Lokalsport

Können Faustballer der FFW Offenburg ihre schwarze DM-Serie beenden?

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. März 2003
Offenburgs Feuerwehrfaustballer unternehmen ihren sechsten Versuch, als Endrundenteilnehmer bei einer deutschen Hallen-Meisterschaft die Vorrunde zu überstehen. In Kumbach hat es die FFW in ihrer Gruppe morgen aber mit zwei schweren Nord-Gegnern zu tun.
Offenburg. Eigentlich kann alles nur besser werden. Fünfmal konnten sich die FFW-Faustballer für eine Finalrunde der sechs besten deutschen Mannschaften in der Halle qualifizieren, aber bislang gelang den Offenburger nie der große Wurf. Jedes Mal schieden sie als Gruppendritter nach zwei DM-Vorrundenspiele vorzeitig aus, mussten beim jeweils sonntäglichen Halbfinale nur zuschauen. Das war vor allem im letzten Jahr besonders bitter, weil die Feuerwehr-Faustballer in der Willstätter Hanauerlandhalle DM-Gastgeber sein durften. Nun fährt man als Süd-Vizemeister nach Kulmbach und hofft auf das Ende der schwarzen DM-Serie. »Wir gehen diesmal nur als klarer Außenseiter in unsere Gruppenspiele. Vielleicht haben wir in dieser Rolle mehr Glück«, meinte FFW-Spieler Axel Rottenecker. Der frisch gekürte Hallen-Europacupsieger TK Hannover und der amtierende deutsche Meister TV Westfalia Hamm sind die beiden hochkarätigen Gegner der Offenburger morgen. »Wir haben zwar keine Angst, benötigen jedoch unsere Bestform, um an diesen Mannschaften rütteln zu können«, schätzt Rottecker die Aussichten realistisch ein und fügt an, »wir werden alles geben. Dann werden wir sehen, ob das reicht.« Hätte das Feuerwehrteam dieser starken Gruppe A aus dem Weg gehen können? Ja, aber dafür hätte man in der Bundesliga entweder die Plätze eins oder drei belegen müssen. Aber die Überflieger des TV Vaihingen/Enz waren als Saisonmeister zu stark, und der NLV Vaihingen (Süddritter) unternahm alle »taktischen Anstrengungen«, um nicht in der Tabelle an Offenburg vorbeizukommen. »Wir hätten mehrfach absichtlich verlieren müssen, aber das ist nicht Sinn der Sache«, erklärte Rottenecker. So stehen sich die beiden Schwaben-Klubs zusammen mit dem Nordzweiten TV Brettorf am Samstag in Kulmbach in der Gruppe B gegenüber und ermitteln die beiden Mannschaften, die am Sonntag das DM-Halbfinale bestreiten. FFW-Spielertrainer Andre Prokopp sieht der Endrunde gelassen entgegen. »Von uns erwartet niemand Wunderdinge. Wir werden befreit spielen und unsere Chance suchen. Das macht unsere Aufgabe leichter als in früheren Jahren. Zuletzt in Willstätt sind wir dem großen Erwartungsdruck zum Opfer gefallen.« Positiv könnte sich für die FFW der Spielplan auswirken, weil Hannover und Hamm das Auftaktspiel bestreiten, und die Offenburger ihre nachfolgenden Gegner zunächst einmal unter die Lupe nehmen dürfen. Der Verlierer dieses Nordduells befindet sich in der Partie gegen Offenburg dann bereits im Zugzwang, um noch den zweiten Gruppenplatz zu erreichen. Andre Prokopp kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. »Alle sind fit und gut vorbereitet«, sagt der Trainer. Das FFW-Aufgebot: Andre Prokopp, Stefan Birth, Axel Rottenecker, Ralf Herp, Bernd Konprecht, Dirk Bürkle, Stephan Lutz und Mathias Ruf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Luca Barbon verlässt den HGW Hofweier.
vor 15 Minuten
Handball-Südbadenliga
Erster namhafter Wechsel in der Südbadenliga. Luca Barbon wechselt ab kommender Saison vom HGW Hofweier zum TuS Altenheim. Damit landet der Handball-Südbadenligist einen echten Transfercoup und verstärkt seinen Rückraum.    
Freuen sich auf die 13. Baden Classics: die Organisatoren Gotthilf Riexinger, Sandra Kircher, Thomas Kohler, Hans-Jürgen Schnebel und Reinhard Schill sowie Udo Betz, Centerleiter Offenburg vom Sponsor S&G.
vor 2 Stunden
Internationales Hallen-Reitturnier
Ein Hauptsponsor fehlt, ein Stern ist weg – dennoch ist das Niveau der 13. Baden Classics hoch. Vom 30. Januar bis 2. Februar werden wieder Weltklasse-Springreiter und -Voltigierer bei dem internationalen Hallenturnier in der Baden-Arena in Offenburg zu sehen sein. Nun wurde das neue Konzept...
Mit Helmut kam Stimmung in jede Halle (im Hintergrund Walter Häberle).
vor 5 Stunden
Nachruf
Mit 79 Jahren ist am Wochenende Helmut Gerlitzki verstorben, der in den Sporthallen und den Fußballplätzen der Region als ganz besonderer Fan bekannt war. Fast jeder Sportverein im Umkreis von Offenburg hat eine Geschichte zu Helmut zu erzählen.
vor 5 Stunden
Ringen
Am Sonntag fand in Kandern die südbadische Mannschaftsmeisterschaft der Ringer-Jugend statt. Mit am Start war auch der ASV Urloffen, der sich über einen dritten Platz freuen durfte.
vor 14 Stunden
Ringen
Der Mühlenbacher Ringer Florian Neumaier sammelte am Wochenende in Rom ein paar Weltranglistenpunkte und konzentriert sich in den nächsten Wochen darauf, noch für die Olympia-Qualifikation berücksichtigt zu werden. Auf jeden Fall geht der 28-Jährige in der kommenden Saison wieder für einen...
Rene Wöhrle und Tim Heuberger müssen ab sofort zuschauen.
vor 15 Stunden
Handball-Oberliga
Schwarzer Dienstag für den Handball-Oberligisten TuS Schutterwald. Nochmalige ärztliche Untersuchungen brachten für den Aufsteiger gleich zwei Hiobsbotschaften.
Das U18-Team der LG Offenburg in Sindelfingen (v. l.): Anne Vögele, Nicole Jansen, Johann Daniels, Lena Vögele, Emily Sommer, Malik Skupin-Alfa, Alexander Schnurr und Sina Hilß.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Die Athleten der LG Offenburg konnten sich bei den baden-württembergischen Leichtathletik-Meisterschaften am Wochenende im Sindelfinger Glaspalast in der Altersklasse U18 sehr gut in Szene setzen. Dabei lief Malik Skupin-Alfa eine Topzeit über 400 Meter.
vor 21 Stunden
Fußball-Landesliga
Zwei aktuelle Leistungsträger des Kehler FV tragen in der kommenden Saison die sportliche Verantwortung beim TuS Oppenau. Der Landesligist gab am späten Montagabend die Verpflichtung von Stefan Laifer als „spielender Co-Trainer“ bekannt. Schon vor zwei Wochen hat der TuS Kevix Sax als künftigen...
Jele Stortz, Yannick Schwarz und Jana Kirner (von links) von der DJK Offenburg freuten sich bei den baden-württembergischen Meisterschaften über Bronzemedaillen.
vor 23 Stunden
Tischtennis
Am Samstag und Sonntag fanden in Weinheim die baden-württembergischen Tischtennis-Meisterschaften der Damen und Herren statt. Fünf Spielerinnen und Spieler der DJK Offenburg waren dabei, drei durften sich am Ende über eine Medaille freuen.
Schrecksekunde: Der verletzte Petar Bubalo wird von Willstätts Physiotherapeut Alexander Pfeiffer (l.) vom Feld begleitet.
21.01.2020
Handball
Petar Bubalo ist eine echte Verstärkung für den Handball-Drittligisten TV Willstätt. Nur gut, dass der Winter-Neuzugang nach einer Verletzung im Heimspiel am Sonntag einen Tag später Entwarnung geben konnte.
21.01.2020
Handball-Landesliga Süd
Selbst als die SG Gutach/Wolfach deutlich besser in der Handball-Landesliga Süd unterwegs war, hieß der Derby-Sieger fast immer SG Schenkenzell/Schiltach. Völlig überraschend verlief nun aber am Samstag der Start in die Rückrunde. 
Bernhard Winkler ist eines der Aushängeschilder der LG Geroldseck. Der 70-jährige Ortenau-Meister von 2019 wird von seiner Ehefrau Elfriede unterstützt.
21.01.2020
Leichtathletik
Hoch oben auf dem Schönberg ist Bernhard Winkler zu Hause. Vielleicht hat der 70-jährige Läufer deshalb eine so gute Kondition. Im vergangenen Jahr wurde er in seiner Altersklasse Ortenau-Meister auf der Distanz von 10 Kilometern. Der ehemalige Fußballer der SG Schweighausen geht seit Jahrzehnten...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -