Fußball, 3. Liga

Karlsruher SC: 0:0 in Würzburg mit begrenztem Wert

Autor: 
Hans Falsehr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. April 2019

KSC-Torjäger Marvin Pourié am Boden ©GES

Bei den gegen Saisonende immer stärkeren Würzburger Kickers kam der Karlsruher SC gestern im Montagsspiel der 3. Liga nicht über ein 0:0 hinaus, schob sich aber dennoch wieder vor den SV Wehen Wiesbaden auf Rang zwei, der zum Aufstieg berechtigt.

Nur teilweise hielt der Karlsruher SC zum Abschluss des 33. Spieltages in der Dritten Liga dem Druck stand, den der Hallesche FC und der SV Wehen Wiesbaden im Kampf um den Aufstieg zuvor mit ihren Siegen aufgebaut hatten. Die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz verteidigte gestern Abend mit einem torlosen Unentschieden in Würzburg zwar Tabellenplatz zwei, hat jetzt aber nur noch einen Punkt mehr auf den Konto als der Tabellendritte SVWW. 

Viel zu sehen bekamen die knapp  8000 Zuschauer am Dallenberg vor der Pause nicht. In der ersten Halbzeit gab es kaum Chancen vor beiden Toren. Etwas mehr Möglichkeiten, in Führung zu gehen, hatte der KSC. In der 16. Minute donnerte Marc Lorenz aus zentraler Position und etwa 18 Metern den Ball in die Wolken. Nach einer halben Stunde drückte Damian Roßbach einen Freistoß von Marc Lorenz von rechts nicht in den Würzburger Kasten, sondern fast parallel zur Torlinie rechts vorbei. Und wieder nach einem Freistoß von rechts, den Marvin Wanitzek vors Gehäuse der Kickers brachte, rutschte zwar Daniel Gordon vielversprechend rein, traf aber die Kugel nicht richtig (38.). 

- Anzeige -

KSC stärker
Die beste Chance in den ersten 45 Minuten hatten die Würzburger. Nach einer Flanke von links und einer schlechten Kopfballabwehr von Roßbach fiel die Kugel Patrick Göbel vor der Füße, der aber nur einen Querschläger produzierte (26.). Insgesamt waren die Karlsruher in der ersten Halbzeit dem 1:0 näher. Erst in den letzten Minuten vor der Pause kam Würzburg wieder einigermaßen gut aus der eigenen Hälfte und vor das Karlsruher Tor – ohne dort jedoch Schaden anrichten zu können.

   
Nach dem Seitenwechsel merkte man den KSClern an, dass ihnen ein Punkt in Unterfranken zu wenig wäre. Marc Lorenz scheiterte mit einem satten Schuss an Würzburgs Keeper Leon Bätge (49.). Anton Fink schoss knapp rechts vorbei (55.). Marvin Pourié traf aus ganz spitzem Winkel von rechts nur das Außennetz (58.). Nochmal Pourie (61.) und Fink (66.) wurden von der gegnerischen Abwehr geblockt. Nach dieser Fülle von vergebenen Möglichkeiten flaute der kräftezehrende Sturmlauf der Wildparkprofis etwas ab. Trotzdem kamen die Würzburger nicht mehr gefährlich vor das Tor der Badener. Mit einem Fernschuss allerdings verfehlte Dominic Baumann das KSC-Gehäuse rechts oben nur um Haaresbreite (79.).
Die Wildparkprofis machten in der Schlussphase einen ausgepowerten Eindruck. Der »Lucky Punch« für die Würzburger Kickers lag in der Luft. Der wäre aber zu Beginn der dreiminütigen Nachspielzeit beinahe noch dem KSC gelungen. Nach einer Flanke von links aber köpfte Sercan Sararer nur an den Querbalken des Würzburger Tores.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Corinna Leible hatte beim 10 Meilenlauf in Köllerbach Spaß.
vor 4 Stunden
Marathon
 Es gibt nur einen Marathon, bei dem man fast ein ganzes Land durchqueren kann: der Marathon in Liechtenstein. Er bietet die verschiedensten Strecken an. Jeder kommt hier auf seine Kosten. Startend in Bendern durchqueren die Marathonis fast das ganze Fürstentum Liechtenstein mit Ziel Malbun.   
vor 7 Stunden
3. Hilzinger-Handball-Cup in Willstätt
Beim 3. Hilzinger-Handball-Cup, um den am Samstag, 10. August, in der Hanauerlandhalle/Trainingshalle in Willstätt gespielt wird, sind auch Drittligist TV Willstätt, Oberliga-Neuling TuS Schutterwald und der Schweizer Zweitligist TV Möhlin im Teilnehmerfeld, das viel Qualität hat.  
Baden-Württembergs Hallen-Champion von 2017 und 2018, Andy Witzemann aus Winterlingen, zählt am Sonntag in Ichenheim zu den Favoriten auf den Sieg im Großen Preis.
vor 8 Stunden
Ab Donnerstag
Runder Geburtstag: Von Donnerstag bis Sonntag finden zum 40. Mal die Ichenheim Classics auf der Waldreitanlage im Ried statt. 20 Spring- und zwölf Dressurprüfungen – darunter fünf bzw. vier der schweren Klasse S – mit einem Preisgeld von insgesamt 29.300 Euro locken Topreiter, angeführt von Hans-...
vor 19 Stunden
Laufsport
Der Hausacher Jonas Lehmann von den »Roadrunners Südbaden« belegte bei seinem ersten alpinen Traillauf unter 800 Läufern den 9. Gesamtplatz. Bei diesem »Zugspitz-Ultratrail« (ZUT) waren auf 25 Kilometern rund 1600 Höhenmeter zu meistern.
Marius Heitz und Kollegen tummeln sich ab morgen wieder im Sandkasten.
vor 23 Stunden
Deutschlands größtes Beachhandballturnier
Bei Deutschlands größtem Beachhandballturnier, den »Aldner Beach Days«, starten über fünf Tage erneut rund 200 Mannschaften. Von Mittwoch bis Sonntag werden wieder Pirouetten und Kempa-Tore in den Altenheimer Sand gezaubert. Alle Turniere sind seit Wochen ausgebucht.
18.06.2019
Mountainbike
In der dritten Runde des Eliminator-Weltcups kam der Fischerbacher Felix Klausmann vom SC Hausach – wenn auch knapp – nicht über einen 10. Platz hinaus. Im anschließenden Short Track gelang ihm dafür der Sprung aufs Podest. 
Samuel Schürlein gehört zu den ausgezeichneten Jugendlichen.
18.06.2019
Tischtennis
Der Tischtennis-Bezirk Ortenau konnte mit den Entwicklungen 2018 zufrieden sein, wie der Bezirkstag am Freitag in Steinach zeigte. So steigt im Jugendbereich die Zahl gemeldeter Mannschaften kontinuierlich.
Jan Philipowski, Timo Petereit und NIklas Martin vereint im Jubel – so wollen die Fans sie auch am Donnerstag sehen.
18.06.2019
Fußball
Fußball-Landesligist SC Durbachtal reicht am Donnerstag im Heimspiel gegen den SV Weil bereits ein Unentschieden, um im ersten Jahr nach der Vereinsgründung den Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen. 
Bereits zum 25. Mal nahmen die Jugendmannschaften des SC Lahr an der »Copa Catalunya« in Spanien teil. Unser Bild zeigt die erfolgreichen U17-Junioren.
18.06.2019
Fußball
Bereits zum 25. Mal spielten Nachwuchsfußballerinnen und Nachwuchsfußballer des Sportclub Lahr beim Pfingstturnier »Copa Catalunya« in Malgrat de Mar/Spanien. 75 überwiegend deutsche Jugendmannschaften folgten der Einladung des UEFA-Partners »Eurosportring« zu diesem interessanten sportlichen...
18.06.2019
Fußball OT-Torjägerkanone 2019
Flavius-Nicolae Oprea schoss mit 39 Toren die SpVgg Schiltach zum Klassenerhalt in der Kreisliga A Süd und sicherte sich souverän die Krone bei der OT-Torjägerkanone 2019. Entsprechend werden die Sieger dieses OT-Wettbewerbs diesmal in Schiltach geehrt – und zwar am Samstag, 6. Juli, ab 18.30 Uhr...
17.06.2019
Fußball-Bezirksliga
Dank des Aufstiegs von Vizemeister SC Offenburg in die Landesliga durfte am Samstagabend der SV Haslach verspätet den Klassenerhalt bejubeln. Die Hansjakobstädter sind – nach Aufstieg des SV Oberwolfach und Abstieg des SV Hausach sowie des verpassten Aufstiegs des SV Mühlenbach aus der Kreisliga A...
Trainer Serkan Nezirov im Aufstiegsjubel mit Yannick Männle und Pascha Keskin (v. l.).
17.06.2019
Fußball
Der Sportclub Offenburg sorgte am Samstag mit dem Aufstieg in die Fußball-Landesliga für ein weiteres Highlight seiner nunmehr 90-jährigen Vereinsgeschichte. Und einer war besonders glücklich: Für Kapitän Robert Grüner war es der schönste seiner fünf Aufstiege.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.