Tischtennis-Badenliga

Jeromy Löffler gibt Steffen Fetzner das Nachsehen

Autor: 
th
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Januar 2018
Hohbergs Talent Jeromy Löffler darf sich nach seinem Sieg gegen Steffen Fetzner nun »Weltmeister-Bezwinger« nennen.

Hohbergs Talent Jeromy Löffler darf sich nach seinem Sieg gegen Steffen Fetzner nun »Weltmeister-Bezwinger« nennen. ©Ulrich Marx

Mit 9:5 behielt Tischtennis-Badenligist TTSF Hohberg am Samstag im Vier-Punkte-Spiel gegen den punktgleichen TV Mosbach die Oberhand. Damit konnten sich die Ortenauer des Abstiegsdrucks ein wenig entledigen. Es sollte der Abend des Jeromy Löffler werden.

Die Gäste traten mit Steffen Fetzner, dem Doppelweltmeister von 1989,  und Ex-Nationalspieler Heiko Wirkner an. Dies und das zunehmend attraktive Angriffstischtennis der Hohberger Youngster lockte 80 Fans in die Schulturnhalle. Schon die Eingangsdoppel boten allen Grund zur Spannung. Während das Hohberger Spitzendoppel gewohnt routiniert den ersten Punkt gewann, lag an der anderen Platte die Sensation schon in der Luft. Das »Zweierdoppel« in Person von Jonas Degen und Marcel Neumaier. konnte sich gegen das scheinbar unschlagbare Mosbacher Spitzendoppel Fetzner/Wirkner eine überraschende 2:0-Satzführung herausspielen. In den folgenden drei Sätzen ließ das ältere Doppel an der Platte die deutlich jüngere Paarung aus Hohberg aber ganz schön alt aussehen. So musste man den Gästen zum 3:2-Erfolg gratulieren. Das bärenstarke Doppel 3 der Hausherren (Gühr/Schaufler) siegte erneut souverän. 

Im vorderen Paarkreuz wurden beide Partien knapp mit 2:3 gegen die Ex-Profis Fetzner und Wirkner verloren. Das mittlere Paarkreuz mit Marcel Neumaier und Tom Schaufler kann man mittlerweile als Filetstück der Mannschaft bezeichnen. Durch den hart erkämpften Sieg von Schaufler über Mára und den routinierten Auftritt von Neumaier gegen Härle konnte die 4:3-Führung hergestellt werden. »Hinten« fuhr Felix Gühr einen 3:0-Sieg über Sejdijevic ein. Kapitän Jonas Degen zeigte nach einer langwierigen Verletzung spielerisch gute Ansätze, jedoch war ihm bei seiner Niederlage die fehlende körperliche Fitness anzumerken. 

- Anzeige -

Das vordere Paarkreuz bot erneut Spitzensport vom Feinsten. Während sich Bußhardt auch in seinem zweiten Einzel geschlagen geben musste, brannte Jerry Löffler am Nebentisch ein Feuerwerk ab. Er ließ Steffen Fetzner nicht den Hauch einer Chance und in drei Sätzen gerade einmal 13 Punkte gegen sich zu. Dieser Sieg setzte auf Hohberger Seite neue Kräfte frei. Neumaier, Schaufler und Gühr konnten die anschließenden Partien größtenteils klar für sich entscheiden. Auch Degen, der seinen ersten Saisonsieg feierte, gewann klar mit 3:0 gegen Sejdijevic. Dieser mental wichtige Sieg zählte allerdings nicht mehr, da Gühr mit dem Sieg über Frick schon den Schlusspunkt gesetzt hatte.
Durch den 9:5-Erfolg über Mosbach manövrierte sich der TTSF Hohberg auf Rang vier und ist nun sogar gleichauf mit dem Dritten Niklashausen, bei dem man in zwei Wochen versuchen wird, das Punktekonto weiter aufzustocken. 

