Lokalsport

»Jungfüchse« dürfen nach und nach Faustball-Bundesligaluft schnuppern

Autor: 
Michael Bittner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Oktober 2003
Auf den ersten Blick sieht es so aus, als würden die Faustballer der Feuerwehr Offenburg in gewohnter Manier mit den bewährten Assen die neue Hallensaison in der Bundesliga in Angriff nehmen. Aber in Wirklichkeit vollzieht die FFW Offenburg schon jetzt einen personellen Umbruch, bereitet mit einer Vielzahl von jungen Akteuren die Wachablösung der Routiniers vor.
Offenburg. Sechsmal in Folge haben die FFW-Faustballer in den letzten Jahren die DM-Endrunde erreicht. Darauf können die Mannen um Bernd Konprecht stolz sein, aber die Cracks in diesem eingespielten Team sind mittlerweile alle im Alter von »30 plus« im Schnitt. Bevor sich dieses Offenburger »Top-Sechs-Team« in der ersten Bundesliga schon bald den Namen »Rentnerband« einhandelt, leitet man nun den Verjüngungsprozess ein. Es bieten sich für die Stammformation eine Reihe junger Kräfte an, die nach und nach in der am Samstag beginnenden neuen Spielrunde eingebaut werden. Nationalspieler Ralf Herp übernahm nach Abschluss der Feldsaison wieder das Amt des Spielertrainers, löst Bernd Konprecht ab, der gerne nur noch seine Rolle auf dem Spielfeld als Schlagmann wahrnehmen will. Abwehrspieler Ralf Herp war vor drei Jahren schon einmal Verantwortlicher des Teams und stellt sich jetzt wieder zur Verfügung. Er möchte jetzt auch die personellen Veränderungen in Angriff nehmen: »Bis in ein oder zwei Jahren werden vom bewährten Stamm vielleicht nur noch ein oder zwei Spieler zur Verfügung stehen. Da wird es jetzt Zeit zur altersmäßigen Umstellung«, meint der Coach. »Der Leistungssprung der Talente von einer guten Jugendmannschaft nun in die erste Bundesliga ist fraglos sehr groß, aber dennoch möchte ich in jedem Spiel einen Jungen einsetzen«, lautet Herps Zielvorgabe. Start für die Youngster Der 18-jährige Thomas Häusler soll an diesem Samstag im Heimspiel gegen den Neuling TSV Schwieberdingen in der Schillerhalle als Erster Bundesligaluft schnuppern. Natürlich bilden die sieben Jungen im Kader (meist 18 Jahre alt) in erster Linie die FFW-Reservemannschaft in der Faustball-Verbandsliga. Wer von ihnen allerdings dreimal in der Bundesliga-Garnitur zum Einsatz kommt, hat sich automatisch dort festgespielt, darf nicht mehr in der Zweiten mitwirken. Da bedarf es also auch einer taktischen Vorgehensweise beim Einsatz dieser Youngster in der ersten Liga. Der Umbruch, der jetzt eingeleitet wird, hat jedoch keinen Einfluss auf die sportlichen Ziele der Mannschaft, denn sie strebt eimal mehr die deutsche Endrunde im März in Hamm an. »Platz drei in der Runde der Südliga ist wiederum Bedingung dafür, um die DM-Finalrunde zu erreichen. Das haben wir wieder ins Auge gefasst«, sagt Abwehrspieler Axel Rottenecker zum noch immer ungestillten Erfolgshunger seiner Mannschaftskollegen, zu denen auch wieder André Prokopp gehört. Im letzten Jahr agierte er noch als Spielertrainer, dann legte er eine halbjährige Pause ein. Starke Konkurrenz Aber leicht wird das Unternehmen siebte DM-Qualifikation für die erfolgreichen Feuerwehr-Faustballer nicht. Die beiden Vaihinger Klubs TV und NLV sowie Weil der Stadt oder Oggersheim und Roth sind dicke Brocken, die den Offenburgern im Wege liegen. Aber ums Können der FFWler braucht man sich keine Gedanken zu machen, mehr hängt davon ab, ob man verletzungsfrei durch die Runde kommt und ob der eine oder andere junge Spieler bereits Bundesliga-Tauglichkeit beweist. Diesbezüglich ergaben die drei absolvierten Vorbereitungsturniere in den letzten Wochen noch keinen grundlegenden Aufschluss. Die Leistungen des gesamten Teams in diesen Begegnungen waren eher als durchschnittlich zu bewerten. Nach drei Saisonspielen folgt im November eine Liga-Pause, denn die Nationalmannschaft weilt für zwei Wochen in Port Alegre bei den Weltmeisterschaften in Brasilien. »Da fahren einige von uns mit, zwar nicht als Spieler dort, sondern als interessierte Faustballtouristen«, freut sich Axel Rottenecker schon heute auf diesen Trip nach Südamerika.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 6 Stunden
Tanzsport
Die Abteilung »Dance« des Turnvereins Haslach bietet herausragende Angebote, auch gekrönt durch besondere sportliche Erfolge. Zu den regionalen und nationalen Titeln zählen zwei Deutsche Meisterschaften im Jazzdance. »Und diese Abteilung unseres TVH entwickelt sich weiter«, freut sich Vorsitzender...
