Lokalsport

»Jungfüchse« dürfen nach und nach Faustball-Bundesligaluft schnuppern

Autor: 
Michael Bittner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Oktober 2003
Auf den ersten Blick sieht es so aus, als würden die Faustballer der Feuerwehr Offenburg in gewohnter Manier mit den bewährten Assen die neue Hallensaison in der Bundesliga in Angriff nehmen. Aber in Wirklichkeit vollzieht die FFW Offenburg schon jetzt einen personellen Umbruch, bereitet mit einer Vielzahl von jungen Akteuren die Wachablösung der Routiniers vor.
Offenburg. Sechsmal in Folge haben die FFW-Faustballer in den letzten Jahren die DM-Endrunde erreicht. Darauf können die Mannen um Bernd Konprecht stolz sein, aber die Cracks in diesem eingespielten Team sind mittlerweile alle im Alter von »30 plus« im Schnitt. Bevor sich dieses Offenburger »Top-Sechs-Team« in der ersten Bundesliga schon bald den Namen »Rentnerband« einhandelt, leitet man nun den Verjüngungsprozess ein. Es bieten sich für die Stammformation eine Reihe junger Kräfte an, die nach und nach in der am Samstag beginnenden neuen Spielrunde eingebaut werden. Nationalspieler Ralf Herp übernahm nach Abschluss der Feldsaison wieder das Amt des Spielertrainers, löst Bernd Konprecht ab, der gerne nur noch seine Rolle auf dem Spielfeld als Schlagmann wahrnehmen will. Abwehrspieler Ralf Herp war vor drei Jahren schon einmal Verantwortlicher des Teams und stellt sich jetzt wieder zur Verfügung. Er möchte jetzt auch die personellen Veränderungen in Angriff nehmen: »Bis in ein oder zwei Jahren werden vom bewährten Stamm vielleicht nur noch ein oder zwei Spieler zur Verfügung stehen. Da wird es jetzt Zeit zur altersmäßigen Umstellung«, meint der Coach. »Der Leistungssprung der Talente von einer guten Jugendmannschaft nun in die erste Bundesliga ist fraglos sehr groß, aber dennoch möchte ich in jedem Spiel einen Jungen einsetzen«, lautet Herps Zielvorgabe. Start für die Youngster Der 18-jährige Thomas Häusler soll an diesem Samstag im Heimspiel gegen den Neuling TSV Schwieberdingen in der Schillerhalle als Erster Bundesligaluft schnuppern. Natürlich bilden die sieben Jungen im Kader (meist 18 Jahre alt) in erster Linie die FFW-Reservemannschaft in der Faustball-Verbandsliga. Wer von ihnen allerdings dreimal in der Bundesliga-Garnitur zum Einsatz kommt, hat sich automatisch dort festgespielt, darf nicht mehr in der Zweiten mitwirken. Da bedarf es also auch einer taktischen Vorgehensweise beim Einsatz dieser Youngster in der ersten Liga. Der Umbruch, der jetzt eingeleitet wird, hat jedoch keinen Einfluss auf die sportlichen Ziele der Mannschaft, denn sie strebt eimal mehr die deutsche Endrunde im März in Hamm an. »Platz drei in der Runde der Südliga ist wiederum Bedingung dafür, um die DM-Finalrunde zu erreichen. Das haben wir wieder ins Auge gefasst«, sagt Abwehrspieler Axel Rottenecker zum noch immer ungestillten Erfolgshunger seiner Mannschaftskollegen, zu denen auch wieder André Prokopp gehört. Im letzten Jahr agierte er noch als Spielertrainer, dann legte er eine halbjährige Pause ein. Starke Konkurrenz Aber leicht wird das Unternehmen siebte DM-Qualifikation für die erfolgreichen Feuerwehr-Faustballer nicht. Die beiden Vaihinger Klubs TV und NLV sowie Weil der Stadt oder Oggersheim und Roth sind dicke Brocken, die den Offenburgern im Wege liegen. Aber ums Können der FFWler braucht man sich keine Gedanken zu machen, mehr hängt davon ab, ob man verletzungsfrei durch die Runde kommt und ob der eine oder andere junge Spieler bereits Bundesliga-Tauglichkeit beweist. Diesbezüglich ergaben die drei absolvierten Vorbereitungsturniere in den letzten Wochen noch keinen grundlegenden Aufschluss. Die Leistungen des gesamten Teams in diesen Begegnungen waren eher als durchschnittlich zu bewerten. Nach drei Saisonspielen folgt im November eine Liga-Pause, denn die Nationalmannschaft weilt für zwei Wochen in Port Alegre bei den Weltmeisterschaften in Brasilien. »Da fahren einige von uns mit, zwar nicht als Spieler dort, sondern als interessierte Faustballtouristen«, freut sich Axel Rottenecker schon heute auf diesen Trip nach Südamerika.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
Fußball-Bundesliga
Kurz vor dem Saisonstart am Samstag (15.30 Uhr) beim VfB Stuttgart war der SC Freiburg noch mal auf dem Transfermarkt aktiv und hat die Ausleihe von Torhüter Florian Müller um einen Rekordeinkauf ergänzt. Wunsch-Mittelfeldspieler Baptiste Santamaria kommt vom französischen Erstligisten SCO Angers...
vor 6 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Ein großes Thema bei der anlässlich des Saisonstarts in der 2. Fußball-Bundesliga online durchgeführten Pressekonferenz des Karlsruher SC war das offizielle Interesse von Union Berlin an KSC-Torjäger Philipp Hofmann. Zunächst aber muss die Mannschaft die erste Hürde am Samstag (13 Uhr) bei Hannover...
vor 8 Stunden
Fußball-Landesliga
Das für Samstag (18 Uhr) angesetzte Spiel der Fußball-Landesliga zwischen dem SV Oberwolfach und dem TuS Oppenau wurde am Freitagnachmittag aus Sicherheitsgründen abgesagt.
vor 10 Stunden
Handball
Wie alle anderen Handball-Vereine arbeitet auch der TuS Helmlingen aktuell intensiv an seinem Hygienekonzept für die kommende Saison. Am Samstag gibt es einen Testlauf bei drei Freunschaftsspielen.
Am Samstag erstmals wieder vereint auf dem Feld: VCO-Spielertrainerin Richarda Zorn (links) und Viviane Hones, die aus Vilsbiburg in die Ortenau zurückgekehrt ist.
vor 16 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Nach der Absage der Auftaktpartie in der 3. Volleyball-Liga in der Vorwoche startet Vizemeister VC Offenburg gleich gegen den ambitionierten Vorjahresdritten SV Sinsheim in die neue Saison.
vor 19 Stunden
Fußball-Oberliga
Trainer Frank Berger will mit dem Kehler FV auch im Verbandsliga-Heimspiel am Samstag gegen den FC Teningen ungeschlagen bleiben und warnt davor, die Gäste zu unterschätzen.
Die Spieler des SC Durbachtal peilen in Endingen die nächsten Punkte an.
vor 21 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Am 5. Spieltag der Fußball-Verbandsliga reist der SC Durbachtal zum Tabellenschlusslicht SV Endingen. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 15.30 Uhr.   
Robin Ziegler war vergangene Saison noch als Kreisläufer beim TuS Nonnenweier aktiv.
vor 21 Stunden
Handball-Bezirksklasse
Robin Ziegler und Rolf Heitz teilen sich künftig nach dem Tod von Thomas Welle die Traineraufgabe beim TuS Nonnenweier. Der Aufstieg in die Landesliga ist das große Ziel der ambitionierten Mannschaft.
vor 21 Stunden
Fußball-Oberliga
„Endlich dürfen wir wieder loslegen“ – das war der einheitliche Tenor am Donnerstagabend vor der ersten Trainingseinheit nach der behördlich verordneten Corona-Zwangspause beim SV Oberachern. Welche Auswirkungen die vierzehntägige häusliche Quarantäne auf das Team und den weiteren Saisonverlauf hat...
vor 21 Stunden
Fußball-Oberliga
Mit dem 4:1-Sieg in Ilshofen, dem ersten Auswärtserfolg in dieser Saison der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg, ist beim SV Linx ein dicker Knoten geplatzt. Belohnt wurde der Erfolg mit Rang elf – bei einem Spiel weniger als die meisten Konkurrenten. Nun geht es darum, ob der SV Linx am Samstag (...
17.09.2020
Fußball-Landesliga
Für die beiden Landesliga-Vereine aus dem Renchtal stehen am Wochenende Ortenau-Derbys mit kniffligen Auswärtsaufgaben auf dem Plan. Zunächst reist der TuS Oppenau am Samstag mit erst einem Zähler im Gepäck ins Kinzigtal, wo um 18 Uhr der SV Oberwolfach wartet, der am letzten Spieltag in...
Oberacherns Trainer Mark Lerandy muss seine Team nach der Quarantäne von null auf hundert bringen.
17.09.2020
Fußball-Oberliga
Das Heimspiel des SV Linx in der Fußball-Oberliga gegen Ilshofen gehört zu denen, die zumindest auf dem Papier machbar sind. Der SV Oberachern muss nach zwei Wochen Quarantäne im Villinger Friedensgrund einen Kaltstart hinlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...