Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg

Hofstetten leistet bei 10:20 gegen Schorndorf viel Widerstand

Autor: 
Werner Bauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Fabian Hofer (links) sorgte mit seinem 4:0 gegen Toni Jilke für einen guten KSV-Abschluss gegen Schorndorf. ©Werner Bauer

Mit 10:20 verlor Aufsteiger KSV Hofstetten seinen Saison-Auftakt in der Ringer-Regionalliga gegen den haushohen Favoriten ASV Schorndorf.

450 Fans feuerten ihren KSV beinahe pausenlos an. Den Fight konnten sie nicht umbiegen beziehungsweise den Gegner beeinflussen, dafür wurden sie mit tollen Kämpfen belohnt. Die Zehn von Mario Allgaier und Manuel Krämer gab alles. Keiner enttäuschte, so lebt die Hoffnung, dass nicht alle Vereine so stark aufstellen können wie dieser ambitionierte Bundesliga-Anwärter. Dies unterstrichen die Athleten von Trainer Sedat Sevsay in Hofstettens Gemeindehalle.

Starker Auftritt von Neuzugang Mehmed

- Anzeige -

Doch der Anfang gehörte dem KSV. Hofstettens Neuzugang Mehmed Mehmed zeigte gegen den aktuellen deutschen Vizemeister im griechisch-römischen Stil, Alexander Ginc, sein ganzes Können. Überfallartige Angriffe und eine Beinschraube zum 16:0 ließen die Fans von einer Sensation träumen. Hofstetten führte 4:0. Anschließend machte Rückkehrer Julian Neumaier seinem um 32 Kilo schwereren Gegner Jello Krahmer das Leben schwer. Krahmer, EM-Dritter bei den U23-Junioren, fand keine Mittel gegen Neumaier und siegte nur aufgrund von Verwarnungspunkten 6:0. Gespannt war auf den Fight von Luca Lauble gegen den bundesligaerfahrenen Ivan Huzau. Der Hofstetter hielt den Kampf beim Stand von 4:8 bis 30 Sekunden vor dem Schlussgong offen und gab mit dem 4:14 nur drei Zähler ab. Spätestens beim vierten Duell mit dem zweiten KSV-Neuzugang, dem Rumänen Ion Pislaru, gegen seinen Landsmann Michael Manea wurde klar, dass der Aufsteiger diesen Mannschaftskampf nicht gewinnen kann. Pislaru unterlag 1:4, doch gerade in diesem Kampf war eigentlich mehr drin. Anschließend verlor auch Marius Allgaier gegen Marin Flip, wodurch der Gast mit 4:11 in Führung ging.

Nach der Pause gab Patrick Neumaier gegen Karan Mosebach vom Erstligisten RV Lübtheen alles. Gegen den Vizemeister der Männer-DM 2018 verlor er zwar mit 0:6, doch dafür gab es reichlich Szenenapplaus. Auch Florian Wölfle zeigte gegen André Winkler (Zweiter der Junioren-DM von 2018) einen schönen Kampf und gab beim 3:16 keinen Vierer ab. Elias Allgaier hatte erwartungsgemäß gegen den erfahrenen Bogdan Ionat Zaharia keine Chance, obgleich der erste Punkt dem jungen Hofstetter gehörte.
Den positiven Schlusspunkt an einem unterhaltsamen Ringerabend setzte Fabian Hofer gegen Toni Jilke. Der deutsche Kadetten-Vizemeister 2014 musste die Überlegenheit von Hofer anerkennen, wenngleich ihm, das nicht leicht fiel. Hofer gewann mit 4:0 und ließ seinen KSV jubeln.

KSV Hofstetten – ASV Schorndorf 10:20
57 Kilo Freistil: Mehmed Mehmed - Alexander Ginc 4:0 (TÜ 16:0); 61 kg Griechisch-römisch: Luca Lauble- Ivan Huzau 0:3 (PS 4:14); 66 F: Marius Allgaier - Marin Filip 0:4 (TÜ 0:16); 71 GR: Elias Allgaier - Bogdan Ionat Zaharia 0:4 (TÜ 1:16); 75 F: Claudius Allgaier ohne Gegner 4:0; 75 G: Fabian Hofer - Toni Jilke 2:0 (PS 4:0); 80 F: Florian Wölfle - Andre Winkler 0:3 (PS 3:16); 86 G: Patrick Neumaier - Karan Mosebach 0:2 (PS 0:6); 98 F: Ion Pislaru - Michael Manea 0:2 (PS 1:4); 130 G: Julian Neumaier - Jello Krahmer 0:2 (PS 0:6)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Umkämpft ging es nicht nur in dieser Szene zwischen dem Kehler Lucas Thierry Plautz (vorne) und Lukas Martin vom Offenburger FV zu.
Fußball-Verbandsliga
vor 2 Stunden
Das prestigeträchtige Ortenau-Derby der Fußball-Verbandsliga zwischen den Traditionsvereinen Kehler FV und Offenburger FV am Samstag im Rheinstadion endete 2:2 (2:0). Ein gerechtes Ergebnis in einem intensiven, aber auch guten Spiel.
3. Turn-Bundesliga Süd
22.09.2018
Nach dem Erreichen des Aufstiegsfinales 2017 mit dem zweiten Platz sind die Erwartungen der Fans für die neue Saison groß. Dennoch geben die Verantwortlichen der TG Hanauerland als Minimalziel nur einen guten Mittelfeldplatz in der 3. Turnliga Süd vor. Am heutigen startet die TGH-Riege beim TSV...
Handball-Programm am Wochenende
22.09.2018
Zweiter Spieltag in der Handball-Landesliga, Nord. Während der TuS Großweier nach der Heimniederlage gegen den TuS Oppenau nun die Visitenkarte bei der Drittliga-Reserve des TVS Baden-Baden/Sandweier abgibt, haben die Renchtäler erstmals in dieser Saison Heimrecht. Der TuS Oppenau erwartet die TS...
Fußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach nur einem Punkt aus drei Spielen überlegt SC-Trainer Christian Streich, seine Mannschaft für das Auswärtsspiel beim gut gestarteten VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) taktisch und personell zu verändern. Ein Wechsel ist sowieso unumgänglich, weil Pascal Stenzel nach seiner gelb-roten Karte...
Fußball-Verbandsliga Südbaden
21.09.2018
Einen Gegner auf Augenhöhe erwartet Neuling TuS Oppenau (16. Platz/2 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) am heimischen Haldenhofe. Denn auch der SV Kuppenheim (11./6) ist sicher nicht im Soll. Mit dem ersten Saisonsieg könnten die Renchtäler bis auf einen Zähler an die Murgtäler ranrücken.  
Fußball-Verbandsliga
21.09.2018
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
21.09.2018
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Frauenfußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.
Bundesliga-Tippspiel
21.09.2018
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Eva Schaub gegen Patrick Schmider.
Ringer-Oberliga Südbaden
21.09.2018
Schon am dritten Kampftag kommt es zum großen Lokal-Derby zwischen den benachbarten Ringerhochburgen KSV Haslach und VfK Mühlenbach. Kampfbeginn ist am Samstag um 20 Uhr in der Eichenbach-Sporthalle.
Voller Einsatz – wie hier von Rene Wöhrle – ist beim TuS Schutterwald auch am Samstag im Spiel beim TV Oberkirch gefragt.
Handball-Südbadenliga
21.09.2018
Nach dem erfolgreichen Saisonstart wartet auf Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald die nächste hohe Hürde: Am Samstag um 20 Uhr steigt in der Oberdorfsporthalle das Ortenau-Derby beim TV Oberkirch, vor dem TuS-Coach Nico Baumann sagt: »Zwei Punkte sind unser Anspruch.«