Fußball, 3. Liga

Kai Eisele: Drittliga-Debüt bei Hansa »wie eine Belohnung«

Autor: 
nf
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2017
Kai Eisele hat seinen Kasten bei seinem Profi-Debüt sauber gehalten.

Kai Eisele hat seinen Kasten bei seinem Profi-Debüt sauber gehalten. ©Christoph Breithaupt

Lange musste sich Kai Eisele gedulden, am Wochenende war es dann so weit: Der Friesenheimer Torhüter feierte beim 2:0 des FC Hansa Rostock beim Hallescher FC sein Drittliga-Debüt.

»Hallo«, sagt Kai Eisele am Samstagabend ins Telefon und lacht, »jetzt habe ich mich dabei erwischt, wie ich ›Moin‹ sagen wollte, aber ich habe es ja gerade noch geschafft.« Der 22-jährige Friesenheimer, der vor dieser Saison zum FC Hansa Rostock gewechselt ist, fühlt sich in der Hansestadt wohl – und seit Freitagabend stimmt auch die sportliche Situation.

Da debütierte Eisele nämlich endlich in der 3. Liga und machte sein erstes Spiel im Profifußball. Das wollte er eigentlich deutlich früher abgehakt haben, doch nachdem er als Oberliga-Stammtorhüter des SC Freiburg II mit großen Ambitionen nach Rostock gekommen war, wurde zwei Tage vor Saisonauftakt eine neue Nummer eins verpflichtet.

17 Spiele im Wartestand

Janis Blaswich ist 26 und von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen, er machte seine Sache gut – was für Eisele die Konsequenz hatte, dass er 16-mal nur auf der Bank saß.
Vergangene Woche war er nicht mal im Kader, doch das hatte einen Grund: Blaswich musste an der Leiste operiert werden. Trainer Pavel Dotchev schickte Eisele vorausschauend beim 0:0 bei CFC Hertha 06 ins Oberliga-Team, um Praxis zu sammeln, und war danach zufrieden: »Er hatte genug Zeit, sich anzupassen. Ich sehe, dass er sich bei uns verbessert hat, und habe volles Vertrauen. Es ist eine Riesenchance für ihn.«

Beeindruckende Fans

- Anzeige -

Beim Hallescher FC siegte Rostock dann 2:0 und verteidigte Rang fünf, Eisele wehrte ab, was auf sein Tor kam. »Es hat sich ausgezahlt, in dieser harten Hinrunde immer weiterzumachen. Es war wie eine Belohnung, ich hatte richtig Bock auf dieses Spiel«, sagt der Torhüter, der nach Stationen beim FC Ottenheim, FV Sulz und Offenburger FV zur U17 nach Freiburg gewechselt war.
Besonders beeindruckt war er dabei von den 1500 Hansa-Fans, die die Mannschaft in Halle unterstützt haben. »Das war echt geil, was die auf sich nehmen. Ich kann es kaum erwarten, zu Hause im Ostseestadion die Stimmung auf dem Platz zu erleben«, sagt er mit Blick auf die kommenden beiden Heimspiele am 10. Dezember gegen den Chemnitzer FC und am 16. Dezember gegen die Sportfreunde Lotte.

Bis dahin wartet eine harte Trainingswoche, auch wenn Sonntag und Montag frei waren. Nach der Ankunft aus Halle am Samstagmorgen um 4 Uhr gab es um 10 Uhr gleich eine Einheit zum Auslaufen, danach ging Eisele zur Weihnachtsfeier der U8-Mannschaft, von der er Pate ist.

Selten in der Heimat

In der Ortenau war er seit seinem Wechsel nur zwei Mal, öfters schaffte er es bislang nicht in die Heimat nach Friesenheim. »Aber ich fühle mich in der Stadt echt wohl, wir sind eine junge Mannschaft und unternehmen viel. Ich habe mich ja bewusst dafür entschieden, weiter weg zu gehen. Da kann ich nicht einfach nach Hause fahren, wenn mal ein halber Tag frei ist.«

