Leichtathletik

Miriam Köhler dominiert Black Forest Trailrun Masters

be
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Oktober 2019
Mit dem Siegerlächeln im Gesicht war Miriam Köhler beim Black Forest Trailrun Masters unterwegs.

Mit dem Siegerlächeln im Gesicht war Miriam Köhler beim Black Forest Trailrun Masters unterwegs. ©Alfred Siegesmund

Nach 92 km und 4250 Höhenmeter stand Miriam Köhler von der LG Brandenkopf am vergangenen Wochenende als Gewinnerin des Black Forest Trailrun Masters in Simonswald fest.

57 km und 2400 Höhenmeter am Samstag und dann 35 km mit 1850 Höhenmeter am Sonntag, so setzt sich das Black Forest Trailrun Masters zusammen, das alljährlich in Simonswald im Naturpark Schwarzwald durchgeführt wird. Beide Etappen führen über verschlungene Pfade rund um Simonswald, sodass die Läuferinnen und Läufer auf allen beiden Strecken die wildesten und kraftvollsten Orte des Schwarzwalds erleben können. „Hier ist man ganz nah am Puls der Natur“, wirbt der Veranstalter für das landschaftlich schöne Etappenrennen. 

Deutlicher Vorsprung

Es gibt nicht viele Läufer, die sich solche Anstrengungen zutrauen. Doch Miriam Köhler fasste den Entschluss, in diesem Jahr an dem Trail-Event an den Start zu gehen. Und es lief gut für die junge Läuferin der LG Brandenkopf. Schon am ersten Tag hatte sie nach dem Zieleinlauf die Führung in der Frauenwertung übernommen. Diese sollte sie auch nicht mehr abgeben. Am Sonntagnachmittag stand Köhler als Gesamtsiegerin fest. 11:03 Stunden benötigte sie für beide Strecken und hatte im Ziel fast eineinhalb Stunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten. 

- Anzeige -

Kuckucksuhr als Preis

Als Siegerpreis durfte Miriam Köhler eine schöne Kuckucksuhr in Empfang nehmen. „Es war ein schönes, anstrengendes und erfolgreiches Wochenende für mich. Danke an alle, die dieses Wochenende so einmalig gemacht haben“, freute sich Köhler kurz nach der Siegerehrung.  

