Volleyball

Merle Weidt: »Wir wollen den EM-Titel holen«

Autor: 
Heiko Rudolf
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. August 2016
Fokussiert: Die Offenburgerin Merle Weidt (rechts), hier neben Zimmernachbarin Vanessa Agbortabi, hat sich für die U19-EM in Ungarn und der Slowakei viel vorgenommen.

Fokussiert: Die Offenburgerin Merle Weidt (rechts), hier neben Zimmernachbarin Vanessa Agbortabi, hat sich für die U19-EM in Ungarn und der Slowakei viel vorgenommen. ©CEV

Nach vier Wochen Vorbereitung fliegen die deutschen U19-Volleyballerinnen am Donnerstag zur Europameisterschaft  in Ungarn und der Slowakei. »Wir wollen den EM-Titel holen«, sagt die Offenburgerin Merle Weidt selbstbewusst zu den Ambitionen der DVV-Auswahl, der auch Pia Leweling, Neuzugang des VC Printus Offenburg, und die frühere VCO-Spielerin Sabrina Krause angehören.

Drei Spielerinnen mit Verbindung zum VC Offenburg starten am Donnerstag mit der deutschen U19-Nationalmannschaft des Jahrgangs 1998/99 ihre Mission »Europameisterschaft«. Neben dem Offenburger Eigengewächs Merle Weidt, die seit 2014 für den VC Olympia Berlin auf Punktejagd geht, und der gebürtigen Offenburgerin Sabrina Krause, die bereits 2010 ihren Heimatverein in Richtung Schwerin verließ, geht auch Pia Leweling, Neuzugang des Zweitliga-Meisters VC Printus Offenburg, in Ungarn und der Slowakei für Deutschland auf Medaillenjagd. 

Schreckensmoment

»Wir wollen den EM-Titel holen«, macht Merle Weidt keinen Hehl aus den Zielen der Mannschaft von Bundestrainer Jan Lindenmair. Dabei stand der Goldtraum von Weidt zumindest zwischenzeitlich kurz auf der Kippe. »Ich bin im Training vor zehn Tagen umgeknickt, doch unsere Physiotherapeutin konnte schnell Entwarnung geben«, beschreibt Weidt den kurzen Schreckensmoment. Mit »viel Kühlen und Hochlagern« an den vier freien Tagen im Anschluss habe sie Schwellung und Schmerzen nach der Dehnung zweier Bänder im Sprunggelenk aber schnell wieder in den Griff bekommen. »Ich habe früh gemerkt, dass nichts Ernstes passiert und die EM nicht in Gefahr ist«, war Weidt erleichtert.

- Anzeige -

Zu diesem Zeitpunkt war schon fast die Hälfte der vier Wochen langen Vorbereitung absolviert. Nach Phase eins im Bundesleistungszentrum in Kienbaum, wo Athletik, Kraft und allgemeine Trainingsinhalte im Vordergrund standen, zog die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) nach vier freien Tagen, die Weidt bei ihrem Freund Johannes und dessen Familie in Brandenburg verbrachte, um. In Frankfurt/Oder standen drei Testspiele gegen EM-Mitfavorit Türkei an. »Da lief noch nicht alles rund, wir haben alle drei Vergleiche verloren«, erklärt Weidt, die mit ihrer Mannschaft von Samstag an in der Sportschule Lindow am Feinschliff arbeitete. Am Donnerstag hebt der Flieger ins ungarische Györ ab, wo die zwölfköpfige deutsche Mannschaft ihre Vorrunde absolviert. 

Auftakt gegen den Gastgeber

Insgesamt zwölf Mannschaften, verteilt auf zwei Vorrundengruppen, spielen von Samstag an in Györ und im slowakischen Nitra um den Einzug in die Endrunde, die dann ausschließlich in Nitra ausgetragen wird. Nur die jeweiligen Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für das Halbfinale. »Wir müssen von Anfang an hochkonzentriert sein und dürfen uns keinen Ausrutscher erlauben«, so Weidt vor den Partien gegen den weitestgehend »unbekannten« Co-Gastgeber Ungarn (Samstag, 18 Uhr), den amtierenden Europameister Russland (Sonntag, 15.30 Uhr), Vize-Europameister Serbien (Montag, 20.30 Uhr), Weltmeister Italien (Mittwoch, 20.30 Uhr) und Weißrussland (Donnerstag, 20.30 Uhr). »Wir sind sicher nicht der ganz große Favorit, schließlich dürften fünf Mannschaften auf Augenhöhe sein«, hat Weidt neben den Gruppengegnern Russland und Italien auch den EM- und WM-Vierten Türkei sowie den EM-Dritten Belgien auf dem Schirm.

