2. Fußball-Bundesliga

Karlsruher SC startet mit drei Neuen

Autor: 
dpa/Hans Falsehr
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. August 2020
KSC-Trainer Christian Eichner (Mitte) bat am Dienstag zum Auftakttraining.

KSC-Trainer Christian Eichner (Mitte) bat am Dienstag zum Auftakttraining. ©dpa

Unter dem Beifall von 400 Zuschauern hat Fußball-Zweitligist Karlsruher SC sein Training auf die in etwa sechs Wochen mit der ersten Runde im DFB-Pokal und einem Heimspiel gegen den Bundesligisten FC Union Berlin beginnende Saison 2020/21 wieder aufgenommen. 

Auf der Haupttribüne im Wildparkstadion verfolgten die Fans am Dienstag die erste lockere Übungseinheit in der Sommerpause. Sie hatten ihre Zugangsberechtigung vorher online reservieren müssen, der KSC hatte ein Hygienekonzept erarbeitet und mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

Babacar Gueye fehlte

Cheftrainer Christian Eichner versammelte 22 Spieler, verzichten musste er noch auf Babacar Gueye. Der Stürmer war nicht wie geplant nach Deutschland zurückgeflogen und verpasste daher die obligatorischen Corona-Tests am Wochenende. „Er muss jetzt wie alle anderen ganz normal zwei Tests machen. Ich hoffe, dass er aus dem Senegal nichts mitgebracht hat“, sagte Eichner, der Gueye am Freitag erwartet.

„Wir wollen in dieser Woche – nach einem verhältnismäßig langen Urlaub – erst einmal gut reinkommen in die Saisonvorbereitung“, sagte Christian Eichner. Zunächst stehe eine Mischung aus Fußball- und Grundlagentraining auf dem Programm. Außerdem werden in dieser Woche alle erforderlichen medizinischen Untersuchungen durchgeführt. Denn ab der zweiten von sechs Trainingswochen sollen alle den Kopf frei haben, so der KSC-Coach, „für nur noch Fußball“. 

Tests gegen Frankfurt und Unterhaching

Das geplante Testspiel gegen den FSV Frankfurt im Wildpark am Samstag kann voraussichtlich stattfinden. Der KSC hatte sich bereit erklärt, die Kosten für die seitens der Deutschen Fußball Liga vorgeschriebenen Corona-Tests des FSV zu übernehmen. Ein weiteres Testspiel steigt auf dem Weg ins Trainingslager (19. bis 27. August in Bad Leonfelden/ Österreich) bei der SpVgg Unterhaching.

- Anzeige -

„Haushaltsdisziplin“ 

Auch personell befindet sich der KSC in Verzug. Durch die vom neuen Präsidenten Holger Siegmund-Schultze („Wir hatten in der Vergangenheit kein Einnahmenproblem, sondern ein Ausgabenproblem“) angeordnete „Haushaltsdisziplin“ sind Sportdirektor Oliver Kreuzer nach nur drei Neuverpflichtungen – Benjamin Goller (20) wurde für 2020/21 vom SV Werder Bremen ausgeliehen, der österreichische Torhüter Markus Kuster (26/SV Mattersburg) mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet und Innenverteidiger Robin Bormuth kam ablösefrei von Fortuna Düsseldorf – zumindest vorerst die Hände gebunden. 

Wenig finanzieller Spielraum

Denn der finanzielle Spielraum ist offensichtlich nicht sehr groß und die fußballerische Zukunft von Marvin Pourié, der nach seiner sechsmonatigen Ausleihe an Eintracht Braunschweig in den Wildpark zurückgekehrt ist (Vertrag bis 2022) und am Auftakttraining teilgenommen hat, noch offen. „Es gibt mehrere Anfragen“, sagt sein Berater Dieter Rudolf. „Die werden geprüft, es finden Gespräche statt. Der KSC ist darüber informiert. Ich stehe in engem Austausch mit Oliver Kreuzer.“
Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch zu wissen: die Verträge von Alois Schwartz (Trainer) und Dimitrios Moutas (Co-Trainer), von denen sich der KSC vor einem halben Jahr getrennt hat, sind noch bis 30. Juni 2021 gültig und binden, über den Daumen gepeilt, zwei Spielergehälter. 

Drei aus dem Nachwuchs

Nach David Trivunic rücken mit Jannis Rabold und Marlon Dinger zwei weitere Talente aus dem eigenen KSC-Nachwuchs zur kommenden Saison in die Profimannschaft auf. Nach dem Corona-Restart im Frühjahr gehörten die beiden jungen Verteidiger bereits zum erweiterten Kader von Christian Eichner. Innenverteidiger Marlon Dinger kam bereits 2010 in der U10 vom SV Kuppenheim zum Karlsruher Nachwuchs, Rechtsverteidiger Jannis Rabold (1. SV Mörsch) schnürt die blau-weißen Fußballschuhe seit der U14. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Racing bejubelte am Sonntag im vierten Anlauf den ersten Sieg.
vor 1 Stunde
Fußball in Frankreich
Im vierten Saisonspiel gelang Racing Straßburg endlich der erste Saison-Sieg. Beim 1:0 gegen einen nach vorne harmlosem FC Dijon mussten die 5000 Zuschauer im Meinau-Stadion aber lange warten, bis der Siegtreffer fiel.  
Adrian Obert (l.) und Paul Wörner vor dem ersten Ballwechsel.
vor 1 Stunde
Tennis
Adrian Obert und Paul Wörner standen sich in Ringsheim zu einem Schaukampf gegenüber. Am Ende siegte Obert mit 6:2.
Alexander Velz (2. V. l.) war mit 15 Treffern erfolgreichster Werfer des TV Willstätt.
vor 1 Stunde
Handball
Handball-Drittligist TV Willstätt gewinnt bei Oberligist HF Illtal mit 28:27.
Routinier und Co-Trainer Stefan See ist der verlängerte Arm von Georg Fischinger auf dem Feld.
vor 1 Stunde
Unter der Lupe: HGW Hofweier II (Handball-Landesliga)
Trainer Georg Fischinger kann beim Handball-Landesligisten HGW Hofweier II zwar weiter auf Stefan See als einen verlängerten Arm auf dem Spielfeld bauen, doch die Mannschaft wurde durcheinandergewirbelt und ist nun deutlich verjüngt. 
Der Offenburger Annahmeriegel, hier mit Louisa Seib und Libera Viviane Hones (hinten), wurde von den Aufschlägen des SV Sinsheim gehörig unter Druck gesetzt.
vor 8 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Die Drittliga-Volleyballerinnen des  VC Offenburg verlieren das erste Saisonspiel vor 92 Zuschauern gegen den starken SV Sinsheim mit 2:3. Tanja Scheuer springt als Aushilfstrainerin ein.
vor 9 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Nach dem Schlusspfiff ging Christian Eichner erst einmal zu Hannovers Sportdirektor Gerhard Zuber. Eine kurze Gratulation zum 2:0-Sieg der Niedersachsen, dann folgte die Geste, die dem KSC-Trainer an diesem Tag besonders wichtig gewesen sein dürfte. Alle Spieler, auch die, die nur auf der Bank...
vor 9 Stunden
Fußball-Bundesliga
Effizienz, Standardstärke und ein bisschen Glück – darauf konnte sich der SC Freiburg nicht nur in der vergangenen Saison verlassen, sondern auch wieder zu Beginn der neuen Runde. Hinzu kam beim 3:2 (2:0) im ersten Bundesligaspiel bei Aufsteiger VfB Stuttgart auch noch ein gelungenes Debüt des...
vor 10 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der SC Durbachtal hat das Auswärtsspiel beim SV Endingen mit 4:5 (2:3) verloren und rutschte somit auf einen Abstiegsplatz der Fußball-Verbandsliga. Es war ein – zumindest für die neutralen Zuschauer, unterhaltsamer Nachmittag im Erle­tal-Stadion. Auch wenn mit neun Toren einiges geboten war, war...
vor 11 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Die 0:1-Heimniederlage gegen einen 64 Minuten lang in Unterzahl agierenden FC Teningen war für den Kehler FV vermeidbar. Gästekeeper Niklas Krause war nicht zu überwinden.
vor 12 Stunden
Fußball-Oberliga
Nach zwei Wochen Quarantäne überwogen bei Trainer Mark Lerandy trotz der 0:1-Niederlage des SV Oberachern beim FC Villingen die positiven Erkenntnisse. Am Mittwoch beim Nachholspiel in Backnang sollen jetzt die ersten Punkte der Saison her.
vor 14 Stunden
Fußball-Oberliga
Durch die enttäuschende 1:3-Niederlage gegen den bisher auswärtsschwachen TSV Ilshofen hat Fußball-Oberligist SV Linx die Chance vergeben, sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.
vor 16 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Offenburger FV kassierte mit dem 0:2 beim SC Lahr bereits die dritte Auswärtsniederlage in Folge in der Fußball-Verbandsliga. EIn Doppelschlag von Yasin Ilhan und Yannick Prieto entschied das Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...