Weitere Ergebnisse der LG Brandenkopf 
• Plan B Trailrun in Blaubeuren (20 km/704 Höhenmeter): David Mild (5. Platz Gesamtwertung/1:36 Stunden) 
• 3-Länder-Halbmarathon in Lindau (21,1 km): Anne Lise Tschiggfrei (21. Platz/1:50:51 Stunden), Anke Hermsdorf (26. Platz/1:59:01 Stunden).
• Herbstlauf in Schutterwald (10 km): Ulrich Benz (1. Platz Altersklasse/34:45 Minuten), Rosi Knäble (1. Platz AK/46:47 Minuten), Claudia Falk (3. Platz AK/47:45 Minuten).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Die Bambini waren bei den Rennen des Skiclubs Sasbach mit großer Begeisterung bei der Sache.
vor 23 Minuten
Ski alpin
Trotz Wetterpech fanden sich beim diesjährigen Kinderskirennen des Skiclubs Sasbach in Unterstmatt über 90 Nachwuchsrennläufer aus 16 Vereinen ein, um bei Flutlichtatmosphäre schnelle Schwünge in den Schnee zu zaubern.
vor 23 Minuten
Lokalsport
Für den rechten Rückraum gelang es den HBW-Verantwortlichen, den ungarischen Nationalspieler Csaba Leimeter von RK PDD Zagreb zu verpflichten, und mit dem jungen Rechtsaußen Leo Prantner wird zum ersten Mal ein italienischer Nationalspieler für die Gallier auflaufen.
Spielausschuss Marcel Volk (von links), Co‐Trainer Robin Müller, der künftige Trainer Reinhard Häringer und Richard Kern, Vorstand Finanzen und Wirtschaftsbetrieb des SV Mühlenbach.
vor 3 Stunden
Fußball-Kreisliga A Süd
Markus „Käpps“ Armbruster hört zum Ende dieser Saison beim SVM auf. Sein Nachfolger kommt aus Hofstetten. Robin Müller bleibt Co-Trainer seines Heimatvereins.
Freistil-Coach Toni Oldak (im Hintergrund auf dem Stuhl) fiebert mit seinen Athleten, hier Christian Hubert, mit.
vor 6 Stunden
Ringer-Regionalliga
Der Regionalliga-Aufsteiger ergänzt sein junges Team für die kommende Saison mit Ivan Zamfirov und Ilman Saritov. Rundenstart am 2. September gegen die SG Weilimdorf.
Nils Petersen (18) erzielte sein Joker-Tor.
vor 14 Stunden
Lokalsport
DFB-Pokal, Achtelfinale: Der SC Freiburg gewinnt beim Zweitligisten SV Sandhausen mit 2:0 und erspart sich durch die Treffer in der 87. und 95. Minute eine kräftezehrende Verlängerung
Dominic Künstle, hier noch im Dress des SV Niederschopfheim, gibt ab Sommer beim SV Sinzheim den Ton an.
vor 15 Stunden
Fußball-Landesliga
Der ehemalige Trainer des SV Niederschopfheim, der OFV-A-Junioren und des FV Rammersweier wird zur kommenden Saison Nachfolger von Michael Santoro beim Fußball-Landesligisten SV Sinzheim.
Ellen Joner ließ sich von den Panthers Gaggenau auf dem Weg zum Tor nur selten stoppen.
vor 16 Stunden
Handball-Landesliga
Im ersten Heimspiel des Jahres konnten die Handballerinnen der HSG Hanauerland den nächsten Sieg einfahren. Das Team um Trainer Thorsten Sasse setzte sich in der Landesliga Nord souverän mit 27:25 (15:10) gegen die Panthers Gaggenau durch.
vor 17 Stunden
Lokalsport
Nachdem Ende 2022 mit Florian Möck und Christian Jabot das neue Trainerduo vorgestellt wurde, hat der Drittligist nun eine weitere frohe Botschaft zu verkünden: Der aktuelle Kader bleibt bis auf zwei Abgänge zusammen und wird um junge, talentierte Spieler ergänzt.
Simon Huber legte mit dem TuS Oppenau einen guten Start ins neue Jahr hin.
vor 17 Stunden
Handball-Bezirisklasse
Der TuS Oppenau ist in der Handball-Bezirksklasse mit einem deutlichen 32:20-Heimsieg gegen die Südbadenliga-Reserve des TuS Altenheim in das neue Jahr 2023 gestartet.
Auch Christopher Räpple hat nun die C-Trainer-Lizenz.
vor 17 Stunden
Lokalsport
Vom 23. bis 27. Januar fand die stattliche Trainerprüfung „C“-Leistungssport an der Sportschule Steinbach statt
Frank „Käpps“ Armbruster (rechts), hier 2017 an der Seite des damaligen OFV-Trainers Kai Eble (2. v. r.), kehrt als Torwarttrainer an die Badstraße zurück.
vor 18 Stunden
Fußball-Oberliga
Die Torwartlegende aus dem Kinzigtal wird Torwarttrainer beim Fußball-Oberligisten.
Der Kappelrodecker Lukas Börsig (hinten) greift hier erfolgreich den Block der SG Sinsheim/Helmstadt an.
vor 18 Stunden
Volleyball-Oberliga
Am Samstagabend trafen die Oberliga-Volleyballer des TV Kappelrodeck auf die SG Sinsheim/Helmstadt. Die Gastgeber gaben von Anfang an alles und konnten das Spiel deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. Damit verteidigte Kappelrodeck den zweiten Tabellenplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Rauchmelder sollten einmal im Jahr auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Diese Sorgfalt kann Leben retten, vor allem, wenn nachts ein Feuer entsteht und die Bewohner schlafen.⇒Foto: Martin Gerten/dpa
    05.02.2023
    Kreisbrandmeister Bernhard Frei lobt die Ortenauer. Sie würden meist die Rauchwarnmelderpflicht ernst nehmen. Er weiß, dass die kleinen Geräte schon öfters Schlimmeres verhindert haben.
  • Egal ob jung oder jung geblieben: Beim Line Dance kann jeder die Freude an Rhythmus und Bewegung entdecken. 
    27.01.2023
    Mit DanceInLine in Offenburg die Freude am Tanz entdecken
    In toller Gesellschaft Tanzen lernen – auch ohne festen Tanzpartner, dafür auch mal mit Baby. Das bietet Julia Radtke in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg an. Hier entdecken Junge und jung Gebliebene Teilnehmer die Freude an Rhythmus und Bewegung.
  • Die Kunden trainieren in den M.O.H.A.-Studios in Offenburg, Oberkirch und Haslach in moderner Atmosphäre. 
    27.01.2023
    EMS-Training in Offenburg, Oberkirch und Haslach entdecken
    Gesundheit, mehr Attraktivität, dazu Kraft- und Leistungssteigerung – und schnell sichtbare, spürbare und messbare Erfolge. Was unglaublich klingt, ist mit dem gezieltem EMS-Training bei M.O.H.A. an den Standorten Offenburg, Oberkirch und Haslach absolut möglich.
  • Vom Azubi bis zum Quereinsteiger: J. Schneider Elektrotechnik bietet viele  Karrierechancen.
    24.01.2023
    J. Schneider Elektrotechnik – Bewerben und durchstarten!
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteigende, Azubis: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik in Offenburg am 3. und 4. Februar 2023 wenden sich sowohl an diejenigen, die beruflich neue Wege gehen möchten, als auch an Berufseinsteiger.