hat, spricht SC-Trainer Christian Streich von einem ­»...
KSC-Trainer Alois Schwartz rechnet in Lotte mit einer schweren Aufgabe für sein Team.
22.02.2019
Fußball, 3. Liga
Nur fünf von zwölf möglichen Zählern konnte der Fußball-Drittligist Karlsruher SC in den bisher vier Spielen nach der Winterpause seinem Punktekonto gutschreiben. »Wir sind ein bisschen neben der Spur«, sagt Oliver Kreuzer über die unbefriedigende Ausbeute. »Unser Spiel kränkelt etwas.« Der...
Nach längerer Verletzungspause wieder zurück: Kreisläufer Christian Skusa.
22.02.2019
3. Handball-Bundesliga
In der 3. Handball-Bundesliga gastiert Neuling TV Willstätt (13. Platz/12:28 Punkte) am Samstag, 19.30 Uhr (Sportzentrum Haßloch), bei der SG Haßloch (10./19:23). Die Ortenauer sind trotz Rückenwind durch zwei Siege in Folge Außenseiter.  
22.02.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Erste Hausaufgabe im neuen Jahr für Fußball-BW-Oberligist SV Oberachern am morgigen Samstag, 15 Uhr, auf dem Sportplatz am Waldsee: Der CfR Pforzheim gibt um 15 Uhr seine Visitenkarte ab.  
22.02.2019
Bundesliga-Tippspiel
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Kai De Fazio gegen Matthias Jundt.
22.02.2019
Handball-Südbadenliga
Ein weiteres Heimspiel hat Handball-Südbadenligist TV Oberkirch (9. Platz/15:17 Punkte) vor der Brust. Am Samstag, bereits um 16 Uhr, gibt die SG Kappelwindeck/Steinbach (13./8:24) seine Visitenkarte in der Oberdorfsporthalle ab.  
Philipp Kunde ist bisher der erfolgreichste Torschütze des HGW Hofweier und will auch gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim erfolgreich sein.
22.02.2019
Handball-Südbadenliga
Ungewohnte Zeit, starke Gäste – das ist die Situation für Handball-Südbadenligist HGW Hofweier. Am Samstag um 17 Uhr kommt es mit der Partie des Tabellenführers gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim zum Duell der bis dato besten Rückrundenmannschaften in der Hohberghalle.
22.02.2019
Handball-Landesliga Süd
Am frühen Sonntagabend steht das nächste Heimspiel für die Handballer der SG Schenkenzell/Schiltach auf dem Plan. Zu Gast ist der TB Kenzingen und Anpfiff um 17 Uhr in der Nachbarschaftssporthalle in Schiltach.