Handball-Landesliga Nord

"Offene Türen" beim TuS Oppenau

Autor: 
Peter Schau
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Dezember 2018

Oppenaus Trainer Kim Kursch sah eine starke Angriffsleitung seines Teams, aber auch ein schwaches Abwehrverhalten. ©Handballserver

In der Handball-Landesliga unterlage der TuS Oppenau am Donnerstagabend in der Hohberghalle beim HGW Hofweier II mit 36:37 (19:19). Es ist die zweite Niederlage in Folge des TuS, für den HGW II war es der erste Sieg nach fünf Niederlagen. 

Ein unwahrscheinliches Hin und Her bekamen die Zuschauer geboten. Beide Teams rannten als wäre der Teufel hinter ihnen her. Daraus resultierten eine Vielzahl von technischen Unzulänglichkeiten, eine große Anzahl von Gegenstoßtoren und Abwehrreihen, die nicht vorhanden waren. Die Partie wogte über die gesamte Spielzeit hin und her. In der 15. Minute beim 8:11 und nach 41 Minuten beim 24:27 sah es so aus, als könne sich der Gast befreien und die Begegnung für sich entscheiden, doch die Hausherren konterten und glichen die drei Tore Rückstände wieder aus. Bei Oppenau führte Alexandru Micu gekonnt Regie. Überhaupt spielten die Renchtäler mit viel Angriffswucht, dabei kam aber die Defensive, wie auch bei den Gastgebern, viel zu kurz. 
HGW-Trainer Tobias Ruf hatte sich selbst ins Tor gestellt, und das Kommando auf der Bank an Marco Barbon abgegeben. Außerdem überraschte der Trainer mit Maximilian Schulz und Manuel Cybulski. Letzterer trumpfte dann auch zusammen mit dem Jüngsten, Mike Bächle, in der Schlussphase auf. Ihre Treffer brachten die Hausherren nach 51 Minuten wieder in Front. Herausragend Patrick Ruf mit hundertprozentiger Chancenverwertung. Das Endergebnis stand schon in der 56. Minute fest. Beide Teams hatten zwar noch Möglichkeiten daran etwas zu ändern, doch wurde der Ball immer wieder vertändelt.

Gute Angriffsleistung

- Anzeige -

»Wir haben es verpasst auf vier oder mehr Tore wegzuziehen. Waren ein paar Mal drei Tore weg und hatten jeweils die Möglichkeit per Gegenstoß zu erhöhen, sind dann aber gescheitert. In den letzten fünf Spielminuten haben wir einen Siebenmeter und einen Gegenstoß vergeben und leisteten uns drei technische Fehler«, so die Analyse von TuS-Coach Kim Kursch, dem das Angriffsspiel seiner Schützklinge gut gefallen hat, »weil wir beweglich und weite Phasen diszipliniert genug waren. In der Defensive haben wir aber das meiste was uns die vergangenen Wochen stark gemacht hat vermissen lassen.«

