Handball-Südbadenliga

HTV Meißenheim gelingt die Überraschung in Altenheim

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. September 2019
In einem umkämpften Derby vor toller Kulisse musste sich Marco Fels (beim Wurf) mit dem TuS Altenheim Aufsteiger HTV Meißenheim geschlagen geben.

In einem umkämpften Derby vor toller Kulisse musste sich Marco Fels (beim Wurf) mit dem TuS Altenheim Aufsteiger HTV Meißenheim geschlagen geben. ©www.handball-server.de

Mit dem 24:23 (13:11)-Auswärtssieg beim TuS Altenheim ist Aufsteiger HTV Meißenheim am Freitagabend die erste faustdicke Überraschung der Saison in der Handball-Südbadenliga gelungen. Beim HTV blieb man realistisch, während in Altenheim Frust und Ärger vorherrschten.

Das Riedderby vor über 500 Zuschauern in der Herbert-Adam-Halle hat Lust bereitet auf die weitere Saison. »Das war eine überragende Atmos-phäre. Wenn du als Aufsteiger herkommst und auch noch gewinnst – einfach geil«, hielt Gästetrainer Frank Ehrhardt fest. TuS-Coach Michael Schilling sprach von »einer Derby-Atmosphäre, die Spaß gemacht hat – zumindest den Zuschauern«. Über 60 Minuten hinweg blieb es trotz 20 verhängter Strafminuten »ein hartes, aber nie unfaires Spiel« (Ehrhardt). Am Ende blieben die Gäste siegreich, die – abgesehen von einem Rückstand in den Anfangsminuten – die Führung nie mehr abgeben sollten. »Die Mannschaft war derbygeil, hat lichterloh gebrannt, eine überragende Leistung geboten«, fand Ehrhardt. 

Das Spiel war ab dem 7:7 (18.) ausgeglichen, wobei es Meißenheim immer wieder gelang, das Kommando an sich zu bringen. »Wir haben nie richtig Zugriff aufs Spiel bekommen, waren im Kollektiv nicht stark. Meißenheim hat das brutal gut gemacht, 60 Minuten offensiv zu decken, war aggressiver. Daher geht der Sieg auch in Ordnung«, räumte Schilling ein. 

Halbpositionen im Griff

Die gefährlichen TuS-Halbpositionen in Form von Gerry Sutter und Jan Meinlschmidt wurden über weite Strecken »ordentlich bis gut aus dem Spiel genommen«, bemerkte der HTV-Coach. Ebenso sei bedeutsam gewesen, »dass auf Altenheimer Seite beide Torhüter keinen guten Tag erwischten«. 

- Anzeige -

Zur Pause lagen die Gäste mit zwei Treffern in Front, doch nach der Pause meldete sich Altenheim zurück. Beim 17:17 (43.) und 19:19 (48.) war alles offen, obgleich sich der HTV nie aus der Ruhe bringen ließ. In der zunehmend feuriger werdenden Partie häuften sich die Fehler. »In Summe waren das zu viele technische Fehler, die Linie war nicht da. Wenn es so läuft, hast du auch kein Glück«, legte Schilling dar. Über 19:22 (52.) und 22:24 (58.) lag die Überraschung bereits in der Luft, auch wenn Florian Engel per Siebenmeter vergab. Der TuS verkürzte nochmals, konnte in den verbleibenden anderthalb Minuten aber nicht mehr ausgleichen. 

"Schmerzliche Niederlage"

»Das war eine schmerzliche Niederlage. Der Ärger über unsere Leistung ist da, aber es ist jetzt nicht alles schlecht. Wir müssen unsere Lehren ziehen«, befand Michael Schilling. Frank Ehrhardt genoss den Moment, blieb aber Realist: »Das war nahezu das Maximum, was wir bringen können, immer wird das nicht klappen. Es war ein kleiner Fingerzeig, wir bleiben auf dem Boden.«

