Leichtathletik

LG Offenburg räumt bei badischer Meisterschaft ordentlich ab

Autor: 
wd
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Juli 2019
Das überaus erfolgreiche Team der LG Offenburg bei den badischen Meisterschaften in Schutterwald.

Das überaus erfolgreiche Team der LG Offenburg bei den badischen Meisterschaften in Schutterwald. ©Verein

Mit einer großen Delegation von 19 Athleten nahm die LG Offenburg am Samstag an den badischen Leichtathletik-Meisterschaften der U18, U20 und Aktiven in Schutterwald teil und konnte sich über eine überragende Medaillenausbeute freuen. 
 

Simon Bitterberg fand in der Männerkonkurrenz über 100 m nicht richtig in sein Rennen und erreichte mit 10,97 Sekunden den zweiten Platz. Über 200 m zeigt er eine hervorragende Leistung und gewann mit großem Vorsprung in 21,69 Sekunden den Titel. Florian Schnurr erreichte in der U20 sowohl über 100 m (11,60 s) als auch über 200 m (23,23 s) Platz vier. 

Ebenfalls in der männlichen U20 ging Jean Louis Leussi an den Start. Über 400 m erlief er in 52,18 Sekunden Platz vier und ließ kurze Zeit später über 200 m in 23,85 Sekunden Platz sechs folgen. Fynn Schmid trat im Hochsprung der U18 an und erreichte mit 1,75 m einen guten fünften Platz.

Neue Saisonbestzeit

Julia Weinzierl stellte über 100 m mit 13,35 Sekunden eine neue Saisonbestzeit auf und belegte damit bei den Frauen einen Platz im Mittelfeld. Anna Müller konnte ihren 100-m-Lauf bei der weiblichen U20 verletzungsbedingt nur mit Mühe beenden. Sie kam als Dritte ins Ziel, musste den Wettkampf danach jedoch abbrechen. Besser lief es hingegen für Hanna Müller, die ihre 400-m-Bestleistung um zwei Sekunden verbesserte und in 62,80 Sekunden in der U20-Klasse die Silbermedaille gewann. Ebenfalls Silber bei der weiblichen U20 sicherte sich Hannah Sommer in 69,28 Sekunden über 400 m Hürden.

Titel für Stadelbacher 

Judith Stadelbacher gelang ein rhythmisch guter Lauf, mit dem sie sich überlegen in 62,77 Sekunden den badischen Meistertitel holte. Die DM-Norm von 62,00 Sekunden verpasste sie jedoch wiederum relativ knapp. Elena Harter belegte bei ihrem ersten Wettkampf des Jahres in 71,72 Sekunden über 400 m Hürden den dritten Rang.

- Anzeige -

Emely Sommer bestätigte  in der U18 über 100 m Hürden mit dem Sieg in ihrem Zeitlauf in neuer persönlicher Bestzeit von 16,03 Sekunden und Platz sieben ihre großen Fortschritte der letzten Wochen. Auch über 200 m gelang ihr ein gutes Rennen. In 28,27 Sekunden wurde sie Neunte. 

In der Altersklasse U18 konnte Elija Calließ sein Talent beweisen. Er sicherte sich mit 51,53 Sekunden als badischer Meister die Goldmedaille. Auch sein Trainingskamerad Felix Frühn (U20) freute sich über zwei Medaillen. Der Ohlsbacher gewann mit 10,95 Sekunden über die 100-m-Strecke Gold. In einem spannenden Rennen über die 200 m erreichte er mit 21,96 Sekunden den Silberrang. Die Diersburgerin Nele Neumann rundete das erfreuliche Ergebnis des Teams um Trainerin Anastasia Vogel mit drei weiteren Medaillen ab. Sie sprang mit 5,50 m im Weitsprung auf Platz eins und siegte ebenfalls im 100-m-Sprint (12,79 s) der U20. Die dritte Medaille gewann sie über die 200-m-Strecke (26,04 s).

Ruf in Topform

Ines Ruf zeigte sich in Topform. Als Weitsprung-Siegerin erreichte sie 5,81 m und verfehlte ihre persönliche Bestleistung nur ganz knapp. Auch die Silbermedaille im Dreisprung mit Bestleistung von 11,49 m war ein toller Erfolg. Maximilian von Neveu erkämpfte sich mit guter Renn-einteilung die Silbermedaille. Dabei steigerte er seine 400-m-Bestzeit auf 52,90 Sekunden. 

Nach überwundener Fußverletzung schaffte es Leonie Hunker mit 13,19 m auf Platz zwei im Kugelstoßen. Sprinter Julian Makrutzki erkämpfte sich über 100 m den dritten Platz. Marc Ebermann stieß die Kugel auf tolle 12,60 m und belohnte sich mit der Silbermedaille.

