Deutsche Meisterschaft: Zwei Medaillen für Ringer des ASV Urloffen

Megerle-Brüder holen Bronze

Autor: 
Rolf Schneider
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2019

Urloffens Aufgebot bei den deutschen Meisterschaften im Freistil, von links: Freistiltrainer Jürgen Schlegel, Sabrina Fischer, Stefan Käppeler, Luca Megerle, Nico Megerle und Cheftrainer Michael Schneider. ©Rolf Schneider

Bei den deutschen Meisterschaften der Ringer im Freien Stil gewannen die Brüder Nico und Luca Megerle die Bronzemedaille, Stefan Käppeler wurde nach langer Verletzungspause Siebter und Sabrina Fischer bei den Frauen Fünfte. 

Mit vier Aktiven war der ASV Urloffen am Wochenende bei deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen im Saarländischen Riegelsberg vertreten. Mit Stefan Käppeler startete ein weiterer Athlet aus dem ASV-Bundesligakader, der aber bei Einzelmeisterschaften für seinen Heimatverein KSV Taisersdorf auftritt.
Sabrina Fischer startete mit ihren erst 17 Lebensjahren das erste Mal bei den Frauen bei einer deutschen Meisterschaft. In der olympischen Gewichtsklasse bis 68 kg hatte sie es durchweg mit namhaften Gegnerinnen zu tun. So bekam sie es gleich im ersten Kampf mit der Olmypiateilnehmerin von Rio, Maria Selmaier, und im zweiten Kampf mit der amtierenden Deutschen Meisterin der Juniorinnen, Johanna Maier, zu tun. Sabrina Fischer  zeigte gute Leistungen, auch wenn sie sich jeweils deutlich geschlagen geben musste. Sie wurde Fünfte in ihrer Gewichtsklasse. 
Leo Kempf ging angeschlagen inss Turnier. Sein Verletzung verschlimmerte sich im Lauf des Wettkampfes, so dass Leo er sein Leistungsvermögen nicht abrufen konnte und am Ende sieglos blieb.
Der für Taisersdorf startende Stefan Käppeler zeigte nach seiner langen Verletzungspause eine sehr gute Leistung. Diese ist umso beachtlicher, weil der  kurz nach seiner Genesung von einer Schulter-OP erneut Pech hatte und sich den Daumen brach. Mit nur fünf Wochen Mattentraining stellte sich Käppeler aber dennoch der Herausforderung und verpasste knapp Edelmetall. Nach einem technisch überlegenen Sieg und einer unglücklichen Punkniederlage gegen den späteren Drittplatzierten, wurde er am Ende Siebter. 
Luca Megerle erkämpfte sich wie entfesselt, Platz drei. Schon im ersten Kampf zeigte er zu welchen Leistungen er im Stande ist. Gegen den ehemaligen Urloffener Bundesligaringer und Favoriten um den Titel, Kevin Henkel, setzte er sich gleich im ersten Kampf durch. Im anschließenden Viertelfinale konnte er mit 9:6 relativ souverän die Oberhand über Daniel Decker vom KV Riegelsberg behalten. Im Halbfinale kassierte er dann eine Niederlage gegen seinen Dauerkonkurrenten Adrian Wolny (RKG Freiburg). Bitter enttäuscht und den damit verpassten Finaleinzug ging Luca Megerle dennoch konzentriert in den Kampf um die Bronzemedaille, die er sich dann auch sicherte.

