Unter der Lupe: HSG Meißenheim/Nonnenweier (Handball-Landesliga)

Neuzugang Kristina Wansidler soll die Mannschaft führen

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018
Neuzugang Kristina Wansidler kam vom TV Lahr und bringt jede Menge Erfahrung mit zur HSG.

Neuzugang Kristina Wansidler kam vom TV Lahr und bringt jede Menge Erfahrung mit zur HSG. ©www.handball-server.de

Frauen-Landesligist HSG Meißenheim/Nonnenweier verfolgt in der am Wochenende startenden Handball-Runde vor allem einen zentralen Ansatz: Die Vielzahl neuer Spielerinnen soll integriert werden.
 

Stefan Wilhelmi, der sich seit Jahren beim TuS Nonnenweier engagiert, trainierte die Mannschaft bereits in der Vergangenheit. Nach drei Jahren erfolgreichen Wirkens von Thomas Bauert auf der Trainerbank sind dessen Vorgänger und Nachfolger identisch. »Ich habe hier nicht bei Null angefangen, dennoch kann man bei sieben neuen Spielerinnen schon von einem in großen Teilen veränderten Kader sprechen«, sagt Wilhelmi.

Allein sechs Spielerinnen kommen aus der A-Jugend, während mit Joelina Herter (zog beruflich bedingt zurück in den Schwarzwald) lediglich eine Spielerin den Verein verließ. Mirjam Markstahler pausiert zwar, steht laut Trainer aber ab und an als Standby-Kraft zur Verfügung.

Stetige Weiterentwicklung

Die siebte neue Spielerin soll beim angestrebten Integrationsprozess der jungen Mitspielerinnen eine wesentliche Rolle spielen. Kristina Wansidler, die vom TV Lahr kommt, hat sich in der Vorbereitung bereits engagiert eingebracht. »Sie bringt große Erfahrung mit, aber auch eine ganz eigene Personality auf dem Feld. Davon wird die Mannschaft profitieren«, ist sich Stefan Wilhelmi sicher, der in der Vorbereitung »eine stetige Weiterentwicklung bei jeder Spielerin« gesehen hat. Nur wenige Blessuren und Ausfälle waren zu beklagen, insgesamt wurden sechs Testspiele absolviert.

- Anzeige -

Drei Torhüterinnen

Mussten aufgrund der dünnen Decke in Sachen Torfrauen zuletzt auch immer wieder mal gelernte Feldspielerinnen zwischen die Pfosten rücken, bieten sich dem Trainer nun mindestens drei Ansätze. »Celine Frenk ist unsere Nummer eins, dazu kommt Judith Thiepold als zweite erfahrene Kraft«, zeigt der HSG-Coach auf. Über Kristina Wansidlers konnte deren ehemalige Lahrer Teamkameradin Katharina Himmelsbach als weitere Option gewonnen werden. Himmelsbach weilt beruflich bedingt am Bodensee, ist dort auch bei Bezirksligist DJK Singen aktiv. Eine Wechselpass-Option ermöglicht, dass sie auch bei der HSG als erfahrene Option zum Einsatz kommen kann. Sollten alle Stricke reißen, könnte auch eine ganz junge Torfrau aus der B-Jugend zur Verfügung stehen. »Das ist eine Gesamtlösung, mit der wir hoffentlich über die Runde hinweg keine Probleme haben werden«, so Wilhelmi.

Gewisse Erwartungshaltung

Bei der Zielsetzung betrachtet der HSG-Coach die Thematik aus mehreren Blickwinkeln. »Mir ist bewusst, dass seitens Außenstehender, vor allem unserer Zuschauer, eine gewisse Erwartungshaltung vorhanden sein wird, nachdem die Mannschaft vergangene Saison zeitweise oben mitgespielt hat«, merkt Stefan Wilhelmi einerseits an. Dazu komme aber die realistische Position: »Ich kann nicht erwarten, dass die Mannschaft mit so vielen neuen Jugendspielerinnen in der Landesliga alles einreißen wird. Wir haben gut gearbeitet, bereiten uns auf jeden Gegner eingehend vor. Aber an einen konkreten Tabellenplatz binden wir die Zielsetzung nicht, die Spielerinnen können dahingehend mit Ernst, aber ohne Druck agieren.«
 

