Ringer-Oberliga Südbaden

KSV Appenweier bleibt in den Startlöchern hängen

Autor: 
Christian Wacker
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018

Thomas Walz (blaues Trikot) erkämpfte in der Gewichtsklasse bis 57 kg mit seinem 9:2 Sieg gegen Rheinfeldens Sascha Hinderer die ersten Mannschaftspunkte 2018 für den KSV Appenweier. ©Christian Wacker

Mit einer 9:24-Auswärtsniederlage beim Regionalliga-Absteiger KSV Rheinfelden startete die Mannschaft des KSV Appenweier am Samstag in die neue Saison der Ringer-Oberliga-Südbaden.
 

Motiviert und dennoch mit zu viel Respekt trat die Staffel des KSV Appenweier in Rheinfelden an. So stand am Ende trotz teils guter Einzelleistungen eine deutliche Auswärtsniederlage auf der Anzeigetafel.
57 kg (Freistil): Thomas Walz gewann sein Duell mit Sascha Hinderer durch eine konzentrierte Leistung mit 9:2 Punkten (0:2). 130 kg (Griechisch-Römisch): Almasi Ferenc nutzte gleich zu Beginn des Kampfes eine Unachtsamkeit von Julian Lifke aus und schulterte den Appenweierer Schwergewichtler (4:2). 
61 kg (Griechisch-Römisch): Kevin Glatt traf auf den jungen Patrick Hinderer, konnte trotz heftiger Gegenwehr die technische Überlegenheit seines Gegners nicht verhindern (8:2).
98 kg (Freistil): Appenweiers Top-Ringer Mehmed Gazi wurde noch in der ersten Hälfte seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen Björn Bauser durch viele sehenswerte Beinangriffe technisch klar überlegen mit 16:0 Punkten (8:6). 66 kg (Freistil): Den spannendsten Kampf des Abends lieferten sich Appenweiers Eduard Semke und Vincent von Czenstkowski. Die beiden Freistilasse kämpften verbissen jede Situation aus und Semke zeigte wieder einmal wie wertvoll er für den KSV ist. Durch seinen 9:2-Punktsieg sorgte er für die Appenweierer Halbzeitführung (8:9). 86 kg (Griechisch-römisch): Nach der Pause traf Johannes Kiefer auf Raphael Stegherr. Kiefer war der aktivere Ringer, verlor jedoch durch Unachtsamkeiten nach zwischenzeitlicher 10:6-Führung noch mit 12:22 (11:9). 71 kg (Griechisch-römisch):  Ringertrainer Franco Kovács musste sich nach sechs Minuten mit 2:7 dem Rheinfelder Fabian Wepfer geschlagen geben (13:9).
80 kg (Freistil): Harrie Jung stellte sich in den Dienst der Mannschaft und trat stilverkehrt gegen Sebastian von Czenstkowski an. Jung gab alles um sich gegen den körperlich stärkeren Kontrahenten zu wehren, verlor aber dennoch auf Schulter (17:9).
75 kg (Freistil):  Igor Gruneschow hatte mit Andrius Reisch einen der stärksten Gastgeber gegen sich. Trotz engagiertem Beginn konnte er die Niederlage nicht verhindern (21:9). 75 kg (Griechisch-römisch):  Alexander Sauer traf auf Manuel Kingani. Die beiden lieferten sich einen harten Kampf über zwei Runden, nach denen sich Sauer mit 3:12 geschlagen geben musste (24:9).
Die zweite Staffel des KSV Appenweier  trat in der Bezirksliga zum Saisonauftakt auswärts beim ASV Altenheim an und kassierte eine 7:24-Niederlage. Die Punkte für Appenweier sammelten: Jan Wacker (4) und Niklas Vollmer (3).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Sportfreunde Goldscheuer ein guter Gastgeber
vor 41 Minuten
Der AH-Regio-Cup geht ins Elsass. Die Mannschaft des FC Still besiegte im Endspiel Am Samstag in Goldscheuer den SV Mundingen 3:0. Im kleinen Finale setzte sich die SG Stadelhofen/Oberkirch im Elfmeterschießen gegen den AS Erstein mit 6:5 durch. 
Mit Kamera und Notizblock Jahrzehnte auf den Fußballplätzen im Einsatz: der Haslacher Manfred Allgeier.
