Ringen

Hofstettens Neumaier-Brüder Julian und Patrick gemeinsam bei DM

Autor: 
Werner Bauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Mai 2019

Armdrücken für die Zeitung im Liegen bringt Abwechslung und Spaß in die harte DM-Vorbereitung: Julian Neumaier (links) und Patrick Neumaier. ©Werner Bauer

Das Brüderpaar Julian und Patrick Neumaier geht am Wochenende erstmals gemeinsam auf DM-Medaillenjagd. Südbadens Ringerverband hat die beiden Hofstetter Greco-Asse für die deutschen Titelkämpfe vom 24. bis 26. Mai nominiert, die in der Eishalle Kaufbeuren über die Matte gehen.

Für Julian Neumaier, der schon für den Bundesligisten ASV Urloffen auf die Matte ging und jetzt den Regionalligisten KSV Hofstetten verstärkt, sind es die vierten Deutschen Meisterschaften bei den Senioren. Als amtierender Juniorenmeister 2015 gelang ihm bei seiner ersten Senioren-DM in der Klasse bis 85 Kilo der 5. Rang. Sorgte er damit als Newcomer auf nationaler Ebene für eine Riesen-Überraschung, krönte er dies noch mit DM-Silber 2016 und DM-Bronze 2017. Was ihm noch fehlt, ist der Titel bei den Herren. Sein starker Dauerkonkurrent im Limit 87 kg, der Schifferstädter Denis Kudla, ist Titelverteidiger in dieser Gewichtsklasse, hat sich aber überraschend für die 97 kg entschieden. Daher steigen die Chancen von Julian Neumaier, im Vorjahr durch eine Muskelverletzung vor der DM ausgebremst. Gold war damals aber ohnehin für Kudla, Bronze-Sieger bei Olympia 2016, reserviert.

Doch die Klasse ist mit 14 Nominierungen dennoch hochkarätig besetzt. David Hirsch vom SV Weingarten und der amtierende Vizemeister Arian Güney vom KSV Ispringen kämpfen erneut um den Titel. Hannes Wagner, Deutscher Meister 2018 im Limit 82 kg vom AC Lichtenfels (Bayern) will ebenfalls Gold. Angesichts dieses Klassefeldes wäre eine erneute DM-Medaille für Neumaier eine Riesensache. »Manchmal ist der Weg zum Titel oder zu einer Medaille abzusehen, aber in dieser Gewichtsklasse sind so viele Ausnahmekönner gemeldet, dass es schwer wird, sich ganz vorne zu platzieren«, warnt KSV-Vorstand Thomas Krämer vor allzu großer Euphorie. 

- Anzeige -

Ehrgeiz statt Euphorie

Das gilt auch für den sechsfachen deutschen Jugend- und Juniorenmeister Patrick Neumaier, der sein Debüt bei den Senioren feiert. Ehrgeizig wie er ist, kann er aber nicht ohne Medaille heimkehren. Patrick Neumaier ist für 97 kg gemeldet, wo sich auch der Mühlenbacher Alexander Müller eingeschrieben hat. Hofstettens Ass war in diesem Jahr im 97er-Limit bei den Junioren wieder die Nummer eins in Deutschland. »In sieben Minuten zum Titel«, könnte man seine Erfolgsgeschichte schreiben, die er im März in Sachsen ablieferte.

