Leichtathletik

Kein Happy-End für Milo Skupin-Alfa

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juni 2019
Milo Skupin-Alfa läuft im Moment technisch nicht rund.

Milo Skupin-Alfa läuft im Moment technisch nicht rund. ©Wolfgang Birkenstock

Zwei Athleten hatte die LG Offenburg am Wochenende bei den deutschen U23-Meisterschaften der Leichtathleten in Wetzlar am Start: Während Milo Skupin-Alfa nicht zufrieden war, konnte es Sprint-Kollege Simon Bitterberg mit seinen Auftritten sehr wohl sein. 

Nach vielen Jahren mit Ergebnissen auf Top-Niveau war Milo Skupin-Alfa in dieser Saison noch nicht richtig in Schwung gekommen. Mit Ausnahme eines frühen Wettkampfs in Pforzheim, als er die 100 Meter in 10,57 Sekunden absolvierte, war der 20-Jährige mit seinen Leistungen bisher nicht zufrieden gewesen. Insofern waren die Hoffnungen auf einen erfolgreichen Auftritt bei den deutschen U23-Meisterschaften zwar vorhanden, aber eher auf kleiner Flamme. 

Dritter im B-Endlauf über 200 m
Das »Wunder« ist dann leider ausgeblieben. Nach 10,58 Sekunden im Vorlauf und 10,60 Sekunden im Zwischenlauf war am Samstag über 100 Meter Schluss für den Bronzemedaillengewinner mit der Staffel der U20-WM im vergangenen Jahr. Tags darauf verpasste der Offenburger nach 21,66 Sekunden im Vorlauf über 200 Meter den A-Endlauf und wurde schließlich in 21,53 Sekunden Dritter des B-Endlaufs. 

»Ein paar Themenfelder«
»Leider hat sich das schon angedeutet, im Moment passen einige Puzzle-Teile nicht zusammen«, erklärte sein Vater Marcus Skupin-Alfa, der gemeinsam mit Ehefrau Natalie Glock den Junior noch bis vor zwei Jahren in Offenburg trainiert hatte. Mittlerweile lebt und trainiert Milo Skupin-Alfa in Stuttgart und versucht, sein Studium und den Leistungssport auf hohem Niveau miteinander zu verbinden und dabei auch das Privatleben nicht zu vernachlässigen. »Ich glaube, es sind ein paar Themenfelder zu viel, die Milo im Moment bearbeitet«, mutmaßt sein Vater. So versuche der ehrgeizige 20-Jährige, der sein Studium sehr ernst nimmt, dieses »so schnell wie möglich durchzuziehen«, so Skupin-Alfa senior und ist sicher: »An irgendeiner Stelle lässt man was liegen.«

- Anzeige -

Hinzu kommt, dass der Sprung von der U20 in die U23 sehr groß ist, unter anderem auch deshalb, weil gerade in diesem Alter viele Veränderungen anstehen. 

Aktiven-DM neues Ziel
Aber auch sportlich gibt es Gründe, weshalb der aus Griesheim stammende junge Mann derzeit in der Verfolger-Rolle ist. »Die Technik sitzt nicht. Daran gilt es zu arbeiten«, sagt Marcus Skupin-Alfa. Jetzt heißt es, Wetzlar so schnell wie möglich abzuhaken. Genau wie den Fakt, dass es in diesem Jahr nichts wird mit einer erneuten internationalen Meisterschafts-Teilnahme. Für die U23-EM Mitte Juli im schwedischen Gävle kann sich der Offenburger nicht mehr qualifizieren. Neues Ziel ist nun die deutsche Meisterschaft der Aktiven am 3./4. August in Berlin. 21,30 Sekunden sind über 200 Meter gefordert, die gilt es in den nächsten Wochen zu laufen. 

Bitterberg zufrieden
Sehr zufrieden war dagegen Simon Bitterberg mit seinem Abschneiden in Wetzlar. Am Samstag stellte er mit 10,74 Sekunden im Vorlauf über 100 Meter seine Bestzeit ein und schied erst im Zwischenlauf (10,77) aus, am Sonntag lief er über 200 Meter im Vorlauf in 21,77 Sekunden nahe an seinen »Hausrekord« heran. Im B-Finale war er mit 21,90 Sekunden dann platt, konnte aber mit seiner Endplatzierung als Zehnter hochzufrieden sein. 

Info

Ergebnisse

Deutsche Junioren-Meisterschaften in Wetzlar

 • männliche U23:

100 m: im Zwischenlauf ausgeschieden: Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg) 10,60 (Vorlauf 10,58), Simon Bitterberg (LG Offenburg) 10,77 (Vorlauf 10,74)