Braunstein taktisch gut

Die 4x100-m-Staffel mit Makrutzki, von Neveu, Calließ und Schmid hatte Ambitionen auf einen vorderen Platz. Leider waren die Hoffnungen nach einem Fehlstart schnell geplatzt.
800-m-Spezialist Hannes Braunstein lief diesmal die 1500 m. Schon kurz nach dem Start war klar, dass das Rennen ein rein taktisches werden würde. Favorit Hendrik Ekler und der LGO-Läufer belauerten sich bis 300 m vor dem Ziel. Dann zog Hannes Braunstein einen sehenswerten Spurt an, übernahm die Führung und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 10 Stunden
Ansichtssache
In unserer neuen Serie „Ansichtssache“ sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Diesmal Luca Fritz vom SV Oberachern.
vor 11 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Es ist das Spiel, auf das seit Wochen alle hinfiebern. Die Frage lautet: Kommt es zur richtigen Zeit für den Verbandsliga-Zweiten Kehler FV? Die Grün-Weißen haben ihre Durststrecke überwunden – aber: Reicht die Form jetzt auch auswärts beim Tabellendritten FV Lörrach-Brombach?  
Leonie Amann glänzte zuletzt als Diagonalangreiferin, könnte aber wieder in den VCO-Mittelblock rücken.
vor 14 Stunden
Volleyball, 3. Liga
Die erste Saisonniederlage vor 14 Tagen gegen die TG Bad Soden haben die Drittliga-Volleyballerinnen des VC Offenburg gut verkraftet. Mit dem 3:2-Sieg beim bis dato ungeschlagenen Titelverteidiger SV Sinsheim feierte die Mannschaft von Trainerin Richarda Zorn vor Wochenfrist einen Überraschungscoup...
vor 17 Stunden
Handball Südbadenliga
Wenn der HGW Hofweier am Samstag in der Handball-Südbadenliga zum Gipfelduell gegen den TuS Steißlingen antritt, dann zählt Trainer Michael Bohn auch besonders auf die Tore von Linkshänder Strahinja Vucetic.
vor 19 Stunden
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Kann der SV Oberkirch die drohende Langeweile an der Spitze in der Fußball-Bezirksliga aufhalten und beim Primus in Niederschopfheim punkten? Auch wenn die Renchtäler in dieser Saison schon den einen oder anderen Aussetzer hatten, stellte das Team von Trainer Thomas Brombach auch schon seine...
vor 19 Stunden
Handball-Landesliga Süd
Am Sonntag treffen die gut gestarteten Handballerinnen der SG Gutach/Wolfach um 15 Uhr in Wolfachs Sporthalle auf Spitzenreiter HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. Danach  erwarten die punktlosen Handballer um 17 Uhr im Kellerduell die SG Maulburg/Steinen.
vor 19 Stunden
Ringer-Bundesliga Südwest
In der Rückrunde der Ringer-Bundesliga Südwest werden ab diesem Wochenende die Karten neu gemischt – zumindest was das Schlusslicht ASV Urloffen (ohne Punkte in sieben Kämpfen) betrifft. Denn die Verantwortlichen der „Hornets“ erklärten bereits vor dem Saisonstart, dass das Team in der Rückserie...
vor 19 Stunden
2. Turn-Bundesliga Süd
In der 2. Turn-Bundesliga Süd gastiert die TG Hanauerland am heutigen Samstag (16 Uhr) beim KTV Ries. Nach dem sicheren Klassenerhalt können die Hanauerland-Turner beim Saisonabschluss unbeschwert an die Geräte gehen.  
15.11.2019
Handball, 3. Liga
In der 3. Handball-Bundesliga hat der TV Willstätt (12. Platz/8:16 Punkte) ein „Vier-Punkte-Spiel“ vor der Brust. Am Samstag (18 Uhr) geht’s zum Aufsteiger HC Erlangen II (14./6:18) – es ist die längste Dienstreise für den TVW.
15.11.2019
Frauenfußball, DFB-Pokal
Nach drei Bundesliga-Niederlagen in Folge freuen sich die Frauen des SC Sand auf den Ausflug in den DFB-Pokal, auch wenn damit eine weite Reise verbunden ist. Am Samstag (14 Uhr) geht es in Bremen um den Einzug ins Viertelfinale.  
15.11.2019
Fußball-Oberkirch
„David gegen Goliath“ in der Fußball-Oberliga: Der SV Linx (16. Platz/ 17 Punkte) empfängt am Samstag (14.30 Uhr) im Hans-Weber-Stadion den Top-Favoriten Stuttgarter Kickers (5./25). 
15.11.2019
Handball
Am Samstag empfangen die Landesliga-Handballerinnen der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg den SV Allensbach III. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Hornberger Sporthalle, wo bereits um 16 Uhr der alljährliche „Familientag“ beginnt und ab 20 Uhr die Bezirksklasse-Handballer gegen die HSG Hanauerland II...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • 15.11.2019
    Der Experte in der Region
    Das Motto: von Meisterhand – auserlesen, erstklassig und geschmackvoll. Der Anspruch: der Ansprechpartner für Uhren und Schmuck in der Region zu sein. Das ist Juwelier Spinner in Offenburg. Mit Leidenschaft und Präzision dreht sich seit 1992 alles um die liebsten Schmuckstücke und wertvolle Uhren.
  • 15.11.2019
    Lampen, Deko und Geschenke
    Das Zuhause so einrichten, wie es nicht jeder hat – dafür ist „Fischer: Lampen, Deko, Geschenke“ in Achern die perfekte Adresse. Ob im Vintage-, Industrie- oder Landhaus-Look – hier lässt sich finden, was es sonst nirgendwo gibt. Auch jetzt zur Weihnachtszeit!
  • 15.11.2019
    Durbach
    [maki:‘dan] – so nennt sich das neue Genusskonzept im Hotel Ritter in Durbach. Es ist eine völlig neue Art, wie Gäste ihr Essen genießen und die exklusiven Produkte schätzen und kennenlernen können. Wir verraten, warum hier ein ganz besonderes Erlebnis wartet!