Lokalsport

»Jugend forscht« - und Routinier Bernd Konprecht hat die Aufsicht

Autor: 
Michaela Quarti
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Mai 2006
Viele neue Namen und eine Konstante, die Konprecht heißt. So präsentiert sich die Offenburger FG 2006 in der Faustball-Bundesliga. Neu ist auch die Zielsetzung: Von einer Medaille wagt niemand zu träumen, es geht einzig und allein um den Klassenerhalt. Ein erster Grundstein dazu kann bereits am Samstag im Heimspiel (16 Uhr) gegen Aufsteiger TV Unterhaugstett gelegt werden.
Offenburg. In der Hallensaison hatte Bernd Konprecht eine Pause eingelegt, im Feld wollte er dann wieder angreifen. »Der Grundgedanke war, nochmal eine Medaille bei einer deutschen Meisterschaft zu holen«, sagt der 33-Jährige offen. Doch dann verabschiedete sich einer nach dem anderen der alten Weggenossen. Stephan Lutz hatte seinen Rücktritt bereits vor einem Jahr angekündigt, Stefan Birth und Axel Rottenecker entschlossen sich nach der Hallensaison zu diesem Schritt. Spielertrainer Ralf Herp benötigte eine Auszeit. Und plötzlich war von der ehedem so eingespielten und erfolgreichen Truppe nur noch Bernd Konprecht übrig. Einen Trainer gab`s auch nicht mehr - weder im Verein noch von außerhalb. »Irgendwann hab` ich gesagt, ich übernehme die Verantwortung«, so Bernd Konprecht, »mit Unterstützung von Michael Haas und meinem Bruder Stefan.« Die beiden 20 Jahre alten Junioren-Nationalspieler sind die Jüngsten im Team, doch auch die Teamkollegen sind nur ein Jahr älter: Die Zwillinge Christian und Thomas Häusler, Spielführer Matthias Lilienthal und Philipp Fischer - alle Jahrgang 1985. »Jugend forscht« heißt es anno 2006 also bei der OFG, und deshalb ist das Ziel diesmal auch ein anderes. »Es kann nur Klassenerhalt heißen«, sagt Bernd Konprecht und will erst gar nicht an Größeres denken: »Wenn alles optimal läuft, kann`s ins Mittelfeld gehen. Doch das ist schwierig genug«, macht sich der Routinier aus der bekannten Offenburger Faustball-Dynastie nichts vor. Der Klassenerhalt in der Hallenrunde wurde zwar noch mit Ralf Herp und Stefan Birth locker erreicht, doch im Feld ist es traditionell schwieriger. »Bei Sonnenscheinwetter ist es relativ einfach, ein Spiel aufzuziehen«, sagt Konprecht, »doch Wind und Regen sind im Feld erhebliche Faktoren. Deshalb wird es schwieriger, die Klasse zu halten.« »Liga ausgeglichen« Doch die Jugend nimmt die Sache locker in Angriff. »Die Liga ist ziemlich ausgeglichen. Da ist alles drin«, sagt Spielführer Matthias Lilienthal vorsichtig optimistisch und ergänzt: »Wir müssen nur unsere Leistung bringen, dann müsste es reichen.« Immerhin macht die Faustball-Bundesliga grundsätzlich einen Wandel durch. Viele Routiniers haben aufgehört, neue Gesichter drängen nach vorn. Klar ist nur die Favoritenrolle, die der TV Waibstadt trägt, ansonsten scheinen die sieben Mannschaten relativ ausgeglichen. Von Vorteil könnte es da sein, dass die OFG den Generationenwechsel schrittweise bereits vollzogen hat. »Es ist ja auch nicht so, dass da sechs Frischlinge stehen«, erinnert Bernd Konprecht. Wie es ist, plötzlich in der Bundesliga zu spielen, hat beispielsweise Matthias Lilienthal bereits erfahren. »Das Leistungsniveau ist höher, der Druck größer«, sagt der Ex-Dinglinger und gibt zu: »Daran muss man sich erst gewöhnen.« Neu dabei in der Feldrunde ist Michael Haas. Der Ex-Koblenzer stand allerdings bereits in der Hallenrunde im Team und entspricht dem typischen Allrounder. »Wenn es diverse Probleme in einzelnen Mannschaftsteilen gibt, kann ich eingreifen«, verspricht der Junioren-Nationalspieler, der genauso wie Stefan Konprecht zum Perspektivkader der Nationalmannschaft für die WM 2007 im eigenen Land gehört. Haas und Stefan Konprecht stehen dabei stellvertretend auch für die neue Generation im Offenburger Faustball, deren Zukunft so schlecht nicht ist. »Diese Mannschaft hat Perspektive, wenn sie an sich arbeitet«, ist Bernd Konprecht überzeugt. Und dann darf man vielleicht in zwei, drei Jahren auch wieder von einer DM-Medaille träumen. Bis dahin geht`s allerdings erst mal um den Klassenerhalt. Der müsste möglich sein. Konprecht jedenfalls betont: »Einen Abstieg kalkuliere ich nicht ein. Der wäre auch ein Rückschritt.« Center Court ist neu Zumal sich auch außerhalb der Mannschaft einiges tut. Dadurch, dass es erstmals sieben Heimspiele gibt statt wie bisher zwei Heimspieltage, konnten diese besser vermarktet werden. Auf der Anlage im Männerbad wird nun sogar ein Center Court aufgebaut, dazu gibt es Bandenwerbung, Plakate und Flyer. Und am Samstag hat die Mannschaft die Gelegenheit, sich zwischen 9.00 und 13.00 Uhr auf dem Offenburger Markt zu präsentieren. »Es bewegt sich einiges im Umfeld«, freut sich Bernd Konprecht. Jetzt muss die Mannschaft nachlegen - gleich am Samstag im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Unterhaugstett.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
Handball-Südbadenliga
Der TV Oberkirch hat in der Handball-Südbadenliga nach der knappen 30:32-Auftaktniederlage gegen den TuS Altenheim gestern Nachmittag sein erstes Auswärtsspiel der Saison bei der SG Kappelwindeck/Steinbach mit 30:29 (16:14) gewonnen. 
