Lokalsport

OFG steht bereits im Halbfinale der DM

Autor: 
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. September 2008
Offenburg (ml). Am Samstag sicherte sich die Offenburger Faustballgemeinschaft mit einem 5:4 (12:10, 5:11, 6:11, 8:11, 11:3, 11:3, 10:12, 14:12;, 11:6)-Heimsieg über den TV Unterhaugstett die Meisterschaft in der Süd-Staffel. Die 3:5 (11:8, 11:4; 9:11, 8:11, 11:9, 11:13, 10:12, 9:11)-Niederlage tags darauf beim TV Stammheim hatte nur statistischen Wert. Am Samstag waren die Positionen klar: Der TV Unterhaugstett musste gewinnen, um die letzte Chance auf die DM-Teilnahme zu wahren, und die OFG hatte die große Möglichkeit, sich mit einem Heimerfolg vorzeitig die Südmeisterschaft zu sichern und somit auch den direkten Einzug ins Halbfinale bei der deutschen Meisterschaft. Nach dem Gewinn des ersten Satzes gab es im zweiten Satz durch die Verletzung von Oliver Späth einen Bruch im Spiel der OFG. Bei einer Abwehraktion brach er sich die Mittelhand und fällt nun mehrere Wochen aus. Der Schock saß tief, und der TVU konnte sich eine komfortable 3:1-Satzführung erspielen. Doch nach dem vierten Satz drehte sich das Spiel. Nun dominierten die Gastgeber mit Thomas Häusler, Michael Haas und Matthias Lilienthal in der Abwehr. In den beiden letzten Sätzen wurde den 175 Zuschauern attraktiver Faustball geboten. Mit einem 11:6 im neunten Satz gewannen die Ortenauer das Spiel. Gestern ging es dann im letzten Spiel der Bundesliga-Runde zum abstiegsbedrohten TV Stammheim. Auch der TVS musste sein Spiel gewinnen, um einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen. Philipp Fischer rückte bei der OFG in die Startformation, und die beiden ersten Sätze gingen deutlich an die OFG. Ab dem dritten Satz fanden dann die Gastgeber immer besser ins Spiel. Stammheim klammerte sich erfolgreich an seinen letzten Strohhalm und gewann verdient mit 5:3. Der OFG-Gegner für das DM-Halbfinale bei der Endrunde am 20./21. September in Hirschfelde wird nun in einem Qualifikationsspiel zwischen dem Süd-Dritten MTV Rosenheim und dem Nord-Wweiten TV Brettorf ermittelt. »Ich bin überglücklich, dsas wir Südmeister geworden sind. Jetzt geht es für uns aber erst richtig los. Für die DM in drei Wochen müssen wir alle topfit sein, damit wir unser Ziel, eine Medaille, erreichen«, freute sich Angreifer Sebastian Probst.
Offenburg (ml). Am Samstag sicherte sich die Offenburger Faustballgemeinschaft mit einem 5:4 (12:10, 5:11, 6:11, 8:11, 11:3, 11:3, 10:12, 14:12;, 11:6)-Heimsieg über den TV Unterhaugstett die Meisterschaft in der Süd-Staffel. Die 3:5 (11:8, 11:4; 9:11, 8:11, 11:9, 11:13, 10:12, 9:11)-Niederlage tags darauf beim TV Stammheim hatte nur statistischen Wert. Am Samstag waren die Positionen klar: Der TV Unterhaugstett musste gewinnen, um die letzte Chance auf die DM-Teilnahme zu wahren, und die OFG hatte die große Möglichkeit, sich mit einem Heimerfolg vorzeitig die Südmeisterschaft zu sichern und somit auch den direkten Einzug ins Halbfinale bei der deutschen Meisterschaft. Nach dem Gewinn des ersten Satzes gab es im zweiten Satz durch die Verletzung von Oliver Späth einen Bruch im Spiel der OFG. Bei einer Abwehraktion brach er sich die Mittelhand und fällt nun mehrere Wochen aus. Der Schock saß tief, und der TVU konnte sich eine komfortable 3:1-Satzführung erspielen. Doch nach dem vierten Satz drehte sich das Spiel. Nun dominierten die Gastgeber mit Thomas Häusler, Michael Haas und Matthias Lilienthal in der Abwehr. In den beiden letzten Sätzen wurde den 175 Zuschauern attraktiver Faustball geboten. Mit einem 11:6 im neunten Satz gewannen die Ortenauer das Spiel. Gestern ging es dann im letzten Spiel der Bundesliga-Runde zum abstiegsbedrohten TV Stammheim. Auch der TVS musste sein Spiel gewinnen, um einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen. Philipp Fischer rückte bei der OFG in die Startformation, und die beiden ersten Sätze gingen deutlich an die OFG. Ab dem dritten Satz fanden dann die Gastgeber immer besser ins Spiel. Stammheim klammerte sich erfolgreich an seinen letzten Strohhalm und gewann verdient mit 5:3. Der OFG-Gegner für das DM-Halbfinale bei der Endrunde am 20./21. September in Hirschfelde wird nun in einem Qualifikationsspiel zwischen dem Süd-Dritten MTV Rosenheim und dem Nord-Wweiten TV Brettorf ermittelt. »Ich bin überglücklich, dsas wir Südmeister geworden sind. Jetzt geht es für uns aber erst richtig los. Für die DM in drei Wochen müssen wir alle topfit sein, damit wir unser Ziel, eine Medaille, erreichen«, freute sich Angreifer Sebastian Probst.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Rene Wöhrle (am Ball) und Kollegen wollen sich auch gegen den TSV Neuhausen durchsetzen.
