Jugend-DM

Leichtathleten kämpfen gegen böigen Wind an

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Juli 2021
Während Alexander Schnurr und Malik Skupin-Alfa erst heute in die DM einsteigen, absolvierte Jan Busam (v. l.) am Freitag bereits erfolgreiche seinen Vorlauf.

Während Alexander Schnurr und Malik Skupin-Alfa erst heute in die DM einsteigen, absolvierte Jan Busam (v. l.) am Freitag bereits erfolgreiche seinen Vorlauf. ©Privatfoto

Bei den deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock erreichte Jan Busam das Finale am Samstag über 400 Meter. Lukas Ehrle von der LG Brandenkopf wird über 3000 Meter Achter.

Der erste Tag der deutschen Jugend-Meisterschaften der Leichtathleten in Rostock geriet für die jungen Sportler, die teilweise ihr DM-Debüt absolvierten, gleich mal zur Herausforderung. Bei böigen Winden waren Bestzeiten kaum möglich, und auch in den Sprungdisziplinen kämpften die Athleten mit den Bedingungen.

Erwartungen bestätigt

Strahlen durfte Jan Busam, der das Finale über 400 Meter in der U20 erreichte. In seinem Vorlauf kam der Athlet von der LG Offenburg in 50,22 Sekunden auf Platz drei hinter Charles Okai (Königstein) und Friedrich Rumpf (Marzahn), zwei Medaillengewinnern aus der 4x400-m-Staffel bei der U20-EM. Mit dem großen „Q“ bestätigte er die Erwartungen von Trainerin Natalie Glock, die zuvor „eine realistische Endlaufchance“ gesehen hatte.

Vanda Skupin-Alfa nahe an Bestzeit

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten blieben auch weitere DM-Debütanten, für die die Qualifikation zu den nationalen Titelkämpfen bereits ein erster Höhepunkt ihrer noch jungen Laufbahn bedeutet hatte. Zunächst absolvierte U18-Athletin Vanda Skupin-Alfa (LG Offenburg), die dem jüngeren Jahrgang angehört, ihren Vorlauf über 400 Meter in 59,02 Sekunden als Vierte und schied aus. Dennoch eine starke Leistung: Als 18. war sie angereist und fährt nun als Zwölfte und nahe an einer neuen persönlichen Bestzeit nach Hause.

- Anzeige -

Danach beendete Finn Huck (TV Lahr/U18), der sich in den vergangenen Wochen erheblich gesteigert hatte, seinen Vorlauf über 400 Meter in 51,31 Sekunden als Fünfter. Auch für ihn war damit Schluss. "Finn ist mutig gelaufen. Es war seine bisher zweitschnellste Zeit und unterstreicht seine Leistungsentwicklung in dieser Saison", freute sich Trainer Matthias Laube. 

Lehrgeld bezahlt

Nicht über den Vorkampf hinaus kam auch Johann Daniels (LG Offenburg). Der U18-Athlet hatte sich überraschend im Dreisprung qualifiziert und kämpfte mit seinem Anlauf. Nur ein gültiger Versuch von 12,14 Metern bedeutete Rang 13. „Der letzte ungültige Versuch war locker weit genug fürs Finale“, resümierte Vater und Trainer Werner Daniels das „Lehrgeld“ des DM-Neulings.

Lukas Ehrle mutig

Einen mutigen Auftritt zeigte am Abend Lukas Ehrle. Der U18-Athlet von der LG Brandenkopf lief über 3000 Meter der Konkurrenz zwischendurch weit voraus, dann wurde er eingeholt und belegte am Ende Rang acht. In 8:59,91 Minuten schrammte Ehrle aber knapp an seiner persönlichen Bestzeit vorbei.

