Fußball-Kreisliga A, Nord

Oberkircher Gemeinde-Derby mit Brisanz

29. September 2017
&copy Archiv-Foto: Iris Rothe

Die Fußball-Kreisliga A, Nord nimmt immer mehr Fahrt auf und die ambitionierten Vereine haben sich hinter Tabellenführer SV Oberschopfheim in Stellung gebracht. Besonders im Fokus steht am Samstag (17.30 Uhr)  das Verfolgerduell zwischen der Reserve des SV Linx und dem TuS  Windschläg. Alle anderen Partien des 8. Spieltages finden mit Ausnahme von Freistett II gegen Ottenheim (13  Uhr) am Sonntag um 15  Uhr statt. 
 

Linx II – Windschläg
Die Vorzeichen in Linx vor der Partie gegen Windschläg sind klar. Bei einem Heimsieg überholt man den Gegner in der Tabelle. Am vergangenen Sonntag gewann das Wendling-Team beim FV Auenheim, gegen den man letzte Saison beide Spiele verlor, mit 5:3. Da kommt der Tabellenzweite am Samstag natürlich gerade recht. Beide Teams lieben den Offensivfußball, wobei die Gäste (24) acht Treffer mehr auf dem Konto haben. Ohne Thomas Wendling und Sebastian Braun war die SVL-Abwehr zuletzt nicht sattelfest. Ein Wiedersehen gibt es mit Ex-SVL-Spieler Dieter Schindler und Stürmer Yasine Ovroutski.
Freistett II – Ottenheim
Bei den Gastgebern sitzt auch am Samstag gegen Ottenheim Ex-Torhüter Christophe Denni für Urlauber Sven Reichmann auf der Bank. Nach der 2:6-Niederlage in Legelshurst zählt für die Landesliga-Reserve nur ein Heimsieg, denn bei einem erneuten Patzer wird es nicht einfach werden in den nächsten Wochen aus dem Tabellenkeller rauszukommen.
Zell-Weierb. – Auenheim
Trotz ordentlicher Leistung verlor der FV Auenheim zu Hause gegen Linx II mit 3:5. Spielausschuss Roman Adler: »Leider hat es nicht gereicht. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und dringend Punkte sammeln. Insgesamt fangen wir zu viele Tore, das muss sich ändern. Es sind ein paar Prozent die im Moment bei uns entscheidend sind. Ich denke unsere Mannschaft hat aus den letzten Spielen gelernt, dass jeder Zähler hart umkämpft ist, so wie sicher auch in Zell-Weierbach.« 
Wagshurst – Legelshurst
Daheim notierte Legelshurst schon acht Zähler, auswärts steht dagegen bislang nur ein Punkt. TuS-Trainer Dietmar Baas: »Wir haben uns beim 6:2 gegen Freistett mit drei Punkten belohnt. Trotz einem schnellen Rückstand verloren wir nicht den Rhythmus und übernahmen aufgrund guter Zweikampfstärke und einem schnellen Umschalten die Spielkontrolle. Wir haben bis jetzt in der Fremde den einen oder anderen Punkt liegen lassen, aber dennoch will ich in der noch jungen Saison nicht von einer Auswärtsschwäche sprechen. Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Wagshurst und ich freue mich auf diese Herausforderung. Leider können wir nicht in Bestbesetzung antreten, aber ich bin zuversichtlich, denn unsere Bilanz gegen Wagshurst ist nicht negativ.«
Stadelhofen II – Sand
Beim 1:3 in WIndschläg war für den Stadelhofener Trainer Christian Wolf der Unterschied im Detail zwischen einem Spitzenteam und einer jungen und unerfahrenen Truppe zu erkennen: »Speziell in der ersten  Halbzeit hatten wir Defizite. Schlimmer jedoch als die Niederlage ist die Verletzung von Nicky Vix, wo wir erst nach einem MRT wissen, was Sache ist. Der Blick ist seit Montag wieder auf unsere eminent wichtige Heim-Partie gegen Sand gerichtet. Mit Vix, GeiBüsert, Eckenfels, Springmann fallen eine Reihe von Stammkräften aus, was unsere Aufgabe nicht einfacher macht.«
