Handball-Bezirksklasse

Mittelfristige Rückkehr in die Landesliga als Ziel der SG HLT

Autor: 
Frank Ecker
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2018

Das Team der SG HLT: Coach Jürgen Storz (hinten von links), Maximo Schaumann, Matthias Langenbacher, Ronny Wackerzapp, Bruno Kürner, Ognjen Babjac, Jan Moosmann sowie Dennis Arnold (vorne von links), Ralph Wallishauser, Andreas Moosmann, Frank Ecker, Srdjan Babjac, Finn Maurer, Robin Moosmann und Robin Storz. Es fehlen Benedikt Molitor, Felix Moosmann, Patryk Stuka, Marvin Schaumann und Lars Kienzler. ©Verein

Nach nur einer Landesliga-Saison und einem doch schmerzhaften Abstieg in der Relegation startet die SG Hornberg/Lauterbach/Triberg am kommenden Samstag, 20 Uhr, in die BezirksligaSaison. Zu Gast in der Hornberger Sporthalle ist die neu formierte SG Oberes Kinzigtal.

Neu formiert  – das lässt sich auch auf die Herren der SG HLT übertragen, denn durch die Abgänge von Maurizio Fabiano, Sascha Staiger und Thomas Kuner (zweite und dritte Mannschaft) sowie den verletzungsbedingten Ausfall von Spielmacher Lars Kienzler stehen gleich vier ehemalige Stammspieler nicht mehr zur Verfügung. Das macht die Aufgabe für den neuen Coach Jürgen Storz nicht einfach. Allerdings stehen dem Nachfolger von Nicky Wingerter mit Finn Maurer und Patryk Stuka (beide eigene Jugend), Ralph Wallishauser (nach Auslandsstudium zurück), Ognjen und Srdjan Babjac (beide Kozara Mlijekoprodukt aus Bosnien-Herzegowina), Robin Storz (Spielpause beendet) und Ronny Wackerzapp (SG Kappelwindeck/Steinbach) sieben neue Spieler zur Verfügung. Hinzu kommt die Option, dass sich der langzeitverletzte Marvin Schaumann im Saisonverlauf wieder dem SG-Kader anschließen könnte.

Keine einfache Aufgabe für neuen Trainer Storz

- Anzeige -

»Mir ist bewusst, dass ich hier bei der SG HLT keine einfache Aufgabe übernommen habe«, so Jürgen Storz, »so ist die Erwartungshaltung, die von außen kommt, eine andere als jene, die wir uns intern gestellt haben.« Nach einem Abstieg sollte in der Folgesaison immer um den Aufstieg mitgespielt werden, wenn es nach Vorstellung der Fans und Experten geht. »Dies ist für uns aber kein kurzfristiges, sondern ein mittelfristiges Ziel«, betont Storz. Durch die Abgänge habe die Mannschaft »auch eine mächtige Portion an Erfahrung und Routine verloren, das holen wir nicht mal soeben durch unsere Vorbereitung, die neuen Spieler oder das Training wieder rein.« Deshalb »backen wir kleinere Brötchen«, so der neue Trainer, »in jedem Fall wollen wir uns stetig weiterentwickeln.«

Gute Vorbereitungszeit

Dazu haben bereits die zehnwöchige Vorbereitung und die Trainingsspiele unter anderem gegen die Landesligisten SG Schenkenzell/Schiltach, TV St. Georgen, Handballunion Freiburg sowie die eigene Reserve beigetragen. Prinzipiell verlief die Vorbereitung für den SG-Coach zufriedenstellend: »Meine Mannschaft nimmt mein Konzept an und versucht, dieses bestmöglich umzusetzen. Dabei geht der gemeinsame Spaß nicht verloren, was die Trainertätigkeit hier bereichert.« Neben der Arbeit mit dem Team empfindet Storz die Zusammenarbeit mit der HLT-Leitung in Person von Christian Kaspar, Jan Moosmann und Ralph Wallishauser als »äußerst angenehm und bereichernd, was für mich eine wichtige Säule für eine erfolgreiche Arbeit darstellt.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 13 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 2 Stunden
Handball-Qualifikations-Turnier in Helmlingen
Die zweite Qualifikationsrunde zur A-Jugend-Handball-Bundesliga wird am Sonntag, ab 11 Uhr, in der Rhein-Rench-Halle in Helmlingen gespielt. Auch der Nachwuchs des gastgebenden Tus ist im Teilnehmerfeld.  
vor 2 Stunden
Deutsche U19-Handallerinnen in Lautenbach und Oppenau
Die Auswahl der weiblichen U19-Handball-Nationalmannschaft trifft sich vom 5. bis 10. Juni zu einem Lehrgang im Lautenbacher Hotel »Sonnenhof« und trainiert in der Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle. Am 7. Juni spielt das Team gegen Drittligist SG Kappelwindeck/Steinbach.
Oliver Späth hat eine Einladung für einen Kader-Lehrgang erhalten.
vor 5 Stunden
Faustball-Bundesliga
Im Männerbadstadion haben die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg die Chance, sich weiter in Richtung DM-Qualifikation zu bewegen. Dazu gehört am Sonntag ab 14 Uhr ein Heimsieg gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf.
Trainer Martin Heuberger (rechts), hier mit Florian Fahner, will die A-Jugend des TuS Schutterwald erneut in die Bundesliga führen.
vor 6 Stunden
Handball, Jugend-Bundesliga
Nach einer dreiwöchigen Pause nimmt die männliche A-Jugend des TuS Schutterwald am Samstag das Rennen um die erneute Qualifikation zur Jugend-Bundesliga wieder auf.  
vor 8 Stunden
Relegationl zur Handball-Südbadenliga
Nach den beiden Siegen gegen die HU Freiburg in den Duellen der Landesliga-Vizemeister, gastiert der ASV Ottenhöfen in Runde zwei der Relegation zur Handball-Südbadenliga beim Drittletzten des Verbandsoberhauses, SG Kappelwindeck/Steinbach. Anpfiff ist Sonntag, 17 Uhr, in der Steinbacher Sporthalle...
vor 11 Stunden
Ringen
Das Brüderpaar Julian und Patrick Neumaier geht am Wochenende erstmals gemeinsam auf DM-Medaillenjagd. Südbadens Ringerverband hat die beiden Hofstetter Greco-Asse für die deutschen Titelkämpfe vom 24. bis 26. Mai nominiert, die in der Eishalle Kaufbeuren über die Matte gehen.
vor 13 Stunden
Schach
Der Schachbezirk Ortenau richtete am Wochenende in Zusammenarbeit mit dem SC Haslach die 6. Auflage des Turniers »Ortenauer Schach-Open« im Bollenbacher Dorfgemeinschaftshaus aus. Diese Veranstaltung ist in mehrerer Hinsicht einzigartig im Badischen Schachverband.
vor 13 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Noch zwei Spieltage stehen in der Fußball-Verbandsliga auf dem Plan. Für den TuS Oppenau (16. Platz/10 Punkte) steht der Abstieg schon lange fest. Das Team von Spielertrainer Christian Seger hat sich trotzdem nicht hängen lassen und wird sich mit Anstand aus dem Verbandsoberhaus verabschieden. Das...
vor 13 Stunden
Fußball-Bezirksliga Offenburg
Drei Spieltage vor Saisonende in der Fußball-Bezirksliga Offenburg steht mit dem SV Oberwolfach der Meister fest, um den Relegationsplatz kämpfen noch mehrere Teams, gleiches gilt für den Tabellenkeller. SC Durbachtal II und SV Hausach sind abgestiegen, der FV Ettenheim hat neun Zähler Rückstand...
vor 13 Stunden
Fußball-Landesliga
Der vorletzte Spieltag in der Fußball-Landesliga (vier Teams haben allerdings ein Spiel weniger ausgetragen) verspricht einiges an Spannung sowohl im Tabellenkeller (Ottenau und Rastatter SC sind so gut wie abgestiegen) als auch im Gerangel um den Relegationsplatz zwei. Der abstiegsgefährdete SV...
OFV-Trainer Florian Kneuker (r.) hofft, dass Luca Ernst am Sonntag in Auggen auflaufen kann.
vor 13 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Im Heimspiel gegen den SV Kuppenheim sicherte sich der Offenburger FV zuletzt mit dem 3:0-Sieg uneinholbar den dritten Tabellenplatz in der Fußball-Verbandsliga. Am Sonntag (16.30 Uhr) gastiert die Mannschaft von Trainer Florian Kneuker nun im Lettenparkstadion beim FC Auggen, der den OFV im...
Hautnah dabei waren die Zuschauer schon im vergangenen Jahr, als Bernhard Seifert (Potsdam) mit 85,17 Metern damals persönliche Bestweite erzielen konnte.
vor 20 Stunden
Leichtathletik
Die dritte Auflage zeigt, dass sich das Ursapharm-Speerwurfmeeting in Offenburg etabliert hat: Mit Thomas Röhler, Andreas Hofmann und Christin Hussong ist die absolute Weltklasse an der Spitze des Teilnehmerfeldes zu finden. Die Speere fliegen am Sonntag im ETSV-Stadion ab 10 Uhr, die Frauen sind...