vor 2 Stunden
Handball-Oberliga
Ob das Beste wirklich zum Schluss kommt, weiß man beim TuS Schutterwald (7. Platz/ 15:11 Punkte) noch nicht – was man beim Handball-Oberligisten aber ganz sicher weiß: Mit dem Heimspiel am Samstag (19.30 Uhr) gegen den TSV Neuhausen/Filder (2./21:5) wird ein hammerhartes Restprogramm 2019...
vor 5 Stunden
Volleyball, 3. Liga Süd
Im letzten Heimspiel des Jahres empfängt Volleyball-Drittligist VC Offenburg am Samstag (18 Uhr)den TV Lebach.
Ümit Sen (rechts) steht mit dem SC Lahr im Heimspiel gegen den SC Pfullendorf vor einer schweren Aufgabe.
vor 6 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Nach zuletzt fünf Siegen in Serie beendet Fußball-Verbandsligist SC Lahr (4. Platz/28 Punkte) am Samstag (14.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den SC Pfullendorf (7. Platz/24 Punkte), »einen gutklassigen und auf Augenhöhe agierenden Gegner« (Petro Müller, Lahrs sportlicher Leiter), das Jahr.   
Trainer Florian Kneuker peilt mit dem Offenburger FV im letzten Spiel des Jahres gegen den FC Radolfzell den elften Sieg in Folge an.
vor 6 Stunden
Fußball-Verbandsliga
Nach dem zehnten Sieg in Folge beim SV Bühlertal empfängt Fußball-Verbandsligist Offenburger FV am Samstag (14.30 Uhr) im letzten Punktspiel vor der Winterpause den FC Radolfzell, der zuletzt im Heimspiel gegen den  FC Waldkirch überraschend mit 3:5 unterlag.
vor 7 Stunden
Ringer-Oberliga Südbaden
Bereits am Freitag um 20.30 Uhr empfängt der VfK Mühlenbach (4. Platz/16:14 Punkte) den Tabellenzweiten KSV Appenweier (23:7) in der Gemeindehalle.   
Nur zu gerne würden Trainer und Spielerinnen des TuS Ottenheim auch am Samstag jubeln.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga Frauen
Zum letzten Heimspiel des Jahres empfängt der TuS Ottenheim (6. Platz/10:10) in der Handball-Südbadenliga der Frauen am Samstag um 20 Uhr die Reserve des SV Allensbach (2./12:6), die als Oberliga-Absteiger ein ganz schwerer Brocken ist. 
David Knezovic ist einzig verbliebener Linkshänder im Kader des HGW Hofweier.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Nach einer schwierigen Woche mit verletzungsbedingten Hiobsbotschaften empfängt am Samstag um 19.30 Uhr Handball-Südbadenligist HGW Hofweier (2. Platz/19.34 Punkte) im letzten Heimspiel des Jahres Aufsteiger TuS Oberhausen. 
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Zwei Siege in Folge – gegen Elgersweier und bei der HSG Freiburg. Handball-Südbadenligist TV Oberkirch (7. Platz/10:12 Punkte) ist wieder in der Spur. Am Samstag, 20 Uhr, gastieren die Renchtäler beim BSV Phönix Sinzheim (4./14:8). 
Emily Federau und ihre Kolleginnen wollen an die starke Leistung vom Spiel gegen Dornstetten anknüpfen.
vor 7 Stunden
Handball-Südbadenliga
Wiedergutmachung ist nach der Niederlage bei der HSG Dreiland für die Handballerinnen des TuS Schutterwald (5. Platz/10:8 Punkte) angesagt: Allerdings kommt am Sonntag um 17 Uhr im letzten Spiel des Jahres die Bundesligareserve der HSG Freiburg (8./9:11) in die Mörburghalle.  
vor 14 Stunden
Fußball-Kreisliga A Süd
Seit knapp drei Wochen war klar, dass es für Kai de Fazio keine vierte Saison bei der Spielvereinigung Schiltach gibt. Nun beendeten die Flößerstädter die Zusammenarbeit bereits ein halbes Jahr früher. Co-Trainer Mathias Stehle betreut das Team im letzten Spiel 2019 und in der Rückrunde.
vor 16 Stunden
Handball, 3. Liga
Nach zwei Auswärtsniederlagen in Folge hat Handball-Drittligist TV Willstätt (15. Platz/8:20 Punkte) am Samstag wieder ein Heimspiel vor der Brust. Um 20 Uhr gibt die Spielgemeinschaft Oppenweiler/Backnang (8./14:14) ihre Visitenkarte in der Hanauerlandhalle ab.
vor 17 Stunden
2. Fußball-Bundesliga
In der 2. Fußball-Bundesliga muss der Karlsruher SC am Freitag beim Tabellenführer Arminia Bielefeld antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 8 Stunden
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!