Tischtennis

Jele Stortz von der DJK Offenburg zufrieden mit Bronze

Autor: 
Marco Steinbrenner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2019
Für Tischtennis-Talent Jele Stortz aus Renchen begann die Saison am vergangenen Wochenende in Kroatien vielversprechend.

Für Tischtennis-Talent Jele Stortz aus Renchen begann die Saison am vergangenen Wochenende in Kroatien vielversprechend. ©Marco Steinbrenner

Die Saison 2019/20 begann für Jele Stortz auf internationaler Bühne sehr vielversprechend. Bei den Croatian Open in Varazdin belegte das Tischtennis-Talent der DJK Offenburg im Team-Wettbewerb mit Annett Kaufmann vom SV Böblingen den dritten Platz. »Ich bin sehr zufrieden mit der Bronzemedaille«, strahlte Stortz.

Durch zwei souveräne Erfolge gegen Bosnien-Herzegowina (3:0) und Kroatien (3:1) qualifizierten sich Jele Stortz und Annett Kaufmann als Gruppenerste für das Viertelfinale. Die Siegesserie ging anschließend weiter, denn gegen die Zweitvertretung Russlands feierte die Kombination des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) einen hart umkämpften 3:1-Erfolg. Kaufmann gewann ihre beiden Einzel sowie das Doppel mit Stortz, die wiederum ihr Auftakteinzel nach fünf Sätzen abgeben musste.

Mehr möglich gewesen

Dass es zum Sprung in das Endspiel nicht reichte, lag am starken Auftritt des brasilianischen Teams in der Vorschlussrunde. Annett Kaufmann musste sich trotz einer zwischenzeitlichen 2:1-Satzführung der gebürtigen Japanerin Laura Watanabe mit 4:11 im fünften Durchgang geschlagen geben. Nach der 1:3-Niederlage von Jele Stortz gegen Giulia Takahashi, die ebenfalls in Japan das Licht der Welt erblickte, folgte eine 0:3-Niederlage von Kaufmann/Stortz gegen Takahashi/Watanabe. »Wir haben leider in dieser Partie nicht so gut gespielt. Sonst wäre mehr möglich gewesen«, so die Offenburgerin.

- Anzeige -

Im Doppel ins Achtelfinale

Mit lediglich einem Satzverlust und souveränen Erfolgen gegen Vera Volkava (Weißrussland), Silvia Coll (Spanien) und Vase Bogoeska (Moldawien) zog Jele Stortz als Gruppenerste in das Einzel-Hauptfeld ein. Nach einem Freilos gab es dann allerdings gegen die Polin Anna Brzyska eine 6:11, 13:15 und 8:11-Niederlage. »Meine Gegnerin spielte auf einer Seite mit einem Noppenbelag. Das war nicht leicht für mich, da ich vorher im Training noch nicht so oft dagegen gespielt habe.« Im Doppel mussten sich Jele Stortz und Annett Kaufmann mit dem Einzug in das Achtelfinale zufrieden geben. Den Russinnen Anastasiia Beresneva/Anastasia Sizova unterlag das DTTB-Duo mit 2:3.

