Fußball-Verbandsliga

KFV reist zum Derby nach Lahr

Autor: 
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Mai 2019

(Bild 1/2) Das war das 2:4 gegen den FC Rielasingen-Arlen am vergangenen Spieltag im Rheinstadion. Beim Abwehrversuch prallte KFV-Keeper Dominik Künstle (am Boden)gegen den Pfosten und musste kurzzeitig behandelt werden. ©Ulrich Marx

Noch zwei Spieltage stehen in der Fußball-Verbandsliga auf dem Plan. Für den TuS Oppenau (16. Platz/10 Punkte) steht der Abstieg schon lange fest. Das Team von Spielertrainer Christian Seger hat sich trotzdem nicht hängen lassen und wird sich mit Anstand aus dem Verbandsoberhaus verabschieden. Das Gastspiel beim SV Mörsch (13./30) ist das vorerst letzte Auswärtsspiel der Renchtäler in dieser Liga – den stark gefährdeten Mörschern soll aber nichts geschenkt werden. Die Situation des Kehler FV (10./33) hat sich unter Woche verschärft, der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt nur noch drei Zähler, weil Denzlingen im vorgezogenen Spiel am Mittwoch den FC Auggen 2:0 geschlagen hat. Der KFV gastiert am heutigen Freitag  beim zuletzt stark aufspielenden SC Lahr (8./42). 

SC Lahr – Kehl
heute, Freitag, 18.30 Uhr

Kehls Sport-Vorstand Jürgen Sax war trotz der jüngsten 2:5-Heimniederlage gegen Spitzenreiter FC Rielasingen-Arlen mit dem Auftritt seines KFV-Teams zufrieden. »Mit Rielasingen hatten wir eine Mannschaft vor der Brust , die zurecht auf dem ersten Tabellenplatz steht. Durch schnelles Kombinationsspiel, Ballsicherheit, Schnelligkeit und ein gut geordnetes Auftreten war unterm Strich der Sieg verdient. Was mir sehr gut an unserer Mannschaft gefallen hat war, dass sie nach dem schnellen 0:3 Moral zeigte und Gas gegeben hat. Gegen eine so starke Mannschaft auf 2:3 heranzukommen war sehenswert.« 
Als Knackpunkt im Spiel wertet Sax »das unnötige 2:4 kurz nach der Pause«. Es sei die Schlüsselszene für den Ausgang der Partie gewesen. 
In den Trainingseinheiten in dieser Woche hat Interimstrainer Bora Markovic viel mit den Spielern geredet, auch Einzelgespräche geführt, erklärt Jürgen Sax. Das ist auch notwendig. Weil am Mittwoch der FC Denzlingen gegen den FC Auggen gewonnen hat, beträgt Kehls Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz (momentan SV Mörsch) nur noch drei Zähler. Und damit ist die Situation für den KFV-Sport-Vorstand klar: »Wir brauchen dringend noch mindestens einen Punkt. Von daher gibt es für uns gegen Lahr auch keine Ausreden mehr. Es ist ein Derby gegen einen sehr gut geführten und angenehmen Verein. Die Spiele gegen Lahr waren immer von guter Qualität und Tore fallen auch immer. Von daher tippe ich im Voraus schon mal nicht auf ein 0:0.« Beim Abschlusstraining am Mittwochabend fehlten beim KFV Kemal Sert (studienbedingt), Arber Paqarizi und Samuel Manguele. Allerdings werden nach Auskunft von Jürgen Sax Arber Paqarizi und Kemal Sert gegen den SC Lahr im Kader erwartet.

- Anzeige -

Mörsch – Oppenau
Sonntag, 15 Uhr

Ziemlich frustrierend ist die Situation des TuS Oppenau – allerdings nicht wegen des Abstiegs, denn der stand schon lange fest, sondern wegen der schweren Verletzungen einiger Spieler. Jetzt hat es auch das talentierte »Eigengewächs« Jonas Schäuble mit Kreuzbandriss und weiteren Blessuren im Knie erwischt. Er fällt voraussichtlich sehr lange aus, wie seine Teamkollegen Steffen Schmeier (Kreuzband) und Kai Schindler (Kreuzband). Länger pausieren müssen auch Dominik Treyer, Nicolas Lietz und Liviu Soita. »Ich weiß nicht was wir verbrochen haben, dass wir so hart bestraft werden«, fragt TuS-Sportvorstand Toni Kimmig. In den letzten Partien standen aufgrund der angespannten Personalsituation bis zu fünf Akteure der zweiten Mannschaft auf dem Rasen, die zwar mit dem A-Kader trainieren, aber kaum Einsatzzeiten in der Verbandsliga hatten. »Trotzdem haben wir uns ganz gut verkauft«, konnte Toni Kimmig feststellen. 
Auch das Gastspiel beim SV Mörsch, es ist vorerst der letzte Auswärtsauftritt der Oppenauer in der Verbandsliga, will man nochmals genießen, wobei die abstiegsgefährdeten Mörscher ordentlich Druck spüren und unbedingt gewinnen müssen.  

