Fußball-Verbandsliga

Offenburger FV entscheidet Spiel mit Doppelschlag

Autor: 
Jürgen Neff
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Oktober 2019
Machte ein starkes Spiel: Marco Petereit bereitete zwei OFV-Treffer vor und erzielte einen selbst.

Machte ein starkes Spiel: Marco Petereit bereitete zwei OFV-Treffer vor und erzielte einen selbst. ©Iris Rothe

Vor nur 143 Zuschauern im Karl-Heitz-Stadion besiegte der Offenburger FV in einer hartumkämpften Begegnung den spielstarken FC Auggen verdient mit 3:2 (1:1) und hält nach dem vierten Sieg in Folge Anschluss an die vorderen Tabellenplätze in der Fußball-Verbandsliga.

 

Zunächst taten sich Gastgeber Offenburger FV und der FC Augen schwer, ihren Spielrhythmus zu finden. Allerdings kamen die Gäste bereits in der neunten Minute zur ersten hochkarätigen Chance, als Steffen Reinecker nach einer Ecke volley aus sieben Metern abzog, doch OFV-Schlussmann Vauvenargues Kehi lenkte mit einem tollen Reflex das Leder über die Torlatte. Der OFV gab in den folgenden drei Minuten die entsprechende Antwort und kam durch Fabio Kinast, Fabian Herrmann und Diogo Carolina zu drei vielversprechenden Strafraumaktionen, doch es fehlte die letzte Konsequenz. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt, Axel Imgraben (20.) traf nach einer Flanke mit seinem Kopfball den Innenpfosten des OFV-Gehäuses. 

Ausgleich noch vor der Pause
In der 44. Minute dann völlig überraschend eine Elfmeterentscheidung des Unparteiischen gegen die Offenburger, als OFV-Torwart Kehi im Kampf um den Ball Alexander Strazinski zu Fall brachte. Bastian Bischoff verwandelte den Strafstoß unhaltbar zum 0:1. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff folgte jedoch noch postwendend die Antwort des OFV. Marco Petereit flankte auf Fabian Herrmann, der aus elf Metern abgeklärt den 1:1-Ausgleich erzielte.
Mit Beginn der zweiten Hälfte erhöhte der OFV die Schlagzahl. Wiederum leitete Marco Petereit (49.) mit seinem Zuspiel auf Fabio Kinast den einen Treffer des Gastgebers ein. Kinast versenkte das Leder volley aus 14 Metern zum 2:1.
Der zweite OFV-Treffer zeigte Wirkung beim FC Auggen, der sich erneut von Marco Petereit überraschen ließ. Der OFV-Stürmer (52.) setzte sich halblinks im Strafraum durch   und erzielte mit einem sehenswerten Treffer das 3:1. 

- Anzeige -

Spiel stand auf des Messers Schneide
Der OFV versuchte nachzulegen und kam auch zu weiteren Chancen durch Herrmann, Petereit und Carolina, der in der 64. Minute alleine aufs Gästetor zulief, jedoch überhastet das Leder über das Gehäuse jagte. Aber auch die Gäste waren in der nun verbissen geführten Partie um den Anschlusstreffer bemüht. Bastian Bischoff (73.) scheiterte aber mit seinem Freistoß an OFV-Schlussmann Kehi, der mit einer Glanzparade den Einschlag ins Dreieck verhinderte. Nach einem erneuten Freistoß (85.) gelang den Gästen allerdings noch der Anschlusstreffer: Einen abgeblockten  Ball jagte Alexander Strazins­ki aus kurzer Distanz zum 2:3 ins OFV-Tor. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide. Nach sechs Minuten Nachspielzeit durfte aber der OFV jubeln. 
„Wir haben heute zwar nicht unser bestes Spiel abgeliefert, doch hatten wir nach dem Elfmeter das Glück, sofort auszugleichen und dann konnten wir zu Beginn der zweiten Hälfte innerhalb von drei Minuten das Spiel zu unseren Gunsten drehen“, zog OFV-Trainer Florian Kneuker ein zufriedenes Fazit.