»Russland haben wir schon geschlagen, aus den Niederlagen gegen die Türkei haben wir gelernt und ein Sieg gegen Italien ist längst überfällig«, glaubt Weidt, die sich bei der EM ein Zimmer mit ihrer Berliner Mannschaftskollegin Vanessa Agbortabi teilt und vor Ort auf der Tribüne von ihren Eltern unterstützt wird, an den ganz großen Coup.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 14 Stunden
Fußball
Nur einen Tag nach der Anreise ins Trainingslager hat der SC Freiburg sein erstes Testspiel über 120 Minuten bestritten und gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart 2:4 verloren. Janik Haberer musste verletzt ausgewechselt werden.  
vor 16 Stunden
21. Sparkassen-Renchtalcup in Oberkirch
Die Qualifikation beim 21. Sparkassen-Renchtalcup der Tennis-Damen am Donnerstag ist gut gelaufen. Am Freitag um 13 Uhr wurde die erste Hauptrunde des Turniers der »German Masters Series« auf der Anlage des TC Oberkirch von Turnier-Chefin Kathrin Haenel eingeläutet.
Akrobatisch und elegant! Caroline Wurth und Sophie-Marie Nattmann vom RSV.
vor 17 Stunden
Kunstradsport
Die Baden-Württembergische Meisterschaft  der Kunstrad-Elite steigt in Gutach am Sonntag, 21. Juli (9.30 – 16.30 Uhr). Es wird Kunstrad vom Feinsten geben. Diverse WM-Akteure werden die Veranstaltung mit ihren Leckerbissen krönen.
vor 22 Stunden
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Mit sieben Neuzugängen und einem Rückkehrer ist Fußball-Landesliga-Absteiger SV Freitstett in die Vorbereitungen für die Bezirksliga-Saison gestartet. 
Schnell unterwegs: der zweifache Landesmeister Markus Kölz aus Winnenden belegte mit Dornadello in der ersten Wertung am Freitag bei den Springreiter-Senioren Rang drei.
19.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaften der Reiter in Schutterwald
Das Rennen um die Titel ist eröffnet. Gut aus den Starlöchern kam dabei  Timo Beck am zweiten Tag der baden-württembergischen Meisterschaften der Reiter (Springen, Dressur, Ponys) in Schutterwald. Mit Platz vier im Sattel von Cento im ersten S-Springen der Springreiter wahrte der 41-Jährige aus...
19.07.2019
Badische Schwimm-Meisterschaften in Freiburg
Das Freiburger Westbad mit seiner 50-Meter-Bahn war erneut Austragungsort der badischen Schwimm-Meisterschaften. Die komplette Elite aus Baden war auf der 50-Meter- und der  400-Meter-Strecken am Start. Vom Schwimmverein Kehl hatten sich Chiara Mnich (startete für die SG Regio Freiburg) und ihre...
Brigitte Manceau trifft am Samstag auf ihren Ex-Verein.
19.07.2019
Tennis-Badenliga
Der Wochenend-Doppelstart in der Tennis-Badenliga mit zwei Begegnungen an der heimischen Palmengasse könnte für den TC BW Oberweier entscheidende Züge auf dem Weg zum Klassenerhalt annehmen. 
Adrian Vollmer (l.) und der SV Linx spielen am Sonntag in Bühl gegen den Kehler FV.
19.07.2019
Fußball
Zum Abschluss seines Trainingslagers in Durbach spielt Oberligist SV Linx am Sonntag um 16 Uhr beim Sportfest des FSV Bühl gegen den Verbandsligisten Kehler FV.  
Erfolgreich in der Wasserfall-Sektion: Die MSC-Asse in Schatthausen.
19.07.2019
Mountainbike
Eine Premiere erwartete zwölf Welschensteinacher MSC-Nachwuchs-Trialer in Schatthausen bei Heidelberg. Der MSC fuhr Podestplätze und Top-Ten-Platzierungen heim.  
Bastian Broß hat mit dem TC BW Oberweier einen Doppelspieltag zu bestreiten.
19.07.2019
2. Tennis-Bundesliga
Mit dem ersten Doppel-Spieltag setzen die Herren des TC BW Oberweier am Wochenende in Reutlingen und Rosenheim die Saison in der 2. Tennis-Bundesliga fort.
Frank Berger testet mit dem Kehler FV am Samstag in Oberharmersbach gegen die Stuttgarter Kickers.
19.07.2019
Fußball
Am Samstag um 16 Uhr bestreiten Fußball-Verbandsligist Kehler FV und die Stuttgarter Kickers, die im Trainingslager auf dem Schliffkopf sind, ein Testspiel auf dem Sportgelände des SV Oberharmersbach.   
Steffen Rothmann und seine Kollegen vom SV Oberschopfheim testen am Samstag bei einem Blitzturnier ihre Form.
19.07.2019
Fußball
Am Samstag veranstaltet Fußball-Bezirksligist SV Oberschopfheim ein Blitzturnier (1. Sparkassen-Cup) im Aubergstadion. Neben Landesligist Langenwinkel nehmen die Bezirksligisten Niederschopfheim, Ichenheim und Oberschopfheim sowie die A-Junioren des Offenburger FV teil.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.