Lokalsport

Nordclubs bei DM-Endrunde wieder einmal zu stark für FFW-Faustballer

Autor: 
Ruediger Rueber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. März 2003
Offenburgs Feuerwehrfaustballer konnten die schwarze Serie bei Endrunden um die Deutsche Meisterschaft nicht beenden. In Kulmbach gelang der FFW am Samstag zwar ein Satzgewinn gegen Titelverteidiger TV Hamm - mehr aber auch nicht. Das bedeutete das Aus am ersten Tag. Den DM-Titel sicherte sich gestern der TV Brettdorf.
Kulmbach (red). Als Außenseiter aber dennoch mit Hoffnungen war die FFW Offenburg als Bundesliga-Süd-Vizemeister ins fränkische Kulmbach gereist. Die beiden Gruppengegner waren jedoch zu stark. In ihrem ersten Endrundenspiel verlor das FFW-Team um Bernd Konprecht am Samstag gegen den amtierenden Meister. Offenburg - Hamm 1:2 Die Offenburger konnten im ersten Satz nur anfangs mithalten, dann setzte sich die Klasse des Hammer Hauptschlägers Niels Pannewig durch (20:12). Die Offenburger probierten es im zweiten Satz mit einem Wechsel. Der etatmäßige Abwehrspieler Ralf Herp wechselte wieder auf seine Stammposition hinten links, was für mehr Stabilität sorgte. FFW-Angreifer Bernd Konprecht war - mal mit Wucht, mal mit Auge - Hauptverantwortlicher für einen 14:8- und 17:11-Vorsprung der Ortenauer und für den FFW-Satzgewinn. Im dritten Satz kam Hamm wieder besser ins Spiel. Beim Stand von 10:6 wurden im Entscheidungssatz die Seiten gewechselt. Hamm gab den Vorsprung nicht mehr ab (20:14). Bernd Konprecht (FFW Offenburg): »Im zweiten Satz haben wir gut zu unserem Spiel gefunden und den Satz auch verdient gewonnen. Im dritten Durchgang unterliefen uns einige dumme Fehler.« Hannover - Offenburg 2:0 Die FFW lag schnell 2:7 hinten und verlor klar mit 11:20. Hannover führte auch 6:3 im zweiten Satz, als FFWler nach einer Auszeit besser ins Spiel und auf 7:8 herankam. Bis zum 12:15 war noch alles offen, doch Hannover ließ sich den 2:0-Sieg und den Halbfinaleinzug nicht mehr nehmen. Offenburgs Trainer Andre Prokopp meinte anschließend: »Schade, dass wir an die gute Leistung vom ersten Spiel nicht anknüpfen konnten. Wir haben zu keiner Zeit zu unserem Spiel gefunden, einige sind mit dem Druck nicht fertig geworden.« FFW-Vorsitzender Hans Rottenecker war über das Ausscheiden nicht enttäuscht. »Die Mannschaft hat kämpferisch alles gegeben und sich gut verkauft. Leider wurden wir in der Partie gegen Hamm durch drei Schiedsrichter-Fehlentscheidungen in wichtigen Phasen des Spiels benachteiligt. Das hat uns den Nerv geraubt.« Neuer Deutscher Meister wurde der TV Brettorf. Mit dem 2:1-Finalsieg über den bisherigen Titelträger TV Westfalia Hamm sicherten sich die Niedersachsen erstmalig in ihrer Vereinsgeschichte den wichtigsten Titel im deutschen Hallenfaustball. Nach zwei ungefährdeten Vorrunden-Siegen über Südmeister Vaihingen/Enz und Stuttgart-Vaihingen traf das Team von Trainer Ralf Kreye im Halbfinale auf den amtierenden Europapokalsieger TK Hannover. In einem hochklassigen Spiel behielt das Team um Nationalspieler Jens Kolb trotz deutlicher Niederlage im ersten Satz (5:20) mit 2:1 die Oberhand. Auch im Finale bewiesen die Niedersachsen den längeren Atem und setzten sich vor über 900 Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle »Am Weiher« in Kulmbach mit 20:16, 17:20 und 20:13 durch. ½ 33. Deutsche Meisterschaft im Hallenfaustball der Männer in Kulmbach Vorrunde Gruppe A: TK Hannover - Westfalien Hamm 0:2, FFW Offenburg - Westfalia Hamm 1:2 (12:20, 20:14, 14:20), TK Hannover - FFW Offenburg 2:0 (20:11, 20:14) Endstand: 1. Westfalia Hamm 4:1 Sätze 4:0 Punkte 2. TK Hannover 2:2 Sätze 2:2 Punkte 3. FFW Offenburg 1:4 Sätze 0:4 Punkte Gruppe B: TV Vaihingen/Enz - NLV Vaihingen 0:2, TV Brettorf - NLV Vaihingen 2:0, TV Vaihingen/Enz - TV Brettorf 1:2 Endstand: 1. TV Brettorf 4:1 Sätze 4:0 Punkte 2. NLV Vaihingen 2:2 Sätze 2:2 Punkte TV Vaihingen/Enz 1:4 Sätez 0:4 Punkte Halbfinale am Sonntag: Westfalia Hamm - NLV Vaihingen 2:0 TV Brettorf - TK Hannover 2:1 Spiel um Platz drei: TK Hannover - NLV Vaihingen 2:0 Finale: TV Brettorf - Westfalia Hamm 2:1

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“ Gemäß ihrem Lebensmotto kandidiert Dorothée Springmann, Polizeibeamtin in Offenburg, für das Ehrenamt als KSC-Präsidentin.
vor 22 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
Dorothée Springmann, Polizeibeamtin in Offenburg, kandidiert als Präsidentin des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC. Die 36-jährige Mutter, Hobby-Schauspielerin und Model setzt auf ihre Chance als Außenseiterin.
Im Juli 2019 trafen Verbandsligist SC Lahr (blaue Trikots) und Oberligist SV Oberachern (gelbe Trikots) im Rahmen der Saisonvorbereitung letztmals aufeinander. Am 8. August kommt es zum Wiedersehen im Pokal-Halbfinale.
03.07.2020
Fußball, SBFV-Pokal
Der neue Termin für das Ortenau-Derby im Halbfinale des SBFV-Pokals steht fest. Am 8. August empfängt der SC Lahr den SV Oberachern.
Mark Bosselmann kandidiert im Sommer nicht mehr als Sport-Vorstand des SV Oberachern.
03.07.2020
Fußball-Oberliga
Mark Bosselmann will im Sommer nicht erneut als Sport-Vorstand des Fußball-Oberligisten SV Oberachern kandidieren.
03.07.2020
Ringen
Der 50-jährige KSV Hofstetten muss ausgerechnet im Jubiläumsjahr auf vieles verzichten. Die jüngste Hiobsbotschaft, die Absage der Regionalliga-Saison, sorgt bei Trainer Mario Allgaier und Top-Athlet Patrick Neumaier für Enttäuschung und Unverständnis.
Sebastian Schille geht mit dem TC BW Bohlsbach auch im neuen Pokalwettbewerb an den Start.
02.07.2020
Tennis
In Corona-Zeiten hat sich der Badische Tennisverband mit dem BTV-Pokal einen neuen Wettbewerb einfallen lassen. So fielen die Rückmeldungen der Vereine aus. 
Der Start in den Spielbetrieb der Tischtennis-Saison 2020/2021 ist für September angedacht.
02.07.2020
Tischtennis
Der Spielbetrieb der Tischtennis-Saison 2019/2020 musste vorzeitig abgebrochen werden. Nachdem in den vergangenen drei Wochen landesweit wie auch im Bezirk Ortenau erste Schritte zu einer Wiederaufnahme des Trainings vorsichtig eingeleitet wurden, wird inzwischen daran gearbeitet, ab Herbst die...
Marco Schlampp, li., wird nicht nur Spieler der HSG, sondern auch Co-Trainer von Trainer Gregor Roll, r.
02.07.2020
Handball-Landesliga
Die Handballer der HSG Hanauerland vermelden mit Marco Schlampp einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Der Rückraumspieler wird nach einem Jahr bei der HGW Hofweier wieder zurück ins Hanauerland kehren, wo er acht Jahre für den TV Willstätt spielte. Neben seinem Einsatz als Spieler wird...
02.07.2020
Fußball
Racing Strasbourg und Ludovic Ajorque haben sich auf eine vorzeitige Verlängerung des Vertrags geeinigt. 
02.07.2020
Fußball
Pünktlich zum Trainingsauftakt vermeldet Fußball-Regionalligist Bahlinger SC nach Nico Gutjahr (SSV Ulm) seinen zweiten Neuzugang für die Spielzeit 2020/21: Manolo Rodas von Kickers Offenbach. 
02.07.2020
Leichtathletik
Elias Fischer vom TV Haslach gewann beim Leichtathletik-Sportfest in Karlsruhe den Hochsprung-Wettbewerb. Seine Vereinskameradin Rebecca Singler schaffte jeweils den 2. Platz im Hoch- und Weitsprung. 
Freut sich auf den Bahlinger SC: Manolo Rodas (re.), Neuzugang von Kickers Offenbach, hier mit dem Sportlichen Leiter des BSC, Bernhard Wiesler.
02.07.2020
Fußball-Regionalliga
Pünktlich zum Trainingsauftakt kann Fußball-Regionalligist Bahlinger SC seinen zweiten Neuzugang für die Spielzeit 2020/21 vermelden: Vom Ligakonkurrenten Kickers Offenbach kommt Mittelfeldakteur Manolo Rodas, der aus Offenburg-Griesheim stammt.
01.07.2020
Frauenfußball
Die Fußballerinnen der SpVgg Kehl-Sundheim gewannen 2017 den Bezirkspokal und 2019 das Triple. Wegen Personalmangels kann für die kommende Saison aber keine Mannschaft mehr gemeldet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...