Lokalsport

Können Faustballer der FFW Offenburg ihre schwarze DM-Serie beenden?

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. März 2003
Offenburgs Feuerwehrfaustballer unternehmen ihren sechsten Versuch, als Endrundenteilnehmer bei einer deutschen Hallen-Meisterschaft die Vorrunde zu überstehen. In Kumbach hat es die FFW in ihrer Gruppe morgen aber mit zwei schweren Nord-Gegnern zu tun.
Offenburg. Eigentlich kann alles nur besser werden. Fünfmal konnten sich die FFW-Faustballer für eine Finalrunde der sechs besten deutschen Mannschaften in der Halle qualifizieren, aber bislang gelang den Offenburger nie der große Wurf. Jedes Mal schieden sie als Gruppendritter nach zwei DM-Vorrundenspiele vorzeitig aus, mussten beim jeweils sonntäglichen Halbfinale nur zuschauen. Das war vor allem im letzten Jahr besonders bitter, weil die Feuerwehr-Faustballer in der Willstätter Hanauerlandhalle DM-Gastgeber sein durften. Nun fährt man als Süd-Vizemeister nach Kulmbach und hofft auf das Ende der schwarzen DM-Serie. »Wir gehen diesmal nur als klarer Außenseiter in unsere Gruppenspiele. Vielleicht haben wir in dieser Rolle mehr Glück«, meinte FFW-Spieler Axel Rottenecker. Der frisch gekürte Hallen-Europacupsieger TK Hannover und der amtierende deutsche Meister TV Westfalia Hamm sind die beiden hochkarätigen Gegner der Offenburger morgen. »Wir haben zwar keine Angst, benötigen jedoch unsere Bestform, um an diesen Mannschaften rütteln zu können«, schätzt Rottecker die Aussichten realistisch ein und fügt an, »wir werden alles geben. Dann werden wir sehen, ob das reicht.« Hätte das Feuerwehrteam dieser starken Gruppe A aus dem Weg gehen können? Ja, aber dafür hätte man in der Bundesliga entweder die Plätze eins oder drei belegen müssen. Aber die Überflieger des TV Vaihingen/Enz waren als Saisonmeister zu stark, und der NLV Vaihingen (Süddritter) unternahm alle »taktischen Anstrengungen«, um nicht in der Tabelle an Offenburg vorbeizukommen. »Wir hätten mehrfach absichtlich verlieren müssen, aber das ist nicht Sinn der Sache«, erklärte Rottenecker. So stehen sich die beiden Schwaben-Klubs zusammen mit dem Nordzweiten TV Brettorf am Samstag in Kulmbach in der Gruppe B gegenüber und ermitteln die beiden Mannschaften, die am Sonntag das DM-Halbfinale bestreiten. FFW-Spielertrainer Andre Prokopp sieht der Endrunde gelassen entgegen. »Von uns erwartet niemand Wunderdinge. Wir werden befreit spielen und unsere Chance suchen. Das macht unsere Aufgabe leichter als in früheren Jahren. Zuletzt in Willstätt sind wir dem großen Erwartungsdruck zum Opfer gefallen.« Positiv könnte sich für die FFW der Spielplan auswirken, weil Hannover und Hamm das Auftaktspiel bestreiten, und die Offenburger ihre nachfolgenden Gegner zunächst einmal unter die Lupe nehmen dürfen. Der Verlierer dieses Nordduells befindet sich in der Partie gegen Offenburg dann bereits im Zugzwang, um noch den zweiten Gruppenplatz zu erreichen. Andre Prokopp kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. »Alle sind fit und gut vorbereitet«, sagt der Trainer. Das FFW-Aufgebot: Andre Prokopp, Stefan Birth, Axel Rottenecker, Ralf Herp, Bernd Konprecht, Dirk Bürkle, Stephan Lutz und Mathias Ruf.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Samira Schilli gab gegen Schorndorf ihr Debüt für den BCO in der 2. Bundesliga.
vor 2 Stunden
2. Badminton-Bundesliga
Im ersten Heimspiel in der 2. Badminton-Bundesliga hat der BC Offenburg die erhoffte Überraschung verpasst. Im Baden-Württemberg-Derby gegen die SG Schorndorf verlor der personell arg gebeutelte Aufsteiger aus der Ortenau am Sonntag mit 2:5.
vor 4 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Vor nur 173 Zuschauern trennten sich der Offenburger FV und der FC Denzlingen in einer streckenweise zerfahrenen Verbandsliga-Partie 1:1, wobei der Gastgeber auch in dieser Partie nicht überzeugen konnte.  
vor 5 Stunden
Kolumne
Die Qualität der TV-Experten ist unterschiedlich. Jürgen Klinsmann wirkt erschreckend blass, während Mario Basler bei Markus Lanz eine große Klappe hat.
vor 7 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Mit dem 5:1 (2:0) über die DJK Donaueschingen hat der SC Lahr am Samstag seinen ersten Sieg der laufenden Verbandsliga-Saison geschafft. Die Ortenauer taten sich lange schwer, erst ein Doppelschlag vor der Pause löste die Brust merklich.
Strahinja Vucetic zeigte eine starke Leistung beim Auftaktsieg des HGW Hofweier.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Über einen geglückten Saisonauftakt in der Handball-Südbadenliga durfte sich der HGW Hofweier freuen. Beim BSV Phönix Sinzheim landete der Vizemeister um Trainer Michael Bohn einen ungefährdeten 30:18 (15:11)-Erfolg.  
vor 7 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Der KSV Haslach war am Samstagabend gegen Olympia Schiltigheim II beim 32:4 haushoch überlegen. Die Reserve des französischen Erstdivisionärs aus der Straßburger Vorstadt schickte eine junge Mannschaft auf die Matte, die erst im Aufbau ist. Der älteste Aktive ist gerade mal 25 Jahre alt.
vor 7 Stunden
Handball-Landesliga Süd
Vor einer tollen Kulisse starteten die Handballer der SG Schenkenzell/Schiltach am Freitagabend mit einem ungefährdeten 37:21-Sieg im Derby gegen die SG Gutach/Wolfach in die neue Saison.
vor 7 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Auch nach fünf Spieltagen ist der Kehler FV ungeschlagen. Beim bisherigen Tabellenführer SV Weil gewann das Team von Trainer Frank Berger verdient mit 3:1 (1:1). 
vor 7 Stunden
Fußball-Oberliga
Beim 5:3-Heimsieg des FSV 08 Bissingen über den SV Oberachern in der Fußball-Oberliga kamen die Zuschauer auf ihre Kosten, solange sie Anhänger des heimischen FSV waren. Acht Tore, zwei nicht gegebene Treffer und unzählige Möglichkeiten erfreuten die Zuschauer und trieben den Trainern die...
vor 7 Stunden
Handball-Landesliga Nord
Im Derby der Handball-Landesliga Nord gewann die HSG Hanauerland (ehemals TS Kehl) am Samstag in der heimischen KT-Arena das Derby gegen den starken Neuling TuS Helmlingen II mit 36:32 (20:19).  
Neuzugang Mohamadou Sy (links) erzielte gleich im ersten Spiel für den HC Hedos Elgersweier gegen Helmlingen seinen ersten Treffer.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist HC Hedos Elgersweier ist mit einem 32:28 (16:14)-Heimsieg gegen den TuS Helmlingen in die neue Saison gestartet. Das Team um Trainer Simon Herrmann und Co-Trainer Benjamin Sepp setzte sich nach hartem Kampf und intensivem Spiel am Ende verdient durch und konnte die ersten...
vor 12 Stunden
Fußball, Ligue 1
90 Minuten lang hatte Racing Straßburg der Startruppe von PSG in der französischen Ligue 1 die Stirn geboten und sich selbst einige hochkarätige Torchancen erspielt. Am Ende reichte ein Geniestreich von Superstar Neymar für einen eher schmeichelhaften 1:0-Sieg der Pariser.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.