Fußball, Zweitliga-Relegation

Karlsruher SC hofft gegen Aue auf die Zweitliga-Rückkehr

Autor: 
dpa/fal
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018
KSC-Coach ­Alois Schwartz will aus einer guten Saison ­eine herausragende machen.

KSC-Coach ­Alois Schwartz will aus einer guten Saison ­eine herausragende machen. ©dpa/Pipeline

In zwei Relegationsspielen gegen den Zweitliga-Drittletzten Erzgebirge Aue kämpft Drittligist Karlsruher SC am Freitag und Dienstag (jeweils 18.15 Uhr) um den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga. Der KSC hofft nach seinem Abstieg 2017 auf den direkten Wiederaufstieg.

Noch immer schweben die dramatischen Relegationserfahrungen über dem Wildparkstadion. Die Erinnerungen an die Fankrawalle beim Abstieg in die 3. Fußball-Liga 2012, als der Karlsruher SC nach zwei Unentschieden an Jahn Regensburg scheiterte, weil der Gegner ein Auswärtstor mehr erzielt hatte. Vor allem aber an die Entscheidungsspiele gegen den Hamburger SV im Frühjahr 2015, als sich der damalige Zweitligist KSC schon in der Bundesliga wähnte, ehe der HSV-Profi Marcelo Diaz in der Nachspielzeit mit einem äußerst fragwürdigen Freistoß zum Ausgleich traf und Nicolai Müller die Partie in der Verlängerung für die Norddeutschen entschied.

Direkter Wiederaufstieg Ziel
Die Badener waren bis ins Mark getroffen, zwei Jahre später stieg das Bundesliga-Gründungsmitglied sogar erneut in die Dritte Liga ab – und will nun in den Relegationsspielen gegen den Zweitliga-16. FC Erzgebirge Aue die direkte Rückkehr in die Zweite Liga feiern.
Zwar sind die Bilder von 2015 vor dem Hinspiel daheim gegen Aue am diesem Freitagabend (18.15 Uhr/ZDF) noch präsent, aber Sportdirektor Oliver Kreuzer erwartet nicht, dass sie die Elf um Toptorjäger Fabian Schleusener beeinflussen werden. Die meisten Spieler von damals haben Karlsruhe längst verlassen, zudem sei die Situation eine andere. »Ich glaube nicht, dass man diese Relegation von damals mit der jetzigen vergleichen kann. Wir waren Zweitligist und hatten viel zu verlieren. Heute sind wir in einer ganz anderen Position«, erklärte Kreuzer. Der Druck ist aktuell vor allem finanzieller Natur. Ein weiteres Jahr Drittklassigkeit müsste der KSC mit erheblichen Abstrichen angehen.

- Anzeige -

Nur eine Heimniederlage
Das Hinspiel und das Rückspiel am Dienstag (18.15 Uhr/ZDF) in Aue gehen die Karlsruher, die in dieser Saison nur eine Heimniederlage kassierten, aber sehr optimistisch an. Zum einen wird der Wildpark mit rund 28 000 Zuschauern wohl ausverkauft sein, zum anderen kann Erfolgstrainer Alois Schwartz personell aus dem Vollen schöpfen. »Wir sind sehr positiv gestimmt, wir freuen uns auch auf diese Spiele«, sagte Kreuzer. Aue habe dagegen deutlich mehr Druck. Zudem ist die Stimmung beim FC Erzgebirge nach dem dramatischen 0:1 am letzten Zweitliga-Spieltag in Darmstadt alles andere als gut.