Hauptorganisator Reinhard Broß (hinten links) sowie der 1. Vorsitzende des TC BW Bohlsbach Peter Sachs, Bürgermeister Hans-Peter Kopp und Bohlsbachs Ortsvorsteherin Nicole Kränkel-Schwarz (hinten von rechts) mit den Teilnehmern.
vor 9 Stunden
Tennis
78 Kinder und Jugendliche aus sechs Offenburger Vereinen ermittelten vergangene Woche ihre Tennis-Stadtmeister. Die Finalspiele der zehn Kategorien am Sonntag auf der Anlage des TC Bohlsbach lockten zahlreiche Besucher an.
Gemeinsam für den guten Zweck (von links): Maike Nezirov, Xenia Vohrer, Anna Sermanoukian, SCO-Sportvorstand Narek Sermanoukian, Hans Peter Vollet (Vorstandsmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg), Trainer Serkan Nezirov und Spieler Waldemar Kraus.
vor 11 Stunden
Fußball-Landesliga
Vor ein paar Wochen hat der SC Offenburg mit dem Aufstieg in die Fußball-Landesliga sportlich für Furore gesorgt. Auch neben dem Platz hat das neue Führungsteam um die junge Generation des SCO Schlagzeilen gemacht. 
Sands Chefcoach Sascha Glass (l.) und Co-Trainerin Mirella Junker können mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zufrieden sein.
vor 12 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Bevor Frauenfußball-Bundesligist in die heiße Phase der Vorberitung startet, gönnt Trainer Sascha Glass seinen Spielerinnen nach dem Trainingslager und den ersten Testspielen ein paar Tage zur Regeneration.
Nach zehn Jahren als Jugendtrainer beim OFV sucht Alexander Zehnle eine neue Herausforderung bei den Senioren des SV Oberschopfheim.
vor 15 Stunden
"Unter der Lupe"
Beim SV Oberschopfheim fand die siebenjährige Ära von Sebastian Bruch mit einer starken Debütsaison in der Bezirksliga und dem Bezirkspokalsieg ein krönendes Ende. Mit dem neuen Trainer Alexander Zehnle will der SVO die Vorsaison bestätigen – ohne dabei ganz nach oben zu schielen.
vor 18 Stunden
Tennis
Die beiden topgesetzten Spielerinnen erreichten beim Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen am Sonntag in Oberkirch das Finale. Dabei setzte sich die 33-jährige Sarah Gronert (TC Bredeney Essen) klar mit 6:2, 6:2 gegen die an Nummer eins geführte Oana Simion durch.  
vor 21 Stunden
Tennis, 2. Bundesliga
Mit den zwei zuvor erwarteten Niederlagen im Gepäck kehrten die Zweitliga-Herren des TC BW Oberweier am Wochenende nach Hause zurück. In Reutlingen wurde mit viel Pech verloren, während es in Rosenheim eine 0:9-Packung setzte.  
vor 23 Stunden
21. Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen
Der Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen ist nach wie vor eine hochkarätige Veranstaltung. Auch die 21. Auflage des Events der »German Masters Series« hatte viel Qualität, brachte spannende Spiele und hochklassiges Tennis. 
Die U13 des Offenburger FV.
vor 23 Stunden
Fußball
Ein außergewöhnlicher Turniersieg gelang der U13 des Offenburger FV beim badischen Nachwuchscup in Wilferdingen/Enzkreis. 
Alexandra Mumm-Gerweck mit St. Emilion auf dem Weg zu ihrer ersten Dressur-Landesmeisterschaft.
21.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaften der Reiter
Tollen Reitsport auf Grand-Prix-Niveau gab es am Sonntag in Schutterwald bei den Landesmeisterschaften der Dressurreiter-Senioren. 
Hatten in drei Tagen einen Fehler – doch der war für die Meisterschaft einer zu viel: Timo Beck und Cento du Rouet.
21.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaften der Reiter
Mit dem letzten Sprung verpasste Timo Beck am Sonntagnachmittag seinen fünften Landesmeister-Titel bei den Springreitern. Die Vizemeisterschaft wie im Vorjahr ist für den Schwaben aus Kehl-Bodersweier dennoch ein Erfolg, auch wenn er am Sonntag bei nur einem Springfehler von Cento in drei Wertungen...
21.07.2019
Tennis, Badenliga
Die Tennis-Damen des TC BW Oberweier haben auf dem Weg zum Klassenerhalt am Samstag einen wichtigen 7:2 Sieg gegen den TC RW Baden-Baden gefeiert. Auch das 4:5 gegen den TC BW Villingen am Sonntag wurde positiv bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.