Lokalsport

OFG beißt sich zwei Mal durch

Autor: 
Mattthias Lilienthal
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Juni 2009
Nach einem gelungenen Wochenende freuen sich die Offenburger Faustballer über vier Punkte. Die zwei Siege gegen die Aufsteiger ASV Veitsbronn und TV Öschelbronn lassen die OFG weiter auf die Teilnahme an der Endrunde um die deutsche Faustball-Meisterschaft hoffen.
Offenburg. Am Samstag, verbuchte Faustball-Bundesligist Offenburger FG auf der Männerbad-Anlage ein souveränes 5:2 gegen Veitsbronn (11:9, 11:7, 11:2 11:6, 7:11, 5:11, 12:10), und am Sonntag gab es ein 5:3 in Öschelbronn (4:11, 11:13, 11:13, 11:7, 11:6, 11:9, 11:8, 11:4). Aufsteiger ASV Veitsbronn begann am Samstag als Tabellenletzter schwach und konnte mit einer drucklosen Angabe keine Akzente setzen. Durch das Fehlen der Abwehrspieler Thomas Häusler und Matthias Lilienthal war das Spiel der OFG aber etwas unruhig, und im ersten Satz gab es nur ein knappes 11:9. Dann fanden Philipp Fischer und Michael Haas immer besser ins Spiel – und die nächsten drei Sätze gingen deutlich an die Offenburger. Nach der 4:0-Satzführung dachte keiner mehr daran, dass die Partie noch in Gefahr war. Doch die Gäste fanden zurück ins Spiel. Leichte Fehler der OFG führten zu unkontrolliertem Aufbau. Somit gingen die Sätze fünf und sechs an Veitsbronn. Durch sehr gutes Angabenspiel von Stefan Konprecht und eine starke Teamleistung gewann die OFG den siebten Satz 12:10 – die Punkte waren gerettet. Gestern sahen die Zuschauer in Öschelbronn ein ausgeglichenes Spiel. Der TV Öschelbronn hatte die letzten drei Partien gegen Offenburg gewonnen und begann entsprechend motiviert. Das OFG-Team wurde im ersten Satz von starken Angaben überrascht und verlor 4:11. Die Sätze zwei und drei waren wesentlich ausgeglichener, gingen aber mit jeweils 13:11 an die Heimmannschaft. Offenburg musste also mit einem 0:3-Rückstand in die Pause und ware zu einer Änderung des Systems gezwungen. Kombiniert mit zwei Auswechslungen wurde dann das richtige Mittel gefunden. Aufgrund einer starken Abwehrleistung konnten die Angriffe besser durchgeführt werden. Strittige Entscheidungen zu Gunsten der OFG brachten den Gegner dann völlig aus dem Konzept. Mit einer geschlossenen Teamleistung gewann die OFG fünf Sätze in Folge, was den 5:3-Sieg bedeutete. »Wir hatten einiges gut zu machen, was uns gelungen ist,« kommentierte Abwehrspieler Philipp Fischer das Wochenende. Nächsten Samstag geht’s zu Tabellenführer Vaihingen. Ein weiterer Sieg wäre ein großer Schritt Richtung Deutsche Meisterschaft im September.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Jonas Pies (rotes Trikot) hat seine schwere Knieverletzung auskuriert und steht gegen den Freiburger FC wieder im Kader des Offenburger FV.
vor 3 Stunden
SBFV-Pokal, Viertelfinale
Exakt 238 Tage nach dem letzten Pflichtspiel am 24. Oktober (4:3 beim SC Durbachtal) hat die Zwangspause für Fußball-Verbandsligist Offenburger FV ein Ende.
Will mit dem SV Oberachern den Pokal holen: Kapitän Nicola Leberer.
vor 6 Stunden
SBFV-Pokal, Viertelfinale
Mit einem hartumkämpften 3:1-Erfolg beim Landesligisten FSV RW Stegen schaffte der SV Ober­achern am vergangenen Sonntag den Sprung ins Viertelfinale des SBFV-Pokals, wo der Bezirksligist Türkischer SV Singen am Freitag, 18.30 Uhr, auswärts der Gegner ist.
Will mit dem SV Linx ins Pokal-Finale: Trainer Thomas Leberer.
vor 9 Stunden
SBFV-Pokal, Viertelfinale
Der Ball rollt wieder beim Fußball-Oberligisten SV Linx. Das erste Spiel nach der Corona-Zwangspause ist das Viertelfinale im südbadischen Fußball-Pokal am Freitagabend, 18.30 Uhr, beim Landesligisten Spvgg. F.A.L.