vor 4 Stunden
Lokalsport
Handball-Drittligist TV Willstätt hat auch das dritte Heimspiel der Saison verloren. Bei der 25:26-Niederlage gegen die TGS Pforzheim am Sonntagnachmittag in der Hanauerlandhalle nahm das Team von Trainer Marco Schiemann eine 15:11-Führung mit in die Halbzeit. 
vor 6 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Chancenlos waren die Frauen des SC Sand bei der 0:5-Pleite in der Fußball-Bundesliga gegen den Tabellendritten FC Bayern München. 2164 Zuschauer verfolgten die Partie, welche insgesamt wenig Höhepunkte bot.
In einem umkämpften Derby vor toller Kulisse musste sich Marco Fels (beim Wurf) mit dem TuS Altenheim Aufsteiger HTV Meißenheim geschlagen geben.
vor 8 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit dem 24:23 (13:11)-Auswärtssieg beim TuS Altenheim ist Aufsteiger HTV Meißenheim am Freitagabend die erste faustdicke Überraschung der Saison in der Handball-Südbadenliga gelungen. Beim HTV blieb man realistisch, während in Altenheim Frust und Ärger vorherrschten.
vor 9 Stunden
Handball-Oberliga
Buchstäblich in letzter Sekunde gab Aufsteiger TuS Schutterwald im zweiten Heimspiel der noch jungen BW-Oberliga-Saison im Derby gegen den TVS ­Baden-Baden beim 28:28 (Halbzeit 17:15) noch einen Punkt ab. Schutterwald führte mit 28:27, doch SVS-Akteur Julian Schlager stieg bei einem Freiwurf zwei...
vor 12 Stunden
Fußball-Oberliga
Trotz 45-minütiger Unterzahl besiegte der Ortenauer Fußball-Oberligist SV Oberachern den SV Sandhausen II mit 3:1.
Lucas Lux (l.) brachte den Kehler FV mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Endingen auf die Siegerstraße.
vor 13 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV hat sich in der Spitze der Fußball-Verbandsliga etabliert und bleibt in der laufenden Saison ungeschlagen. Am Samstag gewann das Team von Trainer Frank Berger das Heimspiel gegen den SV Endingen verdient 3:0 (1:0).
21.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
Edina Toth ist mit der DJK Offenburg zurück in der 2. Bundesliga.
21.09.2019
2. Tischtennis-Bundesliga
Die Vorfreude auf das erste Saisonspiel nach dem Wiederaufstieg in die 2. Tischtennis-Bundesliga ist bei der DJK Offenburg ist enorm. Am Sonntag (16 Uhr) hat das Warten ein Ende. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet für die erste Frauenmannschaft der DJK um den belgischen Neuzugang...
21.09.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Mit zwei Siegen in Folge hat Fußball-Oberligist SV Linx den Kontakt zum breiten Tabellen-Mittelfeld hergestellt. Was jetzt kommt ist eine andere Kategorie. Am Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) gastiert die Leberer-Elf in der beim  Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II und einen Woche später beim...
21.09.2019
Handball-Südbadenliga
Nach der knappen Niederlage beim Saisonauftakt vor einer Woche gegen den ambitionierten TuS Altenheim gastiert Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Sonntag, 17 Uhr, in der Halle der Sportschule Steinbach bei der SG Kappelwindeck-Steinbach.
20.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Das Spiel der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag, 14 Uhr, im Orsay-Stadion verspricht Spannung. Denn Gastgeber SC Sand ist nach drei Spieltagen punktgleich (jeweils vier Zähler) mit dem Deutschen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Sands...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.