Info

Der Kader

Tor: Celine Frenk, Judith Thiepold, Kathrin Himmelsbach (Wechselpass/auch bei DJK Singen aktiv).
Feld: Katrin Brunner, Lisa Luick, Jana Häß, Stefanie Schiff, Kristina Wansidler, Lisa Bader, Victoria Jäger, Alisa Kern, Kerstin Erb, Lisa Bertrand, Sarah Fortin, Laura Bensch, Elena Kern, Dana Wilhelmi, Katharina Greiner.
Trainer: Stefan Wilhelmi (neu), Co-Trainerin: Bärbel Breithaupt.
Zugänge: Kristina Wansidler (TV Lahr), Celine Frenk, Lisa Bader, Lisa Bertrand, Lisa Luick, Katharina Greiner, Elena Kern (alle eigene Jugend).
Abgänge: Mirjam Markstahler (Handball-Pause), Joelina Herter (berufliche Gründe).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 1 Stunde
Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt Fußball-Oberligist SV Linx (14./16 Punkte) am Samstag, um 14.30 Uhr, im Hans-Weber-Stadion   den FV Ravensburg (12./20).   
Während Lahrs Dennis Häußermann (r.) im Hinspiel ein Tor erzielte, traf Fabian Herrmann beim 3:1-Erfolg des Offenburger FV Anfang September gleich dreifach.
Fußball-Verbandsliga
vor 4 Stunden
Das Ortenau-Derby am Samstag (14.30 Uhr) in der Fußball-Verbandsliga gegen den Offenburger FV (4. Platz/26 Punkte) besitzt aus Sicht des SC Lahr (11. Platz/18 Punkte) mit Blick auf die prekäre Situation im Tabellenkeller enorme Bedeutung. 
Handball, 3. Liga
vor 7 Stunden
Nach einer kurzen Spielpause reist Handball-Drittligist TV Willstätt (15. Platz/4:18 Punkte) am Samstag an den ­Bodensee. In der Schänzle-Sporthalle erwartet den Neuling um 20 Uhr der Zweitliga-Absteiger und Spitzenreiter HSG Konstanz (20:4 Punkte).
Dominik End und der TuS Schutterwald wollen in die Erfolgsspur zurück.
Handball-Jugend-Bundesliga
vor 7 Stunden
Im zweiten Heimspiel in Folge will die männliche A-Jugend des TuS Schutterwald (10. Platz/4:10 Punkte) am Sonntag (16 Uhr) gegen JANO Filder (11./4:12) endlich den dritten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga landen.   
Felix Zipf laboriert nach wie vor an einer Handverletzung.
Handball-Südbadenliga
vor 10 Stunden
Nach zwei Niederlagen in Folge wartet auf Handball-Südbadenligist TuS Schutterwald (3. Platz/12:4 Punkte) am Samstag ab 19.30 Uhr in eigener Halle mit der SG Köndringen/Teningen II (11./5:9) ausgerechnet eine Mannschaft, die ganz schwer auszurechnen ist. »Da weißt du nie, wer aufläuft«, sagt TuS-...
TuS-Kreisläufer Marco Fels ist nach überstandener Erkrankung wieder einsatzbereit.
Handball-Südbadenliga
vor 13 Stunden
Mit dem Heimspiel am Samstag (20 Uhr) gegen die HSG Freiburg (6. Platz/8:6 Punkte) leitet  Handball-Südbadenligist TuS Altenheim (4./12:6) heiße Wochen bis zum Jahresende ein. »Das Ende der Halbserie hat es in sich, doch bange ist mir nicht. Ich habe volles Vertrauen in die Mannschaft«, sagt TuS-...
Handball-Südbadenliga
vor 15 Stunden
Ortenau-Derby und gleichzeitig Duell zweier Tabellen-Nachbarn: Handball-Südbadenligist TV Oberkirch (9. Platz/8:10 Punkte) empfängt am Samstag um 20 Uhr in der Oberdorfsporthalle Neuling HSG Ortenau Süd (9./7:11).  
Fußball-Landesliga, Staffel 1
vor 15 Stunden
Am ersten Rückrundenspieltag der Fußball-Landesliga haben die Kellerkinder SV Stadelhofen (16. Platz/7 Punkte) und SV Freistett (13./14) Auswärtsaufgaben zu lösen. Die Renchtäler gastieren beim FSV Altdorf (11./17) und die Rheinauer bei der Spielvereinigung Ottenau (14./10). Ebenfalls auswärts,...
Fußball-Oberliga Baden-Württemberg
vor 15 Stunden
Nach der 0:4-Niederlage, die erste der laufenden Saison im heimischen Waldseestadion, gegen den 1. Göppinger SV gibt Fußball-Oberligist SV Oberachern am morgigen Samstag, 14.30 Uhr, im Kaiserstuhlstadion beim Bahlinger SC seine Visitenkarte ab.  
Ringer-Regionalliga Baden-Württemberg
vor 15 Stunden
Für den sicheren Verbleib in der Regionalliga benötigt der KSV Hof­stetten noch vier Punkte, also zwei Siege. Einen davon könnten die Kinzigtäler am Samstag vor den eigenen Fans gegen den Tabellenvierten SRC Viernheim landen.
Handball-Südbadenliga
vor 15 Stunden
Für die Südbadenliga-Handballer des TuS Helmlingen steht am Samstagabend (20 Uhr, Neue Halle Bühl) das Auswärtsspiel bei der SG Kappelwindeck/Steinbach auf dem Plan. Laut Tabellensituation spricht einiges für die Hanauerländer, denn mit 14:2 Zählern und dem zweiten Tabellenplatz stehen sie deutlich...
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 15 Stunden
Einmal im Jahr möchte sich der KSV Haslach mit einem Kampftag im Dorfgemeinschaftshaus Bollenbach bei den vielen Anhängern von der anderen Kinzig-Seite bedanken. Und am morgigen Samstag gastiert mit dem KSV Rheinfelden der Überflieger der Liga, der alle bisherigen Saison-Kämpfe gewann und 24:0...

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige