Fußball

OFV: Am Mittwoch das verspätete Derby gegen Bahlingen

Autor: 
Thomas Kastler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. September 2016

OFV-Trainer Marc Lerandy ©Peter Heck

Eigentlich sollte es das prickelnde Derby zum Oberliga-Einstand des OFV am ersten August-Wochenende sein. Doch dann waren die Offenburger zum Kaiserstuhl-Cup in Bahlingen eingeladen, verloren dort in »Freundschaft« gegen den Bahlinger SC mit 2:4 – und das Punktespiel zwischen den beiden wurde auf Mittwoch(17.30 Uhr/Karl-Heitz-Stadion) verlegt.

Das Pikante daran: An Reiz hat das Duell der südbadischen Amateur-Schwergewichte des Fußballs seither nicht verloren. Im Gegenteil sogar. Was in erster Linie dem sensationellen Saisonstart des OFV geschuldet ist. Mit 13 Punkten (4 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen) steht der letztjährige Verbandsliga-Meister aktuell auf Rang sechs und damit sage und schreibe sechs Plätze vor dem Regionalliga-Absteiger (10 Punkte/3 – 1 – 3).

Spätestens das ist der Moment, wo OFV-Trainer Marc Lerandy (35), der vor 15 Monaten seine Spielerkarriere im Dress des Bahlinger SC beendete und den Kontrahenten somit aus dem Effeff kennt, ganz energisch etwaigen falschen Vorstellungen entgegentritt. »Der momentane Tabellenplatz hat absolut null zu tun mit dem wahren Leistungsvermögen des Bahlinger SC«, versichert er trotz der Tatsache, dass er die jüngste 0:3-Heimpleite im Duell gegen das Balingen ohne »h« live miterlebte.

Gegner beobachtet

»Gleichwertig, aber dumme Gegentore«, fasst Lerandy den überraschenden Verlauf zusammen und ist sicher: »Bahlingen hat im Großen und Ganzen noch den Kader aus der Regionalliga, dazu ein paar junge Verstärkungen – das ist vielleicht sogar die beste Mannschaft in der Oberliga.«

Lerandy wird wenig Wert darauf legen, dass seine Einschätzung ausgerechnet am Mittwoch bestätigt wird.
Wie dem auch sei: Den OFV erwartet eine heiße Kiste – und auch den entsprechenden Andrang auf den Rängen, den sich die Mannschaft redlich verdient hat.

- Anzeige -

Hoffen auf große Kulisse

Die bisherigen Heimspiele waren in dieser Hinsicht eher mau. Was größtenteils am Wetter lag. Bei der Premiere gegen Ravensburg (3:4) verscheuchte ein Kälteeinbruch die Fans. Und die Spiele gegen Sandhausen II (1:0) sowie Göppingen (0:1) fanden bei über 30 Grad im Schatten statt.

Wie gut sich die Offenburger von der Last-Minute-Niederlage am Samstag gegen den schwäbischen Mitaufsteiger erholt haben, muss sich zeigen. »Klar waren alle enttäuscht«, sagt Lerandy, »aber dann haben wir uns gleich in der Kabine vor Augen geführt, was wir schon erreicht haben. Es war eine Niederlage. Sonst ist nichts passiert. Und die Jungs sind so klar im Kopf, dass sie das gut einschätzen können.«

Junker und Vollmer fehlen

Am Mittwoch wird Marco Junker (muskuläre Probleme) noch fehlen. Ebenso wie Adrian Vollmer, der nach überstandener Syndesmoseband-Verletzung am Comeback arbeitet. »Wenn wir es schaffen, unsere Tugenden abzurufen, springt vielleicht ein Punkt heraus«, sagt Marc Lerandy, »und damit könnten wir gut leben.« 

Nur so nebenbei: Ein Sieg, von dem keiner laut redet, brächte den OFV bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze heran.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lokalsport

