Lokalsport

Nordclubs bei DM-Endrunde wieder einmal zu stark für FFW-Faustballer

Autor: 
Ruediger Rueber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. März 2003
Offenburgs Feuerwehrfaustballer konnten die schwarze Serie bei Endrunden um die Deutsche Meisterschaft nicht beenden. In Kulmbach gelang der FFW am Samstag zwar ein Satzgewinn gegen Titelverteidiger TV Hamm - mehr aber auch nicht. Das bedeutete das Aus am ersten Tag. Den DM-Titel sicherte sich gestern der TV Brettdorf.
Kulmbach (red). Als Außenseiter aber dennoch mit Hoffnungen war die FFW Offenburg als Bundesliga-Süd-Vizemeister ins fränkische Kulmbach gereist. Die beiden Gruppengegner waren jedoch zu stark. In ihrem ersten Endrundenspiel verlor das FFW-Team um Bernd Konprecht am Samstag gegen den amtierenden Meister. Offenburg - Hamm 1:2 Die Offenburger konnten im ersten Satz nur anfangs mithalten, dann setzte sich die Klasse des Hammer Hauptschlägers Niels Pannewig durch (20:12). Die Offenburger probierten es im zweiten Satz mit einem Wechsel. Der etatmäßige Abwehrspieler Ralf Herp wechselte wieder auf seine Stammposition hinten links, was für mehr Stabilität sorgte. FFW-Angreifer Bernd Konprecht war - mal mit Wucht, mal mit Auge - Hauptverantwortlicher für einen 14:8- und 17:11-Vorsprung der Ortenauer und für den FFW-Satzgewinn. Im dritten Satz kam Hamm wieder besser ins Spiel. Beim Stand von 10:6 wurden im Entscheidungssatz die Seiten gewechselt. Hamm gab den Vorsprung nicht mehr ab (20:14). Bernd Konprecht (FFW Offenburg): »Im zweiten Satz haben wir gut zu unserem Spiel gefunden und den Satz auch verdient gewonnen. Im dritten Durchgang unterliefen uns einige dumme Fehler.« Hannover - Offenburg 2:0 Die FFW lag schnell 2:7 hinten und verlor klar mit 11:20. Hannover führte auch 6:3 im zweiten Satz, als FFWler nach einer Auszeit besser ins Spiel und auf 7:8 herankam. Bis zum 12:15 war noch alles offen, doch Hannover ließ sich den 2:0-Sieg und den Halbfinaleinzug nicht mehr nehmen. Offenburgs Trainer Andre Prokopp meinte anschließend: »Schade, dass wir an die gute Leistung vom ersten Spiel nicht anknüpfen konnten. Wir haben zu keiner Zeit zu unserem Spiel gefunden, einige sind mit dem Druck nicht fertig geworden.« FFW-Vorsitzender Hans Rottenecker war über das Ausscheiden nicht enttäuscht. »Die Mannschaft hat kämpferisch alles gegeben und sich gut verkauft. Leider wurden wir in der Partie gegen Hamm durch drei Schiedsrichter-Fehlentscheidungen in wichtigen Phasen des Spiels benachteiligt. Das hat uns den Nerv geraubt.« Neuer Deutscher Meister wurde der TV Brettorf. Mit dem 2:1-Finalsieg über den bisherigen Titelträger TV Westfalia Hamm sicherten sich die Niedersachsen erstmalig in ihrer Vereinsgeschichte den wichtigsten Titel im deutschen Hallenfaustball. Nach zwei ungefährdeten Vorrunden-Siegen über Südmeister Vaihingen/Enz und Stuttgart-Vaihingen traf das Team von Trainer Ralf Kreye im Halbfinale auf den amtierenden Europapokalsieger TK Hannover. In einem hochklassigen Spiel behielt das Team um Nationalspieler Jens Kolb trotz deutlicher Niederlage im ersten Satz (5:20) mit 2:1 die Oberhand. Auch im Finale bewiesen die Niedersachsen den längeren Atem und setzten sich vor über 900 Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle »Am Weiher« in Kulmbach mit 20:16, 17:20 und 20:13 durch. ½ 33. Deutsche Meisterschaft im Hallenfaustball der Männer in Kulmbach Vorrunde Gruppe A: TK Hannover - Westfalien Hamm 0:2, FFW Offenburg - Westfalia Hamm 1:2 (12:20, 20:14, 14:20), TK Hannover - FFW Offenburg 2:0 (20:11, 20:14) Endstand: 1. Westfalia Hamm 4:1 Sätze 4:0 Punkte 2. TK Hannover 2:2 Sätze 2:2 Punkte 3. FFW Offenburg 1:4 Sätze 0:4 Punkte Gruppe B: TV Vaihingen/Enz - NLV Vaihingen 0:2, TV Brettorf - NLV Vaihingen 2:0, TV Vaihingen/Enz - TV Brettorf 1:2 Endstand: 1. TV Brettorf 4:1 Sätze 4:0 Punkte 2. NLV Vaihingen 2:2 Sätze 2:2 Punkte TV Vaihingen/Enz 1:4 Sätez 0:4 Punkte Halbfinale am Sonntag: Westfalia Hamm - NLV Vaihingen 2:0 TV Brettorf - TK Hannover 2:1 Spiel um Platz drei: TK Hannover - NLV Vaihingen 2:0 Finale: TV Brettorf - Westfalia Hamm 2:1

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 3 Stunden
Fußball-Testspiel in Lautenbach
Mit einem 4:3 (3:1)-Sieg im Testspiel am Mittwochabend gegen Regionalligist 1. FC Saarbrücken hat Fußball-Zweitligist SV Sandhausen sein viertägiges Trainingslager im Lautenbacher Sonnenhof beendet. 
vor 6 Stunden
Lokalsport
Nach elf Wochen Sommerpause startet die Südstaffel der Fußball-Kreisliga A am Wochenende vom 17. und 18. August in die neue Saison. Baden Online zeigt, welche Zu- und Abgänge die Mannschaften haben und was sich auf der Trainerposition getan hat. 
vor 8 Stunden
Lokalsport
Wer die Spiele von Racing Straßburg besucht, wird am dem 25. Juli auch das Wappen des Europa-Parks im Meinau-Stadion sehen. Seit heute ist der Ruster Freizeitpark nämlich Sponsor des französischen Fußball-Erstligisten.
Für Tobias Grallert lief es bei der Senioren-EM in Budapest sportlich nicht optimal.
vor 9 Stunden
Tischtennis
Mit großartigen Eindrücken kehrten die Steinacher Tischtennis-Asse Elke Stremlow und Tobias Grallert von der Senioren-Europameisterschaft aus Budapest zurück. Sportlich strichen beide in der Trostrunde die Segel.  
Oskar Beck.
vor 12 Stunden
Kolumne
Boris Becker kann mit seiner Zwangsversteigerung der Andenken an seine große Zeit zufrieden sein – aber Auktionen tun auch weh.
vor 15 Stunden
26. Acherner Sparkassen-Fußball-Stadtmeisterschaft
Die 26. Acherner Sparkassen-Fußball-Stadtmeisterschaften werden vom 24. bis  einschließlich 29. Juli im Hornisgrindestadion ausgespielt – Cupverteidiger ist Oberligist SV Oberachern.  
Der Gengenbacher Routinier Michael Wußler war bisher bei allen elf Auflagen des Turn-Mix dabei.
vor 20 Stunden
Turnen
Eine hochkarätige Turn-Show erwartet die Ortenauer Sportfans am Freitagabend ab 18.30 Uhr in der Kinzigtalhalle. Der TV Gengenbach und sein Förderverein für Kunstturnen laden zum 12 Gengenbacher Turn-Mix ein.  
vor 20 Stunden
2. Sommer-Skispringen in Bad Griesbach
Das zweite Springen der internationalen Dreier-Konkurrenz um den Georg-Thoma-Pokal findet am kommenden Samstag und Sonntag auf der Kreuzkopfschanze in Bad Griesbach statt.
vor 20 Stunden
Truck-Rennsport
Vor einem Jahr zog der dreimalige Europameister Gerd Körber den Rennoverall aus – beendete seine Karriere. Am Wochenende unterbricht er das Rennfahrer-Rentnerdasein und startet auf dem Nürburgring. 
Nathalie Möschle in ihrem Opel Corsa.
vor 20 Stunden
Motorsport
Die Jugend des MSC Offenburg hat wieder ein strammes und gleichzeitig erfolgreiches Wochenende hinter sich. Insgesamt elf Podiumsplätze, darunter fünf Siege, konnten eingefahren werden.  
17.07.2019
Am Samstag in March
Hochspannung vor dem Verbandstag des Südbadischen Handball-Verbandes (SHV) am Samstag (10 Uhr)  in der Festhalle March-Buchheim: Neben Neuwahlen kommt es unter anderem zur Abstimmung über Punktabzüge bei fehlenden Schiedsrichterstellen. Der Ausgang scheint offen, rund 130 Vereine sind...
Timo Beck und Cento du Rouet sind gut drauf: Der Springreiter aus Bodersweier würde am Sonntag gerne seine fünfte Landesmeisterschaft feiern.
17.07.2019
Baden-württembergische Meisterschaft
Elf Titel werden bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Reiter von Donnerstag bis Sonntag in Schutterwald vergeben – sechs im Springen, fünf in der Dressur. Seinen fünften Titel kann Timo Beck aus Kehl-Bodersweier bei den Springreiter-Senioren gewinnen. Aber auch andere der 22 Starter...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.