- Anzeige -

Nachwuchshoffnung

Nico Megerle rang in der Gewichtsklasse bis 61 kg. Der 19-jährige Athlet zählt zu den größten Nachwuchshoffnungen des Deutschen Ringerbundes. Bereits im ersten Kampf ließ er Florian Pohl keine Chance. Im Viertelfinale traf er auf seinen Trainingspartne David Brenn. Auch hier konnte er sich relativ souverän durchsetzen. Im Halbfinale wartete der Deutsche Meister von 2017, Viktor Lyzen, auf ihn. In einem packenden Kampf musste sich Nico Megerle erst in letzter Sekunde geschlagen geben. 
»Es ist bewundernswert, dass Nico solche Kaliber wie Viktor Lyzen schon besiegen könnte. Die Zukunft wird zeigen, dass er es auch wird«, ist Urloffens Freistiltrainer Jürgen Schlegel überzeugt. Im Kampf um Platz drei zeigte Nico Megerle erneut eine gute Leistung und sicherte sich mit Bronze seine bereits neunte Medaille auf Einzelmeisterschaften.
Am kommenden Wochenende startet Van Meier bei den deutschen Meisterschaften im Griechisch-Römisch-Stil. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Wooyeong Jeong freut sich auf den SC Freiburg.
vor 27 Minuten
Fußball
Der Sport-Club Freiburg hat den Südkoreaner Wooyeong Jeong verpflichtet. Das gab der Fußball-Bundesligist am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt. Der 19-Jährige kommt vom FC Bayern München.  
vor 2 Stunden
Freiwasserschwimmen
Am Wochenende gingen Baden-Württembergs Freiwassermeisterschaften über die Bühne. Die Familie Fath aus Haslach holte jeweils über die Einzeldistanz von 2500 Metern im Badesee des nordbadischen Heddesheim in drei Altersklassen zwei Landestitel und eine Bronzemedaille.
Corinna Leible hatte beim 10 Meilenlauf in Köllerbach Spaß.
vor 8 Stunden
Marathon
 Es gibt nur einen Marathon, bei dem man fast ein ganzes Land durchqueren kann: der Marathon in Liechtenstein. Er bietet die verschiedensten Strecken an. Jeder kommt hier auf seine Kosten. Startend in Bendern durchqueren die Marathonis fast das ganze Fürstentum Liechtenstein mit Ziel Malbun.   
vor 11 Stunden
3. Hilzinger-Handball-Cup in Willstätt
Beim 3. Hilzinger-Handball-Cup, um den am Samstag, 10. August, in der Hanauerlandhalle/Trainingshalle in Willstätt gespielt wird, sind auch Drittligist TV Willstätt, Oberliga-Neuling TuS Schutterwald und der Schweizer Zweitligist TV Möhlin im Teilnehmerfeld, das viel Qualität hat.  
Baden-Württembergs Hallen-Champion von 2017 und 2018, Andy Witzemann aus Winterlingen, zählt am Sonntag in Ichenheim zu den Favoriten auf den Sieg im Großen Preis.
vor 12 Stunden
Ab Donnerstag
Runder Geburtstag: Von Donnerstag bis Sonntag finden zum 40. Mal die Ichenheim Classics auf der Waldreitanlage im Ried statt. 20 Spring- und zwölf Dressurprüfungen – darunter fünf bzw. vier der schweren Klasse S – mit einem Preisgeld von insgesamt 29.300 Euro locken Topreiter, angeführt von Hans-...
vor 23 Stunden
Laufsport
Der Hausacher Jonas Lehmann von den »Roadrunners Südbaden« belegte bei seinem ersten alpinen Traillauf unter 800 Läufern den 9. Gesamtplatz. Bei diesem »Zugspitz-Ultratrail« (ZUT) waren auf 25 Kilometern rund 1600 Höhenmeter zu meistern.
Marius Heitz und Kollegen tummeln sich ab morgen wieder im Sandkasten.
18.06.2019
Deutschlands größtes Beachhandballturnier
Bei Deutschlands größtem Beachhandballturnier, den »Aldner Beach Days«, starten über fünf Tage erneut rund 200 Mannschaften. Von Mittwoch bis Sonntag werden wieder Pirouetten und Kempa-Tore in den Altenheimer Sand gezaubert. Alle Turniere sind seit Wochen ausgebucht.
18.06.2019
Mountainbike
In der dritten Runde des Eliminator-Weltcups kam der Fischerbacher Felix Klausmann vom SC Hausach – wenn auch knapp – nicht über einen 10. Platz hinaus. Im anschließenden Short Track gelang ihm dafür der Sprung aufs Podest. 
Samuel Schürlein gehört zu den ausgezeichneten Jugendlichen.
18.06.2019
Tischtennis
Der Tischtennis-Bezirk Ortenau konnte mit den Entwicklungen 2018 zufrieden sein, wie der Bezirkstag am Freitag in Steinach zeigte. So steigt im Jugendbereich die Zahl gemeldeter Mannschaften kontinuierlich.
Jan Philipowski, Timo Petereit und NIklas Martin vereint im Jubel – so wollen die Fans sie auch am Donnerstag sehen.
18.06.2019
Fußball
Fußball-Landesligist SC Durbachtal reicht am Donnerstag im Heimspiel gegen den SV Weil bereits ein Unentschieden, um im ersten Jahr nach der Vereinsgründung den Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen. 
Bereits zum 25. Mal nahmen die Jugendmannschaften des SC Lahr an der »Copa Catalunya« in Spanien teil. Unser Bild zeigt die erfolgreichen U17-Junioren.
18.06.2019
Fußball
Bereits zum 25. Mal spielten Nachwuchsfußballerinnen und Nachwuchsfußballer des Sportclub Lahr beim Pfingstturnier »Copa Catalunya« in Malgrat de Mar/Spanien. 75 überwiegend deutsche Jugendmannschaften folgten der Einladung des UEFA-Partners »Eurosportring« zu diesem interessanten sportlichen...
18.06.2019
Fußball OT-Torjägerkanone 2019
Flavius-Nicolae Oprea schoss mit 39 Toren die SpVgg Schiltach zum Klassenerhalt in der Kreisliga A Süd und sicherte sich souverän die Krone bei der OT-Torjägerkanone 2019. Entsprechend werden die Sieger dieses OT-Wettbewerbs diesmal in Schiltach geehrt – und zwar am Samstag, 6. Juli, ab 18.30 Uhr...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.