 In Sand geht das Warten auf den ersten Punkt in der Kreisliga A weiter, denn beim 1:7 gab es für den Aufsteiger auch gegen Renchen nichts zu erben. Natürlich sind die Verantwortlichen und Trainer Viktor Stürz um ihre momentan Aufgabe nicht zu beneiden, die Mannschaft immer wieder aufzurichten. Vielleicht hilft das Daumen drücken der treuen Anhänger jetzt in Stadelhofen.
Tiergarten – Ödsbach
 Lob gab es für die Gastgeber nach dem 2:0 gegen Wagshurst. Spielausschuss Philipp Ell: »Unsere Mannschaft hat eine Energieleistung gezeigt. Über 90 Minuten konnten wir den starken Gästen in einem abwechslungsreichen Spiel einen tollen Kampf bieten und dank dem Quäntchen Glück gewinnen. Mit Ödsbach kommt ein starker Aufsteiger zu uns der uns alles abverlangen wird. Wir wollen alles dafür tun mit einem Dreier uns in der Tabelle von unten etwas abzusetzen.«
Bei den Gästen aus dem anderen Oberkircher Teilort bilanziert Trainer Patrick Braun das jüngste 0:2 gegen Elgersweier wie folgt: »Leider waren wir in der ersten Halbzeit nicht präsent genug. Nach der Pause hatten wir dann zwar mehr vom Spiel, konnten jedoch keine klaren Chancen herausspielen. Auffällig ist, dass wir starke Leistungsschwankungen innerhalb eines Spiels haben. Das muss in Tiergarten besser werden.«
Appenweier – Elgersw.
Ohne Punkte kehrte der SV Appenweier nach dem 0:1 beim Liga-Primus SV Oberschopfheim zurück. SVA-Trainer Michael Berger: »Der Sieg des Tabellenführers war schmeichelhaft, denn wir ließen im ganzen Spiel nur eine einzige Torchance zu. Durch das knappe Ergebnis und die sehr gute Defensivarbeit sind jetzt bei unseren Fans, Verantwortlichen und Spielern die Erwartungen für Sonntag natürlich gestiegen. Doch ich bin mir sicher, dass es für uns gegen Elgersweier enorm schwer wird, zumal bei uns definitiv sechs Stammspieler fehlen. Wir können nur mit Glück und mit dem gleichen Engagement wie in Oberschopfheim an einem Punkt schnuppern.«
Renchen – Oberschopfh.
Einen 7:1-Kantersieg landeten die Gastgeber beim Aufsteiger SC Sand. Vorsitzender Gerhard Schrempp: »Wir konnten in Sand wieder einmal vieles von dem abrufen, was wir in der Lage sind zu leisten. Dennoch haben wir auch wieder mit unseren aktuelle Schwächen zu tun gehabt. An diesen haben wir die ganze Woche  gearbeitet um gegen den Tabellenführer nicht unter die Räder zu kommen. Wir kennen den SV Oberschopfheim nur flüchtig, daher wird es auch für uns ein sehr interessantes Spiel. Ein Unentschieden wäre für uns ein großer Erfolg.«
 

Autor:
Ariane Haase

- Anzeige -

Videos

VCO gegen Rote Raben Vilsbiburg II

VCO gegen Rote Raben Vilsbiburg II

  • Offenburger FV - SC Lahr: Spielzusammenfassung

    Offenburger FV - SC Lahr: Spielzusammenfassung

  • 2. Deutsche Salsa Meisterschaft in Lahr

    2. Deutsche Salsa Meisterschaft in Lahr

  • Soccer Park Ortenau empfing Weltspitze des Fußball-Golfs

    Soccer Park Ortenau empfing Weltspitze des Fußball-Golfs

  • Volleyball 2. Bundesliga Damen: VCO gegen Sonthofen

    Volleyball 2. Bundesliga Damen: VCO gegen Sonthofen