Die flache Strecke beim Sommerlauf in Schwaibach eignet sich optimal für schnelle Zeiten.
vor 12 Stunden
Leichtathletik
Für den Sommerlauf in Schwaibach am Sonntag stehen noch knapp die Hälfte der 160 Startplätze zur Verfügung.
Bastian Bross aus dem Zweitliga-Kader des TC BW Oberweier wird an Position eins aufschlagen.
vor 15 Stunden
Tennis-Oberliga
Die Reserve des TC BW Oberweier startet am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Ettlingen in die Tennis-Oberliga.
Center Ike Udanoh erzielte 17 Punkte für Straßburg IG.
vor 18 Stunden
Basketball in Frankreich
Durch den Auswärtssieg in Monaco könnte Straßburg IG sogar als Tabellendritter der 1. französischen Basketball-Liga in die Playoffs einziehen.
Trainer Jens Scheuer hat die Frauen des FC Bayern München national auf Platz eins geführt, in den nächsten Jahren ist das auch international das Ziel.
16.06.2021
Interview
Jens Scheuer hat mit den Fußballfrauen des FC Bayern seine erste deutsche Meisterschaft gefeiert. Der aus Offenburg stammende Trainer hat sich auch über den Klassenerhalt des SC Sand gefreut.
Die Haslacher Starter bei den Landesmeisterschaften im Doppeltrap auf heimischer Anlage: Martin Kienzle (von links), der Badische Meister Adolf Müller, Reinhard Gebert, Rafael Berquero-Davila, Andre Stulz und Johannes Overbuschmann. Auf dem Foto fehlen Alfred Armbruster und Jan Herrmann.
16.06.2021
Sportschießen
Erfolgreich verliefen für Haslachs Schützen die Landesmeisterschaften im „Doppeltrap-Schießen“ auf dem einheimischen Wurfscheibenstand „Vulkan“.
Der dreifache Landesmeister (2014, 2016, 2019) Markus Kölz und Dornadello zählen zu den Topfavoriten auf den Sieg im Drei-Sterne-S am Sonntag in Ichenheim.
16.06.2021
Pferdesport
Die Landeselite der Springreiter ist bei Teil 2 der 41. Ichenheim Classics am Start. Die südbadischen Meisterschaften sind erneut in das Turnier integriert, bei dem 750 Besucher pro Tag und Amateure erlaubt sind.
Marie Trayer (KSV Appenweier), hier mit dem südbadischen Landestrainer Mario Sachs, hat bei der Kadetten-EM in Bulgarien zwei Siege aus drei Kämpfen eingefahren.
16.06.2021
Ringen
Für Ringerin Marie Trayer vom KSV Appenweier war nach zwei Siegen und einer Niederlage bei der Kadetten-Europameisterschaft in Bulgarien erst im Viertelfinale Endstation.
Lutz Hangartner war vom Auftritt der deutschen Mannschaft enttäuscht.
16.06.2021
EM-Kolumne
Der Lahrer Lutz Hangartner, Präsident des Bundes Deutscher Fußballlehrer, hat das 0:1 der deutschen Nationalmannschaft zum EM-Auftakt gegen Frankreich analysiert.
750 Zuschauer dürfen am Freitagabend im Karl-Heitz-Stadion dabei sein.
16.06.2021
Fußball, SBFV-Pokal
Am Freitagabend steigt das Viertelfinale im SBFV-Pokal zwischen dem Offenburger FV und dem Freiburger FC. 750 Zuschauer dürfen ins Stadion, eine Tageskasse wird es jedoch nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.
  • Das Arbeitgeberversprechen "in good company" wird bei Hubert Burda Media wörtlich genommen. 
    14.06.2021
    Spannende Sales-Jobs: Im Dialog mit den Verbrauchern
    1903 als Druckerei gegründet, gehört Hubert Burda Media heute mit mehr als 1600 Arbeitsplätzen am Standort Offenburg zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region und zählt mit weiteren Standorten zu einem der größten Medien- und Technologieunternehmen Europas.
  • Am 11. und 12. Juni bietet die Herrenknecht AG Schülern mit bei den Ausbildungstagen Einblick in rund ein Dutzend Ausbildungsberufe.
    11.06.2021
    Herrenknecht AG in Schwanau sucht junge Talente
    Die Herrenknecht AG - der weltweit agierende Hersteller von Tunnelvortriebsmaschinen, beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in Schwanau. Auf der Suche nach Nachwuchstalenten veranstaltet das Unternehmen am 11. und 12. Juni zwei Ausbildungstage. Gleich anmelden!