Ringer-Oberliga Südbaden

KSV Appenweier kann auswärts nicht gewinnen

Autor: 
Christian Wacker
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Oktober 2018

Mehmed Gazi (blaues Trikot) bezwang den defensiv eingestellten Mario Harter mit technischer Überlegenheit. ©Christian Wacker

Der KSV Appenweier kann in der Ringer-Oberliga Südbden auswärts nicht gewinnen. Beim KSV Haslach im Kinzigtal unterlag das Team am Samstag mit 13:16. 
 

Die Fans beider Vereine sahen am vergangen Samstag in der Eichenbach-Sporthalle in Haslach einen spannenden Kampf. Der erste Auswärtssieg 2018 war für den KSV Appenweier zum Greifen nah, jedoch durch individuelle Fehler einzelner Ringer nicht möglich. 
57 kg Freistil: Thomas Walz agierte konzentriert gegen Suleiman Hutak. Nach sechs Minuten stand Walz mit 8:6 Punkten als verdienter Sieger fest (0:1). 130 kg Griechisch-Römisch: Johannes Kiefer traf auf den ehemaligen Appenweierer Josef Kempf. In einem intensiven Kampf, in dem im Stand keine Wertung erzielt wurde, brachte die Passivitätsregelung die Entscheidung. Kiefer verlor den Kampf knapp, weil Kempf die letzte Wertung setzte (1:1).
61 kg Griechisch-Römisch: Eine unerwartete und bittere Niederlage musste Sören Götz gegen Nick Allgaier hinnehmen. Trotz Führung verlor Götz in der letzten Minute auf Schulter (5:1). 
98 kg Freistil:  Mehmed Gazi besiegte den defensiv eingestellten Mario Harter nach verhaltenem Kampfbeginn mit beharrlichen Angriffen durch technische Überlegenheit (5:5).
66 kg Freistil: Gegen Eduard Semke stellte Haslach keinen Gegner und so gingen die Punkte kampflos an den KSV Appenweier (5:9). 
86 kg Griechisch-Römisch: Timo Dagenbach rückte in die Oberligastaffel auf und musste sich dem körperlich überlegenen Igor Gavrilita auf Schulter geschlagen geben  (9:9).
71 kg Griechisch-Römisch:  Es kam zur Neuauflage des Duells aus dem Vorjahr: Franco Kovács gegen Timo Stiffel. In einem engen und verbissenen Kampf konnte sich Ringertrainer Kovács mit einem Punkt knapp durchsetzen (9:10). 
86 kg Freistil: Thomas Gebhardt traf auf den erfahrenen Viorel Ghita, konnte aber trotz einer Steigerung zur Vorsaison die Niederlage nicht verhindern (12:10).
75 kg Freistil: In diesem Schlüsselkampf hatte es Igor Gruneschow mit Jonathan Eble zu tun. Der Appenweierer fand nur schwer in den Kampf und konnte die notwendigen Punkte nicht notieren. Eine technisch überhöhte Niederlage von Gruneschow entschied den Mannschaftskampf vorzeitig (16:10).  75 kg Griechisch-Römisch: Den letzten Kampf des Abends bestritten Andreas Boczek und Pascal Funk. Boczek war über die gesamte Kampfdauer der aktivere Ringer und erzielte gegen den nur reagierenden Gastgeber Punkt um Punkt. Nach Ablauf der Kampfzeit stand der Appenweierer Ringertrainer als deutlicher Punktsieger fest (16:13).
Die Bezirksjugendliga-Staffel des KSV Appenweier besiegte den Nachwuchsdes des AC Gutach-Bleibach mit 23:14. Die Punkte für den KSV sammelten: Fedor Treise (4), Torsten Götz (4), Robin Laas (4), Alexander Klaus (3), Marc Glatt (4), und Jan Fibich (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Luca Ernst (r.) fehlt dem Offenburger FV beim Gastspiel in Stegen gesperrt.
vor 57 Minuten
Fußball-Verbandsliga
Nach dem spielfreien Osterwochenende biegt die Fußball-Verbandsliga auf die Zielgerade ein. Am 25. Spieltag stehen der kriselnde Kehler FV beim Tabellenzweiten Freiburger FC und das abgeschlagene Schlusslicht TuS Oppenau beim neuen Spitzenreiter FC Rielasingen-Arlen vor echten Mammutaufgaben....