TTSF Hohberg – TV Mosbach 9:5
Andreas Bußhardt/Jeromy Löffler – Michal Mara/Martin Sejdijevic 5:11, 11:8, 12:10, 11:2; Marcel Neumaier/Jonas Degen – Heiko Wirkner/Steffen Fetzner 11:8, 11:7, 5:11, 5:11, 6:11; Tom Schaufler/Felix Gühr – Andreas Härle/Manfred Frick 11:2, 12:10, 14:12; Bußhardt – Fetzner 11:5, 3:11, 11:13, 11:5, 6:11; Löffler – Wirkner 9:11, 14:12, 11:7, 7:11, 8:11; Neumaier – Härle 13:11, 11:5, 11:9; Schaufler – Mara 11:7, 6:11, 8:11, 11:8, 13:11; Gühr – Sejdijevic 11:4, 13:11, 11:8; Degen – Frick 8:11, 11:2, 9:11, 12:10, 9:11; Bußhardt – Wirkner 12:10, 7:11, 6:11, 9:11; Löffler – Fetzner 11:5, 11:2, 11:6; Neumaier – Mara 11:6, 11:9, 9:11, 8:11, 11:8; Schaufler – Härle 11:6, 11:3, 11:9; Gühr – Frick 11:5, 11:6, 11:2.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Jele Stortz war mit ihrem Auftritt bei den Swedish Open zufrieden.
vor 2 Stunden
Tischtennis
Nur ein Sieg fehlte Jele Stortz und das Tischtennis-Talent der DJK Offenburg hätte bei den Swedish Open in Örebro eine Medaille im Einzel des Mädchen-15-Wettbewerbs gewonnen.   
Die U16-Athletinnen von ETSV/LG Offenburg in Mannheim (v. l.): Rebecca Grunwald, Leni Aupperle, Pia Ammann, Iris Bergen und Isabel Hogenmüller.
vor 5 Stunden
Leichtathletik
Bei den badischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Mannheim gab es für die neuformierte Sprint-Hürden-Trainingsgruppe der ETSV/LG Offenburg eine Reihe sehr erfreulicher Ergebnisse. 
Anja Kirchberg und Josef Sandhaas, 1. Vorsitzender und Trainer des Karate-Dojo Offenburg, freuen sich über den erneuten Erfolg.
vor 8 Stunden
Karate
Anja Kirchberg vom Karate-Dojo Offenburg erkämpfte sich in diesen Tagen bei den offiziellen Landesmeisterschaften des Karateverbandes Baden-Württemberg in Ludwigsburg die Vizemeisterschaft in der Disziplin Kata.
DJK-Spielerin Lisa Gäßler gewann ihre beiden Einzel beim 8:4-Sieg gegen den SSV Schönmünzach.
vor 11 Stunden
Tischtennis-Regionalliga
Am Samstag konnte die zweite Damenmannschaft der DJK Offenburg in der Tischtennis-Regionalliga beim 8:4 gegen den SSV Schönmünzach ihren ersten Heimsieg in der Rückrunde einfahren.
Starkes Duo: Julia Lengardt (l.) und Jessica Funk.
vor 13 Stunden
Leichtathletik
Mit einem Miniteam von nur zwei Athletinnen trat der LFV Schutterwald am vergangenen Sonntag in Mannheim bei den badischen Leichtathletik-Meisterschaften der Schüler/innen U16 an.   
vor 20 Stunden
Lokalsport
Mit einem Drei-Punkte-Polster startet Spitzenreiter SC Durbachtal in die 13 Spiele umfassende Restrunde in der Fußball-Landesliga. Am anderen Ende der Tabelle kämpft Aufsteiger SC Offenburg gegen den direkten Wiederabstieg.
Auch die beiden Einzelpunkte von Raphael Becker sollten den TTSF Hohberg im Oberliga-Spitzenspiel gegen den TTV Ettlingen nicht zu einem Heimsieg verhelfen.
vor 23 Stunden
Tischtennis-Oberliga
Die erste Mannschaft der TTSF Hohberg verlor am Samstag nach einem vierstündigen Krimi das Spitzenspiel der Tischtennis-Oberliga gegen TTV Ettlingen vor rund 150 Zuschauern knapp mit 7:9.  
Milo Skupin-Alfa lief im Vorlauf auf der Außenbahn über 200 Meter persönliche Hallenbestzeit von 21,16 Sekunden.
24.02.2020
Leichtathletik
In 21,16 Sekunden war Milo Skupin-Alfa über 200 Meter so schnell wie nie zuvor in der Halle. Der Lohn war das Finale bei den deutschen Meisterschaften in Leipzig, wo der 21-Jährige von der LG Offenburg Rang sechs belegte. Jetzt will er im August nach Paris.
Die Athleten des LFV Schutterwald in Mannheim (v. l.): Alex Schmidt, Finn Heitzmann, Nicola Müller, Patrik Schrempp und Justin Woit.
24.02.2020
Leichtathletik
Am Samstag startete eine durch mehrere Krankheitsfälle ersatzgeschwächte Jugendmannschaft des LFV Schutterwald bei den badischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten im Olympiastützpunkt Mannheim. Dennoch gab es neun Medaillen.   
Nele Neumann, Sina Hilß, Hannah Sommer, Cora-Maria Burger (LG Brandenkopf). Unten Justus Kalt.
24.02.2020
Leichtathletik
Am Samstag fanden die badischen Meisterschaften der U18- und U20-Leichtathleten in Mannheim statt. Mit vier Medaillen und weiteren fünf Finalplätzen konnten die Athleten der LG Offenburg auf eine stolze Ausbeute zurückblicken.  
Heinz Falk im Kreise des Verbandsliga-Teams.
24.02.2020
Fußball
Mit knapp 100 Gästen feierte Sport-Funktionär Heinz Falk am Freitag in der OFV-Gaststätte  seinen 80. Geburtstag.
24.02.2020
2. Badminton-Bundesliga
Beim großen Favoriten in Schorndorf gelang dem BC Offenburg in der 2. Badminton-Bundesliga ein sensationeller 4:3-Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.