Stichwort

Felix Armbruster zum Kehler FV

Wie der Kehler FV in einer Pressemitteilung schreibt, verlässt Felix Armbruster nach drei Jahren den Oberligisten SV Oberachern und kehrt zum Kehler FV zurück. 
Damit ist es dem KFV gelungen, für die kommende Saison einen weiteren ehemaligen Akteur aus Oberligazeiten für den KFV zurückzugewinnen. Rico Maier, derzeit noch in Diensten des Nordbaden-Verbandsligisten TSV Wieblingen, hatte bereits im März seine Zusage gegeben. KFV-Vorstandsmitglied Timo Allgeier: »Es ist unsere Philosophie, Spieler aus dem früheren Oberligakader wieder zurückzuholen. Dies ist uns nun mit dem künftigen Trainer Frank Berger sowie mit Felix Armbruster und Rico Maier gut gelungen. Auch können wir mit dem langjährigen KFV-Torwart Tobias Kornmaier einen weiteren Ehemaligen als Torwarttrainer begrüßen.« 
Allgeier ist überzeugt, dass der KFV auch noch junge Spieler als Neuzugänge präsentieren wird.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Enttäuscht: Thomas Leberer (l.) und Adrian Vollmer.
vor 2 Stunden
Fußball-Oberliga
Mit 1:4 musste sich am Samstag Fußball-Oberligist SV Linx beim TSV Ilshofen geschlagen geben. Vorentscheidend war ein strittiger Handelfmeter.
Auch ein Weltmeister trägt sein Brett selbst zum Wasser – und zurück. Philip Köster nach getaner Arbeit.
vor 5 Stunden
Windsurf-Weltcup auf Teneriffa
Philip Köster grinst und lacht viel. Dabei ist sein Sport knallhart. Der 25-Jährige, dessen Eltern aus Hamburg nach Gran Canaria ausgewandert sind und der deshalb in Spanien geboren wurde und dort lebt, ist Windsurf-Profi.
Der Willstätter Dinko Dodig (r.) und seine Kollegen legten gegen Fürstenfeldbruck gleich mal einen kapitalen Fehlstart hin.
vor 5 Stunden
Handball
Der TV Willstätt hat den Saisonstart in der 3. Handball-Bundesliga total verpatzt. Am Samstag kassierten die Schützlinge von Trainer Marco Schiemann in der Hanauerlandhalle gegen den TuS Fürstenfeldbruck eine deutliche 22:37 (11:15)-Niederlage.
Christina Obergföll mit ihrer Silbermedaille von Peking 2008.
vor 12 Stunden
Leichtathletik
Elf Jahre nach den Olympischen Spielen in Peking erhielt die frühere Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll (LG Offenburg) am Samstagnachmittag endlich ihre Silbermedaille.
24.08.2019
Fußball, 2. Bundesliga
Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC steht vor dem ersten Kracher in dieser Saison: Am Sonntag kommt der Hamburger SV in den Wildpark – und alle denken an die Relegation 2015.  
Nach dem 0:1 am Sonntag in Wolfsburg sind die Sander Spielerinnen (v. l.) Myrthe Moorrees, Patrycja Balcerzak, Marina Georgieva, Nadine Prohaska und Paige Satchell bereit für den Heimauftakt gegen die SGS Essen.
24.08.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Mit einer achtbaren 0:1 (0:0)-Niederlage kehrten die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Sand vom Liga-Auftaktspiel beim Meister und Pokalsieger VfL Wolfsburg zurück. Am Sonntag (14 Uhr) hat das Team von Trainer Sascha Glass Saison-Heimpremiere. Die SGS Essen gastiert im Orsaystadion.  
23.08.2019
Fußball in Frankreich
Zwischen den Playoffspielen zur Europa League gegen Frankfurt muss Racing Straßburg auf den Liga-Alltag umschalten - am Sonntag kommt Stade Rennes.
23.08.2019
Zu Gast ist der FC Waldkirch
Nach dem 3:3 im Liga-Auftaktspiel beim SC Lahr am vergangenen Freitagabend hat Fußball-Verbandsligist Kehler FV am Samstag, 15.30 Uhr, seine Saison-Heimpremiere im Rheinstadion. Es gastiert der FC Waldkirch.
23.08.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Zwei Unentschieden, eine Niederlage – so die Bilanz von Fußball-Oberligist SV Oberachern nach drei Partien. Am Samstag um 15.30 Uhr empfangen die Hornisgrindestädter die Neckarsulmer SU zum zweiten Heimspiel der neuen Saison.  
23.08.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Fußball-Oberligist SV Linx gastiert am Samstag (Anpfiff 14 Uhr) beim TSV Ilshofen und will nach zwei Unentschieden und einer Niederlage den ersten Sieg der neuen Saison notieren.  
23.08.2019
Motorrad-Trial
Beim letzten EM-Lauf im Motorradtrial in Tschechien kam  Joschka Kraft vom MSC Hornberg in der Klasse »Junior Cup« in die Top-Ten und landete in der Endwertung dieser Europameisterschaften auf Rang 9.
23.08.2019
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Für die Fußball-Bezirksliga-Club im Verbreitungsgebiet gilt es nach den Auftaktniederlagen jetzt zu punkten. Bereits am Samstag um 17 Uhr gastiert der VfR Willstätt in Zell am Harmersbach und trifft dort auf einen Gegner, gegen den zumindest ein Remis drin sein sollte. Während die Spiele des SV...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...