Offenburger FV – FC Auggen 3:2 (1:1)
Offenburg:
Kehi – Feißt ( 75. Ernst), Leopold, Distelzweig, Feger, Kinast (80. Preussler), Beiser-Biegert, Tsolakis, Carolina (65. Martin), Petereit (69. Obosso), Herrmann .
Auggen: Kiefl – Strazinski, Cifdalöz (67. Lacher), Anlicker, Ehret, Bischoff, Imgraben (84. Mayer), Reinecker, Aslan, Hein (78. Kalchschmidt), Casalnuovo (68. Beckmann).
Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal) – Zuschauer: 143.
Tore: 0:1 Bischoff (44.), 1:1 Herrmann (45.), 2:1 Kinast (49.), 3:1 Petereit (52.), 3:2 Strazinski (85.).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

vor 1 Stunde
„Dies gab es in dieser Art in der Ortenau noch nie“
Die U12-Nachwuchsfußballer der Bundesligisten FC Bayern München, Borussia Dortmund, SC Freiburg und TSG 1899 Hoffenheim spielen am kommenden Sonntag ab 14 Uhr im Oberkircher Renchtalstadion ein Blitzturnier (Spielzeit jeweils 40 Minuten). Auch die Fußballschule Renchtal ist präsent und die...
Gut gelaunt und wieder zu Hause: Milo Skupin-Alfa in der Rüdiger-Hurrle-Leichtathletikhalle.
vor 4 Stunden
Leichtathletik
Zwei Jahre lang hat Sprinter Milo Skupin-Alfa (LG Offenburg) in Stuttgart studiert und am Olympiastützpunkt trainiert. Seit 1. Oktober hat der 20-Jährige seinen Lebensmittelpunkt wieder in Offenburg. Nach einer durchwachsenen Saison blickt er optimistisch in die Zukunft.  
Auf schön restaurierte VW Golf GTI dürfen sich die Besucher des Ried-Rallye-Sprints am Samstag freuen.
vor 7 Stunden
Motorsport
Am Samstag (ab 12.30 Uhr) geht der Ried-Rallye-Sprint des MRSV Ichenheim in seine vierte Runde. Rallyeleiter Rolf Feger und seine über 70 Helfer freuen sich auf rund 40 Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz.
vor 10 Stunden
Fußball
Der vom DFB ausgelobte Förderpreis „Fußballhelden – Aktion Junges Ehrenamt“ für 18- bis 30-Jährige geht in diesem Jahr an Hannes Springmann (19) vom SV Oberwolfach. Er wird vom Deutschen Fußballbund für sein großes Engagement für den Fußballsport in seinem Heimatverein ausgezeichnet.
vor 13 Stunden
Ansichtssache
In unserer neuen Serie „Ansichtssache“ sich Sportler und Funktionäre aus der Region zu aktuellen und allgemeinen Themen. Den Anfang macht Kevin Sax vom Fußball-Verbandsligisten Kehler FV.
„Mir wird nicht langweilig.“ Der Österreicher Werner Schuster ist nach seinem Abschied als Skisprung-Bundestrainer im März 2019 beratend beim DSV tätig und Heimtrainer des Österreichers Gregor Schlierenzauer.
vor 16 Stunden
Interview mit dem ehemaligen Skisprung-Bundestrainer
 Als Trainer der deutschen Skisprungelite prägte Werner Schuster Weltmeister und Olympiasieger. Der Öster­reicher weiß, worauf es im Spitzensport ankommt, weiß, ein Team langfristig zu stärken, die Potenziale jedes Einzelnen zu fördern und mit möglichen Niederlagen richtig umzugehen, um eine...
vor 18 Stunden
Handball-Landesliga Süd der Frauen
Am Sonntag gewannen die Landesliga-Handballerinnen der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg beim TSV Alemannia Freiburg-Zähringen mit 27:22 (15:10) und untermauerten ihren 4. Tabellenrang.
