Fußball

Offenburger FV überrascht mit einer ganz starken Leistung

Autor: 
Jürgen Neff
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2017
Sascha Ruf (l.) und Doppeltorschütze Marco Petereit hatten allen Grund zum Jubel.

Sascha Ruf (l.) und Doppeltorschütze Marco Petereit hatten allen Grund zum Jubel. ©Peter Heck

Nach der 0:2-Niederlage beim FC Denzlingen überraschte der Offenburger FV am Sonntag gegen den favorisierten 1. FC Rielasingen-Arlen vor 311 Zuschauern im Karl-Heitz-Stadion mit einer überragenden Mannschaftsleistung und gewann hochverdient mit 4:0 (2:0). Dabei musste OFV-Trainer Kai Eble mit Louis Beiser-Biegert, Jan Kahle und Samuel Geiler auf drei Leistungsträger verzichten. 

 

Nach dem Spiel sagte Kai Eble: »Die zwei frühen Tore spielten uns natürlich in die Karten. Besonders stolz bin ich darauf, dass wir heute mit vier U19-Spielern ins Rennen gingen, in der Defensive gut standen und uns durch schnelles Umschaltspiel über die Flügel zahlreiche hochkarätige Torchancen erarbeitet haben. Meine Jungs waren heute richtig  heiß. Der absolute Siegeswille war erkennbar.«   

Kollege Jürgen Rittenauer gab zu: »Wir hatten uns viel vorgenommen. Allerdings stimmte bei uns die Abstimmung nicht, und unser Gegenpressing funktionierte nicht. Es war ein hochverdienter Sieg des OFV.«

Führung im ersten Angriff
Mit einem Paukenschlag eröffnete der OFV die Partie, denn bereits mit dem ersten Angriff erzielte der Gastgeber die 1:0-Führung. Marco Junker hatte aus halbrechter Position das Leder auf den langen Pfosten gezirkelt, Marco Petereit schob den Ball reaktionsschnell zum 1:0 über die Torlinie. In der 13. Minute kam Alen Lekavski im Strafraum frei zum Abschluss, doch scheiterte er an OFV-Schlussmann Florian Streif, der in dieser Partie großer Rückhalt war und absolut fehlerfrei agierte. Nur vier Minuten später enteilte Keven Feger über Außen seinem Gegenspieler und jagte die Kugel aufs kurze Eck. Schlussmann Dennis Klose konnte den nassen Ball nicht richtig kontrollieren, so dass erneut Marco Petereit den vor der Torlinie tänzelnden Ball zum 2:0 über die Linie beförderte.

- Anzeige -

Viele Chancen des OFV
In der 20. und 21. Minute hatte der OFV zwei hundertprozentige Abschlusschancen. Allerdings wurde der Schuss von Dimitrios Tsolakis auf der Torlinie abgeblockt, und Marco Petereit schob den Ball aus spitzem Winkel am leeren Tor vorbei, nachdem er den Torwart ausgespielt hatte. Die Gäste waren in der Abwehr alles andere als sattelfest und hatten Glück, dass der Gastgeber in der 34. und 36. Minute nicht durch Junker und Tsolakis erfolgreich war. Allerdings boten sich Sebastian Stark in der 38. und 41. Minute die Chancen zum Anschlusstreffer, doch war Florian Streif nicht zu überwinden. 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit entwickelten die Gäste mehr Druck, konnten sich aber am Strafraum gegen die gutgestaffelte OFV-Abwehr nicht entscheidend in Szene setzen. Allerdings brachte der OFV mit seinem schnellen Umschaltspiel den Gegner weiterhin in Verlegenheit, so dass sich Eimen Kelbi, Keven Feger und Marco Junker drei weitere gute Abschlussmöglichkeiten erspielen konnten. 

Frischer Wind durch Aliu Cisse
Mit der Einwechslung von  Aliu Cisse in der 74. Minute kam nochmals frischer Wind in die OFV-Offensive. Zunächst brachte Cisse mit einer gefühlvollen Flanke von der Grundlinie Keven Feger am Fünfmeterraum in Stellung, der per Kopfball in der 79. Minute das 3:0 markierte. Sekunden vor dem Schlusspfiff legte Aliu Cisse uneigennützig per Kopfballverlängerung den Ball Dimitrios Tsolakis an der Strafraumgrenze auf, der in der 90. Minute mit einem satten Distanzschuss beim 4:0 Schlussmann Klose keine Chance ließ. 

