Handball-Landesliga Nord

Interessantes Derby in Ottersweier

erb/mik
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2022
Bei der SG Ottersweier/Großweier um Trainer Raphael Kästel lief in den ersten zehn Saisonspielen zu wenig rund, am heutigen Abend gastiert der ASV Ottenhöfen zum Derby.

Bei der SG Ottersweier/Großweier um Trainer Raphael Kästel lief in den ersten zehn Saisonspielen zu wenig rund, am heutigen Abend gastiert der ASV Ottenhöfen zum Derby. ©Faruk Ünver

Die abstiegsbedrohte SG Ottersweier/Großweier (12.Platz/2:18 Punkte) erwartet am Samstag (20 Uhr) zum Derby den ASV Ottenhöfen (6./14:8), der zuletzt gewann, und will unbedingt den zweiten Saisonsieg einfahren.

Am Samstag ist Derbytime in Ottersweier, zu Gast der ASV Ottenhöfen, der sich stabil in der Tabellenmitte aufhält. Nicht so gut läuft es bei der SG Ottersweier/Großweier. Das jüngste Spiel verlor die Mannschaft von SG-Trainer Raphael Kästel bei den Panthers Gaggenau mit 19:24. In dieser Partie beim Aufsteiger konnte man sich immer wieder auf zwei Tore Rückstand herankämpfen, doch mehr gelang nicht.

Mit weiterhin nur einem Sieg, 2:18 Punkten und einem enttäuschenden 12. Tabellenplatz muss sich der SG-Kader nun auf die kommenden schlagbaren Gegner vorbereiten und vor allem den Heimvorteil mit den Fans im Rücken nutzen, um die nächsten Punkte aufs eigene Konto zu bringen. Gegen den ASV war es in den vergangenen Jahren meistens ein hartes, aber faires Spiel auf Augenhöhe. Die Favoritenrolle trägt der ASV Ottenhöfen, der nach seinem jüngsten Sieg mit 14:8 Punkten als Tabellensechster anreist, dazu wohl mit großer Fan-Unterstützung.

ASV zeigt viel Respekt

- Anzeige -

Unabhängig von der Tabellenkonstellation erwartet der ASV Ottenhöfen eine schwere Auswärtsaufgabe. „In fremden Hallen haben wir uns bisher immer schwergetan“, betont ASV-Spielertrainer Michael Wagner. „Die Hausherren werden voraussichtlich erstmals wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Daher sollte man nicht zu sehr auf die Tabelle schauen. Wir sind nur auf dem Papier der Favorit“, mahnt Wagner. In der vergangenen Saison konnte der ASV beide Spiele gegen die SG aus den geografisch zu Ottenhöfen naheliegenden Gemeinden für sich entscheiden.

Am vergangenen Spieltag beim 28:25 gegen den TuS Baden-Baden II zeigte gerade die ASV-Defensive, zu was sie in der Lage ist. Wenn es also gelingt, über 60 Minuten das bisher erfolgreiche offensive Spielsystem mit der konsequenten Arbeit in der Abwehrreihe zu kombinieren, dann dürfte es für die SG Ottersweier/Großweier schwer werden, gegen die Achertäler zu bestehen. „Wir wollen natürlich gewinnen, ich erwarte jedoch ein knappes Spiel.“, so Wagner. Für die Zuschauer und Anhänger des ASV Ottenhöfen, die traditionell zahlreich ihren ASV im Lokal-Derby unterstützen, verspricht dies ein spannender Handball-Abend zu werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Freiburg-Profi Robert Wagner nahm bereits im November die Auslosung der Stadtmeisterschaften vor. Links OB Markus Obert, rechts Lahrs Jugendleiter Stefan Wölfle.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Insgesamt 700 Jugendliche aus 75 Mannschaften sind von Freitag bis Sonntag bei der 43. Stadtmeisterschaft im Hallensportzentrum am Ball. Robert Wagner kommt zur Siegerehrung.
Der TuS Steißlingen um Alina Bauer strebt einen Heimsieg gegen Nellingen an.
vor 1 Stunde
Lokalsport
Die TuS-Handballerinnen treffen am Samstag um 18 Uhr zu Hause auf den Tabellennachbarn TV Nellingen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Zum achten Heimspiel empfangen die Drittliga-Handballerinnen des SV Allensbach den aktuellen Tabellenführer HCD Gröbenzell. Anwurf ist um 17.30 Uhr.
Steißlingens Lennart Sieck (Mitte) wird sich auch gegen Altenheim auf harte Zweikämpfe einstellen müssen.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Am Samstag kommt es zum Abstiegsduell zwischen dem TuS Steißlingen und dem TuS Altenheim. Anpfiff ist um 20 Uhr im Mindlestal.
vor 2 Stunden
Lokalsport
Die Landesliga-Handballer der SG empfangen am Samstag um 20 Uhr den Tabellensechsten aus Zunsweier.
vor 3 Stunden
Lokalsport
Zweitligist SG BBM Bietigheim verfolgt zum Auftakt der Rückrunde ambitionierte Ziele. Der Tabellensiebte will die Spitzengruppe ins Visier nehmen. Am Freitag (19.30 Uhr) erwarten die Jungs von Iker Romero in der EgeTrans Arena den Aufsteiger 1. VfL Potsdam.
Die erste Übung der neuen Kür in ihrem ersten Junioren-Jahr: Die Gutacher Talente Nele Schillinger im Kopfstand und Leonie Moser im Schulterstand.
vor 4 Stunden
Kunstradsport
Der RSV Gutach veranstaltete ersten Wettkampf 2023 mit Bezirksmeisterschaften und Auftakt des Bezirkspokals. Duo Moser/Schillinger löst Ticket für die Landestitelkämpfe im März.
Sandro Catak (r.), Trainer des TVS Baden-Baden, freut sich über Neuzugang Andreas Uttke.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Drittligist TVS 1907 Baden‐Baden meldet einen weiteren Zugang für die kommende Saison. Torhüter Andreas Uttke wechselt von der zweiten Mannschaft des Zweitliga‐Tabellenführers HBW Balingen‐Weilstetten nach Sandweier.
vor 5 Stunden
Lokalsport
Am 14. Spieltag der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) feierte Tabellenführer SG BBM Bietigheim einen ungefährdeten 37:25 (21:11)-Pflichtsieg gegen den BSV Sachsen Zwickau
Die zweite Mannschaft des SC Sand (weiße Trikots) schaffte es mit guten Leistungen bis ins Halbfinale.
vor 7 Stunden
Futsal
Alemannia Freiburg-Zähringen setzte sich im Finale der südbadischen Futsal-Meisterschaften der Frauen in Willstätt gegen die SG MaFriKa durch. Platz drei für Gastgeber SC Sand II.
Ben Veith machte zuletzt ein starkes Spiel und empfahl sich als Alternative im rechten Rückraum.
vor 16 Stunden
3. Handball-Liga
Der abstiegsbedrohte Handball-Drittligist TV Willstätt würde gerne am Freitag beim Tabellenvierten Rhein-Neckar Löwen II seine Erfolgsserie ausbauen.
Erneut ist die Hohberghalle in Niederschopfheim Schauplatz einer VR-Talentiade des HGW Hofweier.
vor 17 Stunden
Lokalsport
Am Sonntag (10-12.30 Uhr) dürfen Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2012 und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Der HGW Hofweier und die Volksbank organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.