Das Spiel in Halle hat seine Laune in jedem Fall deutlich gebessert, und er sagt ehrlich: »Die Hinrunde lief nicht, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich hatte zwei Möglichkeiten: Den Kopf in den Sand stecken oder eine Schippe draufpacken – und jetzt freue ich mich einfach auf das, was noch kommt.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Benedikt Benz von der RSG Offenburg-Fessenbach kontrollierte das Short-Track-Rennen in Freudenstadt.
Radsport
vor 18 Minuten
Kurz vor dem Ende der diesjährigen Mountainbike- und Straßenradsaison hat der Nachwuchs der RSG Offenburg-Fessenbach in Freudenstadt und Rheinstetten nochmals Erfolge gefeiert.
Felix Bauer konnte erneut überzeugen.
Radsport
vor 5 Stunden
Beim abschließenden Jugend-Sichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) in Holtensen/Niedersachsen galt es für den aus Oberweier stammenden Felix Bauer vom RSV Hofweier den 9,4 km langen Rundkurs neunmal zu umrunden. 
Mountainbike
vor 5 Stunden
In der MTB-Bundesliga in Freudenstadt gab es für die Klassen U9 bis U17 auch ein Short-Race in der Innenstadt. Stephan Mayer (U17) und Corvin Kern (U9) vom SC Hausach standen als Sieger ganz oben auf dem Podest. Marvin Mattes (U15) und Felix Kopp (U13) wurden Zweite.
Die Jung-Schiedsrichter aus Südbaden beim Lehrgang in Saig.
Lehrgang
vor 5 Stunden
27 junge Schiedsrichter kamen Schüler-Schiedsrichter-Lehrgang in Saig zusammen und konnten ihren Wissenstand prüfen und erweitern. Erneut stand der Lehrgang unter der Leitung von Andreas Klopfer und Ralf Brombacher. Auch der Spaß kam nicht zu kurz. In kleinen Wettbewerben wurde ein Gesamtsieger...
Racing-Coach Thierry Laurey hofft zumindest auf einen Punktgewinn in Marseille.
Fußball in Frankreich
vor 5 Stunden
Bereits am Mittwochabend (20 Uhr/live auf DAZN) muss Racing Straßburg in der 1. französischen Fußball-Liga beim Spitzenclub Olympique Marseille antreten und dürfte dort auf eine höchst motivierte Heimelf treffen. 
Fußball-Bundesliga
vor 10 Stunden
Der SC Freiburg hat beim 1:0 (0:0) gegen den Tabellenletzten FC Schalke 04 den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Im ausverkauften Schwarzwald-Stadion schoss Florian Niederlechner das Tor des Abends.
KSC-Trainer Alois Schwartz kann in Aalen das gleiche Personal wie beim jüngsten Heimsieg gegen Uerdingen einsetzen.
Fußball, 3. Liga
vor 12 Stunden
Defensiv ist der Karlsruher SC schon beinahe wieder das, was er in der vergangenen Saison war: die abwehrstärkste Mannschaft der Dritten Fußball-Liga. Aktuell hat nur der Tabellen- dritte VfL Osnabrück weniger Gegentreffer zu Buche stehen (fünf) als die Mannschaft von KSC-Trainer Alois Schwartz (...
Paul Wörner erreichte zum dritten Mal in dieser Saison das Halbfinale bei einem ITF-Future-Turnier.
Tennis
vor 15 Stunden
Tennisprofi Paul Wörner hat den nächsten Turniererfolg gefeiert und sich damit seine bisher beste Position auf der ATP-Weltrangliste erspielt.
Carity-Fußballspiel für krebskranke Kinder in Neumühl
vor 16 Stunden
Der Sportplatz des B-Kreisligisten SV Neumühl wird am Mittwoch, 3. Oktober, Treffpunkt alter Fußball-Größen. Um 16.30 Uhr trifft eine SV Neumühl-Ortenau-Auswahl  auf die Traditionsmannschaft des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Der Erlös dieses Carity-Spiels wird dem Förderverein für...
Daniel Schlager.
Fußball
vor 17 Stunden
Mit nur 28 Jahren hat Daniel Schlager, Schiedsrichter des FC Rastatt, am Samstag beim Spiel SV Werder Bremen gegen den 1. FC Nürnberg sein Debüt in der Fußball-Bundesliga gegeben. Der »kicker« urteilte über Schlagers Spielleitung: »Gesamtnote 2 - Korrekt, per Videobeweis vor dem vermeintlichen 1:1...
Bundesliga-Tippspiel
vor 17 Stunden
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Andreas Müller gegen Michaela Quarti.
Sportfreunde Goldscheuer ein guter Gastgeber
vor 18 Stunden
Der AH-Regio-Cup geht ins Elsass. Die Mannschaft des FC Still besiegte im Endspiel Am Samstag in Goldscheuer den SV Mundingen 3:0. Im kleinen Finale setzte sich die SG Stadelhofen/Oberkirch im Elfmeterschießen gegen den AS Erstein mit 6:5 durch.