Sebastian Bruch strebt mit dem SV Oberschopfheim den Einzug ins Pokalfinale an.
Fußball, Bezirkspokal
vor 6 Stunden
Ein einziger Sieg trennt sowohl den SV Oberschopfheim als auch den SV Oberharmersbach noch vom ersehnten Einzug ins Finale des Fußball-Bezirkspokals am Ostermontag 2019. Auf dem Papier scheint das Erreichen des Ziels realistisch, denn die beiden Bezirksligisten gehen am Mittwoch (19 Uhr) als klare...
Ringen
vor 9 Stunden
150 Teilnehmer hatten am Sonntag zum 34. Gerhard-Bauer-Gedächtnisturnier in Hofstetten gemeldet, wo jeder Teilnehmer eine Urkunde mit nach Hause nehmen durfte. 
Statt Unterricht Handballtraining und ein Fest mit Henk Groener
vor 12 Stunden
Der Bundestrainer der Frauenhandball-Nationalmannschaft, Henk Groener,  besuchte am Freitag die Viertklässler der Oberkircher Grundschule im Rahmen eines bundesweiten Schulprojektes des Deutschen Handball-Bundes und der AOK.
Volleyball
vor 15 Stunden
Am Samstag wurde es spannend für die Volleyballerinnen des TV Hausach. Am ersten Spieltag der Landesliga gab es einen 3:1-Erfolg des Aufsteigers beim VC Offenburg III.
Kolumne
vor 18 Stunden
Tommie Smith und John Carlos haben breite Schultern. Die brauchen sie an diesem Tag im australischen Melbourne auch, denn sie haben eine schwere Last zu tragen. Einen Sarg. Der Mann, dessen Herz aufgehört hat zu schlagen und den sie zu Grabe tragen, war ein Teil ihres Lebens. Am 16. Oktober 1968...
Trainer Patrick Wußler (Mitte) hat sich mit dem FC Ohlsbach den Aufstieg in die Kreisliga A zum Ziel gesetzt.
Fußball-Kreisliga B/III
vor 21 Stunden
Der ehemalige Stürmer des ASV Nordrach, FV Schutterwald und TuS Oppenau kann nach einem Autounfall nicht mehr Fußball spielen- Jetzt eilt er als Trainer des B-Kreisligisten FC Ohlsbach von Sieg zu Sieg.
Ringer-Oberliga Südbaden
vor 23 Stunden
Der KSV Appenweier kann in der Ringer-Oberliga Südbden auswärts nicht gewinnen. Beim KSV Haslach im Kinzigtal unterlag das Team am Samstag mit 13:16.   
Kommentar
vor 23 Stunden
Der angezählte Fußball-Bundestrainer Joachim Löw muss seine Mannschaft umbauen - spätestens am Dienstag in Paris gegen Frankreich.
Turnen 2. Bundesliga
vor 23 Stunden
Der TV Schiltach setzte sich in einem hochklassigen Duell gegen die TG Allgäu mit 37:25 durch und stellte damit den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte wieder her.
Fußball-Bezirksliga
vor 23 Stunden
Der SV Haslach verlor am Sonntag das Derby beim Landesliga-Absteiger SV Oberharmersbach mit 0:2 (0:0). Zwar war der Gastgeber über weite Strecken etwas stärker, profitierte aber von zwei klaren Fehlentscheidungen gegen den SVH.
Hohbergs Kestutis Zeimys hat die Zuschauer mit spektakulären Bällen bestens unterhalten.
Tischtennis-Badenliga
vor 23 Stunden
Am vergangenen Samstag gastierte erneut der ESV Weil in der Hohberger Reisengasse, nachdem die Grenzstädter erst die Woche zuvor gegen die Zweitvertretung der TTSF 9:3 gewonnen hatten. Dieses Mal sollten es die Gäste, die zudem ohne ihre Nummer eins Denis Jose anreisten, deutlich schwerer haben. Am...
Handball-Landesliga Süd
vor 23 Stunden
Am Samstagabend trennten sich der TB Kenzingen und die SG Schenkenzell/Schiltach nach einem zum Ende hin sehr spannenden Spiel mit 32:32 (19:16) – ein gerechtes Unentschieden.