Unter der Lupe: SG Gutach/Wolfach (Handball-Landesliga Süd)

Nach einem extremen Umbruch geht es nur um den Klassenerhalt

Autor: 
Wolfgang Laiblin und Marc Faltin
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2019

Das Landesliga-Team der SG Gutach/Wolfach nach dem großen Umbruch: Co-Trainer Martin »Läder« Wöhrle (hinten von links), Julian Brohammer, Tom Moser, Jan Henke, Oliver Raulf, Max Buchholz, Jens Dieterle, der neue Trainer Frank Sepp, Torwarttrainer Wolfgang Laiblin sowie Marius Buchholz (vorne von links), Mike Lehmann, Jannic Schmider, Elias Kopp, Kilian Nattmann, Niclas Kilgus, Nicolas Haas, Felix Riedel. Es fehlt Neuzugang Sascha Höfer. ©Horst-Dieter Bayer

Die Landesliga-Saison 2019/2020 stellt die aktiven Handballer der SG Gutach/Wolfach vor große Herausforderungen. Im nunmehr fünften Jahr des Zusammenschlusses des TuS Gutach und TV Wolfach ist bei den Herren der erste extreme personelle Umbruch zu meistern.

SG-Leiter Klaus Lehmann und sein Team mussten sich Anfang 2019 schon zum vierten Mal auf Trainersuche begeben, nachdem Oliver Kronenwitter erklärt hatte, dass er nach seiner zweiten Saison bei der SG Gutach/Wolfach aufhört. Mit Frank Sepp aus Gengenbach konnte eine erfahrene und in Gutach bekannte Trainerkraft gefunden werden. Vor einigen Jahren und vor der Gründung der Spielgemeinschaft hatte Sepp schon die TuS-Handballerinnen unter seinen Fittichen. Zudem musste am Endspieltag der Gutacher Dorfsportwoche eine mehr oder wenige komplette Landesliga-Mannschaft verabschiedet werden. Routiniers haben ihre Handballschuhe an den Nagel gehängt oder wollen in Reserveteams deutlich kürzertreten, darunter zentrale Akteure wie Manuel Schmid und Tobias Aberle »Schüssele«. Dazu will Top-Scorer Lukas Glunk in der Südbadenliga beim TuS Altenheim den nächsten Karriereschritt wagen. Mirco Lehmann wechselte zum Nachbarn SG Hornberg/Triberg/Lauterbach in die Bezirksklasse. 

Korsett bilden

Frank Sepp steht mit dem altbekannten Co-Trainer Martin »Läder« Wöhrle somit vor der großen Herausforderung, aus der verbliebenen Handvoll an Spielern ein Korsett zu bilden, um das mit den Neuzugängen (fast alle aus der eigenen SG Jugend oder der Landesliga-Reserve) eine schlagkräftige Truppe gebastelt werden muss. Der extreme Umbruch beginnt schon im Tor. Mit Claudius Baumann und Simon Heinkele haben zwei Routiniers aufgehört, deren Nachfolger mit Elias Kopp (SG G/W II) und Kilian Nattmann (eigene SG-Jugend) ebenfalls aus den eigenen Reihen kommen. Mit dem 22-jährigen Linkshänder Sascha Höfer kommt von der SG Schenkenzell/Schiltach immerhin ein Neuling von extern. Allen Beteiligten ist bewusst, dass es nur um den Klassenerhalt gehen kann. Höhere Ziele wären unrealistisch.
Zur aufwändigen Saisonvorbereitung zählten einige Testspiele mit zwei Siegen gegen die SG Elgersweier/Ohlsbach (Bezirksklasse) und Niederlagen gegen den HC Hedos Elgersweier (Südbadenliga), die SG Hornberg/Triberg/Lauterbach (Bezirksklasse), den BSV Phönix Sinzheim II (Landesliga) und den SV Zunsweier (Bezirksklasse). Diese Testspiele ließen  erkennen, dass noch viel Arbeit vor dem Trainerteam und seinen Spielern steht. 

Auftakt gleich mit Derby

Den Saisonauftakt bestreitet das neu formierte Team am kommenden Freitag mit dem Derby bei der SG Schenkenzell/Schiltach. Das erste Heimspiel folgt am 20. September, 20.30 Uhr, in der Wolfacher Sporthalle gegen Südbadenliga-Absteiger SG Waldkirch/Denzlingen. Gegen diesen Gegner spielte man zuletzt in der SBL-Qualifikation 2012.