Kirner nicht zufrieden

Weniger erfolgreich verlief das Turnier dagegen für die zweite Offenburger Starterin Jana Kirner. Die 17-Jährige schied im Einzel nach zwei Niederlagen in der Vorrunde aus. Im Doppel unterlag die Zweitligaspielerin an der Seite von Leonie Berger (Borussia Düsseldorf) in der zweiten Hauptrunde den starken Russinnen Natalia Malinina/Arina Slautina mit 1:3. Mit zwei Siegen gegen Polen (3:1) und Bosnien-Herzegowina (3:0) sowie einer 1:3-Niederlage gegen Rumänien reichte es für die DTTB-Mannschaft, zu der neben Kirner und Berger noch Sophia Klee (SC Niestetal) gehörte, nicht zum Erreichen der Endrunde. Die DJK-Spielerin kam auf eine 2:1-Bilanz und musste feststellen, »dass es für mich hätte besser laufen können. Insgesamt waren meine Leistungen in Ordnung«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
Fußball
Sechs Wochen später als geplant endete die vierte Auflage des Bundesliga-Tippspiels der Mittelbadischen Presse. Die drei Erstplatzierten durften nun aus der Hand von Sportredakteur Marcus Hug ihre Preise in Empfang nehmen, die von unserem Partner Expert Öhler in Kehl gestiftet wurden.
vor 5 Stunden
Volleyball
Die Trainersuche beim VC Offenburg ist vergangene Woche mit einem überraschenden Ergebnis zu Ende gegangen. Richarda Zorn, die im Januar ihren Abschied zum Saisonende nach nur einem Jahr auf der Trainerbank des Volleyball-Drittligisten angekündigt hatte, ist quasi ihre eigene Nachfolgerin. Im Duo...
„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“ Gemäß ihrem Lebensmotto kandidiert Dorothée Springmann, Polizeibeamtin in Offenburg, für das Ehrenamt als KSC-Präsidentin.
04.07.2020
2. Fußball-Bundesliga
Dorothée Springmann, Polizeibeamtin in Offenburg, kandidiert als Präsidentin des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Die 36-jährige Mutter, Hobby-Schauspielerin und Model setzt auf ihre Chance als Außenseiterin.
Im Juli 2019 trafen Verbandsligist SC Lahr (blaue Trikots) und Oberligist SV Oberachern (gelbe Trikots) im Rahmen der Saisonvorbereitung letztmals aufeinander. Am 8. August kommt es zum Wiedersehen im Pokal-Halbfinale.
03.07.2020
Fußball, SBFV-Pokal
Der neue Termin für das Ortenau-Derby im Halbfinale des SBFV-Pokals steht fest. Am 8. August empfängt der SC Lahr den SV Oberachern.
Mark Bosselmann kandidiert im Sommer nicht mehr als Sport-Vorstand des SV Oberachern.
03.07.2020
Fußball-Oberliga
Mark Bosselmann will im Sommer nicht erneut als Sport-Vorstand des Fußball-Oberligisten SV Oberachern kandidieren.
03.07.2020
Ringen
Der 50-jährige KSV Hofstetten muss ausgerechnet im Jubiläumsjahr auf vieles verzichten. Die jüngste Hiobsbotschaft, die Absage der Regionalliga-Saison, sorgt bei Trainer Mario Allgaier und Top-Athlet Patrick Neumaier für Enttäuschung und Unverständnis.
Sebastian Schille geht mit dem TC BW Bohlsbach auch im neuen Pokalwettbewerb an den Start.
02.07.2020
Tennis
In Corona-Zeiten hat sich der Badische Tennisverband mit dem BTV-Pokal einen neuen Wettbewerb einfallen lassen. So fielen die Rückmeldungen der Vereine aus. 
Der Start in den Spielbetrieb der Tischtennis-Saison 2020/2021 ist für September angedacht.
02.07.2020
Tischtennis
Der Spielbetrieb der Tischtennis-Saison 2019/2020 musste vorzeitig abgebrochen werden. Nachdem in den vergangenen drei Wochen landesweit wie auch im Bezirk Ortenau erste Schritte zu einer Wiederaufnahme des Trainings vorsichtig eingeleitet wurden, wird inzwischen daran gearbeitet, ab Herbst die...
Marco Schlampp, li., wird nicht nur Spieler der HSG, sondern auch Co-Trainer von Trainer Gregor Roll, r.
02.07.2020
Handball-Landesliga
Die Handballer der HSG Hanauerland vermelden mit Marco Schlampp einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Der Rückraumspieler wird nach einem Jahr bei der HGW Hofweier wieder zurück ins Hanauerland kehren, wo er acht Jahre für den TV Willstätt spielte. Neben seinem Einsatz als Spieler wird...
02.07.2020
Fußball
Racing Strasbourg und Ludovic Ajorque haben sich auf eine vorzeitige Verlängerung des Vertrags geeinigt. 
02.07.2020
Fußball
Pünktlich zum Trainingsauftakt vermeldet Fußball-Regionalligist Bahlinger SC nach Nico Gutjahr (SSV Ulm) seinen zweiten Neuzugang für die Spielzeit 2020/21: Manolo Rodas von Kickers Offenbach. 
02.07.2020
Leichtathletik
Elias Fischer vom TV Haslach gewann beim Leichtathletik-Sportfest in Karlsruhe den Hochsprung-Wettbewerb. Seine Vereinskameradin Rebecca Singler schaffte jeweils den 2. Platz im Hoch- und Weitsprung. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...