Doch jetzt liegt für das 18-jährige Super-Talent bei den Senioren die Latte um einiges höher. Da wollen sich die Seriensieger Ramsin Azizsir vom SV Burghausen (Bayern), Etka Sever (ASV Mainz 88) und Ilja Klasner vom ASV Schorndorf nicht von einem »Jung-Spund« die Butter vom Brot nehmen lassen. Und dann kommt auch noch Kudla dazu, der »so überhaupt nicht in unser Konzept passt, höchstens im Finale«, scherzt Thomas Krämer.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Baden-Württembergs Hallen-Champion von 2017 und 2018, Andy Witzemann aus Winterlingen, zählt am Sonntag in Ichenheim zu den Favoriten auf den Sieg im Großen Preis.
vor 2 Stunden
Reitsport
Runder Geburtstag: Von Donnerstag bis Sonntag finden zum 40. Mal die Ichenheim Classics auf der Waldreitanlage im Ried statt. 20 Spring- und zwölf Dressurprüfungen – darunter fünf bzw. vier der schweren Klasse S – mit einem Preisgeld von insgesamt 29 300 Euro locken Topreiter, angeführt von Hans-...
vor 5 Stunden
Laufsport
Der Hausacher Jonas Lehmann von den »Roadrunners Südbaden« belegte bei seinem ersten alpinen Traillauf unter 800 Läufern den 9. Gesamtplatz. Bei diesem »Zugspitz-Ultratrail« (ZUT) waren auf 25 Kilometern rund 1600 Höhenmeter zu meistern.
Marius Heitz und Kollegen tummeln sich ab morgen wieder im Sandkasten.
vor 9 Stunden
Deutschlands größtes Beachhandballturnier
Bei Deutschlands größtem Beachhandballturnier, den »Aldner Beach Days«, starten über fünf Tage erneut rund 200 Mannschaften. Von Mittwoch bis Sonntag werden wieder Pirouetten und Kempa-Tore in den Altenheimer Sand gezaubert. Alle Turniere sind seit Wochen ausgebucht.
vor 11 Stunden
Mountainbike
In der dritten Runde des Eliminator-Weltcups kam der Fischerbacher Felix Klausmann vom SC Hausach – wenn auch knapp – nicht über einen 10. Platz hinaus. Im anschließenden Short Track gelang ihm dafür der Sprung aufs Podest. 
Samuel Schürlein gehört zu den ausgezeichneten Jugendlichen.
vor 14 Stunden
Tischtennis
Der Tischtennis-Bezirk Ortenau konnte mit den Entwicklungen 2018 zufrieden sein, wie der Bezirkstag am Freitag in Steinach zeigte. So steigt im Jugendbereich die Zahl gemeldeter Mannschaften kontinuierlich.
Jan Philipowski, Timo Petereit und NIklas Martin vereint im Jubel – so wollen die Fans sie auch am Donnerstag sehen.
vor 17 Stunden
Fußball
Fußball-Landesligist SC Durbachtal reicht am Donnerstag im Heimspiel gegen den SV Weil bereits ein Unentschieden, um im ersten Jahr nach der Vereinsgründung den Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen. 
Bereits zum 25. Mal nahmen die Jugendmannschaften des SC Lahr an der »Copa Catalunya« in Spanien teil. Unser Bild zeigt die erfolgreichen U17-Junioren.
vor 19 Stunden
Fußball
Bereits zum 25. Mal spielten Nachwuchsfußballerinnen und Nachwuchsfußballer des Sportclub Lahr beim Pfingstturnier »Copa Catalunya« in Malgrat de Mar/Spanien. 75 überwiegend deutsche Jugendmannschaften folgten der Einladung des UEFA-Partners »Eurosportring« zu diesem interessanten sportlichen...
vor 19 Stunden
Fußball OT-Torjägerkanone 2019
Flavius-Nicolae Oprea schoss mit 39 Toren die SpVgg Schiltach zum Klassenerhalt in der Kreisliga A Süd und sicherte sich souverän die Krone bei der OT-Torjägerkanone 2019. Entsprechend werden die Sieger dieses OT-Wettbewerbs diesmal in Schiltach geehrt – und zwar am Samstag, 6. Juli, ab 18.30 Uhr...
17.06.2019
Fußball-Bezirksliga
Dank des Aufstiegs von Vizemeister SC Offenburg in die Landesliga durfte am Samstagabend der SV Haslach verspätet den Klassenerhalt bejubeln. Die Hansjakobstädter sind – nach Aufstieg des SV Oberwolfach und Abstieg des SV Hausach sowie des verpassten Aufstiegs des SV Mühlenbach aus der Kreisliga A...
Trainer Serkan Nezirov im Aufstiegsjubel mit Yannick Männle und Pascha Keskin (v. l.).
17.06.2019
Fußball
Der Sportclub Offenburg sorgte am Samstag mit dem Aufstieg in die Fußball-Landesliga für ein weiteres Highlight seiner nunmehr 90-jährigen Vereinsgeschichte. Und einer war besonders glücklich: Für Kapitän Robert Grüner war es der schönste seiner fünf Aufstiege.
Thomas Walter, Geschäftsführer von Tischtennis Baden-Württemberg, warb um die gemeinsame Sache.
17.06.2019
Südbaden, Baden und Württemberg
Am 29. Juni wird bei drei Verbandstagen über das Verschmelzen der Tischtennis-Verbände Südbaden, Baden und Württemberg zum neuen Verband Tischtennis Baden-Württemberg (TTBW) entschieden. Beim Ortenauer Bezirkstag am Freitag in Steinach nahm das Thema breiten Raum ein.
Milo Skupin-Alfa läuft im Moment technisch nicht rund.
17.06.2019
Leichtathletik
Zwei Athleten hatte die LG Offenburg am Wochenende bei den deutschen U23-Meisterschaften der Leichtathleten in Wetzlar am Start: Während Milo Skupin-Alfa nicht zufrieden war, konnte es Sprint-Kollege Simon Bitterberg mit seinen Auftritten sehr wohl sein.