Fußball
vor 1 Stunde
Er war in jedem Fußballclub der Ortenau und darüber hinaus bekannt. Entsprechend groß ist die Trauer um Manfred Allgeier, der mit 67 Jahren einer schweren Krankheit erlag.
Kunstradsport
vor 3 Stunden
Mit ihrem starken wie siegreichen Auftritt beim zweiten »German Masters« schafften die Kunstradfahrerinnen Sophie-Marie Nattmann und Caroline Wurth vom RSV Gutach einen weiteren großen Schritt in Richtung WM-Teilnahme. Das zweite RSV-Duett Lisa Schwendemann/Dénes Füssel landete auf Rang 5.
Nach einem Schlag auf die Wade in Wolfsburg stehen die Chancen bei »30:70«, dass Freiburgs Kapitän Mike Frantz (2. v. l.) gegen Schalke aufläuft.
Fußball-Bundesliga
vor 6 Stunden
Nach dem ersten Saisonsieg in Wolfsburg geht der SC Freiburg zwar mit viel Selbstvertrauen in das ausverkaufte Heimspiel am Dienstagabend (20.30 Uhr) gegen den Tabellenletzten FC Schalke 04, muss aber eventuell auf einen seiner drei Torschützen verzichten. Kapitän Mike Frantz ist angeschlagen,...
Braun statt grün: der "Rasen" im Gengenbacher Kinzigtalstadion.
Fußball
vor 9 Stunden
An Fußball war am Sonntag bei den Süd-A-Kreisligisten DJK Prinzbach und SV Gengenbach nicht zu denken. Während in Prinzbach ein Krampfanfall von DJK-Akteur Timo Echle zur Spielabsage führte, hatte in Gengenbach der sogenannte Engerling den Rasen unbespielbar gemacht.
Fußball-Bezirksliga
vor 11 Stunden
Der Tabellenzweite SV Oberwolfach setzte sich am Sonntag im Spitzenspiel gegen den direkten Verfolger FV Unterharmersbach nach einer starken Vorstellung überraschend klar mit 4:1 durch. Nun folgt am Samstag das Gipfeltreffen beim Spitzenreiter SV Oberschopfheim.
Gruppenfoto mit den Mannschaften des Kehler FV und des Offenburger FV.
Fußball
vor 11 Stunden
Wenige Tage vor der Entscheidung über den Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2024 wollte der Deutsche Fußball-Bund noch mal demonstrieren, dass ganz Fußball-Deutschland hinter der Bewerbung steht.
Fußball-Bezirksliga
vor 11 Stunden
Mit gemischten Gefühlen ging der SV Haslach ins Kellerduell gegen den SC Durbachtal II, denn die Landesliga-Reserve gilt noch als »Wundertüte«, was die Aufstellung betrifft. Doch letztlich fuhr der SVH einen verdienten 3:0-Sieg ein, der aber phasenweise am seidenen Faden hing.
Frank Ehrhardt (rechts), Trainer des HTV Meißenheim, ist mit der Entwicklung seines Teams zufrieden.
Handball-Landesliga
vor 11 Stunden
Beim Handball-Landesligisten HTV Meißenheim ist der Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen gelungen. Eine positive Mommentaufnahme, die Trainer Frank Ehrhardt unter anderem auf die größere Reife seiner Mannschaft zurückführt.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 11 Stunden
Beim  Regionalliga-Absteiger KSV Taisersdorf kassierte Ringer-Oberligist KSV Appenweier am Samstagabend eine 10:24-Niederlage und konnte die guten Leistungen der Vorwoche gegen Schiltigheim II nicht wiederholen.
Handball-Landesliga Süd
vor 11 Stunden
Die SG Schenkenzell/Schiltach gewann beim Neuling SG Allensbach-Dettingen mit 30:27 (16:16) und damit auch das zweite Spiel dieser Saison.
Spielertrainer Christian Seger hat mit seiner Mannschaft beim 2:1 gegen den SV Kuppenheim den ersten Sieg im achten Verbandsliga-Spiel gelandet.
Fußball-Verbandsliga
vor 18 Stunden
Im achten Anlauf hat der TuS Oppenau den lang ersehnten ersten Sieg in der Fußball-Verbandsliga gefeiert. Ein Erfolg, der auch darauf zurückzuführen ist, dass man beim Aufsteiger stets die Ruhe bewahrt hat.