Motorsport

Lennart Schnebel ist auf den Spuren von Pascal Wehrlein

Autor: 
sch
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018
Der Ichenheimer Lennart Schnebel hat in seinem Jesolo-Rennkart Platz zehn in der Gesamtwertung des ADAC-Kart-Cups erreicht.

Der Ichenheimer Lennart Schnebel hat in seinem Jesolo-Rennkart Platz zehn in der Gesamtwertung des ADAC-Kart-Cups erreicht. ©Privat

Mit dem Ziel, »als absoluter Newcomer im Süddeutschen ADAC-Kart-Cup in die Top 10 zu fahren«, ist der 13-jährige Lennart Schnebel aus Neuried-Ichenheim in die Saison gestartet. Und genau dieses Ziel hat er mit Platz zehn in der Endabrechnung auch erreicht.

Der Kartfahrer vom MSC Offenburg, der mit dem TR Motorsport-Team auf einem Jesolo-Rennkart seine erste Saison bestritt, ist zufrieden. Schließlich hat Pascal Wehrlein, ehemaliger Formel-1-Pilot und aktueller DTM-Fahrer, im gleichen Team auf Jesolo genauso angefangen. 

Starke Konkurrenz

Nach 14 Läufen in ganz Süddeutschland, an denen teilweise sogar Gastfahrer aus Shanghai teilnahmen, und den Finalläufen in Wackersdorf steht das Ergebnis mit 76 Punkten im Cup fest. Die Starterfelder, die bis zu 30 Nennungen in der X30-Junior-Klasse hatten, waren dieses Jahr mit sehr starken Fahrerinnen und Fahrern im Alter von zwölf bis 16 Jahren besetzt. »Unser Ziel war es von Anfang an, auf Kontinuität und ohne große Ausfälle zu fahren und fleißig Punkte zu sammeln. Lennart hat dies super umgesetzt und sich aus den kritischen Zweikämpfen am Start raushalten können«, freute sich sein zufriedener Vater Thorsten Schnebel und sagt auch: »Die ganze Saison war sehr lehrreich, besonders das Finale in Wackersdorf. Hier hatten wir echt Pech.« 

- Anzeige -

Motorprobleme

Im ersten Lauf gab es Probleme mit dem Motor, was zum Aus schon nach dem Start führte. Deshalb musste Lennart Schnebel im zweiten Lauf vom letzten Platz starten. Nachdem er fünf Plätze gutmachen konnte, musste er einer Kollision ausweichen, wobei der Nachfolgende mit ihm kollidierte und der Ichenheimer wieder hinten lag. »Hier haben wir wertvolle Punkte verloren«, so sein Vater. Sohn Lennart hat den Blick bereits wieder nach vorne gerichtet: »Wir schauen nun auf den Bundesendlauf Anfang Oktober im hessischen Wittgenborn. Hier starten die besten aus allen ADAC-Kart-Meisterschaften Deutschlands. Vielleicht kann ich hier noch einiges an Erfahrungen für die nächste Saison sammeln.« 

Wie es im nächsten Jahr weitergeht, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. »Hier spielen viele Faktoren eine Rolle. Besonders wichtig sind die Sponsoren«, so der Ichenheimer, der dem ADAC Südbaden dankbar ist: »Der ADAC hat mich in sein Team aufgenommen, sodass ich unter dessen Flagge fahren darf.« 
Die Trainingseinheiten werden – solange es das Wetter zulässt – auf verschiedenen Strecken weitergehen, um weitere Kilometer zu sammeln und zuversichtlich in die nächste Saison starten zu können. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Senja Töpfer (l.) und Paloma Wich hoffen auf ein Erfolgserlebnis mit dem BC Offenburg.
vor 4 Stunden
Badminton
Zum Rückrundenauftakt der Badminton-Regionalliga Südost führt der BC Offenburg die Tabelle der dritten Liga an. Mit nur zwei Punkten Abstand sitzen den Ortenauern die Teams aus Augsburg und Eggenstein im Nacken.   
Straßburgs Trainer Thierry Laurey und seine Mannschaft haben derzeit ein straffes Programm zu absolvieren.
vor 9 Stunden
Fußball in Frankreich
Nach dem kräftezehrenden 1:0-Erfolg unter der Woche im französischen Pokal in Grenoble geht es für die Fußballer von Racing Straßburg Schlag auf Schlag weiter. Am Samstagabend (20 Uhr/DAZN) gastieren die Elsässer in der 1. französischen Liga beim AS Monaco.
Die FG Griesheim spielt am Sonntag in Lahr mit (hinten v. l.): Thomas Fischer, Manuel Itt und Timo Ehret. Vorne v. l. Michael Haas, Marco Dobler und Frank Broß.
vor 14 Stunden
Faustball
Am Sonntag ab 10 Uhr steigt in der Sporthalle in Lahr der letzte Spieltag in der Faustball-Verbandsliga. Dabei will Tabellenführer FG Griesheim versuchen, das Meisterstück aus der Feldsaison 2018 zu wiederholen. 
Die Volleyball Bisons Bühl um Trainer Ruben Wolochin (Mitte) stehen in Herrsching unter Zugzwang.
vor 16 Stunden
Volleyball-Bundesliga
Geht im Kampf um den siebten Tabellenplatz in der Volleyball-Bundesliga noch etwas, oder müssen die Bisons Bühl am Ende damit zufrieden sein, als Tabellenachter gerade noch den Sprung in die Playoffs zu schaffen? Bereits fünf Punkte beträgt der Abstand zu Tabellennachbar Herrsching, wo die...
SIG-Kapitän Mardy Collins hat 2019 noch kein Spiel absolviert.
vor 16 Stunden
Basketball in Frankreich
Nach fünf Niederlagen in Folge empfangen die Basketballer von Straßburg IG in der 1. französischen Liga am Samstag um 20 Uhr Bourg-en-Bresse.
Kandidaten für die Startelf: Ob Torjäger Nils Petersen (links) und Rückkehrer Vincenzo Grifo (r.) in Frankfurt von Beginn an auflaufen, wollte Trainer Christian Streich noch nicht verraten.
vor 23 Stunden
Fußball-Bundesliga
Die Rückrunde beginnt für Fußball-Bundesligist SC Freiburg mit einem Auswärtsspiel bei der Frankfurter Eintracht (Samstag, 15.30 Uhr/Sky), die in der Hinrunde viele überrascht hat. Vor allem die sehr gut besetzte Offensive der Frankfurter überzeugte. Ob SC-Verteidiger Christian Günter dabei helfen...
18.01.2019
Hallenfußball in Willstätt
Über zwei Tage hinweg (26. und 27. Januar) veranstaltet die Jugendabteilung des SC Sand ein hochkarätiges Mädchen- und Jungen-Turnier in der Hanauerlandhalle. Mannschaften aus ganz Deutschland, Frankreich und Schweiz nehmen teil.   
Die LGO-Nachwuchsathleten (hinten v. l.) Florian Schnurr, Fynn Schmid und Malik Skupin-Alfa, vorne v. l.: Anna Müller, Julia Weinzierl, Hannah Sommer und Nicole Jansen.
18.01.2019
Leichtathletik
Die Sprintgruppe der LG Offenburg startete bei mehreren Wettkämpfen separat in die Hallensaison - wir sagen, wann und wo. 
Die Faustballer des FBC Offenburg haben einen Doppelspieltag.
18.01.2019
Faustball-Bundesliga
Die Spieler des FBC Offenburg stehen vor dem nächsten Doppelspieltag in der 1. Bundesliga Süd: Am Samstag (19 Uhr) beim Tabellenzweiten TV Vaihingen/Enz, einen Tag später gastiert um 14 Uhr Aufsteiger TV Unterhaugstett am Sägeteich. Mit einem Sieg im Verfolgerduell wären die Ortenauer alle...
VCO-Trainer Florian Völker (l.), hier im Gespräch mit Leonie Amann, strebt mit seiner Mannschaft den 14. Sieg im 14. Saisonspiel an.
18.01.2019
2. Volleyball-Bundesliga Frauen
Nach dem hart erkämpften 3:1-Erfolg in Lohhof wollen die Zweitliga-Volleyballerinnen des VC Printus Offenburg (1. Platz/38 Punkte) ihre Hausaufgaben gegen den TV Waldgirmes (10./14) machen. Alles andere als ein Heimsieg des ungeschlagenen Titelverteidigers am Samstag (19.30 Uhr/Nord-West-Halle)...
18.01.2019
Bundesliga-Tippspiel
An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren. Die Sportredaktion der Mittelbadischen Presse sucht den Tipp-Meister der Saison 2018/19. Diesmal: Jürgen Nigey gegen Heiko Rudolf.
Martin Wagner.
18.01.2019
Kolumne
Martin Wagner (51) war WM-Teilnehmer 1994 und 1998 mit dem 1. FC Kaiserslautern Deutscher Meister. Der Offenburger hat sich Gedanken zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga gemacht. Er hat einen klaren Favoriten.