Leichtathletik

Matthias Laube sichert sich WM-Titel der M35

Autor: 
sl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018
Matthias Laube gewann in Málaga die Goldmedaille im Zehnkampf mit fast 500 Punkten Vorsprung.

Matthias Laube gewann in Málaga die Goldmedaille im Zehnkampf mit fast 500 Punkten Vorsprung. ©Privat

Riesenerfolg für Matthias Laube: Der Zehnkämpfer vom TV Lahr hat sich bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Masters im spanischen Málaga die Goldmedaille in der Altersklasse M35 gesichert.

Málaga in Spanien war Austragungsort der diesjährigen Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Masters – mit mehr als 8000 Teilnehmern eine der weltweit größten Sportveranstaltungen. Der Lahrer Matthias Laube gehört der Altersklasse M35 an und kämpfte mit 20 Athleten aus zehn Nationen um den Sieg in der Königsdisziplin Zehnkampf. Da das Stadion direkt am Meer lag, hatten alle Teilnehmer mit den wechselhaften, heftigen Winden insbesondere beim Weitsprung, Stabhochsprung und Speerwurf zu kämpfen. Organisatorische Probleme des Ausrichters führten außerdem dazu, dass sich die beiden Wettkampftage jeweils über zehn Stunden in die Länge zogen. 

In blendender Verfassung

Als der Startschuss beim 100-m-Lauf zum Auftakt fiel, war Matthias Laube gleich hellwach und in blendender Verfassung. 11,70 Sekunden waren ein optimaler Start in den Wettkampf. Der Wind bereitete ihm dann aber beim Weitsprung größere Probleme, wo er sich mit 6,22 m zufriedengeben musste. Nach 11,84 m im Kugelstoßen folgten starke 1,84 m im Hochsprung und 55,12 Sekunden über 400 m. Etwas überraschend hatte er die Führung nach dem ersten Wettkampftag übernommen. 

- Anzeige -

Fehlstart im Hürdenlauf

Eine seiner stärksten Disziplinen folgte gleich am zweiten Tag mit dem 110-m-Hürdenlauf. Nach einem Fehlstart blieb er beim zweiten Startversuch sehr lange im Block sitzen und kam so als Letzter an die erste Hürde. 15,52 Sekunden waren dennoch eine schnelle Zeit. Nach 35,98 m im Diskuswerfen folgten in einem wahren Marathonwettbewerb im Stabhochsprung mit über fünf Stunden hervorragende 4,20 m. Jetzt standen die Weichen auf Sieg. Denn auch im Speerwerfen konnte kein anderer Zehnkämpfer annähernd an die 52,73 m von Laube herankommen. Nach dem abschließenden 1500-m-Lauf in 4:54,99 Minuten war nach zwei kräftezehrenden Tagen der Sieg perfekt.

