Hockey

Hockey-Turnier des HC Lahr: Sport und Spaß verbinden

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018
Das traditionelle Pfingstturnier des HC Lahr geht bereits in seine 69. Auflage.

Das traditionelle Pfingstturnier des HC Lahr geht bereits in seine 69. Auflage. ©Thorsten Mühl

Zum 69. Mal richtet der Lahrer Hockeyclub über Pfingsten sein Turnier auf dem Clubgelände am Unteren Dammen aus. Zu Gast sein werden an den beiden eigentlichen Turniertagen am Samstag und Sonntag mehr als 25 Mannschaften.

Während Gastgeber HC Lahr mit eigenen Teams vertreten sein wird, gastieren unter anderem Abordnungen aus England, der Schweiz, dem hohen Norden, Freiburg, Frankfurt, Ludwigshafen, Velbert, Essen, Dortmund oder auch Speyer. Die immer wieder aufkochende Diskussion der Vorjahre zum Thema sportliche Wertigkeit hat sich nicht nur positiv auf die Veranstaltung niedergeschlagen. Längst steht fest, dass die heutigen Turniertage, bei denen der Spaßcharakter klar im Mittelpunkt steht, die Tage mit der Anwesenheit höchstklassiger Teams längst abgelöst haben. Das Einstige mit dem Heutigen vergleichen zu wollen, ist weder angebracht noch wird es beiden Zeitphasen gerecht.

Gutes Konzept
Dem Vorwurf der »Trink- und Zechveranstaltung« wurde von Vereinsseite entschieden begegnet. Spaß und Feiern sei ausdrücklich gewünscht, jedoch in einem machbaren Rahmen, der ein Mit- und Nebeneinander von Sport und Feiern ermögliche. Das wurde den teilnehmenden Teams vorab auch klar zu verstehen gegeben. Der Vorstand ist um eine Konzeption bemüht, die allen Beteiligten – dem Verein in Sachen Einnahmengenerierung, aber auch den Gästen in Sachen Wohlfühlfaktor – gleichermaßen zufriedenstellende Tage beschert.

- Anzeige -

Ein Blick auf die einzelnen Tage veranschaulicht dieses Nebeneinander: Freitagabend Ankommen der ersten Mannschaften, dazu ein erstes Partyangebot. Samstags und sonntags stehen tagsüber die Begegnungen im Herren- und Damenwettbewerb sowie beim Kleinfeldturnier im Mittelpunkt, wobei abends jeweils in größerem Rahmen gefeiert werden kann. Am Montag klingt das Geschehen dann im familiären Rahmen aus. 
Sportlich, auch das ist ein Thema, das die Turniertage zwar nur streift, aber präsent ist, streben die gastgebenden Lahrer Hockeyherren mittel- bis langfristig wieder Höheres an.

Weg soll in die Oberliga führen
Derzeit ist man als Spielgemeinschaft mit dem ETSV Offenburg in der ersten Verbandsliga aktiv. Geht es jedoch nach den Vorstellungen des HC-Vorsitzenden Bernd Dahlinger und seiner Mitstreiter, soll der Lahrer Weg zumindest wieder konstant in die Oberliga führen. 
Für das Gelingen des Unterfangens ist – wie auch bei der gesamten Vereinsentwicklung, an der momentan gearbeitet wird – vor allem Geduld gefragt. Junge Spieler rücken aus dem Nachwuchs auf, die Frage wird indes sein, ob es künftig gelingt, diese passend im Seniorenbereich einzubauen und ob Fragen wie die ausreichende Bereitstellung von Trainern und Betreuern im Nachwuchsbereich dauerhaft gelöst werden können.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Hier geht es den Kirchberg hinab.
Radsport
vor 17 Stunden
Was Tradition ist, wissen sie beim RSV Hofweier genau. Zum 54. Mal steht am Sonntag das Radsportfestival »Rund um den Kirchberg« an. Beim Klassiker auf dem drei Kilometer langen kräftezehrenden Rundkurs treten neben den Elitefahrern auch der Nachwuchs und Hobbysportler in die Pedalen.
Möchten sich mit einem Heimsieg von ihren Sander Fans verabschieden: Laura Feiersinger (l.) und Verena Aschauer spielen kommende Runde beim 1. FFC Frankfurt.
Frauenfußball-Bundesliga
vor 23 Stunden
Am Sonntag (14 Uhr) bestreitet Frauenfußball-Bundesligist  SC Sand sein letztes Heimspiel gegen den MSV Duisburg. Mit einem Sieg käme der Ortenauer Erstligist auf 30 Punkte und Platz sieben wäre vor der letzten Partie der Spielzeit 2017/18 in einer Woche in Potsdam sicher.  
Frauen-Handball
26.05.2018
Nach dem Aufstieg der Herren des TV Willstätt in die 3. Handball-Liga, schaffte auch das Frauen-Team der SG Willstätt/Auenheim den Aufstieg in die Südbadenliga.
Jugendfußball-Spielgemeinschaft Willstätt
26.05.2018
Ein Jahr nach Gründung der JFSG Gemeinde Willstätt (Jugendfußball-Gemeinschaft) wird Thomas Fischer Gesamtjugendleiter.  
Auch Lokalmatadorin Heike Meisinger (RFV Ottenheim) sattelt am Wochenende die Pferde.
Reitsport
25.05.2018
Zum ersten von zwei Veranstaltungshöhepunkten dieses Jahr lädt der Reit- und Fahrverein (RFV) Ottenheim an diesem Wochenende ein. 
Konstantin Fries und der SC Lahr stehen in Freiburg vor einer hohen Hürde.
Fußball-Verbandsliga
25.05.2018
In den jüngsten Begegnungen machte sich aufseiten von Fußball-Verbandsligist SC Lahr eine gewisse Müdigkeit breit. Die Ortenauer (8. Platz acht/48 Punkte) zollen vor der Partie am Samstag 14.30 Uhr) beim Freiburger FC den Anforderungen der Saison allmählich Tribut. 
Fußball-Verbandsliga
25.05.2018
Drei Spieltage vor Saisonende stehen noch Entscheidungen in der Fußball-Verbandsliga an. Wer wird Meister – SV Linx (1. Platz/77 Punkte) oder der Freiburger FC (2./74)? Die Linxer »Pokalhelden« gastierten beim FC Radolfzell (3./56) und die Breisgauer empfangen den SC Lahr (8./48). Auch im...
Kristian Eskericic zieht es nach Spanien.
Handball
25.05.2018
Rückschlag für die Planungen des neuen Handball-Drittligisten TV Willstätt:Mit Kristian Eskericic verlässt der beste Akteur die Hanauer.
Sven Muckle laboriert an Kniebeschwerden.
Faustball-Bundesliga
25.05.2018
Am Wochenende bestreiten die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg (4. Platz/4:2 Punkte) den nächsten Doppelspieltag. Am Samstag empfangen sie im Männerbadstadion ab 16 Uhr den TSV Pfungstadt (1./6:0). Einen Tag später reisen sie zum Aufsteiger TSV Calw (6./2:4). Für den FBC ist es ein...
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
25.05.2018
Im letzten Saison-Heimspiel in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg empfängt der zuletzt schwächelnde SV Oberachern am Samstag, 15.30 Uhr, die U23 des Zweitligisten SV Sandhausen. Nach dem Spiel gibt es Freibier im Waldseestadion.  
Teammanager Heinz Falk, Trainer Kai Eble und Co-Trainer Frank Armbruster (v. l.) wissen um die schweren Aufgaben im Restprogramm des Offenburger FV.
Fußball-Verbandsliga
25.05.2018
Nach dem 2:2 gegen den Tabellendritten FC Radolfzell trifft der Offenburger FV am Samstag (15.30 Uhr) im Ortenauderby der Fußball-Verbandsliga im Rheinstadion auf den punktgleichen Kehler FV, der zuletzt dem Tabellennachbar SC Lahr mit einem 5:2-Auswärtssieg klar die Grenzen aufgezeigt hat.  
Laufsport
25.05.2018
Am Freitag, 1. Juni, wird der 50. Volkslauf mit dem SV Schapbach als Veranstalter gestartet.