Lokalsport

Nordclubs bei DM-Endrunde wieder einmal zu stark für FFW-Faustballer

Autor: 
Ruediger Rueber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. März 2003
Offenburgs Feuerwehrfaustballer konnten die schwarze Serie bei Endrunden um die Deutsche Meisterschaft nicht beenden. In Kulmbach gelang der FFW am Samstag zwar ein Satzgewinn gegen Titelverteidiger TV Hamm - mehr aber auch nicht. Das bedeutete das Aus am ersten Tag. Den DM-Titel sicherte sich gestern der TV Brettdorf.
Kulmbach (red). Als Außenseiter aber dennoch mit Hoffnungen war die FFW Offenburg als Bundesliga-Süd-Vizemeister ins fränkische Kulmbach gereist. Die beiden Gruppengegner waren jedoch zu stark. In ihrem ersten Endrundenspiel verlor das FFW-Team um Bernd Konprecht am Samstag gegen den amtierenden Meister. Offenburg - Hamm 1:2 Die Offenburger konnten im ersten Satz nur anfangs mithalten, dann setzte sich die Klasse des Hammer Hauptschlägers Niels Pannewig durch (20:12). Die Offenburger probierten es im zweiten Satz mit einem Wechsel. Der etatmäßige Abwehrspieler Ralf Herp wechselte wieder auf seine Stammposition hinten links, was für mehr Stabilität sorgte. FFW-Angreifer Bernd Konprecht war - mal mit Wucht, mal mit Auge - Hauptverantwortlicher für einen 14:8- und 17:11-Vorsprung der Ortenauer und für den FFW-Satzgewinn. Im dritten Satz kam Hamm wieder besser ins Spiel. Beim Stand von 10:6 wurden im Entscheidungssatz die Seiten gewechselt. Hamm gab den Vorsprung nicht mehr ab (20:14). Bernd Konprecht (FFW Offenburg): »Im zweiten Satz haben wir gut zu unserem Spiel gefunden und den Satz auch verdient gewonnen. Im dritten Durchgang unterliefen uns einige dumme Fehler.« Hannover - Offenburg 2:0 Die FFW lag schnell 2:7 hinten und verlor klar mit 11:20. Hannover führte auch 6:3 im zweiten Satz, als FFWler nach einer Auszeit besser ins Spiel und auf 7:8 herankam. Bis zum 12:15 war noch alles offen, doch Hannover ließ sich den 2:0-Sieg und den Halbfinaleinzug nicht mehr nehmen. Offenburgs Trainer Andre Prokopp meinte anschließend: »Schade, dass wir an die gute Leistung vom ersten Spiel nicht anknüpfen konnten. Wir haben zu keiner Zeit zu unserem Spiel gefunden, einige sind mit dem Druck nicht fertig geworden.« FFW-Vorsitzender Hans Rottenecker war über das Ausscheiden nicht enttäuscht. »Die Mannschaft hat kämpferisch alles gegeben und sich gut verkauft. Leider wurden wir in der Partie gegen Hamm durch drei Schiedsrichter-Fehlentscheidungen in wichtigen Phasen des Spiels benachteiligt. Das hat uns den Nerv geraubt.« Neuer Deutscher Meister wurde der TV Brettorf. Mit dem 2:1-Finalsieg über den bisherigen Titelträger TV Westfalia Hamm sicherten sich die Niedersachsen erstmalig in ihrer Vereinsgeschichte den wichtigsten Titel im deutschen Hallenfaustball. Nach zwei ungefährdeten Vorrunden-Siegen über Südmeister Vaihingen/Enz und Stuttgart-Vaihingen traf das Team von Trainer Ralf Kreye im Halbfinale auf den amtierenden Europapokalsieger TK Hannover. In einem hochklassigen Spiel behielt das Team um Nationalspieler Jens Kolb trotz deutlicher Niederlage im ersten Satz (5:20) mit 2:1 die Oberhand. Auch im Finale bewiesen die Niedersachsen den längeren Atem und setzten sich vor über 900 Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle »Am Weiher« in Kulmbach mit 20:16, 17:20 und 20:13 durch. ½ 33. Deutsche Meisterschaft im Hallenfaustball der Männer in Kulmbach Vorrunde Gruppe A: TK Hannover - Westfalien Hamm 0:2, FFW Offenburg - Westfalia Hamm 1:2 (12:20, 20:14, 14:20), TK Hannover - FFW Offenburg 2:0 (20:11, 20:14) Endstand: 1. Westfalia Hamm 4:1 Sätze 4:0 Punkte 2. TK Hannover 2:2 Sätze 2:2 Punkte 3. FFW Offenburg 1:4 Sätze 0:4 Punkte Gruppe B: TV Vaihingen/Enz - NLV Vaihingen 0:2, TV Brettorf - NLV Vaihingen 2:0, TV Vaihingen/Enz - TV Brettorf 1:2 Endstand: 1. TV Brettorf 4:1 Sätze 4:0 Punkte 2. NLV Vaihingen 2:2 Sätze 2:2 Punkte TV Vaihingen/Enz 1:4 Sätez 0:4 Punkte Halbfinale am Sonntag: Westfalia Hamm - NLV Vaihingen 2:0 TV Brettorf - TK Hannover 2:1 Spiel um Platz drei: TK Hannover - NLV Vaihingen 2:0 Finale: TV Brettorf - Westfalia Hamm 2:1