OFV – Rielasingen-Arlen 4:0 (2:0)
OFV:
Streif, Ruf, Baitenger, Schlieter, Feißt, Kelbi, Anzaldi (76. Schätzle), Feger (88. Heilmann), Tsolakis, Petereit (55. Kehl),  Junker (74. Cisse). 
Rielasingen-Arlen: Klose, Kling, Greuter (46. Compagnucci), Bertsch, Winterhalder, Strauß, S. Stark (80. Heller), Lekavski, Berger (71. Niedhardt), Matt, F. Stark (46. Wellhäuser).
Schiedsrichter: Bohrer (Ehrenkirchen) – Zuschauer: 311.
Tore: 1:0 Petereit (1.), 2:0 Petereit (17.), 3:0 Feger (79.), 4:0 Tsolakis (90.). 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Kolumne
vor 7 Stunden
Ex-Fußball-Profi Jürgen Hartmann (55), früher VfB Stuttgart und Hamburger SV, kommentiert für bo.de die WM in Russland.
WM-Interview
vor 9 Stunden
Wer sich ein bisschen mit Schweden auskennt, weiß über die Sportbegeisterung der Nordeuropäer Bescheid. Wenn beispielsweise das »Tre-Kronor«-Team in der Nationalsportart Eishockey ein Länderspiel bestreitet, hält die Nation den Atem an. Fußball spielt eigentlich nur die zweite Geige.
Motorrad-Trial
vor 13 Stunden
Wenn der MSC Hornberg sein diesjähriges Jubiläums-Motorradtrial startet, kann er auf eine lange, wechselvolle und nicht immer einfache Geschichte dieser Veranstaltung zurückblicken. An diesem Wochenende geht die 50. Auflage über die steinige Bühne.
50. Sommer-Skispringen in Bad Griesbach
vor 16 Stunden
Am Samstag und Sonntag ist Auftakt der Sommer-Skisprung-Konkurrenz am Kreuzkopf von Bad Griesbach. Es ist die 50. Auflage. Damit ist die örtliche Skizunft der einzige Verein, der ein halbes Jahrhundert durchgehend Sommer-Wettkämpfe auf Matten anbietet. 
Das Trainerduo der 1. Mannschaft des SC Durbachtal, Thomas Brombach und Jan Haist (im Hintergrund), freut sich auf den SC Freiburg II.
Fußball, Freundschaftsspiel
vor 19 Stunden
Das lange Warten hat endlich ein Ende: Nach dem die Vorstandschaften des TuS Durbach und des FV Ebersweier letztes Jahr die Fusion zum SC Durbachtal über eine Abstimmung der Mitglieder besiegelt haben, wurden nun die Strukturen des Vereins geschaffen. Der sportliche Startschuss fällt am Samstag mit...
Die Promis von links oben nach rechts: Johannes Vetter, Regina Bruch, Martin Heuberger, Michael Geiger, Bob Hanning, Helmut Hilzinger, die Band "Zweierpasch" und Isabelle Meyer.
Fußball
vor 20 Stunden
Diese bekannten Ortenauer sagen alle 64 Spiele in Russland voraus. Wer hat den besten Riecher?
Kolumne
vor 22 Stunden
Deutschland gegen Schweden  - das heißt für alte Hasen: Das WM-Halbfinale von 1958 in Göteborg. Das war damals keine jugendfreie Veranstaltung, findet Kolumnist Oskar Beck.
Sieben Medaillen und persönliche Bestzeiten
22.06.2018
Medaillen und weitere Erfahrungen sammelten die Freistetter Schwimmer am Wochenende auf der Langbahn beim 46. nationalen Schwimmfest des SSV Waghäusel.
Glücklich im Ziel: Peter Schobert von der LG Brandenkopf.
Leichtathletik
22.06.2018
Bei einem neuem Teilnehmerrekord bei der achten Auflage des Zugspitz-Ultratrails, dem größten Trailrun-Event Deutschlands, gingen 2500 Läufer aus 50 Nationen an den Start – darunter erneut Bernd Kuderer und Peter Schobert von der LG Brandenkopf.   
Kolumne
22.06.2018
Die Fußball-Nationalmannschaft sorgtmit ihrer Krise bei der WM in Russland dafür, dass Angela Merkel und Horst Seehofer mit ihrem Koalitionsstreit nicht ganz alleine das Programm der abendlichen TV-Talkshows füllen.
Mark Borho hofft mit dem FBC Offenburg auf eine Überraschung.
Faustball-Bundesliga
22.06.2018
Am kommenden Wochenende steht für die Offenburger Bundesliga-Faustballer das erste Spiel der Rückrunde auf dem Programm. Die Reise geht am Samstag (13 Uhr) zum Tabellenführer TSV Pfungstadt. Als Qualifikant der Top-4-Gruppe hat der FBC in den kommenden drei Begegnungen die Möglichkeit, sich eines...
Ein alter Bekannter und ein Neuer beim HGW Hofweier (v. l.): Roman Einloth und Strahinja Vucetic.
Handball-Südbadenliga
22.06.2018
Handball-Südbadenligist HGW Hofweier bastelt weiter am Kader für die kommende Saison und  hat nun ein neues und ein bekanntes Gesicht präsentiert.