Fußball

Lob des Gegners hilft dem SC Freiburg wenig

Autor: 
Daniela Frahm
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. April 2021
Lucas Höler kann seine vergebene Torchance zum 0:2 kurz vor der Pause nicht fassen.

Lucas Höler kann seine vergebene Torchance zum 0:2 kurz vor der Pause nicht fassen. ©dpa/Jonas Güttler

Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss sich nach starker erster Hälfte in Mönchengladbach mit 1:2 geschlagen geben. Tor von Keven Schlotterbeck in der Nachspielzeit nicht anerkannt.

Mit gemischten Gefühlen sind die Freiburger in die Ostertage gegangen. Nach der 1:2-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach gab es zum einen den Stolz auf eine sehr gute erste Halbzeit, in der sie sich gute Chancen erspielt hatten, aber nur eine nutzten. Zum anderen gab es den Frust über die zweite Halbzeit, in der Gladbach mit einer systematischen Umstellung das Spiel drehte, und der Sport-Club ohne Punkte heimreisen musste. Das Lob des Gegners konnte da nur wenig trösten.

Streich mit "gutem Job"

„Wir haben einen sehr guten SC Freiburg gesehen, und wir hatten daran zu knabbern“, sagte Borussia-Trainer Marco Rose, „Christian hat in der Vorbereitung einen richtig guten Job gemacht, weil er sich da was ausgedacht hat, das uns vor richtig große Probleme gestellt hat.“ SC-Coach Christian Streich hatte gegen die Viererkette der Gladbacher ein 3-4-3 aufgeboten, in dem die Außenspieler immer wieder weit nach vorne rückten und Lücken in die Borussen-Defensive rissen. Die drei Offensiven, Ermedin Demirovic im Zentrum und Roland Sallai und Lucas Höler auf den Seiten, sorgten immer wieder für gefährliche Aktionen vor dem Tor. Vincenzo Grifo war kurzfristig wegen eines positiven Corona-Tests ausgefallen.

Tolle erste Halbzeit

„Wir haben eine tolle erste Halbzeit gespielt, hatten eine gute Ballsicherheit, ein gutes Positionsspiel, gute Abläufe“, sagte Streich, „und wir haben auch gegen den Ball sehr fleißig gearbeitet, die vorderen drei auch schlau.“ Der Lohn war das Tor des formstarken Sallai (10.), eingeleitet von Christian Günter und vorgelegt von Demirovic. Der Ungar hätte nach erneutem Demirovic-Zuspiel auch nachlegen können, scheiterte aber an Torwart Yann Sommer (22.). Der Keeper kratzte zudem kurz vor der Pause einen Ball von Höler (45.+1) von der Linie, der nur um Millimeter nicht in vollem Umfang dahinter war.

Taktikumstellung

- Anzeige -

Nach der Unterbrechung kam die Borussia mit einem personellen Wechsel und einer taktischen Umstellung zurück auf den Platz, spiegelte das System der Freiburger und trat aggressiver auf. Der Sport-Club hatte kaum noch Zugriff auf das Spiel, ließ aber trotzdem wenig zu. Der Ausgleichstreffer durch Marcus Thuram (53.) war unglücklich, denn er wurde von Baptiste Santamaria unhaltbar für Torwart Florian Müller abgefälscht. Am zweiten Treffer Thurams (60.), der sich nach einem Pass die Linie entlang gegen Philipp Lienhart durchsetzte, hatte Müller jedoch Anteil, weil er weit herausgekommen war. „Der Ball war sehr hart gespielt, er konnte ihn gerade so annehmen, dass er perfekt in den Lauf rollt“, erklärte der SC-Keeper bei DAZN, „ich habe spekuliert, dass er nicht drankommt, und dann ist es schwierig, dann komme ich nicht mehr zurück.“

Zwei Videobeweise

Hinzu kamen noch zwei Videobeweise. Im ersten Fall half er den Freiburgern, weil ein Eigentor von Santamaria (68.) wegen eines vorherigen Fouls an Manuel Gulde aberkannt wurde. Das galt aber auch für den vermeintlichen Ausgleichstreffer von Keven Schlotterbeck (90.+5), bei dem fünf Pässe zuvor Höler mit der Hacke im Abseits gestanden hatte. Womit die Freiburger ähnlich haderten, wie mit ihrer schlechten Chancenverwertung in der ersten Hälfte. „Für uns ist es eine sehr bittere Niederlage, aber so gut sind wir einfach noch nicht, dass wir dann in der ersten Halbzeit das zweite machen“, erklärte Streich, „wir sind natürlich sehr enttäuscht.“

Startelfdebüt für Keitel

Neben der guten ersten Hälfte gab es auch noch Freude über das Startelfdebüt in dieser Saison von Youngster Yannik Keitel, der den gesperrten Nicolas Höfler sehr gut vertrat. Der 21-Jährige hat laut Streich ein „klares und gutes Spiel“ gemacht, „er war nicht nervös“, und für die Mannschaft sei das perspektivisch ein gutes Zeichen.