 

- Anzeige -

Der Kader der SG G/W

Tor: Elias Kopp, Kilian Nattmann 

Feld: Mike Lehmann, Julian Brohammer, Nicolas Haas, Jens Dieterle, Tom Moser, Max Buchholz, Jan Henke, Oliver Raulf, Niclas Kilgus, Felix Riedel, Jannic Schmider, Sascha Höfer, Marius Buchholz, Tobias Aberle, Stefan Staiger, Tobias Lehmann

Abgänge: Lukas Glunk (TuS Altenheim), Mirco Lehmann (SG Hornberg/Lauterbach/Triberg), Tobias Aberle »Schüssele«, Claudius Baumann, Simon Heinkele, Mathias Klotz, Jerome Ressel, Philip Schillinger, Manuel Schmid, Alexander Weber (alle Karriereende)

Zugänge: Sascha Höfer (SG Schenkenzell/Schiltach), Niclas Kilgus, Elias Kopp, Jannic Schmider (alle SG G/W II), Max Buchholz, Jan Henke, Kilian Nattmann, Oliver Raulf, Felix Riedel (alle eigene SG-Jugend), Marius Buchholz (noch A-Jugend)

Trainer: Frank Sepp (1. Saison)
Co-Trainer: Martin »Läder« Wöhrle 
Torwart-Trainer: Wolfgang Laiblin

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 12 Stunden
Unter der Lupe: ASV Ottenhöfen (Handball-Landesliga)
Nach einer starken Rückrunde sieht sich der ASV Ottenhöfen auch dank mehrerer Neuzugänge gut aufgestellt für die neue Saison der Handball-Landesliga. Allerdings fehlt in der Schwarzwaldhalle die so wichtige „familiäre Atmosphäre“.
vor 15 Stunden
Handball, A-Junioren-Bundesliga
Die A-Jugend-Handballer des TuS Helmlingen treffen in ihrem ersten Bundesliga-Spiel am Sonntag auf den TV Bittenfeld
KSC-Trainer Christian Eichner (links), hier mit Neuzugang Benjamin Goller, hofft mit dem Karlsruher SC im Heimspiel gegen den VfL Bochum auf die ersten Punkte der Saison.
vor 18 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Christian Eichner, Trainer des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, will Neuzugang Jung im Heimspiel am Sonntag gegen den VfL Bochum nicht überstürzt einbauen, hofft aber noch auf Torjäger Hoffmann.
Der ausgeliehene Florian Müller wird auch im ersten Heimspiel gegen Wolfsburg das Tor des SC Freiburg hüten.
vor 21 Stunden
Fußball-Bundesliga
Baptiste Santamaria, der Neuzugang des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg, gehört am Sonntag beim ersten Heimspiel gegen Wolfsburg erstmals zum Kader von Trainer Christian Streich, der im Tor auf Florian Müller setzt.
Der Mühlenbacher Nicolai Chireacov (rot) und Igor Gruneschow vom KSV Appenweier (blau) werden sich nach der Absage der Oberliga vorerst nicht auf der Matte begegnen.
25.09.2020
Ringen
Über die kurzfristige Saison-Absage für Oberliga und Verbandsliga herrscht bei den Ringern in Appenweier, Lahr und Urloffen große Enttäuschung. „Schwieriger gemeinsamer Schritt“ des Kinzigtal-Trios.
Ab sofort steht Trainerin Nora Häuptle dem SC Sand vollumfänglich zur Verfügung. Und gleich wartet auf die Schweizerin und ihr neues Team ein ganz wichtiges Spiel.
25.09.2020
Frauenfußball-Bundesliga
Zwei Spiele, zwei Niederlagen, null Tore – so die bisherige Ausbeute des SC Sand in der noch jungen Saison der Frauenfußball-Bundesliga. Dennoch wäre es zu früh, von einem Fehlstart zu sprechen. Richtungsweisend ist jetzt das Auswärtsspiel am Sonntag (14 Uhr) beim MSV Duisburg.  
Die 18-jährige Jana Kirner könnte ins vordere Paarkreuz aufrücken.
25.09.2020
Tischtennis
Zu Saisonbeginn erwartet die DJK Offenburg in der 2. Tischtennis-Bundesliga am Sonntag (14 Uhr) mit der DJK SV Kolbermoor II gleich einen Hochkaräter.   
Michael Cziollek will sich selbst als Trainer und die Mannschaft weiterentwickeln.
25.09.2020
Unter der Lupe: TuS Altenheim II (Handball-Landesliga)
Trainer Michael Cziollek ist zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. Mischung aus Routiniers und jungen Wilden soll dem Reserveteam des TuS Altenheim den Klassenerhalt in einer „harten Liga“ bringen. 
25.09.2020
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV will nach der ersten Saisonniederlage am Sonntag beim SV Bühlertal in die Erfolgsspur zurückkehren – keine leichte Aufgabe, wie Trainer Frank Berger weiß.
25.09.2020
Bundesliga-Tippspiel
Die Mittelbadische Presse sucht den Bundesliga-Tippmeister! An jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga hat ein Leser/eine Leserin die Chance, attraktive Preise zu gewinnen und sich für das große Tipp-Finale zu qualifizieren.
Dimitrios Tsolakis kehrt gegen den FC Waldkirch wieder in der Kader des Offenburger FV zurück.
25.09.2020
Fußball-Verbandsliga
Benjamin Pfahler, Trainer des Fußball-Verbandsligisten Offenburger FV, will gegen den FC Waldkirch dreifach punkten.
25.09.2020
Unter der Lupe: TV Oberkirch (Handball-Südbadenliga)
Mit praktisch unverändertem Kader will der TV Oberkirch an die Erfolge der letzten beiden ­Spielzeiten in der Handball-Südbadenliga anknüpfen. „Authentisch bleiben“, lautet die Philosophie von Trainer und Verein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...