Bühls Trainer Johan Verstappen traut seinem Team gegen Haching eine Überraschung zu.
12.11.2019
Volleyball-Bundesliga
Zum Auftakt zweier Englischer Wochen empfängt Volleyball-Bundesligist Bisons Bühl am Mittwochabend (20 Uhr) die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching in der Großsporthalle. 
12.11.2019
Kunstradsport
Elf Kunstradsportlerinnen des RSV Gutach in der Schüler-Kategorie bewährten sich beim internationalen Rebland-Pokal in Varnhalt.
Auch der langjährige Erstliga-Akteur Michael Haas (links) konnte die beiden Auftaktniederlagen der FG Griesheim in der 2. Bundesliga nicht verhindern.
12.11.2019
2. Faustball-Bundesliga
Die Premiere in der Hallensaison der 2. Bundesliga West hatten sich die Faustballer der FG Griesheim sicher anders vorgestellt. Vor großer Kulisse verlor der Aufsteiger in eigener Halle die beide Auftaktpartien gegen den TV Waibstadt II mit 1:3 und den TV Bretten mit 2:3.
Bereits in den ersten 45 Minuten hatte der Schiedsrichter drei Spieler der TGB Lahr vorzeitig zum Duschen geschickt.
12.11.2019
Fußball-Kreisliga B/III
Nachdem der Schiedsrichter die Partie in der Fußball-Kreisliga B/III am 20. Oktober zwischen der TGB Lahr und dem ASV Nordrach wegen Verfehlungen der Zuschauer gegen den Unparteiischen bereits nach 45 Minuten abgebrochen hat, liegt nun das Urteil des Fußballbezirks Offenburg vor.
12.11.2019
Ringen
Der Spitzenringer Peter Öhler ist ein spezieller Kämpfertyp, der erneut vor eine äußerst harte Probe gestellt wird. Rund ein Jahr nach seinem ersten Kreuzbandriss mit geradezu sensationellem Comeback erlitt der 26-Jährige wieder diese schwere Verletzung und weit mehr im selben Knie.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.11.2019
    Bewegung analysieren
    Die moderne Arbeitswelt kann krank machen. Körperliche Unterforderung und psychische Überforderung resultieren in Rückenschmerzen, Gelenkproblemen, Burnout und Stoffwechselstörungen. Stinus Orthopädie bietet Unternehmen Bewegungsanalysen für Beschäftigte an – die auch im Betrieb durchgeführt werden...
  • 08.11.2019
    Medizinische Therapie und Fitness-Training
    „Fit werden – Fit bleiben“ – das ist das Motto des Rehazentrums Offenburg. Darum bietet es in familiärer und freundlicher Atmosphäre vielfältige Therapiemöglichkeiten an. Egal, ob chronische Schmerzen oder Beschwerden nach einer Operation – das Rehazentrum Offenburg findet die individuelle Hilfe...
  • 05.11.2019
    "Maschinen-Wagner" lädt ein
    Ob drehen, fräsen, bohren oder schleifen – „Maschinen-Wagner“ in Renchen ist der Experte auf dem Gebiet der Metallverarbeitung. Im November lädt das Unternehmen zur Hausmesse ein. Hier können sich die Besucher rund um die Themen Innovative Technologien, 5-Achs-Fräsen und Automatisierung informieren...
  • 04.11.2019
    Ausbildung und Praktikum
    Hermann Uhl KG in Schutterwald: Seit über 85 Jahren steht die Firma UHL aus Schutterwald für hohe Qualität rund um Sand, Kies, Beton und Betonerzeugnisse. Ohne gute Mitarbeiter geht so etwas nicht. Genau deshalb investiert UHL viel in die persönliche berufliche Entwicklung und in die Ausbildung...