vor 2 Stunden
Motorrad-Trial
Für Motorradtrialer Joschka Kraft vom MSC Hornberg hat die neue Saison gleich mit dem ersten Lauf zur Europameisterschaft im italienischen Pietramurata bei Trentino in der Nähe des Gardasees begonnen – und mit einem richtig guten Ergebnis, Rang 7 beim »Junior-Cup«.
Teamarbeit war beim Team Heimat beim Rad-Klassiker »Rund um Schönaich« angesagt.
vor 2 Stunden
Radsport
Am Ostermontag starteten die Fahrer des Team Heimat beim Rad-Klassiker »Rund um Schönaich« – für viele die erste Standortbestimmung in der noch jungen Saison. 
vor 9 Stunden
Fußball-Oberliga
Während der SV Oberachern nach seiner 4:0-Demonstration gegen Reutlingen relativ entspannt zum Tabellenvierten FSV Bissingen fährt, steht der SV Linx in der Fußball-Oberliga binnen vier Tagen vor zwei entscheidenden Spielen: Am Samstag kommt der TSV Ilshofen, am 1. Mai Germania Friedrichstal.
vor 12 Stunden
Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden
Am 24. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A, Baden-Baden, steht das Stadt-Derby zwischen dem VfR Achern (2. Platz/47 Punkte) und dem FV Gamshurst (5./40) im Mittelpunkt. Beide Teams haben Chancen in die Bezirksliga aufzusteigen. Anpfiff im Gamshurster Eichbühnstadion ist am Sonntag, 15 Uhr.
Die ETSV-Athleten in Cervia.
vor 15 Stunden
Leichtathletik
Seit vielen Jahren verbringen die Leichtathleten des ETSV Offenburg traditionell die erste Woche der Osterferien im italienischen Cervia.
Marcel Fischer wurde in Schönaich erst kurz vor dem Ziel abgefangen.
vor 18 Stunden
Radsport
Am Ostermontag stand traditionell der schwäbische Frühjahrsklassiker »Rund um Schönaich« auf dem Rennprogramm des Radsport-Teams Belle Stahlbau. Wie jedes Jahr war das Rennen mit über 170 Startern international stark besetzt. Auf 144 km galt es den berühmt-berüchtigten Wolfenberg hinauf zum Ziel in...
Die Athleten des LFV Schutterwald am Adria-Strand von Cattolica in Italien.
vor 18 Stunden
Leichtathletik
Mit insgesamt 14 Athleten und zwei Trainern ging es für den LFV Schutterwald vor Ostern auch in diesem Jahr für eine Woche nach Italien. 
Oskar Beck.
vor 21 Stunden
Kolumne
Die Nerven im Bundesliga-Endspurt liegen blank: Interviews werden beendet und Reporter angepflaumt. Pal Dardai sprach sogar von "sogenanntem geplanten Mord".
Fans und Mannschaft feierten den scheidenden Erfolgscoach Sebastian Bruch, der hier von seinem Spieler Yannick Kunzer auf den Schultern getragen wird.
vor 23 Stunden
Fußball
Nach dem 4:2-Erfolg über den SV Oberharmersbach vor 2566 Zuschauern im Finale des Bezirkspokals in Niederschopfheim kannte die Freude beim SV Oberschopfheim keine Grenzen. Bis in die frühen Morgenstunden feierte Trainer Sebastian Bruch mit Mannschaft und Fans den zweiten Pokalsieg nach 2015. 
24.04.2019
Motorcross
Die Motocross- Strecke des MC Altmark in der Nähe von Berlin war Schauplatz der zweiten Runde der Deutschen Frauen-Motocross- Meisterschaft. Erneut war auch Janina Lehmann vom MSC Hornberg mit ihrer RMZ-250 Suzuki und der Hoffnung auf eine Siegerpodiumsplatzierung am Start. Dies verpasste sie mit...
24.04.2019
Laufsport
Für die Läuferinnen und Läufer beginnt am Samstag, 27. April, im Wolf- und Kinzigtal die »Lauf-Challenge« 2019. Den Auftakt für diese zweite Auflage macht der Biberacher Straßenlauf über eine Strecke von 10,0 Kilometern.