Cora-Maria Burger im Pech

Parallel dazu trat Vereinskollegin Cora-Maria Burger im Dreisprung der U18 an und hat sich ein bisschen geärgert. Der erste Versuch war knapp übergetreten. „Der wäre um die 12 Meter gegangen“, meinte danach Trainer Volker Zahn. Es wäre Bestweite und der sichere Endkampf gewesen. So musste Burger danach den Anlauf korrigieren und landete bei 11,64 m und 11,65 m. Rang elf – für den Endkampf fehlten nur 15 Zentimeter. „Schade. Im Training springt Cora die zwölf Meter. Jetzt hätte sie die auch mal im Wettkampf verdient“, fand Volker Zahn. Immerhin: Der Sieg ging nach Baden. Ruth Hildebrand von der MTG Mannheim, mit 12,38 m gemeldet, siegte mit persönlicher Bestweite von 12,74 m.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Stefan Kofler und der TV Oberkirch konnten die Führung in Freiburg nicht ins Ziel bringen.
vor 10 Minuten
Handball-Südbadenliga
Der ersatzgeschwächte Handball-Südbadenligist TV Oberkirch schaffte am Sonntagabend bei der HU Freiburg zunächst eine starke Aufholjagd und führten nach 45 Minuten mit 22:20, verloren dann aber noch deutlich mit 24:31.
Marc Müller (am Ball) und der TuS Helmlingen konnten gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach am ­Ende nicht die entscheidenden Treffer landen.
vor 19 Minuten
Handball-Südbadenliga
Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen musste auch im zweiten Heimspiel der Saison die Punkte abgeben und unterlag der SG Kappelwindeck/Steinbach knapp mit 24:25.
Tim Keck (r.) erzielte das Siegtor für den KFV in Kuppenheim.
vor 1 Stunde
Fußball-Verbandsliga
Erleichterung beim Kehler FV: Im achten Anlauf gelang endlich der erste Saisonsieg. Beim SV Kuppenheim siegte der Fußball-Verbandsligist aus der Ortenau verdient mit 2:1 (1:1).
Rayanne Essaidi hatte auf dem Weg zum Treffpunkt eine Autopanne.
vor 2 Stunden
Ringer-Oberliga
Ringer-Oberligist KSV Haslach hat beim TuS Adelhausen II eine 0:36-Niederlage wegen Unvollständigkeit kassiert.
Alexander Velz hielt den TV Willstätt mit seinen Toren lange im Spiel, konnte aber die Niederlage gegen den HC Oppenweiler/Backnang nicht verhindern.
vor 3 Stunden
Handball, 3. Liga Männer, Gruppe G
„Wir waren heute einfach nicht gut genug“, stellte Trainer Ole Andersen nach der 22:28 (14:16)-Niederlage der Handballer des TV Willstätt am Samstagabend vor 515 Zuschauern in der Hanauerlandhalle gegen einen starken HC Oppenweiler/Backnang ernüchtert fest.
Paul Vollmer (rechts) brillierte mit einem technischen Überlegenheitssieg.
vor 3 Stunden
Ringer-Oberliga
Ringer-Oberligist VfK Mühlenbach verliert ohne Mihai Ungureanu überraschend mit 11:14 beim KSV Appenweier.
Sands Trainer Matthias Frieböse
vor 3 Stunden
Lokalsport
DFB-Pokal, 2. Runde: Das Bundesliga-Team aus der Ortenau zieht ins Achtelfinale ein, bekleckert sich beim 1:0-Sieg in Andernach aber nicht mit Ruhm. Emily Evens erzielt in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das entscheidende Tor gegen den wackeren Zweitligisten.
Oberacherns Torjäger Nico Huber (vorne).
vor 3 Stunden
Lokalsport
Fußball-Oberliga: Schwache Leistung führt zu einer 1:2-Niederlage im südbadischen Derby beim Freiburger FC. Drei verlorene Spiele in Folge setzen die Achertäler unter Druck.
Lisa Imhoff kam in der zweiten Hälfte mächtig in Fahrt und hatte am Ende sieben Tore auf ihrem Konto.
vor 3 Stunden
Handball
41:25-Erfolg gegen die HSG Strohgäu. Breiter Kader überzeugt mit einer geschlossenen Teamleistung.
Lena Reder holte in ihren Einzeln zwei wichtige Punkte für den BCO.
vor 4 Stunden
Badminton, 2. Bundesliga Mixed
In einer gelungenen Heimspielpremiere in der 2. Bundesliga Mixed schaffte der Badmintonclub Offenburg am Samstag durch ein 6:1 gegen den TuS Neuhofen einen Drei-Punkte-Sieg und ergatterte durch die 3:4-Niederlage am Sonntag gegen den TuS Schwanheim einen Bonuspunkt.
Starke Siegbank: Julian Neumaier, der hier einen Durchdreher vorbereitet, gewann in Schriesheim für den KSV Hofstetten auch seinen vierten Kampf in dieser Saison.
vor 4 Stunden
Ringer-Regionalliga
Ringer-Regionalligist KSV Hofstetten setzt sich beim KSV Schriesheim verdient mit 16:13 durch. Patrick Neumaier und Dominik Wölfle biegen Kämpfe des Abends noch um.
Gerade in der Abwehr sah TuS-Coach Nico Baumann noch einiges an Potenzial.
vor 7 Stunden
Handball
29:29 beim TV Weilstetten nach einem zwischenzeitlichen Rückstand von vier Toren. Abwehr nicht immer nahe am Gegenspieler dran. Am Samstag Heimspiel gegen den TuS Steißlingen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.