Deutsche Meisterschaft: Zwei Medaillen für Ringer des ASV Urloffen

Megerle-Brüder holen Bronze

Autor: 
Rolf Schneider
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2019

Urloffens Aufgebot bei den deutschen Meisterschaften im Freistil, von links: Freistiltrainer Jürgen Schlegel, Sabrina Fischer, Stefan Käppeler, Luca Megerle, Nico Megerle und Cheftrainer Michael Schneider. ©Rolf Schneider

Bei den deutschen Meisterschaften der Ringer im Freien Stil gewannen die Brüder Nico und Luca Megerle die Bronzemedaille, Stefan Käppeler wurde nach langer Verletzungspause Siebter und Sabrina Fischer bei den Frauen Fünfte. 

Mit vier Aktiven war der ASV Urloffen am Wochenende bei deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen im Saarländischen Riegelsberg vertreten. Mit Stefan Käppeler startete ein weiterer Athlet aus dem ASV-Bundesligakader, der aber bei Einzelmeisterschaften für seinen Heimatverein KSV Taisersdorf auftritt.
Sabrina Fischer startete mit ihren erst 17 Lebensjahren das erste Mal bei den Frauen bei einer deutschen Meisterschaft. In der olympischen Gewichtsklasse bis 68 kg hatte sie es durchweg mit namhaften Gegnerinnen zu tun. So bekam sie es gleich im ersten Kampf mit der Olmypiateilnehmerin von Rio, Maria Selmaier, und im zweiten Kampf mit der amtierenden Deutschen Meisterin der Juniorinnen, Johanna Maier, zu tun. Sabrina Fischer  zeigte gute Leistungen, auch wenn sie sich jeweils deutlich geschlagen geben musste. Sie wurde Fünfte in ihrer Gewichtsklasse. 
Leo Kempf ging angeschlagen inss Turnier. Sein Verletzung verschlimmerte sich im Lauf des Wettkampfes, so dass Leo er sein Leistungsvermögen nicht abrufen konnte und am Ende sieglos blieb.
Der für Taisersdorf startende Stefan Käppeler zeigte nach seiner langen Verletzungspause eine sehr gute Leistung. Diese ist umso beachtlicher, weil der  kurz nach seiner Genesung von einer Schulter-OP erneut Pech hatte und sich den Daumen brach. Mit nur fünf Wochen Mattentraining stellte sich Käppeler aber dennoch der Herausforderung und verpasste knapp Edelmetall. Nach einem technisch überlegenen Sieg und einer unglücklichen Punkniederlage gegen den späteren Drittplatzierten, wurde er am Ende Siebter. 
Luca Megerle erkämpfte sich wie entfesselt, Platz drei. Schon im ersten Kampf zeigte er zu welchen Leistungen er im Stande ist. Gegen den ehemaligen Urloffener Bundesligaringer und Favoriten um den Titel, Kevin Henkel, setzte er sich gleich im ersten Kampf durch. Im anschließenden Viertelfinale konnte er mit 9:6 relativ souverän die Oberhand über Daniel Decker vom KV Riegelsberg behalten. Im Halbfinale kassierte er dann eine Niederlage gegen seinen Dauerkonkurrenten Adrian Wolny (RKG Freiburg). Bitter enttäuscht und den damit verpassten Finaleinzug ging Luca Megerle dennoch konzentriert in den Kampf um die Bronzemedaille, die er sich dann auch sicherte.