HGW Hofweier II – TuS Oppenau 37:36 (19:19) 
HGW II: T.Ruf, M. Herbert, R. Zimmermann 3, J. Remmel , P. Ruf 12/4, S. Schulz 2, P. Wolber, H. Graf, L. Eichhorn 3, L. Hackhofer, H. Einloth 5 ,M. Schulz 1, M. Bächle 6, M. Cybulski 5.
Oppenau: S. Welle, M. Neumayer, J. Spinner 2, M. Trayer, S. Huber, C. Schlenk 8, P. Kimmig, M. Huber 1, B. Bär 1, H. Wolber 6, M. Mössner 4, A. Micu, 8/2, J. Spinner 1, B. Babicz 5. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 24.05.2019
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Zweifach-Sieger Andreas Hofmann fühlt sich in Offenburg wohl.
vor 10 Stunden
Leichtathletik
Am Sonntag treffen sich die besten deutschen Speerwerfer beim Meeting in Offenburg. Die einzigartige Atmosphäre im ETSV-Stadion soll die Athleten wieder zu Höchstleistungen beflügeln.
Zufrieden nach bisher zwei Siegen: Trainer Oliver Killeweit und der junge Andre Steinbach (r.).
vor 13 Stunden
Tennis-Oberliga
Die Oberliga-Herren des TC BW Oberweier II sind mit zwei Siegen glatt in die Runde gestartet. Am Sonntag (11 Uhr) erwartet die Ortenauer an der heimischen Palmengasse mit dem TC Überlingen »der erste richtig knackige Kontrahent«, so Mannschaftsführer Philipp Bauer. Wie Oberweier konnten auch die...
Miguel Valenzuela empfängt mit der TSG Lahr/Emmendingen am Sonntag den TC Konstanz.
vor 16 Stunden
Tennis-Oberliga
Nach zwei Auftakt-Niederlagen sind die Oberliga-Herren der TSG Lahr/Emmendingen gefordert. Am Sonntag (11 Uhr) treten die TSG-Herren in Emmendingen gegen den bisher ebenfalls noch sieglosen TC Konstanz an. 
Die Spieler von Union Berlin konnten mit dem 2:2 im Relegationshinspiel beim VfB Stuttgart gut leben.
24.05.2019
Fußball-Bundesliga
Mit dem 2:2 fünf Tage zuvor in Bochum hatte der 1. FC Union Berlin gehadert, weil es den direkten Aufstieg kostete. Nach dem 2:2 am Donnerstagabend im Relegationshinspiel beim Bundesliga-Drittletzten VfB Stuttgart herrschte beim Zweitliga-Dritten aus der Bundeshauptstadt dagegen »kontrollierte...
Schutterwalds Gürkan Balta eröffnete den Torreigen.
24.05.2019
Fußball-Landesliga
Ein verrücktes Spiel bekamen die Zuschauer im Schutterwälder Waldstadion am vorletzten Spieltag der Fußball-Landesliga zu sehen. Der FV Schutterwald führte gegen den SC Hofstetten bereits mit 4:0 und musste in der 91. Minute noch den 4:4-Ausgleich hinnehmen.  
Gregor Dörflinger (vorne) traf zum zwischenzeitlichen 2:1 für den SV Oberachern II.
24.05.2019
Fußball-Landesliga
Im vorgezogenen Spiel des 29. Landesliga-Spieltags kam der SV Oberachern II nicht über ein 2:2 (1:2)-Unentschieden beim FV RW Elchesheim hinaus. 
Torschütze Felix Weingart (r.), hier im Duell mit Christian Neumaier, gewann mit dem Kehler FV das Derby in Lahr.
24.05.2019
Fußball-Verbandsliga
Der Kehler FV spielt auch in der Saison 2019/20 in der Fußball-Verbandsliga. Die Mannschaft von Interimstrainer Bora Markovic sicherte sich am Freitagabend durch einen verdienten 2:0 (0:0)-Derbysieg beim SC Lahr den ersehnten Klassenerhalt.  
Der deutsche Vizemeister von 1979 (vorne v. l.): Simon Schobel, Franz Bechler, Klaus Cybulski, Siegfried Stöcklin, Hans-Jürgen Schatz, Gerd Leibiger, Erich Quarti, Arno Ehret. Hintere Reihe v. l.: Abteilungsleiter Dietmar Isen, Arnulf Meffle, Wolfgang Ehrler, Gerhard Gaiser, Armin Emrich, Josef Schienle, Roland Birnbreier und Physiotherapeut Kurt Pietzack.
24.05.2019
Handball
Am Sonntag jährt sich zum 40. Mal der Tag, an dem die Handballer des TuS Hofweier deutscher Vizemeister geworden sind. An diesem Samstag treffen sich (fast) alle Helden von 1979 zum gemeinsamen Essen im »Rössle« – wo der Aufschwung begann.
24.05.2019
Deutsche U19-Handallerinnen in Lautenbach und Oppenau
Die Auswahl der weiblichen U19-Handball-Nationalmannschaft trifft sich vom 5. bis 10. Juni zu einem Lehrgang im Lautenbacher Hotel »Sonnenhof« und trainiert in der Oppenauer Günter-Bimmerle-Halle. Am 7. Juni spielt das Team gegen Drittligist SG Kappelwindeck/Steinbach.
24.05.2019
Handball-Qualifikations-Turnier in Helmlingen
Die zweite Qualifikationsrunde zur A-Jugend-Handball-Bundesliga wird am Sonntag, ab 11 Uhr, in der Rhein-Rench-Halle in Helmlingen gespielt. Auch der Nachwuchs des gastgebenden Tus ist im Teilnehmerfeld.  
Oliver Späth hat eine Einladung für einen Kader-Lehrgang erhalten.
24.05.2019
Faustball-Bundesliga
Im Männerbadstadion haben die Bundesliga-Faustballer des FBC Offenburg die Chance, sich weiter in Richtung DM-Qualifikation zu bewegen. Dazu gehört am Sonntag ab 14 Uhr ein Heimsieg gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf.
Trainer Martin Heuberger (rechts), hier mit Florian Fahner, will die A-Jugend des TuS Schutterwald erneut in die Bundesliga führen.
24.05.2019
Handball, Jugend-Bundesliga
Nach einer dreiwöchigen Pause nimmt die männliche A-Jugend des TuS Schutterwald am Samstag das Rennen um die erneute Qualifikation zur Jugend-Bundesliga wieder auf.