Mit fast 500 Punkten Vorsprung wurde Matthias Laube vor dem Spanier David Diaz Weltmeister im Zehnkampf. Emotionaler Höhepunkt nach zehn hart erkämpften Disziplinen war die Siegerehrung mit der Goldmedaille unter den Klängen der Nationalhymne.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Der starke Daniel Schliedermann (rechts) musste sich mit dem TV Willstätt im Kellerduell vor heimischer Kulisse dem TSV Neuhausen/Filder geschlagen geben.
Handball, 3. Bundesliga
vor 3 Stunden
In »Spiel 1« nach der Entlassung von Trainer Marcus Simowski unterlag der TV Willstätt unter Interimscoach Rudi Fritsch am Sonntag zu Hause dem TSV Neuhausen/Filder mit 26:28 (16:16) und verpasste damit einen kleinen »Befreiungsschlag«. 
VCO-Neuzugang Johanna Müller-Scheffsky fand in Waldgirmes kluge Lösungen im Angriff.
2. Volleyball-Bundesliga Frauen
vor 6 Stunden
Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der  VC Printus Offenburg hat eine Woche nach dem deutlichen Heimerfolg gegen Lohhof am Samstagabend auch sein erstes Auswärtsspiel der neuen Runde beim hessischen Aufsteiger TV Waldgirmes mit 3:0 (26:24, 25:15, 25:21) gewonnen.
Tim Heuberger: klasse gespielt.
Handball-Südbadenliga
vor 9 Stunden
Mit dem 38:28 (16:11)-Sieg beim TV Oberkirch setzte Titelfavorit TuS Schutterwald am Samstag gleich mal ein dickes Ausrufezeichen. Vor offiziell 500 Zuschauern waren die Gastgeber bemüht, aber nicht wirklich erfolgreich.
Umkämpft ging es nicht nur in dieser Szene zwischen dem Kehler Lucas Thierry Plautz (vorne) und Lukas Martin vom Offenburger FV zu.
Fußball-Verbandsliga
vor 12 Stunden
Das prestigeträchtige Ortenau-Derby der Fußball-Verbandsliga zwischen den Traditionsvereinen Kehler FV und Offenburger FV am Samstag im Rheinstadion endete 2:2 (2:0). Ein gerechtes Ergebnis in einem intensiven, aber auch guten Spiel.
3. Turn-Bundesliga Süd
22.09.2018
Nach dem Erreichen des Aufstiegsfinales 2017 mit dem zweiten Platz sind die Erwartungen der Fans für die neue Saison groß. Dennoch geben die Verantwortlichen der TG Hanauerland als Minimalziel nur einen guten Mittelfeldplatz in der 3. Turnliga Süd vor. Am heutigen startet die TGH-Riege beim TSV...
Handball-Programm am Wochenende
22.09.2018
Zweiter Spieltag in der Handball-Landesliga, Nord. Während der TuS Großweier nach der Heimniederlage gegen den TuS Oppenau nun die Visitenkarte bei der Drittliga-Reserve des TVS Baden-Baden/Sandweier abgibt, haben die Renchtäler erstmals in dieser Saison Heimrecht. Der TuS Oppenau erwartet die TS...
Fußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach nur einem Punkt aus drei Spielen überlegt SC-Trainer Christian Streich, seine Mannschaft für das Auswärtsspiel beim gut gestarteten VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) taktisch und personell zu verändern. Ein Wechsel ist sowieso unumgänglich, weil Pascal Stenzel nach seiner gelb-roten Karte...
Fußball-Verbandsliga Südbaden
21.09.2018
Einen Gegner auf Augenhöhe erwartet Neuling TuS Oppenau (16. Platz/2 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) am heimischen Haldenhofe. Denn auch der SV Kuppenheim (11./6) ist sicher nicht im Soll. Mit dem ersten Saisonsieg könnten die Renchtäler bis auf einen Zähler an die Murgtäler ranrücken.  
Fußball-Verbandsliga
21.09.2018
Im Blickpunkt des achten Spieltages in der Fußball-Verbandsliga steht das prestigeträchtige Derby zwischen den beiden Traditionsvereinen Kehler FV (8. Platz/10 Punkte) und Spitzenreiter Offenburger FV (19 Punkte). Mit Blick auf die Tabelle und die jüngsten Resultate sind die Gäste von der Badstraße...
Adrian Volk erwartet mit seinen Kollegen am Sonntag den VfL Günzburg.
A-Jugend-Bundesliga
21.09.2018
Im zweiten Heimspiel der Jugend-Bundesliga erwartet den TuS Schutterwald am Sonntag (16 Uhr) mit dem VfL Günzburg kein unbekannter Gegner.
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
21.09.2018
Mit einer 2:6-Packung im Gepäck kehrte Fußball-Oberligist SV Oberachern vom Gastspiel in Freiberg zurück. Am Samstag hat das Team von Trainer Mark Lerandy wieder ein Heimspiel vor der Brust. Der  FV Ravensburg gatiert um 15.30 Uhr am Waldsee.
Frauenfußball-Bundesliga
21.09.2018
Nach der geglückten Heimpremiere mit dem torlosen Remis gegen Südbaden-Konkurrent SC Freiburg, gibt Frauenfußball-Bundesligist SC Sand am Sonntag (Anpfiff, 14 Uhr) im Karl-Liebknecht-Stadion bei Turbine Potsdam seine Visitenkarte ab.