- Anzeige -

Nachwuchshoffnung

Nico Megerle rang in der Gewichtsklasse bis 61 kg. Der 19-jährige Athlet zählt zu den größten Nachwuchshoffnungen des Deutschen Ringerbundes. Bereits im ersten Kampf ließ er Florian Pohl keine Chance. Im Viertelfinale traf er auf seinen Trainingspartne David Brenn. Auch hier konnte er sich relativ souverän durchsetzen. Im Halbfinale wartete der Deutsche Meister von 2017, Viktor Lyzen, auf ihn. In einem packenden Kampf musste sich Nico Megerle erst in letzter Sekunde geschlagen geben. 
»Es ist bewundernswert, dass Nico solche Kaliber wie Viktor Lyzen schon besiegen könnte. Die Zukunft wird zeigen, dass er es auch wird«, ist Urloffens Freistiltrainer Jürgen Schlegel überzeugt. Im Kampf um Platz drei zeigte Nico Megerle erneut eine gute Leistung und sicherte sich mit Bronze seine bereits neunte Medaille auf Einzelmeisterschaften.
Am kommenden Wochenende startet Van Meier bei den deutschen Meisterschaften im Griechisch-Römisch-Stil. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 4 Stunden
Handball-Südbadenliga
Der TV Oberkirch hat in der Handball-Südbadenliga nach der knappen 30:32-Auftaktniederlage gegen den TuS Altenheim gestern Nachmittag sein erstes Auswärtsspiel der Saison bei der SG Kappelwindeck/Steinbach mit 30:29 (16:14) gewonnen. 
vor 4 Stunden
Lokalsport
Handball-Drittligist TV Willstätt hat auch das dritte Heimspiel der Saison verloren. Bei der 25:26-Niederlage gegen die TGS Pforzheim am Sonntagnachmittag in der Hanauerlandhalle nahm das Team von Trainer Marco Schiemann eine 15:11-Führung mit in die Halbzeit. 
vor 6 Stunden
Frauenfußball-Bundesliga
Chancenlos waren die Frauen des SC Sand bei der 0:5-Pleite in der Fußball-Bundesliga gegen den Tabellendritten FC Bayern München. 2164 Zuschauer verfolgten die Partie, welche insgesamt wenig Höhepunkte bot.
In einem umkämpften Derby vor toller Kulisse musste sich Marco Fels (beim Wurf) mit dem TuS Altenheim Aufsteiger HTV Meißenheim geschlagen geben.
vor 8 Stunden
Handball-Südbadenliga
Mit dem 24:23 (13:11)-Auswärtssieg beim TuS Altenheim ist Aufsteiger HTV Meißenheim am Freitagabend die erste faustdicke Überraschung der Saison in der Handball-Südbadenliga gelungen. Beim HTV blieb man realistisch, während in Altenheim Frust und Ärger vorherrschten.
vor 9 Stunden
Handball-Oberliga
Buchstäblich in letzter Sekunde gab Aufsteiger TuS Schutterwald im zweiten Heimspiel der noch jungen BW-Oberliga-Saison im Derby gegen den TVS ­Baden-Baden beim 28:28 (Halbzeit 17:15) noch einen Punkt ab. Schutterwald führte mit 28:27, doch SVS-Akteur Julian Schlager stieg bei einem Freiwurf zwei...
vor 12 Stunden
Fußball-Oberliga
Trotz 45-minütiger Unterzahl besiegte der Ortenauer Fußball-Oberligist SV Oberachern den SV Sandhausen II mit 3:1.
Lucas Lux (l.) brachte den Kehler FV mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Endingen auf die Siegerstraße.
vor 13 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV hat sich in der Spitze der Fußball-Verbandsliga etabliert und bleibt in der laufenden Saison ungeschlagen. Am Samstag gewann das Team von Trainer Frank Berger das Heimspiel gegen den SV Endingen verdient 3:0 (1:0).
21.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Jens Scheuer kehrt als Trainer des FC Bayern München in die Ortenau zurück und trifft am Sonntag in der Frauenfußball-Bundesliga auf den SC Sand. Im Interview spricht er über seine ersten Monate beim FC Bayern und erinnert sich an seine Jugendzeit in der Ortenau.
Edina Toth ist mit der DJK Offenburg zurück in der 2. Bundesliga.
21.09.2019
2. Tischtennis-Bundesliga
Die Vorfreude auf das erste Saisonspiel nach dem Wiederaufstieg in die 2. Tischtennis-Bundesliga ist bei der DJK Offenburg ist enorm. Am Sonntag (16 Uhr) hat das Warten ein Ende. Nach einer intensiven Vorbereitungsphase startet für die erste Frauenmannschaft der DJK um den belgischen Neuzugang...
21.09.2019
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
Mit zwei Siegen in Folge hat Fußball-Oberligist SV Linx den Kontakt zum breiten Tabellen-Mittelfeld hergestellt. Was jetzt kommt ist eine andere Kategorie. Am Sonntag (Anpfiff 14 Uhr) gastiert die Leberer-Elf in der beim  Regionalliga-Absteiger VfB Stuttgart II und einen Woche später beim...
21.09.2019
Handball-Südbadenliga
Nach der knappen Niederlage beim Saisonauftakt vor einer Woche gegen den ambitionierten TuS Altenheim gastiert Handball-Südbadenligist TV Oberkirch am Sonntag, 17 Uhr, in der Halle der Sportschule Steinbach bei der SG Kappelwindeck-Steinbach.
20.09.2019
Frauenfußball-Bundesliga
Das Spiel der Frauenfußball-Bundesliga am Sonntag, 14 Uhr, im Orsay-Stadion verspricht Spannung. Denn Gastgeber SC Sand ist nach drei Spieltagen punktgleich (jeweils vier Zähler) mit dem Deutschen Vizemeister und Champions-League-Teilnehmer FC Bayern München. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Sands...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.