"Starker Gegner"
Schwartz erwartet »einen starken Gegner, der sehr viel Ballbesitz haben wird, weil das sein Spiel ist. Wie Kreuzer sieht auch Schwartz den psychologischen Vorteil beim KSC. »Mit dem Erreichen des dritten Platzes haben wir eine sehr gute Runde gespielt. Jetzt können wir eine herausragende Runde daraus machen. Und so gehen wir das Spiel an«, sagte er.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Trainer Nico Baumann und Raphael Herrmann (r.) starten mit dem TuS Schutterwald zu Hause gegen Muggensturm/Kuppenheim in die Saison.
Handball-Südbadenliga
vor 1 Minute
Rund einen Monat vor Saisonbeginn hat der Südbadische Handball-Verband (SHV) den Spielplan der Südbadenliga veröffentlicht.
Team-Heimat-Fahrer Patrice Heidmann vom RSV Hofweier ist nur noch eine Top-Ten-Platzierung vom Aufstieg in die B-Klasse entfernt.
Radsport
vor 1 Minute
Beim Rundstreckenrennen in Bellheim hat Radsportler Patrice Heidmann vom Team Heimat nur knapp das Podium verfehlt, als Fünfter aber einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die B-Klasse gemacht.
Laufer Schützentrio für DM qualifiziert
vor 1 Minute
Sowohl in Einzel- als auch Mannschafts-Wettbewerben feierten die Laufer Sportschützen Erfolge. Sascha Zimmer, Korvin Kürner und Routinier Stefan Lamm haben sich für die Deutschen Meisterschaften in Münrchen qualifiziert.
Tim Nuding (2. von vorne), hier hinter Teamkollege Andreas Schreier, wurde beim Kriterium in Bellheim Vierter.
Radsport
vor 1 Minute
Mit Marcel Fischer und Jonas Tenbruck vertraten zwei Fahrer das in Kippenheim ansässige Radsport-Team Belle beim siebten Bundesliga-Rennen der Saison am Samstag im Rahmen der 2. Sauerland-Rundfahrt. 
Fußball-Verbandsliga
vor 1 Minute
Der SC Lahr und der Offenburger FV haben beim Einstieg in die neue Verbandsliga-Saison ein heftiges Konstrastprogramm abgeliefert. Um so interessanter ist jetzt die Reaktion, die am Wochenende erfolgt. Lahr muss am Samstag zum Vorjahresvizemeister Freiburger FC – der OFV wartet am Sonntag auf...
Fußball-Verbandsliga
vor 6 Stunden
Im Derby gegen den TuS Oppenau hat der Kehler FV den ersten Saisonsieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Kevin Sax erzielte vor 432 Zuschauern im Rheinstadion den einzigen Treffer des Abends.
Fußball, DFB-Pokal
vor 9 Stunden
Hermann-Josef Kruß (57) aus Goldscheuer ist seit vielen Jahren ein treuer Anhänger des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Im Interview mit der Mittelbadischen Presse sprach der Jugendleiter der SF Goldscheuer über seine Liebe zum »Club« und was er vom anstehenden DFB-Pokalspiel (Sa. 15.30 Uhr,...
Erfolg im bayerischen Kirchstockach
vor 13 Stunden
Zu Beginn der Freiluftsaison hatte Sascha Braun vom Reitclub Achern gleich mehrfach Springen der schweren Klasse gewonnen. Nachdem es im Juni und Anfang Juli zunächst etwas ruhiger wurde, hatte Acherns Vorzeigereiter in den letzten Wochen wieder die Siegerhosen an. 
Mountainbike
vor 16 Stunden
In Neustadt/Weinstraße starteten auf Deutschlands schönster Marathonstrecke hunderte Mountainbiker beim 15. »Sigma-Bike-Marathon«. David Schnurr, Swars Kern und Tim Eble vom SC Hausach belegten bei den Junioren die Plätze 2, 3 und 4. Ihr Trainer Alfred Klausmann fuhr als Sechster seiner...
Fußball-Verbandsliga
vor 19 Stunden
Nur eine Woche nach dem Kräftemessen der beiden Ortenauer Verbandligisten in der 1. Runde des SBFV-Pokal, das der Kehler FV mit 3:1 n.V. für sich entscheiden konnte, gastiert der TuS Oppenau am Mittwochabend um 18.30 Uhr zur Neuauflage des Derbys in der Fußball-Verbansliga im Kehler Rheinstadion...
Kunstradsport
vor 22 Stunden
Sophie Nattmann und Caroline Wurth haben auch im fernen Hongkong ihre Führung im neu eingeführten Weltcup der Kunstradsportlerinnen verteidigt. Wie zuvor in Prag und Heerlen/Niederlande schaffte das Duett des RSV Gutach die höchste Punktzahl in der Elite-Klasse der Frauen.
Sommer-Skispringen in Bad Griesbach
15.08.2018
Nach dem Jubiläum »50 Jahre Sommer-Skispringen Bad Griesbach« im Juli und dem Auftakt-Wettbewerb im Juni, verspricht das kommende Wochenende viel Spannung bei der Abschlussveranstaltung der Dreier-Konkurrenz 2018.