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Das Team des SSV Lahr in Freiburg (hinten v. l.): Edvin Hirsch, Amelie Kaufmann, Anastasia Savenkov, Emma Häußermann, Franziska Roth, Kathrin Ermantraut, Trainer Marco Sinner; vorne v.l.: Manuel Tomm, Nick Beratz, Danil Osipenko, Theo Gerdt, Pauline Bazlen, Lara-Marie Karl.
vor 1 Stunde
Schwimmen
Ein gelungener Start ins neue Sportjahr gelang der jungen Wettkampfmannschaft des SSV Lahr am Sonntag bei den Langstreckenmeisterschaften des Bezirks Oberrhein in Freiburg.
Bundesligisten Borussia Mönchengladbach wirbt heftig um den Straßburger Mittelfeldspieler Youssouf Fofana (blaues Trikot).
vor 3 Stunden
Fußball in Frankreich
Am Mittwochabend um 21.05 Uhr gastiert Racing Straßburg im Achtelfinale des französischen Fußball-Pokals im Stade Vélodrome bei Olympique Marseille. 
vor 10 Stunden
Ringen
Mit Luca Megerle aus Hofstetten, Patrick Schwendemann aus Hausach und Timo Stiffel aus Haslach wurden drei Ringer aus dem Kinzigtal von der Polizei Baden-Württemberg und Innenminister Thomas Strobel für ihre sportlichen Erfolge 2019 geehrt.
Matschige Angelegenheit: Jörg Scheiderbauer auf dem Mountainbike beim Dirty Race in Murr.
vor 13 Stunden
Cross-Duathlon
Für das Offenburger Racextract Racing Team fand am vergangenen Samstag bei der 19. Auflage des Cross-Duathlons Dirty Race in Murr das erste Kräftemessen der Saison 2020 statt. Das Rennen war gleichzeitig der erste Start des amtierenden deutschen Meisters im Cross-Duathlon, Jonas Hoffmann, im Trikot...
vor 16 Stunden
Volleyball-Oberliga
Volleyball-Oberligist TV Kappelrodeck kassierte am vergangenen Wochenende eine erwartete Niederlage. Gegen die Zweitliga-Reserve des FT 1844 Freiburg war beim 0:3 (17:25, 18:25, 11:25) nichts zu holen.  
vor 19 Stunden
Hallenfußball
Zwei Tage lang stand die Willstätter Hanauerlandhalle am letzten Wochenende im Zeichen des Frauen- und Mädchenfußballs. Greuther Fürth, der Karlsruher SC und die SGM Donzdorf holten sich den Sieg beim Hallenturnier des SC Sand.  
Verlässt den OFV zum Saisonende in Richtung Linx: Lukas Martin (l.).
vor 19 Stunden
Fußball-Oberliga
Die Verantwortlichen des Fußball-Oberligisten SV Linx waren fleißig während der Winterpause und haben neben der anstehenden Rückrunde auch die nächste Saison fest im Blick. Erster Neuzugang bei den Rheinauern für die Saison 2020/21 ist Lukas Martin (22), der vom Offenburger FV zu den Linxern...
vor 22 Stunden
Handball, 3. Liga
Als Adrian Fritsch am Freitag die Willstätter Hanauerlandhalle betrat, wurde er direkt sentimental. „Da kamen jede Menge Kindheitserinnerungen hoch“, beschrieb der 25-Jährige seine Gefühle, als der Wechsel von der SG Nußloch zum TV Willstätt in der 3. Handball-Liga perfekt war und er sich für die...
Marco Schiemann kehrt kommende Saison auf die Trainerbank zurück.
28.01.2020
Handball
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte Marco Schiemann den TuS Schutterwald als B-Jugendtrainer verlassen und die Herausforderung beim Handball-Drittligisten TV Willstätt angenommen. Dort musste er  Ende September gehen. Ab 1. Juli hat der A-Lizenz-Inhaber wieder einen sportlichen Nebenjob. 
Hohbergs Spitzenspieler Kestutis Zeimys gab gegen Altshausen im Doppel und Einzel keinen einzigen Satz ab.
28.01.2020
Tischtennis-Oberliga
Die TTSF Hohberg haben ihren Negativlauf in der Tischtennis-Oberliga beendet. Am vergangenen Samstag schlug der Aufsteiger aus der Ortenau die TTF Altshausen in der heimischen Reisengasse mit 9:3. 
Jörg Danzeisen spielte mit der DJK Offenburg in Niklashausen groß auf.
28.01.2020
Tischtennis-Badenliga
Am Samstagabend startete die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg in die Rückrunde der Tischtennis-Badenliga. Als Tabellenführer gewann das Team um Mannschaftsführer Tim Karcher beim Siebten SV Niklashausen mit 9:2.   
Trainer Andreas Steinbach von der RG Lahr freute sich über die Erfolge seiner Schützlinge.
28.01.2020
Ringen
Mit Mike Köln, Christian und Viktor Hubert, Marc Fischer und Sascha Herbertshagen gingen fünf Ringer der RG Lahr bei den baden-württembergischen Greco-Meisterschaften in Ebersbach auf die Matte. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -