Unter der Lupe: SC Offenburg (Fußball-Landesliga)

Konkurrenzkampf beim SC Offenburg ist eröffnet

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. August 2020
Sergej Herter (l.) und Jürgen Wippich konnten mit ihrem Team beim 4:3-Pokalsieg gegen den FV Langenwinkel sehr zufrieden sein.

Sergej Herter (l.) und Jürgen Wippich konnten mit ihrem Team beim 4:3-Pokalsieg gegen den FV Langenwinkel sehr zufrieden sein. ©Peter Heck

Das Trainer-Duo Jürgen Wippich/Sergej Herter will beim Fußball-Landesligisten SC Offenburg die „Jungen ranführen, um den Alten Druck zu machen“. Schlechter Saisonstart soll diesmal vermieden werden.

Sechs Spiele, 9:31 Tore, null Punkte. Das war die desaströse Bilanz von Aufsteiger Sport-Club Offenburg zu Beginn der vergangenen Saison. Erfolgscoach Serkan Nezirov musste gehen, Jürgen Wippich und Sergej Herter übernahmen. „Es war keine einfache Situation. Wir mussten sofort liefern“, erinnert sich Wippich. Am Ende hat der SCO noch die Kurve bekommen und war bei Corona-Ausbruch „überm Strich“. Wippich ist überzeugt, „dass wir die Klasse auch sportlich gehalten“ hätten. Wichtig war vor allem, „dass wir mit einem positiven Gefühl aus der Saison gehen“.

Positiv ja, aber auch nicht übermütig. Denn Vorsicht ist angebracht. Es gilt, alte Fehler zu vermeiden. So musste das gleichberechtigte Trainer-Duo in der Vorbereitung, die trotz der Hygiene-Auflagen „halbwegs Normalität“ (Wippich) mit sich brachte, gleich mal gesteigerten Wert auf die Fitness legen. „Die Spieler haben in der Corona-Pause leider nur am Anfang was gemacht und die Sache abgebrochen, als sie gemerkt haben, dass nicht weiter gespielt werden kann“, hat Wippich registriert. Jetzt musste nachgearbeitet werden.

Personelle Änderungen

Einen missratenen Start wie vergangene Saison will man unbedingt vermeiden. Dafür gab es auch personell einige Änderungen – angefangen schon in der Winterpause, die aber schnell wieder verpufften. Im Grunde ist von den damaligen Neuen nur Marius Nüssle übrig geblieben. Waldemar Schwabauer hat man beim SCO schon lange nicht mehr gesehen, Franco Künstle steht erst zur Rückrunde zur Verfügung, und Mohamed Kande Camara hat sich wieder verabschiedet. Gerade mal 15 Minuten hat er für den SCO gespielt, dann kam Corona und schließlich eine Anfrage des SV Linx. 

Auch im Sommer gab es Veränderungen, vor allem sind „drei Säulen weggebrochen“, so Wippich. Torwart Omar Bounatouf beispielsweise hatte sich, in der Hoffnung auf einen höherklassigen Klub, seine sportliche Zukunft lange offen gelassen und bekam dann tatsächlich die Chance beim Verbandsligisten SC Lahr. Ein Riesenverlust, doch sein Ex-Coach ist überzeugt, „dass sich Omar in Lahr durchsetzen wird“. Mit Jens May (SC Durbachtal) und Assad Traikia (SV Linx) sind weitere Leistungsträger gegangen. Mit Torwart Alexander Grimm, Stürmer Mohamed Houha sowie Steffen Grams und Tim Steurer stehen vier Neuzugänge im Kader, denen zugetraut wrd, die Lücken zu schließen, zudem wurde der Kader in der Breite vergrößert. Wippich erinnert dabei daran, dass der SCO ein Verein sei, „der den Talenten die Chance gibt“. 

- Anzeige -

Klassenerhalt als Saisonziel

Grundsätzlich will das Trainer-Duo die „Jungen ranführen, um den Alten Druck zu machen“. Der Konkurrenzkampf ist also eröffnet. Realistisch betrachtet ist das Ziel erst mal der Klassenerhalt. Verläuft die Saison normal, steigen vier Klubs ab, vielleicht sogar ein fünfter. „Da müssen wir uns nichts vormachen. Für uns ist jeder Platz ein Zugewinn“, sagt Wippich, der eine sehr ausgeglichene Liga mit engen Spielen erwartet. „Die unteren Mannschaften sind stärker, die oberen nicht schlechter geworden“, ist er überzeugt und zählt Vize-Meister Bühl, Oberwolfach, Hofstetten und Stadelhofen zum Favoritenkreis. 

Wichtig für Moral

Wo es für seine Mannschaft hingehen kann, haben die letzten Spiele gezeigt. Gegen den Verbandsligisten FC Waldkirch gab es einen 1:0-Erfolg und die Erkenntnis, so Wippich, „was möglich ist, wenn man fit ist“. Im Pokal gegen den FV Langenwinkel folgte ein 4:3-Erfolg nach dreimaligem Rückstand. Für die Moral waren beide Siege jedenfalls sehr wichtig. 

Zum Saisonstart muss der SCO am Freitag, 21. August, beim SC Hofstetten antreten. Das erste Heimspiel ist dann am Samstag, 29. August, gegen den SV Mörsch. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der Offenburger Annahmeriegel, hier mit Louisa Seib und Libera Viviane Hones (hinten), wurde von den Aufschlägen des SV Sinsheim gehörig unter Druck gesetzt.
vor 6 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Die Drittliga-Volleyballerinnen des  VC Offenburg verlieren das erste Saisonspiel vor 92 Zuschauern gegen den starken SV Sinsheim mit 2:3. Tanja Scheuer springt als Aushilfstrainerin ein.
vor 7 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Nach dem Schlusspfiff ging Christian Eichner erst einmal zu Hannovers Sportdirektor Gerhard Zuber. Eine kurze Gratulation zum 2:0-Sieg der Niedersachsen, dann folgte die Geste, die dem KSC-Trainer an diesem Tag besonders wichtig gewesen sein dürfte. Alle Spieler, auch die, die nur auf der Bank...
vor 7 Stunden
Fußball-Bundesliga
Effizienz, Standardstärke und ein bisschen Glück – darauf konnte sich der SC Freiburg nicht nur in der vergangenen Saison verlassen, sondern auch wieder zu Beginn der neuen Runde. Hinzu kam beim 3:2 (2:0) im ersten Bundesligaspiel bei Aufsteiger VfB Stuttgart auch noch ein gelungenes Debüt des...
vor 8 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der SC Durbachtal hat das Auswärtsspiel beim SV Endingen mit 4:5 (2:3) verloren und rutschte somit auf einen Abstiegsplatz der Fußball-Verbandsliga. Es war ein – zumindest für die neutralen Zuschauer, unterhaltsamer Nachmittag im Erle­tal-Stadion. Auch wenn mit neun Toren einiges geboten war, war...
vor 9 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Die 0:1-Heimniederlage gegen einen 64 Minuten lang in Unterzahl agierenden FC Teningen war für den Kehler FV vermeidbar. Gästekeeper Niklas Krause war nicht zu überwinden.
vor 11 Stunden
Fußball-Oberliga
Nach zwei Wochen Quarantäne überwogen bei Trainer Mark Lerandy trotz der 0:1-Niederlage des SV Oberachern beim FC Villingen die positiven Erkenntnisse. Am Mittwoch beim Nachholspiel in Backnang sollen jetzt die ersten Punkte der Saison her.
vor 12 Stunden
Fußball-Oberliga
Durch die enttäuschende 1:3-Niederlage gegen den bisher auswärtsschwachen TSV Ilshofen hat Fußball-Oberligist SV Linx die Chance vergeben, sich im Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.
vor 15 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Offenburger FV kassierte mit dem 0:2 beim SC Lahr bereits die dritte Auswärtsniederlage in Folge in der Fußball-Verbandsliga. EIn Doppelschlag von Yasin Ilhan und Yannick Prieto entschied das Spiel.
Samuel Schürlein ist die große DJK-Hoffnung im Männerbereich.
19.09.2020
Tischtennis
Eine Mischung aus Routiniers und Talenten soll Oberliga-Aufsteiger DJK Offenburg den Klassenerhalt bringen. DIe Doppelspiele werden der Mannschaft allerdings sehr fehlen. Platz im gesicherten Mittelfeld ist das Ziel. 
Fabian Kloos.
19.09.2020
Ansichtssache (54)
In unserer Serie „Ansichtssache“ äußern sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Fabian Kloos vom Fußball-Bezirksligisten FSV Seelbach.
19.09.2020
Fußball-Bezirk Baden-Baden
Der Ottenhöfen peilt in der Fußball-Bezirksliga Baden-Baden den dritten Sieg in Folge an. Unangenehme Aufgaben warten auf den FSV Kappelrodeck-Waldulm und den SV Sasbach. Das Gleiche gilt für den SV Sasbachwalden und und den VfR Achern in der Kreisliga A.
Ludovic Ajorque könnte gegen Dijon von Beginn an spielen.
19.09.2020
Fußball in Frankreich
Am vierten Spieltag der neuen Saison in der französischen Ligue 1 empfängt der Tabellen-19. Racing Straßburg am Sonntag (15 Uhr) den Tabellenletzten FCO Dijon im Meinau-Stadion zum Kellerduell. Das Spiel findet erneut vor spärlicher Kulisse statt, denn die Präfektur hat dem Wunsch von Racing, statt...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...