200 m B-Endlauf: 3. Milo Skupin-Alfa 21,53, 5. Simon Bitterberg 21,90 (Vorlauf 21,77).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Während die Zukunft von Katrin Hahn (l.) beim VC Offenburg vom Studium abhängt, schlägt Anna Schupritt kommende Saison für Zweitligist Prowin Volleys TV Holz auf.
vor 1 Stunde
Volleyball, 3. Liga
In dieser Woche startet Spielerin Richarda Zorn mit dem VC Offenburg die erste Phase der Vorbereitung. Im Kader des Volleyball-Drittligisten gibt es aber nach wie vor einige Fragezeichen.
vor 2 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Gute Stimmung herrschte bei der Kaderpräsentation des Fußball-Verbandsligisten Kehler FV am Sonntag, die von Präsident Claus Haberecht im Rheinstadion moderiert wurde. Der Blick ist nach vorn gerichtet im »Jahr der Rückkehrer«. Auch hat der KFV wieder eine U23-Mannschaft die in der B-Kreisliga...
Auch mit Gipsarm kann man jubeln: Marius Oßwald.
vor 5 Stunden
Handball, 3. Bundesliga
Marius Oßwald vom Handball-Drittligisten muss nach einer Operation am Ellenbogen rund fünf Monate aussetzen.
Clarissa Mai mit ihrer "Lokomotive" Alex Hoferer.
vor 8 Stunden
Radsport
Die Steinacher Mountainbikerin Clarissa Mai überraschte bei der Erzgebirgstour. Die Kinzigtälerin gewann gleich zwei Etappen des Straßen-Rennens und wurde in der Gesamtwertung starke Zweite.
Ryan Peniston gewann sein Einzel gegen Pol Toledo Bague.
vor 11 Stunden
2. Tennis-Bundesliga
Der Saison-Auftakt in der 2. Tennis-Bundesliga ist für die Zweitliga-Herren des TC BW Oberweier sieglos verlaufen. Doch das knappe 4:5 gegen den TC WB Würzburg, bei dem vier von fünf Match-Tiebreaks gewonnen wurden, ließ viele positive Ansätze erkennen.
Katrin Hahn (l.) vom VC Offenburg baggerte am Sonntag erfolgreich auf dem Marktplatz und durfte sich mit Partnerin Sandra Szychowska und deren Tochter Karolina freuen.
vor 13 Stunden
Sparkassen-Cup auf dem Marktplatz
Der Sparkassen-Cup der Beachvolleyballer in Offenburg war auch bei seinem insgesamt siebten Gastspiel auf dem Marktplatz ein voller Erfolg. Eine Lokalmatadorin vom VC Offenburg sicherte sich mit ihrer Partnerin aus Karlsruhe letztlich den Sieg.
Anna-Lena Singler und ihr Team liegen gut im Rennen.
vor 13 Stunden
Tennis-Badenliga
Nach vier Spieltagen in der Tennis-Badenliga haben die Damen des TC BW Oberweier ihre Position im Mittelfeld festigen können. Die Partie am Sonntag beim TC SG Heidelberg, der aktuellen Topmannschaft der Liga, wurde mit 2:7 verloren.
Marco Heitz, neu in den Willstätter Kader aufgerückt, muss sich hier gegen Ex-Weltmeister Christian Zeitz durchsetzen.
vor 14 Stunden
Handball
Nach dem 29:24 am Donnerstag im Benefizspiel beim Landesligisten ASV Ottenhöfen hat Handball-Drittligist TV Willstätt auch das zweite Testspiel gewonnen. Am Sonntag dominierten die Schützlinge von Trainer Marco Schiemann gegen den Vize-Meister der 3. Liga Ost, SG Nussloch, vor allem im zweiten...
Der HC Wolfsrudel (TuS Ottenheim) nutzte den Heimvorteil und gewann erneut den Beach-Fun-Cup in Ottenheim.
vor 16 Stunden
Beachhandball
Hochwertigen Beachhandball über drei Tage gab es bei den Ottenheimer Beach Days. 
Neuzugang Marco Djuricin (l.), hier im Duell mit dem Berliner Florian Baak, traf gegen die Hertha zum zwischenzeitlichen 1:1 für Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC.
vor 16 Stunden
Fußball, 2. Bundesliga
Obwohl Fußball-Zweitligist Karlsruher SC bei dem von ihm anlässlich seines 125-jährigen Jubiläums durchgeführten Blitzturnier nur Dritter und damit Letzter wurde, war Trainer Alois Schwartz zufrieden mit dem, was seine Schützlinge am Samstag vor 2600 Zuschauern zeigten.  
Matschige Angelegenheit: Der Regen machte den Motocross-Fahrern am Sonntag auf dem Pflingstberg zu schaffen.
vor 16 Stunden
Motocross
Mit 90 Startern beim ADAC-Motocross am Sonntag in Schweighausen schien die 46. Auflage bis zur Mittagszeit absolut rekordverdächtig. Die Strecke deutlich verbessert, die DM-Open-Klasse sorgte für die deutsche Motocross-Elite, die Zuschauer strömten sehr zahlreich auf den Pflingstberg, doch dann kam...
Annett Kaufmann, Jele Stortz, Bundestrainerin Lara Broich, Mia Griesel und Naomi Pranjkovic freuen sich über ihre Bronzemedaille.
14.07.2019
Tischtennis
Als bei den 62. Jugend-Europameisterschaften in Ostrava (Tschechische Republik) die Siegerehrung im Team-Wettbewerb der Schülerinnen durchgeführt wurde, stand mit der aus Renchen stammenden Jele Stortz auch ein Tischtennis-Talent der DJK Offenburg auf dem Podium. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...