Bundesligapremiere von Nishan Burkart

Die Bundesligapremiere von Stürmer Nishan Burkart aus der U23 war hingegen schwierig, denn er kam erst in der Schlussphase, als der Sport-Club dem Rückstand hinterherlief. Vielleicht könnte er aber schon im kommenden Auswärtsspiel am Freitagabend in Bielefeld wieder gefragt sein, denn in der Offensive wird es Personalprobleme geben, da Demirovic und Höler die fünfte Gelbe Karte gesehen haben, und Grifo weiter fehlen dürfte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 8 Minuten
Kunstradsport
Auch beim letzten Wettkampftag des dreiteiligen „Junior Masters“ blieben die Gutacher Kunstradsportler Lena Moser und Mario Stevens ihrem Ziel treu, sich innerhalb dieser Serie zu verbessern. Im württembergischen Ilsfeld starteten am Samstag vier Paare im Zweier-Kunstradfahren in der offenen Klasse...
Annika Wendle (blau) geht bei der EM in Warschau auf die Matte.
vor 3 Stunden
Ringen
Annika Wendle vom ASV Altenheim starten nächste Woche bei der Europameisterschaft in Warschau für Deutschland.
Lukas Schäfer (links) wird mit dem FSV Seelbach nach dem Abbruch der Saison auch in der kommenden Spielzeit in der Fußball-Bezirksliga an den Start gehen.
vor 12 Stunden
Fußball-Bezirksliga
Nachdem Fußball-Bezirksligist FSV Seelbachbereits als Vizemeister der Vorsaison keine Aufstiegsspiele bestreiten durfte, ist nun auch die Tabellenführung der annullierten Runde nichts wert.
Detlef Ludwig hat mit der A-Jugend von Helmlingen „Bestandsschutz“ in der Jugend-Bundesliga.
vor 15 Stunden
Handball
An sportliche Qualifikationen ist im Jugendhandball derzeit nicht zu denken. Hallensport ist erst bei einer vierwöchigen Inzidenz unter 50 wieder möglich. Möglicherweise gibt es auf Baden-Württemberg-Ebene mehrere Staffeln.
Bonzi Colson war der überragende Akteur beim Heimsieg von Straßburg IG.
vor 18 Stunden
Basketball in Frankreich
Lange lagen die franzsösischen Erstliga-Basketballer von Straßburg IG im Heimspiel gegen Nanterre deutlich zurück, am Ende durften sich die Elsässer aber doch noch über einen Heimsieg freuen.
Arber Paqarizi (links), hier noch im Trikot seines Heimatvereins Kehler FV, geht in der neuen Saison für den SV Linx auf Torejagd.
vor 21 Stunden
Fußball-Oberliga
Das Kehler Eigengewächs Arber Paqarizi verlässt den Fußball-Verbandsligisten und schließt sich zur neuen Saison dem Oberligisten SV Linx an.
14.04.2021
Leichtathletik
Auch nach über einem Jahr in der Corona-Pandemie dominieren virtuelle Rennen den Laufsport. Natalie Wangler und Jonas Müller von den Roadrunners Südbaden gingen virtuell in der lettischen Hauptstadt Riga an den Start und waren dabei kaum zu schlagen.
14.04.2021
Eishockey DEL2
Die Deutsche Eishockey Liga 2 startet zwei Tage später als vorgesehen und mit einer Aufteilung der Viertelfinal-Begegnungen und im „Best-of-Five“-Modus in die Playoffs. 
13.04.2021
Handball
Vor dem ersten Heimspiel der Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga am Samstag (20 Uhr) gegen die HSG Krefeld trauert der TV Willstätt um Günther Geiser.
13.04.2021
Fußball
Nach dem grandiosen Saisonstart wurde dem souveränen Spitzenreiter der Landesliga durch den Saisonabbruch die Aufstiegschance genommen. Und nun werden die Renchtäler vom Jäger zum Gejagten.
13.04.2021
Kunstradsport
„Stolzer geht es nicht“, bringt der Vorsitzende Reinhard Braun die Stimmung im Radsportverein Fischerbach auf einen kurzen Nenner. Der Grund hat zwei Namen: Maren Buchholz und Marisa Göppert. Das Duett des RSV schloss am Wochenende in Ilsfeld die dreiteilige Serie „Junior Masters“ auf Platz 2 ab...
Der Start der Tennis-Pokalrunde in Baden verschiebt sich.
13.04.2021
Tennis
Nachdem bereits der Start der Medenrunde von Anfang Mai auf Mitte Juni verschoben wurde, muss der Badische Tennisverband nun auch die Pläne für die zweite Auflage des Pokalwettbewerbs in der Schublade lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.