Altenheim – Meißenheim 23:24 (11:13)
Altenheim:
Zölle, Grangé; Sutter 9/4, Pfliehinger, Fels, Meinlschmidt 2, Farrenkopf 3, Rudolf 2/1, Höfer, Glunk 3, Kugler 2/1, Biegert, Gieringer 2, Gaudin.
Meißenheim: Wilhelm, Velz; Dustin Ammel, Engel 9/4, Dennis Ammel 3, Funke 1, Fortin 2, Schröder, Gambert, Nickert 1, Fleig 3, Zürcher 1, Jochheim, Hügli 4.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 2 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Am 10. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gastiert der Karlsruher SC am Sonntag um 13.30 Uhr beim VfL Bochum.
vor 5 Stunden
Kunstradsport
Zum alljährlichen Curt-Liebich-Pokal lädt der RSV Gutach für Sonntag, 20. Oktober, in die Liebich-Sporthalle ein.
 Paloma Wich, hier mit Jonas Burger im Mixed gegen Hofheim.
vor 8 Stunden
2. Badminton-Bundesliga
Vor einer harten Nuss steht Badminton-Zweitligist BC Offenburg am Sonntag (14 Uhr) beim aktuellen Tabellendritten Neubiberg-Ottobrunn. 
Sands Neuzugang Dörthe Hoppius spielt am Sonntag gegen ihre ehemalige Mannschaft MSV Duisburg.
vor 11 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
In der Frauenfußball-Bundesliga hat der SC Sand (6. Platz/10 Punkte) erneut eine Hausaufgabe zu lösen. Am 7. Spieltag (Sonntag, 14 Uhr) gibt der MSV Duisburg (11./3) seine Visitenkarte im Orsay-Stadion ab. Es ist gleichzeitig ein Wiedersehen von Sands Neuzugang Dörthe Hoppius mit ihren ehemaligen...
Ousman Bojang (v.) hat muskuläre Probleme, sein Einsatz für den SC Lahr gegen Weil ist daher fraglich.
vor 14 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Dank des Siegs in Teningen hat Fußball-Verbandsligist SC Lahr (8. Platz/13 Punkte) den Anschluss ans Mittelfeld bewerkstelligt. Am Sonntag (15 Uhr) erwarten die Ortenauer nun mit dem SV Weil den nächsten Aufsteiger.   
vor 16 Stunden
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Die aktuelle Nachricht aus der Fußball-Bezirksliga Offenburg kommt diese Woche vom Staffelspielplan. Denn die ursprünglich für Sonntag terminierte Begegnung zwischen dem SV Renchen und dem SC Lahr U23 wurde auf heute, Samstag, 17.30 Uhr, vorgezogen. Ebenfalls am heutigen Samstag gastiert um 15.30...
vor 22 Stunden
Fußball-Landesliga
Lange sah es nach einem Unentschieden aus, aber in der Nachspielzeit wurde Janis Leberer am Freitagabend zum Held für den SC Durbachtal. Sein Kopfballtreffer bescherte dem Tabellenführer der Fußball-Landesliga einen hart erkämpften 4:3 (2:1)-Heimsieg über den SC Offenburg.
vor 23 Stunden
Fußball-Bundesliga
Nach einem weiteren emotionalen Abschied für den ehemaligen Präsidenten Fritz Keller hat der SC Freiburg bei seiner Jahreshauptversammlung im Konzerthaus auf ein sportlich und wirtschaftlich erfolgreiches Jahr zurückgeblickt, in dem auch wieder viele neue Mitglieder hinzukamen.
18.10.2019
Fußball-Bundesliga
Nach drei Siegen in drei Auswärtsspielen reist der SC Freiburg voller Selbstvertrauen zum Aufsteiger Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr) und könnte mit einem weiteren Dreier einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Im Vorfeld der Partie ist das mögliche Duell der Schlotterbeck-Brüder ein großes Thema.
18.10.2019
Ringer-Bundesliga Südwest
Mit 0:8 Punkten steht der ASV Urloffen zusammen mit dem KV Riegelsberg am Tabellenende der Ringer-Bundesliga Südwest. Am Samstag, 19.30 Uhr (Riegelsberghalle),  stehen sich beide „Kellerkinder“ gegenüber. Der Kampf wird von Mattenleiterin Maria Anselm geleitet.
Kreisläufer Marius Oßwald (M.) war lange verletzt, steht dem TV Willstätt nun aber wieder zur Verfügung.
18.10.2019
3. Handball-Bundesliga
In der 3. Handball-Bundesliga steht der TV Willstätt (14. Platz/3:13 Punkte) am 9. Spieltag vor einer schweren Aufgabe. Das Team des Interims-Trainergespanns Rudi Fritsch/Fredy Beker gastiert am Samstag, 20 Uhr, in der Stadthalle Ost beim SV Salamander Kornwestheim (9./8:8).  
Matthias Langenbacher fällt mit einem Innenbandriss aus.
18.10.2019
Handball-Südbadenliga
Der ein oder andere mag sich derzeit den Blick auf die Tabelle der Handball-Oberliga etwas länger gönnen: Auf Rang vier ist Aufsteiger TuS Schutterwald (8:4 Punkte) vor der Partieam Samstag um 20 Uhr beim TV Weilstetten (7./7:5) unerwartet gut platziert. Doch TuS-Coach Nico Baumann wiegelt ab: „Wir...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckere Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.